Pilzticker Thueringen 6:
Funde vom 06.09.2013 - 18.09.2013



Pilzticker Thueringen 6




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Thüringen-Pilzticker




Jena: Der Fransige Wulstling durfte als Einziger nicht ins Körbchen


Foto: Ich musste draußen bleiben, weil ich selten bin. Ein (essbarer) Fransiger Wulstling, gefunden in einem Jenaer Stadtpark, wo dieser Wärmeliebhaber gerne mal auftritt. Der Name geht auf die Fransen am Hutrand zurück, Hinterlassenschaft des Velums vor allem bei jungen Pilzen. Er ist der größte Pilz in der Gattung der Wulstlinge, erreicht im Durchmesser stattliche 20 Zentimeter. (Foto © Villa)


Villa schreibt am 18. September 2013:

Lieber Heinz-Wilhelm,

den schönsten Fund von meinem letzten Pilzgang möchte ich dir zeigen. Der Fransige Wulstling (Amanita strobiliformis) ist eine kleine Rarität. Er wuchs mitten in der Stadt Jena auf einer Wiese. Er ist sehr selten und sollte deshalb für den Kochtopf nicht gesammelt werden.

Riesenschirmlinge, Schopftintlinge und die stark duftenden Grünen Anistrichterlinge, sowie ein paar kleinere Krause Glucken durften dagegen ins Körbchen.

Herbstliche Grüße

Villa"

Pilzticker Thueringen 6



Im Nationalpark Hainich wachsen vorerst nur die Stockschwämmchen und einige Hallimasch


Foto: Immerhin, für die berühmte Thüringer Stockschwämmchensuppe reicht Walters Fund allemal. Die Pilze sind im besten Alter für die Küche. (Foto © Walter)


Walter schreibt am 16. September 2013:

"Hallo Pilz-Ticker,

nachdem ich in den vergangenen Jahren kaum Gelegenheit zur Pilzsuche hatte und ohne nennenswerte Funde blieb, wurde ich heute durch einen Wurzelstock voller Stockschwämmchen reichlich entschädigt. Fundort war der Hainich-Wald nahe Mühlhausen.

Mit freundlichem Gruß, Walter"

Pilzticker Thueringen 6



Jena: Ziegelgelbe Schleimköpfe entschädigten Michael für die gut versteckten Krausen Glucken

Michael schreibt am 14. September 2013:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

ich hatte diese Woche, öfter Zeit in den Wald zu gehen. Ergiebige Regenfälle in Thüringen hatten mir Hoffnung gemacht.

Doch leider lassen die Röhrlinge - wie Villa kürzlich schon berichtete - auf sich warten; keinerlei neue Fruchtkörper diese Woche. Nur drei Rotkappen kamen frisch raus. Anfang der Woche, um den 10. September herum, konnte ich noch einige Edelreizker finden, zum Teil in sehr guter Qualität.

Angespornt von dem Bericht von Villa, war ich heute gezielt unterwegs, um meine erste Krause Glucke zu finden. Dazu habe ich verschiedene Kiefernwälder westlich von Jena abgesucht. Leider erfolglos. Gibt es noch gute Tipps, wie man diesen Pilz finden kann? Soweit ich das verstanden habe, kommt er fast ausschließlich in der Nähe einer Kiefer vor.

Einen Leckerbissen konnte ich heute dennoch in großer Zahl und frisch gewachsen finden, nämlich den Ziegelgelben Schleimkopf. Dazu fünf sehr schöne Schopftintlinge direkt an den Waldwegen - auf der Jagd nach der Glucke.

Viele Grüße,

Michael"

Pilzticker Thueringen 6


Foto: Sie waren ein guter Ersatz für Michaels ausbleibende Krause Glucke: Ziegelgelbe oder Semmelgelbe Schleimköpfe (Cortinarius varius). Wegen der markant blauvioletten Blätter wird der Pilz auch Blaublättriger Schleimkopf genannt. Ein ausgezeichneter Speisepilz! (Foto © Eric Steinert)

Pilzticker Thueringen 6







Hallo Michael,

die Krause Glucke wächst mit höchster Wahrscheinlichkeit direkt am Fuße älterer Kiefern, nur sehr selten an Fichten oder Douglasien. Sie mag lichte Wälder mit sandigen Böden.

Herzliche Grüße und ganz schnell guten Sucherfolg!

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Thueringen 6


Villas Spähgang bei Jena: Die Steinpilze zögern noch, es ist das Jahr der Krausen Glucken


Foto: Sie ergänzen sich prächtig, die große Krause Glucke und der Hokkaido-Kürbis. Beide verkörpern den Herbst mit seiner Erntezeit, fast schon ein wenig den Erntedank. (Foto © Villa/Jenalebt)

Villa schreibt am 12. September 2013:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

noch wirkt sich der Regen nicht sonderlich auf das Pilzwachstum aus.

Eine Handvoll Pfifferlinge, ein Birkenpilz und ein Steinpilz war die magere Ausbeute heute.

Reichlich dagegen wächst in den Kiefern-und Fichtenwäldern rund um Jena die Krause Glucke oder Fette Henne. So viele habe ich lange nicht verarbeitet.

Gut gesäubert, ergeben sie ein sehr schmackhaftes Waldpilzgericht, da lasse ich auch gerne mal einen Steinpilz links liegen.

Liebe Abendgrüße, Villa"

Pilzticker Thueringen 6

Hallo Villa,

vielen Dank für dieses wieder einmal jahreszeitlich wunderschön eingebundene Pilz-Feature!

Ja, die Glucke ist mit ihrem nussigen Geschmack ein hoch willkommener Pilz des Herbstes. Ich gebe Dir Recht, auch für mich ist sie dem Steinpilz ebenbürtig. Und dieses Jahr ist wahrhaftig das Jahr der Fetten Hennen - es gluckt in den Wäldern wie seit langem nicht mehr. Das gilt für Hessen, Bayern, Baden-Württemberg und auch Thüringen. Dann wünsche ich Dir bzw. Euch guten Appetit!

Herzliche Grüße, Heinz-Wilhelm

Pilzticker Thueringen 6


Saalfelder Höhe: Viel Putzarbeit für Norbert nach erfolgreichem Pilzgang

Norbert schreibt am 10. September 2013:

"Waren am 7. September in Thüringen in den Wäldern auf der "Saalfelder Höhe" unterwegs.

Die Pilzausbeute war beachtlich und breitgefächert. Steinpilze, Maronen, Pfifferlinge, Rotkappen, Sandpilze, Birkenpilze, drei Krause Glucken usw. Obwohl viele Pilze madig bzw. schon verschimmelt(!) waren, waren unsere Körbe schnell gut gefüllt und bescherten uns mehrere Stunden Putzarbeit."


Ilmenau: Sehr wenig Pilze, aber die Zeit der Reizker scheint zu beginnen

Alfred schreibt am 8. September 2013:

„Gegend von Ilmenau - Wir sind eigentlich zum Pilzeräubern übers Wochenende von Bayern nach Thüringen gefahren, es wurde aber "nur" ein erholsames und ausgiebiges Wanderwochenende in Ilmenau und Umgebung.

Nur wer Dörrpilze haben möchte, sollte in den Wald. Sehr wenig Pilze, meistens schon mit Fleischeinlage und bereits angedorrt. Es gab ein paar alte Täublinge und sehr trockene, von Schnecken angefressene Hexenröhrlinge. Allerdings konnte man stellenweise frische Reizker sehen.“

Pilzticker Thueringen 6


Saale-Holzland-Kreis: Ein Hexenring macht Sandy Hoffnung auf den einen oder anderen vollen Pilzkorb

Sandy schreibt am 6. September 2013:

"05.09.2013 - Hier im Gebiet von Tautenhain (SHK) herrscht fast noch gähnende Leere auf dem trockenen Waldboden. Bis auf eine einzelne Marone und zwei winzigen Butterpilzen blieb mein Korb verwaist. Einzig ein kleiner Hexenring vom Horngrauen Rübling zeigte mir, dass für die nächsten Wochen noch Hoffnung besteht, den Korb wieder zu füllen."

Hallo Sandy,

das hast Du schön beschrieben. Ich bin sicher, in Deinem traditionell pilzstarken Landkreis kommt die Zeit erst noch.

Viel Erfolg und herzliche Grüße, Heinz-Wilhelm

Pilzticker Thueringen 6


Von Pilzticker Thueringen 6 zurück zu Pilz-Ticker

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: