Pilzticker Bayern 30:
Funde vom 09.10.2015 - 06.12.2015



Pilzticker Bayern 30




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Bayerns





Forchheim/Oberfranken: Ein schöner Nikolaussteinpilz für Manfred


Foto: Da schau her, einen richtigen schönen Steinpilz hat der Nikolaus Manfred noch aufs Tablett gelegt. Einige Maronen gesellen sich ihm für ein erwärmendes Foto hinzu. (Foto © Manfred)

Pilzticker Bayern 30


Manfred schreibt am 6. Dezember 2015:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

auch wenn ich vor zwei Wochen schon der Meinung war, meine letzte Pilztour 2015 gemacht zu haben, konnte ich es doch nicht lassen. So bin ich gestern und heute noch mal durch die Forchheimer Wälder gezogen.

Neben einer erheblichen Anzahl von großen und überständigen Maronen waren auch noch ein paar verwertbare dabei. Und heute lugte unter seinem Blätterdach sogar noch ein schöner frischer »Nikolaussteinpilz« hervor.

Die warme Witterung, so scheint es, will wohl die Pilze dieses Jahr noch bis Weihnachten sprießen lassen. :-) 

Schönen Gruß aus Forchheim, Manfred«

Pilzticker Bayern 30



Manfred genoss das alleinige Sammeln und Ernten in den Forchheimer Wäldern


Manfred schreibt am 22. November 2015:

"Hallo Herr Bertram,

vor drei Jahren, und zwar am 3. Oktober, waren meine Frau und ich im Wald spazieren. Sie begann nach Pilzen Ausschau zu halten. Ich hatte keine Ahnung von der Materie. Nachdem sie mir ein paar Maronen gezeigt hatte, schaute ich mich auch um.

Nach ein paar Minuten kam ich mit zwei stattlichen Exemplaren zurück und fragte, ob sie was taugten. Meiner Frau fielen fast die Augen aus dem Kopf, denn ich hielt, ohne es zu wissen, zwei schöne Steinpilze in den Händen. :-)  Danach fand ich noch weitere acht.

Seit diesem Tag hat mich der Pilzsuchvirus befallen. Ich habe mich eingelesen und an Pilzwanderungen teilgenommen. Bald bin auch auf Ihre Seite im Internet gestoßen, die ich mit Begeisterung verfolge. Ein dickes Lob dafür!

Nachdem ich letztes Jahr viele Steinpilze im Umkreis von Forchheim, Oberfranken, bereits von Ende August bis Oktober gefunden hatte, war dieses Jahr, bedingt durch die Trockenheit in unserer Gegend, im Zeitraum August - September eher frustrierend.

Pilzticker Bayern 30


Foto: Maronenzwillinge und -drillinge in voller Lebensgröße. Manfred hatte ihr Wachstumsgebiet exklusiv für sich, schreibt: "Kein anderer außer mir scheint auf die Idee gekommen zu sein, Pilze zu suchen." (2 Fotos © Manfred)

Pilzticker Bayern 30


Dafür war der Oktober schon etwas besser. Hauptsächlich waren Röhrlinge - Maronen-, Sand-, Gold-, Kuhröhrlinge - zu finden. Im gesamten Zeitraum allerdings nur drei Steinpilze.

Richtig schön wurde die Pilzsuche erst im November. Da scheint kein anderer außer mir auf die Idee gekommen zu sein, noch Pilze zu sammeln, denn an den letzen Wochenenden war mein Korb stets gut mit Maronen gefüllt. 

Nachdem für die kommende Woche kaltes Wetter angesagt war, war ich gestern Nachmittag mit meiner knapp 5-jährigen Tochter noch mal in den Wäldern um Forchheim unterwegs. Das Ergebnis nach knapp zwei Stunden Suche ist auf dem Bild zu sehen: ein Korb voll prächtiger, zum großen Teil madenfreier Maronen sowie eine Eichenrotkappe (siehe Foto oben). Auch ein Drilling und mehrere Zwillinge waren darunter.

Nun wünsche ich allen Pilzsuchern noch alles Gute und hoffe auf ein gutes Pilzjahr 2016.

Liebe Grüße aus Forchheim, Manfred"



Landkreis Altötting: Heinz freut sich über Samtfußrüblinge

Heinz schreibt am 15. November 2015:

"Hallo,

ich habe gestern schöne Samtfußrüblinge im Landkreis Altötting gefunden."


Hubland/Würzburg: Der frisch gekürte "Pilz des Jahres 2016" lief Andreas vor die Füße


Andreas schreibt am 12. November 2015:

"Lieber Herr Bertram,

nachdem ich erst vor ein paar Tagen erfahren habe, dass der Lilastielige Rötelritterling "Pilz des Jahres 2016" der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM) sein wird, ist mir beim Spaziergang am Hubland in Würzburg direkt ein kleines Grüppchen ebensolcher aufgefallen.

Da alle fest und madenfrei waren, landen die Pilze (Foto rechts) heute Abend in der Pfanne.

Liebe Grüße aus Franken, Andreas"

(Foto © Andreas)







Nürnberg: Der Maronenfünfling begeistert Melli & Familie zum Saisonabschluss


Melli schreibt am 31. Oktober 2015:

"Hallo liebe Pilzsammler,

nach einem dreistündigen Spaziergang im Nürnberger Land möchten wir uns mit unserem letzten Pilzfund von heute nochmal bei euch melden.

Wir fanden ausschließlich Maronen in größtenteils guter Qualität. Unser "Fünfling" auf dem Foto rechts hat uns natürlich besonders erfreut.

Für diese Saison wird es wohl der letzte gute Fund gewesen sein. Trotz des trockenen, heißen Sommers waren wir einigermaßen zufrieden mit unserer Ausbeute. Wir konnten sogar unsere älteren Nachbarn mitversorgen.


So wünschen wir allen Pilzsammlern noch schöne bunte Herbsttage und vielleicht doch noch den einen oder anderen Überraschungsfund.

Liebe Grüße aus Nürnberg sendet Melli mit Familie"

(2 Fotos © Melli)










Günzburg: Endlich einmal Glück für Christian nach vielen Enttäuschungen


Christian schreibt von seinen Funden am 28./29. Oktober:

"Endlich hatte ich mal wieder Glück, diesmal aber nicht im Wald, sondern auf einer Wiese.

Im Vorbeilaufen habe ich etwas Weißes gesehen. Im ersten Moment dachte ich, dass es vermutlich nur ein helles Blatt sein dürfte, da meine Hoffnung in letzter Zeit häufig enttäuscht wurde.

Doch diesmal lohnte sich der Weg zum nicht nur vermeintlichen, sondern tatsächlichen Wiesenegerling! Und bei einem blieb es nicht. Zahlreiche Hexenringe ergaben nach zwei Tagen Sammelrausch ca. 3 kg herrliche Wiesenchampignons. Wie man sieht, hat sich auf das Foto rechts aber auch ein Steinpilz eingeschlichen.

Meine Erfolgswiese liegt im Landkreis Günzburg, und die Tage, an denen ich mich freuen durfte, waren der 28. und 29. Oktober.

Mit freundlichen Grüßen Christian"

(Foto © Christian)







Gauting/Starnberg: Ein Pfundskerl zum Ende einer mageren Schwammerlsaison


Volker schreibt am 19. Oktober 2015:

"Servus Heinz-Wilhelm,

dieser wurmfreie Pfundskerl von einem Steinpilz bildet das Hauptergebnis einer ganz absichtslos, das heißt ohne Korb unternommenen Radltour bei Gauting im Landkreis Starnberg. 

Als Beifang gab es ein paar herrliche Maronen, Habichtspilze, Semmelstoppelpilze und einen einsamen Schopftintling. 

Es war dies die späte, eher unerwartete Genugtuung für eine ansonsten magere Schwammerlsaison.

Servus an alle Pilzfreunde, Volker"


(Foto © Dieter)







Landshut/Kehlheim: Die »Lieblinge« blieben heuer fast gänzlich aus, dafür haben die Maronen beste Qualität


Foto: Wo versteckt sich der vierte Steinpilze der Saison, den Heike und Sepp in ihrem Wald im Landkreis Kehlheim fanden? 


Heike u. Sepp schreiben am 17. Oktober 2015:

Servus Heinz-Wilhelm,

 

wir wohnen, wie einige andere Schwammerlsucher vom Pilz-Ticker-Bayern auch, im Landkreis Landshut. Meistens fahren wir aber eine halbe Stunde mit dem Auto in den angrenzenden Landkreis Kehlheim zum Schwammerl suchen.

Dort haben wir über einige Jahre unsere besten Schwammerlplätze gefunden. Wir haben einmal klein angefangen, weil wir beide, was die Pilze betraf, ziemlich eingerostete Kenntnisse hatten. Das hat sich aber bis heute gewaltig geändert.

Was auch daran liegt, dass "unser" Wald eine große Vielfalt bietet. Dieses Jahr war allerdings wegen der extrem lang anhaltenden Trockenheit ein schwaches. So wuchsen unsere Lieblinge, die Reifpilze, heuer kaum. Auch die Semmelstoppel pausieren. Heute aber haben wir endlich mal wieder einen klasse Pilztag gehabt. 

So fanden wir Maronen in großer Zahl und erfreulicheweise zu 99% madenfrei. Hie und da gab es auch ein paar Hexenröhrlinge. Und wir fanden den vierten Steinpilz der Saison.

Alles in allem war es ein schöner und erfolgreicher Tag mit knapp drei Kilo geputzten und eingefrorenen Pilzen.

Unser pilziges Abendessen war ein Traum!

In diesem Sinne danke für deine schöne Seite - und alles Liebe aus Bayern!

Liebe Grüße Heike & Sepp

Hallo Heike, hallo Sepp,

vielen Dank für Eure netten Worte!

Ihr habt ein Stichwort gegeben, auf das ich in dieser Pilzsaison bislang vergeblich gewartet habe: Reifpilze! Noch kein einziger Fund wurde in diesem Jahr gemeldet. In dem Maße, wie die Krausen Glucken 2015 in vielen Regionen regelrecht wucherten, so blieben die "Zigeuner" gänzlich ungesehen. Schade, wo sie wirklich 1A-Speisepilze sind.

Eine erfolgreiche restliche Saison wünscht Euch, mit besten Grüßen,

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bayern 30


Foto: Hier ist der Steinpilz besser zu sehen. Außerdem hat sich der Maronenübermacht ein Flocki hinzugesellt. (2 Fotos © Heike/Sepp/Privat)

Pilzticker Bayern 30


Bruckberg bei Landshut: Dieter freut sich über schöne Schopftintlinge, vermisst aber Steinpilze


Foto: Wenn es schon keine Steinpilze, keine Maronen gibt, dann freut sich ein Pilzfreund - wie Dieter - auch gerne über die köstlichen Schopftintlinge. (Foto © Dieter)

Pilzticker Bayern 30


Dieter schreibt am 16. Oktober 2015:

"Ich habe heute beim einem Spaziergang schöne Schopftintlinge im Gemeindebereich Bruckberg bei Landshut gefunden. Leider keine Steinpilze, leider keine Maronen.

Liebe Grüße Dieter"

Pilz-Ticker-Bayern


Landkreis Miltenberg: Zwei Kilo Steinpilze in guter Qualität für Hans

Hans schreibt am 9. Oktober 2015:

"Ich habe heute bei Amorbach, Landkreis Miltenberg, Unterfranken, fünf Kilo Hallimasch und zwei Kilo schöne Steinpilze gefunden.

Dieses Jahr gibt es sehr wenig Steinpilze, dafür aber in guter Qualität."

Pilzticker Bayern 30


Von Pilzticker Bayern 30 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos