Pilzticker Bawue 3: (Baden-Württemberg 3):
Pilzfunde vom 21.10.2012 bis 07.11.2012



Pilzticker Bawue 3 (Baden-Württemberg 3)




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs





Jestetten, Landkreis Waldshut, Südschwarzwald

Armin schreibt am

7. November 2012:

"Habe nach Starkregen die schönsten Judasohren an einem alten Holunder direkt hinter dem Haus geerntet. Getrocknet sind sie eine willkommene Stärkung zur Grippesaison.

Gruß Armin"

Pilz-Ticker-Bawue



Foto rechts: Regen und feuchtkühles Wetter pumpen die verschrumpelten kleinen Fruchtkörper vom Judasohr zu gut sichtbaren Fruchtkörpern auf. Der Pilz macht sich vor allem über alte Holunderstämme her. Er stärkt unser Immunsystem kräftig und bietet, wie Armin richtig schreibt, guten Schutz gegen Grippe. Auch ist er ein erprobter Blutdruck- und Cholesterinsenker (Foto © Monika Tahl).






Nordschwarzwald: Noch einmal Steinpilze

Christoph schreibt am

6. November 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war am Wochenende natürlich nochmal im Revier, und siehe da, es standen noch einige ansehnliche Steinpilze da. Es war die vergangene Woche relativ warm und hatte auch keinen Nachtfrost. Neben einigen schönen Echten Reizkern gab es vor allem Trompetenpfifferlinge, die so üppig waren, dass ich nur die schönsten Exemplare mitgenommen habe. Dies waren allerdings auch fast 2 Kilo.

Viele Grüße von

Christoph"

Pilzticker Bawue 3


Nordschwarzwald: Ein gutes Pilzjahr neigt sich dem Ende zu

Ernst schreibt am

4. November 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

dies ist meine wahrscheinlich letzte Pilze-Ticker Meldung für dieses Jahr:

Ich habe mich heute bei regnerisch-kaltem Schmuddelwetter noch mal mit meinem Pilzkorb in den Wald bewegt.

Derzeit stehen noch sehr viele Lachsreizker in den Tannenwäldern des Nordschwarzwaldes, vereinzelt noch Maronenröhrlinge und sehr viele Trompetenpfifferlinge. Die beiden letzteren sammle ich aber kaum, und zwar wegen der Schadstoffbelastungen, vor allem mit Cäsium.

Es gibt sehr viele Zitterzähne an Tannenstümpfen, einige Fliegenpilze stehen noch im Wald. Doch irgendwie merke ich, dass es bald in den Winter gehen wird und dass auch die Herbstpilzsaison zu Ende geht.

Immerhin habe ich noch drei Steinpilze gefunden, auch einige vermatschte große. Dann habe ich noch einen kleinen Hexenröhrling und etwas über ein Kilo Herbsttrompeten aus dem Buchenlaubteppich gesammelt, über die Kaninchen Emeli und ich uns heute besonders gefreut haben. Die sind nun schon im Backofen getrocknet und kommen zum Wintervorrat.

Viele Grüße und bis bald

Ernst"

Pilzticker Bawue 3


Foto: Vermutlich war es der letzte Pilzgang des Jahres für Ernst. Der fleißige Pilzmelder aus dem Nordschwarzwald, der uns manch schönen Text und stimmungsvolle Pilzfotos zusandte, ist's zufrieden. Die Winterlager sind gefüllt, ein letztes Mal für dieses Jahr nimmt Kaninchen Emeli an den frischen Totentrompeten die Witterung des Waldes auf. Es war ein gutes Jahr. (Foto © Ernst)



Herrliche Steinpilze im Kreis Esslingen - und Rainer freut sich: "Das Leben ist schön!"


Rainer schreibt am

2. November 2012:

"Heute morgen um 7 Uhr im Wald im Kreis Esslingen: Acht Steinpilze, 53 Maronen, zwei Parasol.

Gestern: Sieben Steinpilze und 40 Maronen. Ein Steinpilz von tollen 600 Gramm war absolut wurmfrei. Das Leben ist schön!

Gruß Rainer"

Pilzticker Bawue 3



2 Fotos: 600 Gramm brachte der von Rainer gefundene Prachtprotz von Steinpilz auf die Waage, siehe Foto oben. Den Maden ist's wohl schon zu kalt, jedenfalls war nicht ein Würmchen im Pilz. Die Gesamtausbeute kann sich wirklich sehen lassen, siehe Bild darunter. Und das am 1. und 2. November! Der Pilzherbst lebt, der Rainer strahlt (2 Fotos © Rainer H.).

Pilzticker Bawue 3





Preis-Hit!

Die Grosspilze Baden-Württembergs, Bd. 1 - 4

Das Lebenswerk des großen Mykologen German J. Krieglsteiner (Hrsg.) mit namhaften Autoren


19,90 Euro je Band (vorher 49,90 Euro je Band)





Nordschwarzwald

Torben schreibt am

1. November 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

liebe Pilzsammler,

das zwischenzeitliche Winterwetter hat die Herbstsaison im Nordschwarzwald nun wohl beendet.

Im Wald stehen nur noch die vorwiegend matschigen Überbleibsel der tiefen Temperaturen der letzten Tage. Zu sehen gab es noch eine Braunkappe, ein paar Semmelstoppelpilze und einige wenige Pfifferlinge.

Das Einzige, was noch in größerer Zahl vorhanden war, waren die Nebelgrauen Trichterlinge. Vom Verzehr würde ich aber wegen der häufigen individuellen Unverträglichkeiten auch nach Abkochen abraten, selbst wenn einige Bücher diesen Pilz als essbar bezeichnen.

Mit bestem Gruß

Torben"

Hallo Torben,

schönen Dank für diese differenzierte Übersicht zum Nordschwarzwald! Deine Einschätzung zum Nebelgrauen Trichterling teile ich nicht nur voll und ganz, sondern muss sie wegen der präzisen und erschöpfenden Darstellung in aller Kürze auch loben. Klasse!

Guten Erfolg bei eventueller Winterpilz-Suche, verbunden mit besten Grüßen, von

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 3


Christophs Schneepilze aus dem Nordschwarz-
wald: Totentrompeten & Parasolen


Christoph schreibt am

29. Oktober 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

wie versprochen noch eine Meldung aus dem Nordschwarzwald.

Trotz Schneefalls den ganzen Samstag über gab es noch einige Totentrompeten und Parasolen zu ernten!

Dazu passend noch einige Kilo Kastanien.

Die Totentrompeten wurden teilweise schon für ein leckeres Risotto verarbeitet.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph"

(Foto rechts © Christoph)

Hallo Christoph,

das nenne ich wahre Pilz-Passion! Diese Leistung macht Dir so schnell keiner nach. Solche Gerichte schmecken immer besser als die von gewöhnlichen Pilzgängen. Chapeau - und guten Appetit! Und jetzt fragst Du Dich bestimmt: Ob wohl nach dem Schnee noch was nachkommt...?

Viele Grüße von

Heinz-Wilhelm


Nordschwarzwald: Und auf einmal war der Winter da


Ernst schreibt am

28. Oktober 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

hier im Nordschwarzwald ist die ganze Landschaft über Nacht unter einer geschlossenen Schneedecke begraben worden. Auf dem Foto habe ich eine herbstlich-winterliche Pilzimpression vom heutigen Sonntag festgehalten. Wie verlassen und verloren der schöne Fliegenpilz mit dem verblassenden Rotorange und der Bedeckung aus kaltem Leichentuch doch dasteht..

So sind wohl am Wochenende tausende Artgenossen und andere Pilze vom Schnee überrascht worden.

Viele Grüße

Ernst"

(Foto rechts © Ernst)

Lieber Ernst,

herzlichen Dank für diese nicht alltägliche Momentaufnahme aus dem Winterwald! Ein wirklich sehr schönes Stimmungsfoto, das wohl jeden von uns Pilzfreunden berührt.

Viele Grüße,

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 3


Mittlerer Schwarzwald: Noch einmal schöne Steinpilze zum Ausklang

Michel schreibt am

26. Oktober 2012:

"Hallo zusammen,

habe heute im mittleren Schwarzwald nochmal ca. 3kg Steinpilze gefunden. Sie waren durchwegs noch recht frisch und ohne Würmer. Ein schöner Saisonausklang. Wenn heute nacht der Frost losgeht, war es das wohl. Es war wirklich ein fantastischer Steinpilz-Oktober.

Gruß Michel"

Hallo Michel,

ja, es ist erstaunlich: in diesem Jahr werden die besten Pilze förmlich von Frost und Schnee erschlagen. Meistens schleichen sie sich allmählich aus der Saison aus...

Schönen Dank und viele Grüße von

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 3


Nordschwarzwald: Herbstliche Pilzfarben


Ernst schreibt am

23. Oktober 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm und die Pilzetickerleser,

gerade ist wirklich viel los im Wald.

Die ersten Herbstlorcheln (Foto rechts, © Ernst) kommen an den Wegrändern zum Vorschein. Doch die finde ich nun nicht so lecker. Schmecken etwas erdig/muffig.

Habe heute einen alten Fichtenstumpf entdeckt, welcher über und über mit Hallimasch bedeckt war. Das dürften geschätzte 10-12 kg sein an einem einzigen Stumpf. Die durften allerdings auch dort bleiben.

Pilzticker Bawue 3


Foto: Herrliche Toten- oder Herbsttrompeten in ihrem typischen Trauergewand (li.) und Stockschwämmchen, bereichert um eine Herbstlorchel. Im Nordschwarzwald ist derzeit hohe herbstliche Pilzernte (Foto © Ernst).


Fortsetzung Pilznachricht Ernst

Dann hab ich heute beim Durchstreifen der Buchenwälder im Gäu eineschöne Menge Herbsttrompeten eingesammelt und noch einen Buchenstumpf mit den schönsten Stockschwämmchen abgeerntet, welche ohne Krabbelgetier waren. Dabei kam ich auch einer Wildschweinrotte zu nahe, welche dann mit lautem Krachen durchs Unterholz geflüchtet ist.


Auch stehen viele Herkuleskeulen im Herbstlaub des Buchenwaldes. Die verbreiten einen leckeren Duft beim Anbraten, doch das wars dann auch, denn sie sind sehr zäh und dazu recht bitter im Geschmack (ich musste die vergangenes Jahr mal probieren).

Auf Deine Frage Heinz-Wilhelm, ob ich denn die Mönchsköpfe essen würde:

Nein, denn so lecker die wären, so belastet sind diese auch mit Schwermetallen (Quecksilber) und Arsen.

Schade, dabei gäbe es so viele zu ernten.

Viele Grüße

Ernst"

Pilzticker Bawue 3


Nordschwarzwald: Magischer Mönchskopfring, elektrisierende Grünlinge und Fliegenpilze



Ernst schreibt am

21. Oktober 2012:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

ich habe heute auch mal nach Grünlingen Ausschau gehalten und bin auch bald fündig geworden. Wo, verrate ich natürlich nicht, damit nicht noch ein interessierter Leser des Tickers auf die Idee kommt, diese zu sammeln.

So habe ich heute eine beachtliche Menge dieser inzwischen wohl recht seltenen Pilze gefunden und fotografiert. Wären diese nicht unter Schutz und auch zweifelsfrei ungiftig (s. Analysen aus Frankreich nach mehreren Raptomyolysefällen nach Pilzverzehr), so hätte ich gerne von diesen sehr aromatischen und festfleischigen Pilzen welche mitgenommen (Hinweis: Mehr über Grünlinge im Pilz-Ticker Sachsen).

Weiterhin habe ich immense Mengen an Hallimasch und Edelreizkern gesehen, die könnte man kiloweise sammeln.

Auch sehr viele Mönchsköpfe in beeindruckenden Hexenringen - der Ring auf den zwei Fotos zählte 147 Exemplare - fand ich. Dazu habe ich mal ein Foto vom kompletten Kreis und eines vom Bogenausschnitt gemacht.

Auch unzählige Fliegenpilze habe ich wieder gesehen. Davon gibt es dieses Jahr besonders viele. Ich habe auf kleinstem Raum gleich 50 Fliegenpilze gefunden, allesamt von stattlichem Wuchs und mit einer ganz besonderen Wirkung auf den Betrachter.

Viele Grüße

Ernst"

(2 Fotos © Ernst)

Pilzticker Bawue 3


 Zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Von Pilzticker Bawue 3 zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos