Pilz-Ticker-Bawue
(Baden-Württemberg)



Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Württemberg)




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs






Meine Empfehlung:

Veredle Deine Gerichte mit

Getrockneten Steinpilzen der Spitzenklasse.

Zertifizierte Bioware - natürlich vom

Trockenpilzspezialisten

Pilze Wohlrab.





Karlsruhe: Die Bremsen verjagten Markus aus seinem Pilzrevier


Markus schreibt am 16. Juni 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

die Pilze in den Wäldern um Karlsruhe halten sich noch zurück. Heute habe ich mich ein bisschen umgesehen und dabei den Fehler gemacht, kurze Sportbekleidung zu tragen. Es gab viele Bremsen, so dass ich bereits nach kurzer Zeit fliehen musste.

Es reichte aber, um wenigstens ein paar Riesenschirmlinge und junge Pfirsichtäublinge (Foto rechts) zu sammeln. Oben links hat sich auch ein Grünfelderiger Täubling in die Kollektion gemogelt. Morgen gehe ich in passender Bekleidung und mit Autan eingerieben noch einmal auf die Suche. 

Viele Grüße von Markus«

(Foto © Markus)

Pilz-Ticker-Bawue


Im Wald von Bretten blieb die Zeit stehen: Die Pfifferlinge waren keinen Millimeter weitergewachsen


Sven schreibt am 15. Juni 2018:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

allmählich glaube ich an den Mythos, dass Pfifferlinge nicht mehr weiterwachsen, sobald sie erst einmal von einem Menschenauge erblickt wurden.

Letzte Woche fand ich an meiner neu entdeckten Stelle mehrere noch winzige Pfifferlinge und ließ sie zum Großwerden stehen. Heute, exakt sieben Tage später, war ich an demselbem Platz. Und sie standen da wie gesehen - nicht einen einzigen Millimeter waren sie weitergewachsen. Als wäre die Zeit stehen geblieben.

Doch es gibt auch Erfreuliches zu vermelden. Die starke Hitze hat offenbar sowohl den Schnecken als auch den Maden zu schaffen gemacht. So hatten die meisten meiner Pilze 1A-Qualität. Darunter auch einige schöne Fleischrote Speisetäublinge (Foto rechts, hinten links Filzröhrlinge), die wohl die starken Regengüsse der vergangenen Tage zum Vorschein gebracht hatten. An den erhofften Sommersteinpilzen und Hexen fehlte es hingegen.

Auch den Fund einer ersten Grubenlorchel kann ich bekannt geben, wobei anzumerken ist, dass sie vom Institut für Mykologie als krebserregend eingestuft werden.

Motiviert, wenigstens einen meiner Zielpilze zu finden, suchte ich noch eine bislang kaum ertragreiche Stelle auf. Und siehe da, dort erwarteten mich ganz unverhofft Pfifferlinge (zweites Foto). Leider waren etliche bereits überständig.

Diesbezüglich möchte ich nochmal meinen Dank an dich und den Pilzticker aussprechen.
Ich wäre ohne die Berichte hier niemals auf die Idee gekommen, Pfifferlinge gezielt unter Eichen zu suchen und hätte so auch nie meine neuen Pfifferlingplätze entdeckt.

Vielen Dank dafür!

Liebe Grüße aus Bretten, Sven«

(2 Fotos © Sven)

Pilz-Ticker-Bawue






Kreis Emmendingen: Dank Verstärkung füllten sich die Körbe mit edler Pilzfracht


Oliver schreibt am 15. Juni 2018:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

aufgrund Deiner bestens gemachten, stets aktuellen und sehr lesenswerten Seite kam Thomas bereits letztes Jahr in Kontakt mit mir. Wir vereinbarten einen Spaziergang, der nun gestern erstmals zustande kam. Dabei zeigte er mir blindem Huhn lustigerweise an einer Stelle, die ich bereits kannte, wo sich unsere Freunde versteckt haben.

Wie so oft gilt ja, am rechten Ort zur rechten Zeit zu sein ist eine intuitive Kunst.

In der Tat hatte Thomas eine andere Stelle bereits abgeräumt, an der ich mich vorgestern
vergeblich mühte...

Solidarisch und am Ende mit tollen Funden wie Schwarzblauenden Röhrlingen, Glattstieligem Hexenröhrling und Anhängselröhrlingen sowie einer Menge Steinis und Pfiffis und einem tollen Flockenstieligen Hexenröhrling (siehe Foto rechts) ging es dann glücklich heim.

Ganz liebe Grüße Oliver«

(8 Fotos © Oliver)

Pilz-Ticker-Bawue




6 Fotos: Auf den ersten vier Bildern sehen wir je einen oder zwei Sommersteinpilze, überwiegend im Topzustand, aber auch mit Merkmalen von Schneckenbesuch. Unten links, das ist ein Anhängselröhrling. Wir erkennen ihn an seinem gelblichen Stiel und in den Fraßlöchern am gelben Fleisch. Rechts eine Schüssel schönster Pfiffers, denen ein Gramm zum Kilo fehlt.

Pilz-Ticker-Bawue






Kronau: Fünf Arten Täublinge für den Lachs an grünem Spargel mit Täublingssahne


Michael schreibt am 14. Juni 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

in meinen lokalen Wäldern ist allerhand los, nur die Steinpilze wollen noch nicht.

Gesammelt habe ich viele verschiedene Täublinge, Schwarzblauende Röhrlinge und Pfiffers. Einige Seltenheiten sind mir auch begegnet im Wald.

Am Abend gab es dann Lachs an grünem Spargel mit Täublingssahne (Foto rechts).

Viele Grüße Michael«

(5 Fotos © Michael)

Pilz-Ticker-Bawue


Foto: Das war einmal mehr eine stattliche Sammlung! Michael hat in seinen Kronauer Wäldern viele Pfifferlinge (Mitte links) und Blauschwärzende Röhrlinge (darunter) gefunden. Daneben Grünfelderige Täublinge, Braunrote Ledertäublinge, vermutlich 2 junge Frauentäublinge, Fleischrote Speisetäublinge und jede Menge Pfirsichtäublinge.






9 Rezepte mit Täublingen

Buchtipp: In Das Wildpilz-Kochbuch: Über 100 Gerichte u. Zubereitungstipps für Wildpilze - leicht verständl. Anweisungen - alle Zutaten im Lebensmittelhandel stellt Nora Richter neun schöne Täublings-Rezepte vor und gibt weitere tolle Tipps rund um die Küchenpraxis dieser Pilze. Das Buch ist gebraucht günstig erhältlich! (Grafik rechts klicken)




Foto: Die Pfifferlinge standen dicht an dicht. In Michaels Täublingsschmaus fanden sie allerdings keine Verwendung.


Foto: Wo wir Hügel von Waldameisen antreffen, sind häufig Steinpilze nicht fern. Der Grund: Der von Ameisen bevorzugte sandig-lockere Boden und die Tatsache, dass Ameisen gute Sporentransporteure sind.


Foto: Ein nicht alltäglicher Schnappschuss gelang Michael auch in der Fauna. Ein Zauneidechsen-Männchen hat seine Kehle und seine Flanken intensiv grün gefärbt - das tut es nur in der Paarungszeit.






Die Pfifferlinge sprießen auf der Alb fast wie Zuchtpilze


Christian schreibt am 13. Juni 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute gab es wieder reichlich Pfifferlinge (Foto rechts) auf der Schwäbischen Alb. Ich habe sie gleich am Abend als Feinschmeckersuppe zubereitet. Die nächsten gelben Knöpfchen stehen bereits in den Startlöchern.

Viele Grüße Christian«

(Foto © Christian)

Pilz-Ticker-Bawue


Von Pilz-Ticker-Bawue zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Schweiz

    Jun 19, 18 11:02 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Welche Pilze aktuell in welchen Regionen/Waeldern der Schweiz wachsen

    mehr »

  2. Der bunte Pilzticker - Kurioses, Witziges, Sonstiges

    Jun 18, 18 02:37 AM

    Der bunte Pilzticker ist eine Sammelkiste Kursioses, Witziges und Sonstiges aus der Welt der Pilze

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Jun 17, 18 03:58 PM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »


Gegen die Mücken- und Zeckenplage:
Ballistol Stichfrei

Verhindert zuverlässig schmerzhafte Insektenstiche und Zeckenbisse. Tropenbewährt und erfrischend. Mit UV-B-Sonnenschutz-Filter.



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung