Pilz-Ticker-Schweiz



Pilz-Ticker-Schweiz




Übersicht aller bisherigen Pilzticker Schweiz




Eine Schale voller Spitz- und Speisemorcheln bei Freiamt im Kanton Aargau


Foto: Innerhalb einer Stunde Spitz- und Speisemorcheln zu finden ist gar nicht so einfach, weil sie in ganz verschiedenen Biotopen wachsen. (Foto © B./J.)

Pilz-Ticker-Schweiz


B. u. J. schreibem am 21. April 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

nach einer Stunde intensiver Morchelsuche haben wir die Spitz- und Speisemorcheln auf dem Foto gefunden. Fundort war Freiamt im Kanton Arargau.

Herzliche Grüße, B. u. J.«





Acht Morchelriesen für Philipp aus dem Bärlauchwald im St. Gallener Land


Foto: Sie waren riesig und schmeckten leider auch einigen Maden, die Speisemorcheln aus dem Bärlauchwald, die Phlipp fand. (Foto © Philipp Z.)


Philipp schreibt am 16. April 2017 (Ostersonntag):

»Lieber Heinz-Wilhelm,

meine Nachlese hat diese Riesenspeisemorcheln in meinen Korb gezaubert. Leider waren sie etwas von Maden befallen, so dass ich sie vor dem Trocknen kurze Zeit in Salzwasser eingelegt habe.

Liebe Grüße Philipp«





Dieses Jahr ist Philipp seinem Speisemorchel-Konkurrenten zuvorgekommen


Foto: Sie versteckt sich gut im Bärlauch, die schöne Speisemorchel. Der Bärlauch ist ein Anzeiger für tiefgründige, humusreiche, lockere und anhaltend feuchte Böden. (2 Fotos © Philipp Z.)

Pilz-Ticker-Schweiz


Philipp schreibt am 9. April 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

gestern habe ich an einer Stelle, an der mir vergangenes Jahr ein fleißiger Kollege zuvor gekommen war, 19 wunderschöne Speisemorcheln gefunden. Stolze 470 Gramm sind es geworden, sieh das Foto rechts. So darf es gerne weitergehen!

Herzliche Grüße Philipp«










Täglich füllt Petra im Zürcher Oberland ihr Hundesäckli mit herrlichen Spitzmorcheln


Foto: Dieses Quintett von schönen Spitzmorcheln hat Petra im Zürcher Oberland gefunden. (2 Fotos © Petra S.)

Pilz-Ticker-Schweiz


Petra schreibt am 29. März 2017:

»Guten Tag,

dieses schöne Morchel-Quintett habe ich im Zürcher Oberland gefunden. Sie standen neben dem Waldweg mit sandigem Boden mit Ascheresten eines Feuers. Das Foto rechts vermittelt einen Eindruck davon.

Da ich ein paar Stellen kenne, die mich nie enttäuschen, habe ich jeden Tag ca. 5-10 Spitzmorcheln in meinem Hundesäckli.

Mnam, mnam!

Liebe Grüße aus der Schweiz,  Petra«







Caroline freut sich in Basel über Judasohren und einen Birkenporling

Caroline schreibt am 9. Februar 2017:

»Habe heute in Basel an einem Holunderast ein paar Judasohren entdeckt und gestern am Stadtrand den Birkenporling. Wegen des Birkenporlings habe ich diesen Blog gefunden. Toll!«


Paukenschlag im Kanton St. Gallen: Es geht wieder los, die Flockenstieligen Hexen sind da!


Foto: Fein gesäubert und in Reih' und Glied dargeboten: Ein halbes Dutzend Flockenstielige Hexenröhrlinge, die in einer Familie zusammenstanden, hat Philipp gefunden.


Philipp schreibt am 20. November 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

ich traute meinen Augen kaum, als ich heute die abgebildete Familie Flockenstieliger Hexenröhrlinge oberhalb von Abtwil im Kanton St. Gallen entdeckte.

Ich werde Morgen nochmal eine Runde im Appenzellerland drehen. Ich habe noch Hoffnung, dass die Saison in die Verlängerung geht.

Liebe Grüße Philipp«


Foto: Und so lagen sie am Ort der Beute, die schönen sechs Flockenstieligen Hexenröhrlinge, die Philipp einsacken konnte. (2 Fotos © Philipp)







St. Gallen: Die ersten Samtfußrüblinge lösen bei Philipp nicht nur Freude aus


Foto: Die ersten Winterpilze sind eingesammelt und liegen in der Küche. Philipp hat ein stattliches Nest von Samtfußrüblingen gefunden, siehe das zweite Bild. (2 Fotos © Philipp)


Philipp schreibt am 13. November 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

wie schnell ging doch der Herbst vorbei. In der Nähe von St. Gallen wachsen bereits die ersten Winterpilze. Die Samtfußrüblinge sind zwar schön anzusehen, lassen mich aber trotzdem etwas wehmütig den Herbst vermissen.

Liebe Grüße Philipp«




Im Appenzellerland ist die Zeit der Steinpilze vorbei und die der Trompetenpfifferlinge gekommen


Foto: Trompetenpfifferlinge sind sehr kälteresistent und wachsen manchmal sogar bis zur Jahreswende. Steinpilze können da, wie Philipp gerade erlebte, nicht mithalten. (Foto © Philipp)


Philipp schreibt am 1. November 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

mit den Steinpilzen hat es im Appenzellerland ein jähes Ende genommen. Mir ist letzte und diese Woche kein einziger mehr in die Finger gekommen.

Dafür konnte ich heute Mittag schöne Trompetenpfifferlinge einsammeln. Ich werde sie meinem getrockneten Wintervorrat hinzufügen.

Herzliche Grüße Philipp«


Zwei dicke fette Steinpilzbrummer für Philipp im Appenzellerland


Philipp schreibt am 19. Oktober 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

neben vielen schönen Rotfüßen, einem Gelben Hohlfußröhrling sowie verschiedenen Lacktrichterlingen und einer Marone fielen mir zwei dicke Steinpilzbrummer in die Hände.

Liebe Grüße Philipp«

(Foto © Philipp)

Pilz-Ticker-Schweiz




Erneut beste Mittagsernte für Philipp - und der Regen verspricht noch mehr

Philipp schreibt am 17. Oktober 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

es ist Pilzwetter im Appenzellerland! Und der heutige Regen verspricht noch mehr!

Mein Mittagspilzgang zauberte mir Parasole, Steinpilze (einer siehe Foto rechts), eine Ziegenlippe, eine Marone, verschiedene Pfifferlinge, Birkenpilze und Braunrote sowie Violette Lacktrichterlinge in den Korb.

Herzliche Grüße Philipp«

Pilz-Ticker-Schweiz




Foto: So schön kann ein Mittagsspaziergang aussehen! Philipp kann über beste Pilzernte im Appenzellerland schon länger nicht klagen. (2 Fotos © Philipp)


Pilz-Ticker-Schweiz


Zurück zum Pilz-Ticker

Von Pilz-Ticker-Schweiz zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-RP

    May 26, 17 01:51 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Hessen

    May 26, 17 01:34 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    May 25, 17 02:16 PM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

Empfehlenswerte Pilzbücher

Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!

Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Zur Buchbesprechung


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung