Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26):
Funde vom 08.08.2014 - 13.08.2014



Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Kronach: Neuer Wald, wohlbekannte Pilze - und ein sehr seltener Sonderling


Michael schreibt am 13. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute habe ich mal ein neues Waldstück hinter Kronau erkundet. War leider nicht so gut. Gefunden habe ich Flockenstielige Hexenröhrlinge, Grüngefelderte- und Violettstielige Pfirsichtäublinge, wenige Pfifferlinge, einen Körnchenröhrling und Schwarzblauende Röhrlinge. Siehe das rechte Foto. 


Weiter möchte ich eine Rarität vorstellen, das Europäische Goldblatt. Der Pilz ist das Bindeglied zwischen Röhrlingen und Blätterpilzen. Allgemein eine Seltenheit, wächst er aber in meiner Gegend stellenweise häufig. Zur Anschau habe ich einen mitgenommen und fotografiert, siehe die zwei nächsten Fotos.

Viele Grüße Michael"

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)


2 Fotos: Das Europäische Goldblatt (Phylloporus pelletieri) stellt uns Michael hier vor. Es ist ein seltener Pilz, der den Übergang zwischen Blätterpilzen und Röhrlingen bildet. Als einziger "Europäer" vertritt er die so genannten Blätterröhrlinge (Phylloporus, 10 Arten weltwelt), das heißt, er gehört zu den Röhrlingen, die ihre Sporen an Lamellen entwickeln. Von oben ähnelt er dem Rotfuß- und Filzröhrling (Ziegenlippe) und wirkt somit eher unscheinbar. Der Pilz ist geschützt. (3 Fotos © Michael)



Bruchsal: "Mit den Pfifferlingen geht es noch eine Weile weiter so"


Foto: Pfifferlinge satt, Viele Gründgefelderte, Speise- und Frauentäublinge (die drei Dunkelvioletten) sowie eine Handvoll Rotfüßchen: die Bruchsaler Wälder haben Michael mal wieder verwöhnt. (Foto © Michael)


Michael schreibt am 12. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

wieder tolle Funde aus den Wäldern um Bruchsal!

2,1 Kg Pfifferlinge, teilweise  handtellergroße Exemplare, Grüngefelderte, Frauen- und Speisetäublinge, einige kleine Rotfüßchen.

Mit den Pfifferlingen geht es noch eine Weile so weiter, ich habe unzählige kleine Köpfchen stehen lassen. All meine Pfifferlingsfunde sind ausschließlich aus dem Laubwald,  hauptsächlich Eiche und Buche.

Viele Grüße Michael"

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)



Baden-Baden: An den Wanderwegen warteten herrliche Steinpilze und Pfifferlinge 


Foto: Ergebnis einer Wanderung in den herrlichen Wäldern, die Baden-Baden bekränzen. Dieses Mal fanden Torben und Elisabeth auch schöne Steinpilze. (Foto © Torben)


Torben und Elisabeth schreiben am 10. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

nachdem die Ausbeute bei Bad Herrenalb gestern noch ziemlich spärlich aufgefallen war, haben wir heute bei Baden-Baden eine Wanderung gemacht.

Am Wegesrand fanden wir Steinpilze, Flockenstielige Hexenröhrlinge, Pfifferlinge, Maronen und Goldröhrlinge. 

Viele Grüße, Torben und Elisabeth"

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)







Schwarzwald-Baar-Kreis: Die Steinpilze blenden, zur Versöhnung gibt's 'Süße Parasol' mit Heidelbeeren


Hans schreibt am 10. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

auch bei uns geht es entgegen Deiner Annahme bereits los mit den Steinpilzen. Ich hatte bisher leider keine zuverlässige Stelle und bin gestern zufällig über zwei Kilo gestolpert. Die letzten Jahre gab es immer wieder gute, jedoch lokal eng begrenzte Funde für mich, aber es ist doch ermüdend, diese Stellen dann mehrere Jahre hintereinander engmaschig zu kontrollieren. Sie sind zum Teil auch 30 Kilometer entfernt und es ist nicht schön, bei diesem Aufwand nichts zu finden.

Die Steinpilze sind reine Blender

Dieses Jahr nun sind die Steinpilze leider Blender, reine Fotoschönheiten; eine derartige Vermadung ist mir noch nicht untergekommen. Sie stehen fest und gut im Wald, aber zuhause muss man dann die Hälfte wegwerfen. Den guten Rest zeigt auf dem Foto rechts unsere Tochter Fiona. 

Die Hexenröhrlinge zeigen sich dagegen gar nicht, letztes Jahr hätte ich 10 Kilo in 2 Wochen sammeln können. Man macht immer wieder den gleichen Fehler und glaubt, den Platz gefunden zu haben, dabei ist es nur ein Ausnahmejahr für die jeweilige Spezies.

Überschätzte Schweinsohren

Heute habe ich erstmalig Schweinsohren gesammelt, so ein Kilo, das durfte ich guten Gewissens, da im Wald genug standen.

Ich habe sie zunächst ohne Zusatz anderer Pilze in die Pfanne getan und auf einem gerösteten Brötchen als Aperitiv gegessen. Ich finde, sie werden geschmacklich überschätzt, gerade die älteren haben auch eine deutliche Bitternote und der grundsätzliche Geschmack ist wenig ergiebig.


Foto: Schweinsohren, von denen sich Hans geschmacklich mehr versprochen hatte. "Die älteren Exemplare sind bitter", ansonsten seien sie "wenig ergiebig". Allerdings, so Hans, würden sie sich im Mischpilzgericht gut machen. (2 Fotos © Hans)

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)


Danach habe ich meine heute gefundenen Steinpilze mit Täublingen zusammen gebraten und die restlichen Gomphi (Schweinsohren) beigemischt. Das wiederum war sehr lecker, sie tragen in einem Mischgericht gut zum Gesamtgeschmack bei.

"Süße Parasol mit Heidelbeeren" 

Jetzt gibt es noch "Süße Parasol" nach dem Rezept von Rita und Frank Lüder "Pilze genießen...", zusammen mit selbst gesammelten Heidelbeeren. Ich  habe mir dieses Jahr eine Beerenraffel gekauft und inzwischen ca. 3 Kilo geerntet, die gerade zunächst mit Zucker versetzt durchzogen und anschließend mit Wodka aufgegossen wurden. Dazu gibt es Vanille-Eis.

So, jetzt werde ich zum Nachtisch gerufen, schönen Abend noch, Hans"

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)


Rems-Murr-Kreis: Die Rotfüßchen waren vermadet, die Dunklen wohl Schusterpilze


Kerstin und Peter schreiben am 10. August 2014:

"Hallo aus dem Rems-Murr Kreis, 

unser heutiger Pilzgang brachte Perlpilze, Rotfußröhrlinge, kleine Steinpilze und Maronen. Ein Frauentäubling wollte auch noch mit. Die Rotfußröhrlinge waren leider alle verwurmt.

Die Pilze auf dem Teller unten links auf dem Bild fand ich das erste mal. Ich habe recherchiert und glaube, es sind Flockenstielige Hexenröhrlinge. Doch zum Glauben gehe ich besser in die Kirche ☺

Liebe Grüße aus dem Rems-Murr Kreis Kerstin und Peter"

(Foto © Kerstin)

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)

Hallo Kerstin, 

ja, sie sehen nach den Schusterpilzen aus, wie die Flockenstieligen wegen ihres ledern wirkenden Hutes auch trefflich genannt werden. 

Viele Grüße Heinz-Wilhelm


Bad Herrenalb: Die Mischpilze kamen genau richtig für die  Spaghetti mit Basilikum-Pilz-Sahnesoße


Torben schreibt am 9. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

in der Ecke von Bad-Herrenhalb wurde ich das erste Mal in diesem Jahr mit Pilzen belohnt. Zwar fehlten noch die Steinpilze, auch an den einschlägigen Stellen. Dafür gab es aber Flockenstielige Hexenröhrlinge, ein paar Pfifferlinge, einige schöne Lilastiel-Rötelritterlinge, Ziegenlippen, Maronen und einen Rotfußröhrling.

Da es über die Pilze noch nicht so viel zu berichten gibt, hier ein Rezept für



Spaghetti mit Basilikum-Pilz-Sahnesoße





500-700g Mischpilze ganz normal mit Zwiebeln anbraten. Währenddessen 200g Schmand mit 200g süßer Sahne mischen. 3-5 (je nach Geschmack) Stängel Basilikum zupfen und mit einem Mixer in der Schmand-Sahne-Mischung pürieren. Mischung zu den fertig angebraten Pilzen hinzugeben und nochmal 5 Minuten aufkochen.

Am Ende mit Zitrone abschmecken. Das gibt dem Gericht einen wunderbar sommerlichen Geschmack. Aber Vorsicht, die Zitrone lieber tröpfchenweise hinzufügen als zu viel. Wenn es zu sauer wird, kann man alles wegschmeißen.

Das Ganze reicht je nach Hunger mit der entsprechenden Menge Spaghetti für 2-3 PersonenParmesan am Ende kann nicht schaden.

Viele Grüße, Torben"

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)


Titisee: Lucia (11) findet einen wahren Prachtsteinpilz






Oliver schreibt am 9. August 2014:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

diesen schönen Steinpilz fand meine elfjährige Tochter Lucia heute am Titisee.

Liebe Grüße Oliver"

(Foto © Oliver)




Nordschwarzwald: Eine Pfanne voller wohlschmeckender Frauentäublinge für Ernst


Ernst schreibt am 9. August 2014:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm, 

hier noch eine Meldung aus dem Schönbuchwald/Tübingen, was bestandsmäßig auch den Nordschwarzwald betrifft:

Vereinzelte Steinpilze unter Eichen, es stehen einige Parasole und Hexenröhrlinge  im Buchen- und Eichenmischwald.

Ebenso finde ich immer wieder Riesenboviste, doch davon habe ich erstmal genug gefuttert. Und für mich reichte es heute für eine Pfanne voll mit Frauentäublingen (s. Foto), doch die Pilzschwemme, so wie sie mir derzeit meine Mutter aus Bayern schildert, die bleibt leider in meiner Nordschwarzwald-Ecke bislang aus. Mutter traut sich schon gar nicht mehr in den Wald, weil sie nicht mehr weiß, wohin mit den vielen Steinpilzen. 

Viele Grüße Ernst

(Foto © Ernst)

Praxis für Pilzheilkunde und Biofeldtherapie

www.praxis-ernst-hampl.de 

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)


Die Angelfreunde dürfen sich schon auf die vielen schönen Pfifferlinge freuen




Foto rechts: Reichlich Pfifferlinge. Nicht nur Jochen, sondern viele Pilzfreunde können sich dieses Jahr deutschlandweit über üppige Ernte von Eierschwämmen freuen. Es ist das Jahr der Pfifferlinge. Das lässt sich Jochen gerne "Friesisch herb" schmecken, wie im Hintergrund zu erkennen ist. (Foto © Jochen)




Jochen schreibt am 8. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

ich habe heute schon früh am Nachmittag mein Büro verschlossen und bin los. Anbei ein Bild von meinem schönen Pfifferlings-Fund.

Die größeren Exemplare haben teils viel Wasser gezogen nach dem starken Regen der vergangen Tage. Dazu passte natürlich sofort ein eiskaltes Bier, wie man auf dem Foto sieht.

Für morgen habe ich meine Angelfreunde zum Essen eingeladen und es ist klar, dass es Pfifferlinge und selbst gemachte Spätzle gibt. Bei Gelegenheit werde ich mal von meinem Spezialrezept berichten. 

Viele Grüße an die Freunde der Wälder von Jochen"

Pilzticker Bawue 26 (Baden-Württemberg 26)


Von Pilzticker Bawue 26 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-RP

    Dec 10, 16 05:29 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: