Rohlands Pilztouren 14:
Funde vom 06.02.2015



Rohlands Pilztouren 14




Alle Funde des Pilzberaters ab dem 08.02.2014:

Das Pilztagebuch von Peter Rohland





Peter Rohland auf Tour

Die Seidelbastblüte steht schon vor der Tür und das Lorchelfest rückt näher




Peter Rohland schreibt am 6. Februar 2015:

"Hallo Ihr Lieben,

erst einmal möchte ich meinen herzlichen Dank an einen anonymen Spender aus Markranstädt zum Ausdruck bringen, der mir viele neue Visitenkarten mit aufgedrucktem Pilzticker-Hinweis zugeschickt hat!

Meine Pentax habe ich immer noch nicht zurück und bin, weil draußen und drinnen allerhand los ist, gezwungen, mit der alten Canon zu knipsen.

Irgend jemand hat doch tatsächlich "meine" Austernseitlinge auf der Halde von Zschocher entdeckt, die ich schon seit fünf Wochen stehen gelassen hatte. Ihr wisst ja, ich esse sowieso fast keine Pilze. Generell musste ich die vergangenen Tage feststellen, dass die Winterpilze zumindest hier in Leipzig rückgängig sind.

Während der vergangenen acht Tage war ich nur heute mal in Kleinzschocher und Plagwitz unterwegs. Und ich muss sagen, dass das ehemalige riesige Industriegebiet in den beiden Stadtteilen ein Eldorado für seltene Pilze und Bäume ist.

So blühen an der Ecke Klingen-/Rolf-Axenstraße bereits mehrere Japanische Kirschen wunderschön. Im Japanischen Garten des neuen Altenpflegeheimes Schwartzestr. blüht auch wieder die Winterschneewittchenzierkirsche und in einem Privatgrundstück die schöne Rote Zaubernuss.

Zwei schon ziemlich große Eukalyptusbäume, nur 40 Meter von meiner Wohnung entfernt, habe ich auch entdeckt. Ich bin schon gespannt, was sie und der Japanische Garten gleich bei mir um die Ecke für Mykorrhizapilze hervorbringen werden. Natürlich werde ich Euch über Funde unterrichten.

Ich rechne in Kürze mit der Seidelbastblüte, evtuell schon mit Becherlingen und mit der Huflattichblüte zum Lorchelfest. Mein zeitigster Fund bisher war eine Böhmische Verpel, entdeckt an einem 28. Februar bei minus drei Grad. Die Lorcheln und Verpeln nehmen sich dabei an den Händen und tanzen ganz frühzeitig auf den Waldlichtungen. Auch die Gute Fee ist dann mit dabei; einfach herrlich.

Ein paar Fotos von meinen Orchideen, von denen dieser Tage immer mehr blühen, sollen nicht fehlen.

Bis demnächst!

Freundliche Grüße Euer Peter Rohland aus Leipzig."

Peter Rohlands Pilztouren 14


Foto: Alternde Austernpilze unterm Schnee. Essbar. 



Foto: Typisches Bild vom Ende der Winterpilze: Vertrocknete Samtfußrüblinge. Essbar.


Foto: Halb vertrockneter Austernpilz.


Foto: Coelogyne-Orchidee in Peter Rohlands Fensterbank.



Foto: Dendrobium-Orchidee.


Foto: Vermutlich ein Eichenwirrling - Ungenießbar.







Foto: Weidenkätzchen im Schnee.


Foto: Japanische Zierkirschen in Klein-Zschocher.







Foto: Winterschneewittchenzierkirsche.


Foto: Wintertrompetenschnitzlinge - Ungenießbar.


Foto: Winterschneewittchenzierkirsche im Japanischen Garten. 

(11 Fotos © Peter Rohland)


Peter Rohlands Pilztouren 14


Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Peter Rohlands Pilztouren 14 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jul 26, 17 12:16 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: In welchen Waeldern aktuell welche Pilze wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Hessen

    Jul 25, 17 03:09 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Sachsen

    Jul 25, 17 02:06 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung