Pilzticker Sachsen 43:
Funde vom 24.04.2016 - 25.04.2016



Pilzticker Sachsen 43




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Sachsen-Pilzticker

Exklusiv: Peter Rohlands Pilztouren





Hohenstein-Ernstthal: Bei der Kräutersuche auf der Halde fand Torsten seine ersten Spitzmorcheln überhaupt


2 Fotos: Diese zwei Spitzmorcheln gehörten zu Torstens erstem Morchelfund überhaupt. Dabei war er auf Kräutersuche. (2 Fotos © Torsten Sch.)

Pilzticker Sachsen 43


Torsten schreibt am 25. April 2016:

»Hallo,

am Sonntag fand ich in einem ehemaligen Tagebaugelände bei Hohenstein-Ernstthal meine ersten Spitzmorcheln.

Eine schöne Überaschung beim Sonntagsspaziergang war das. Ich war eigentlich auf Kräutersuche und stolperte fast über meine erste Morchel, die auf einer freien Haldenfläche mit einzelnen Kiefern stand. Zwei weitere Exemplare ergaben eine kleine Beilage fürs Abendessen.«



Überwältigende Frühjahrspilzerlebnisse für Christian in den herrlichen Wäldern des Vogtlandes


Foto: Zwei kräftige Spitzmorcheln im naturnahen Wald und nicht, wie zuletzt häufig zu sehen, im Mulchbeet. (Foto © Christian Olsson)


Christian Olsson* schreibt am 24. April 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute kommt von mir wieder ein aktueller Lagebericht aus dem Vogtland.

Auf einer Tour durch unsere wunderschönen Wälder konnte ich dank des Tipps einer befreundeten Pilzsammlerin tolle Pilze finden. Der Hauptgrund für die Tour war der Auftritt der Spitzmorcheln. Von ihnen konnte ich dann auch einige finden (siehe auch Foto rechts). In der Plauener Gegend konnte ich hingegen leider immer noch keine entdecken.

Nach wie vor wächst auch der Graublättrige Schwefelkopf. Überwältigt war ich von einem riesigen Vorkommen des Größten Scheiblings auf alten, morschen, liegenden Holzstämmen, vermutlich Fichte. Einen Ausschnitt habe ich fotografiert. Alle waren gar nicht auf ein Bild zu bekommen. Das waren weit über 100 Fruchtkörper. Auch wenn der Speisewert umstritten ist, ich habe mir einige mitgenommen und probiert. Sie schmeckten mir sehr gut und sind mir bekommen.

Ein sehr schöner Frühlingsbote der Vogtländischen Wälder ist der ungenießbare Frühlingsglockenschüppling. Bestens getarnt wachsen auf alten Kiefernzapfen die Ohrlöffelstachelinge, die für mich zu den am interessantesten geformten Pilzen gehören.
Auch der Märzschneckling hat, wider Erwarten, noch einmal neue Fruchtkörper hervorgebracht. Die Stockschwämmchen waren Anfang der Woche zwar noch winzig, aber sehr zahlreich.

Auch die Maipilze sind nach meinem ersten Fund vor zwei Wochen kaum weitergewachsen. Gestern konnte ich dann doch zwei Hände voll finden. Es gab sie zusammen mit den Scheibenlorcheln (Größten Scheiblingen).

Weiterhin waren eine Menge Frühlingsweichritterlinge, der Rotbraune Drüsling sowie die ersten Champignons entlang der Straßenränder (ohne Bild, diverse Arten) zu finden.

Dies soll nur eine kleine Auswahl der zur Zeit bei uns im Vogtland wachsenden Pilze sein. Die Witterung ist günstig, der Start in die Saison 2016 vielversprechend!

Herzliche Grüße Christian Olsson«

* Christian Olsson ist Pilzberater für den Vogtlandkreis

Blau = ungenießbar



Foto: Frühjahrsgiftlorchel, giftig.






Foto rechts: Größter Scheibling 1, essbar.










Foto: Größter Scheibling 2, essbar.






Foto rechts: Frühlingsglockenschüppling, ungenießbar.










Foto: Maipilze, essbar.






Foto rechts: Ohrlöffelstacheling, ungenießbar.










Foto: Frühlingsweichritterling, essbar. 






Foto rechts: Graublättriger Schwefelkopf, guter Speisepilz.

Pilzticker Sachsen 43










Foto: Rotbauner Drüsling, ungenießbar.

(11 Fotos © Christian Olsson)

Pilzticker Sachsen 43


Von Pilzticker Sachsen 43 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Nov 22, 17 05:13 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bayern

    Nov 19, 17 06:37 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Nov 18, 17 08:05 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung