Pilzticker Hessen 42:
Funde vom 27.08.2015 - 02.09.2015



Pilzticker Hessen 42




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Hessen-Pilzticker





Der erste Pilzgang im Kaufunger Wald zauberte gleich schöne Steinpilze und Pfifferlinge in Marcs Korb


Foto: Schöne Steinpilze und Pfifferlinge hat Marc aus Kassel im Kaufunger Wald gefunden. Und das bei seinem ersten Pilzgang des Jahres. (Foto © Marc)

Pilzticker Hessen 42


Marc schreibt am 2. September 2015:

Nachdem ich mich die vergangenen zwei Jahre immer erst über den Pilzticker informiert habe, wann es endlich mit den Pilzen los gehen würde, habe ich heute den ersten Ausflug in den Kaufunger Wald bei Kassel gemacht.

Und siehe da, zu meiner großen Freude wurde ich schon bald fündig. Einige schöne mittlere und kleine Steinpilze und ein paar große, aus denen man aber auch noch das eine oder andere schöne Stückchen für die Pfanne herausschneiden kann.

Außerdem fand ich noch zwei Hände voll Pfifferlinge, die in unserer nordhessischen Region eigentlich ziemlich rar sind.

Das gibt einen Schmaus!

Maronen lassen übrigens noch auf sich warten, ich habe noch keine einzige gesehen.

Viele Grüße aus Kassel Marc"

Pilzticker Hessen 42



Diemelstadt: Ein Waldgang für ein befreundetes Ehepaar trug 5 Kilo Pilze ein


Jürgen schreibt am 2. September 2015:

"Hallo Heinz Wilhelm,

gestern bin ich mal mit einem befreundeten Ehepaar im Wald gewesen. Obwohl auch andere Pilzsammler unterwegs waren, fanden wir schöne Pilze, genau gesagt Steinpilze, Maronen, Anisegerlinge und Pfifferlinge. So konnten sie über fünf Kilo mit nach Hause nehmen.

Heute Morgen bin ich dann wieder alleine los und konnte abermals schöne Pilze finden, und zwar Steinpilze, Maronen sowie eine Parasole. Das waren noch einmal gut zwei Kilo. Ach so, und fast hätte ich die Krause Glucke vergessen.

Liebe Grüße Jürgen"

Pilzticker Hessen 42






Foto rechts: Fast hätte Jürgen vergessen, sie zu erwähnen: Eine Krause Glucke. (2 Fotos © Jürgen)







Diemelstadt: Alarm auf der Lichtung: Auf einmal war das Handy weg!


Jürgen schreibt am 30. und 31. August:

"Hallo Heinz Wilhelm,

ich bin heute, Montag, wieder draußen gewesen - aber jetzt kommt es.

Es war schon tief im Wald, als ich einen schönen Steinpilz fotografierte. Ich also frohgemut weiter mit dem Prachtexemplar im Korb. Als ich auf einer Lichtung auch einen schönen Flockenstieligen Hexenröhrling knipsen wollte, bemerkte ich, dass mein Handy nicht mehr da war. Auch mein Messer war weg. Gott, fuhr mir ein Schreck in die Glieder!

Was tun? Da ich zum Glück eine gute Orientierung habe, wusste ich genau, wo ich vorher lang gelaufen war. Ich also im Sturmschritt zurück. Dann endlich der erlösende Moment: Da lag mein Telefon! Aber das Messer war nicht dabei. Egal, das finde ich vielleicht beim nächsten Gang wieder. Anzumerken ist noch, dass mein größter Steinpilz 450 Gramm wog.


Foto: Lange mussten wir dieses Jahr auf die Steinpilze warten. Jetzt sind sie endlich da - und man kann sich gar nicht an ihnen satt sehen. (3 Fotos © Jürgen)


Auch am Sonntag war ich natürlich auf Achse. Und durfte erfreut feststellen, dass es einfach weitergeht mit den Steinpilzen und anderen und wenn mich meine jahrelange Erfahrung nicht täuscht, wird es vorläufig auch nicht abreißen.

Allerdings schläft die Konkurrenz nicht, das konnte ich bei meinem Nachmittagsgang bei angenehmen 25 Grad schnell feststellen. .Überall waren frische Schnittstellen, aber mein Rivale hatte, wohl im Überschwang, viele Pilze übersehen.

Mein Bruder war dabei, er wollte gerne frische Steinpilze haben. So haben wir insgesamt 3,5 Kilo zusammengetragen, die sind auf dem Foto oben zu sehen. Da mein Bruder einen schwachen Orientierungssinn hat, habe ich ihn anschließend durch den Wald noch nach Hause gebracht, denn er wohnt in einem anderen Dorf als ich.

Mir blieben im Endeffekt wieder mal nur die Bilder. Aber das habe ich gerne gemacht.

Herzliche Grüße von Jürgen







Wetzlar: Das Auf und Ab wurde mit Steinpilzen in Nudeln mit Rahmsoße belohnt


Foto: Hier wimmelt's nur so von herrlichen Steinpilzen, teils Sommer-, teils Gemeine Fichtensteinpilze. Für Peter konnte die Hochsaison nicht besser beginnen. (Foto © Peter)


Peter schreibt am 29. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

seit einem guten Jahr schaue ich regelmäßig im Pilzticker nach und freue mich stets über die wertvollen aktuellen Informationen. Ich bin also ein dankbarer Leser und will mich nun auch erstmals zu Wort melden.

Der trockene Sommer hat uns Pilzsammler ja auf eine harte Probe gestellt. Aber nun ist das Warten endlich vorbei. Nachdem ich am Dünsberg, nahe Wetzlar und Gießen, vor drei Tagen bei einem Familienausflug zufällig acht herrliche Steinpilze gefunden hatte, wusste ich, dass ich unbedingt meinem stets ergiebigen Steinpilzgebiet in einem Buchen-Eichenhochwald bei Wetzlar einen Besuch abstatten muss.

Das tat ich heute, hatte aber wegen der langen Trockenheit keine allzu große Hoffnung. Doch schon als ich mein kleines Pilzgebiet betrat, wurde ich von einem alten Steinpilz begrüßt. Das hat man gern.

Gleich danach stand direkt am Weg eine weitere Gruppe größerer und kleinener Steinpilze. Welch ein schöner Anblick! Ich entdeckte nun immer weitere Gruppen und einzeln stehende. Das war Freude pur, und nach knapp zwei Stunden Auf und Ab hatte ich meinen Korb voll. So hat man's gern.

Heute Abend gab's ein gar köstliches Nudelgericht mit Rahmsoße und - natürlich - reichlich Steinpilzen.

Viele Grüße Peter"

Pilzticker Hessen 42







Bad Hersfeld: Auch für Alexander gab es die ersten herrlichen Steinpilze


Alexander schreibt am 29. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

nachdem letztes Wochenende sowie die vielen Wochen zuvor noch völlig tote Hose im Wald war, konnte ich heute bei meiner Tour in Bad Hersfelds Wäldern endlich schöne Steinpilze finden - und gar nicht so wenig.

Nahezu alle waren madenfrei. Ich habe auch viele Baby-Steinpilze gesehen, die ich natürlich stehen gelassen habe. Andere Pilze, mit Ausnahme von zwei Birkenpilzen, waren nicht zu finden. Leider gab es auch noch keine Pfifferlinge.

Dennoch bin ich gespannt auf die nächsten Wochen und lasse mir meinen Fund jetzt erstmal schmecken. 

Viele Grüße Alexander"

Pilzticker Hessen 42


Beginn der Steinpilzernte in Diemelstadt! Jürgen: "Jetzt geht's hier richtig los!"


Jürgen schreibt am 29. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

bin gerade zuhause angekommen und konnte zu anderer Ausbeute mit Steinpilzen noch ein paar weitere schöne Steinpilze finden. Darunter auch einen großen - und zwei Kuhmaul

Jetzt geht es bei uns so richtig los, davon soll das Foto rechts zeugen.

Meine Suche ergab dieses Mal ein Gewicht von 1250 Gramm. In diesen Tagen bin ich noch alleine im Wald unterwegs und kann meine Suche in aller Ruhe nachgehen.

Liebe Grüße Jürgen"

Pilzticker Hessen 42


2 Fotos: Sie standen in Reih' und Glied, die ersehnten Steinpilze (links). Machte zusammen 1250 Gramm. Nach langer Wartezeit darf sich Jürgen endlich über tolle Funde freuen.


Jürgen schreibt am 27. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

der Regen bringt's! Ich war heut wieder nur 2 Stunden draußen. Bin durchs Unterholz gekrochen, und da es bei uns schon die Nacht geregnet hat und auch jetzt, tagsüber, weiterregnet, bin ich richtig durchnässt. Aber was soll's!Ich hatte sehr gute Funde.

Dir noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße Jürgen"

Pilzticker Hessen 42


2 Fotos: Auch der prächtige Steinpilz links sowie die zwei wohlschmeckenden Riesenchampignons (rechts) landeten in Jürgens Korb. (5 Fotos © Jürgen)

Pilzticker Hessen 42


 Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 42 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: