Pilze und Naturschutz:
Sammellimit & Sammelmafia,
Waldzerstörung & Waldsäuberung



Pilze und Naturschutz


Liebe Pilzfreunde,

wir gliedern das umfassende Thema Pilze und Naturschutz in vier Bereiche:


  1. Sammelhöchstmenge (Sammellimit)
  2. Sammelmafia (Sammelbanden, Sammelhorden)
  3. Waldzerstörung (meist durch Einsatz schwerer Erntemaschinen), Waldsterben
  4. Aktion schöner Wald


Zu 1:

Jeder Pilzfreund sollte erstens wissen, dass gut ein Dutzend Pilzarten bei Androhung sehr hoher Bußgelder überhaupt nicht entnommen werden dürfen. Welche Arten das sind, legt die Bundesartenschutzverordnung fest. Zweitens gibt es für alle anderen Pilzarten eine tägliche Sammelhöchstmenge, die meist die unteren Naturschutzbehörden festlegen, oftmals Landratsämter. Beides, die Bundesartenschutzverordnung und das alltägliche Sammellimit, sind komplexe und differenziert zu betrachtende Themen, denen ein eigenes ausführliches Kapitel Sammelhöchstmenge beachten gewidmet ist. 


Zu 2:

Das Pilze sammeln in organisierten kleineren oder größeren Gruppen zu erwerbsmäßigen Zwecken ist verboten. Dennoch werden deutschlandweit immer mehr derartige Vergehen bekannt und mancher Pilzfreund hat mit der Begegnung solcher Sammelbanden leidliche wenn nicht schmerzliche Erfahrung machen müssen. 

Dieser Thematik ist keine separate Seite gewidmet. Vielmehr flammt sie immer wieder in einzelnen Pilztickern auf, in denen Pilzfreunde über ihre unliebsamen Erfahrungen und Begegnungen mit Sammelhorden berichten.

Ein Paradebeispiel für skrupellosen Sammelraub sind die Schilderungen von Pilz- und Naturfreundin Caroline im Pilz-Ticker-BaWue 390 vom 3. Oktober 2022. 

Auch Jeannettes Leserbrief im Pilz-Ticker Brandenburg 31, wo sie am 5. Oktober 2019 über geradezu unfassbare Zustände bei Dahme-Heideseen berichtet, erregt Aufsehen. 

Die Schilderungen von Gertraud B. im Pilz-Ticker-ST 10 (Sachsen-Anhalt) vom 25. August 2014 machen ebenfalls sprachlos. 


Zu 3:

Den größten Raum zum Leitthema Pilze und Naturschutz auf dieser Website nimmt die Betroffenheit oder gar Empörung über teils regelrecht verwüstete Waldabschnitte oder ganze Waldlandschaften durch die schweren Vollerntemaschinen, so genannte Harvester oder Forwarder, ein, die die Forstwirtschaft heute üblicherweise einsetzt. Kritik an dieser brachialen Erntemethode erreicht uns mittlerweile regelmäßig aus nahezu allen Teilen Deutschlands.

Auf den Seiten Waldzerstörung und Waldsterben machen Pilzfreunde mit Berichten und Fotos, die zum Teil an Bombenkrater erinnern, ihrem Unmut, ja ihrer Wut Luft. Es sind inzwischen so viele Protestschreiben eingetroffen, dass ich davon mehrere Einzelseiten in chronologischer Abfolge zusammengestellt habe:


Waldzerstörung und Waldsterben 4 - Leserpost ab 08/2023

Waldzerstörung und Waldsterben 3: Leserpost von 08/2022 - 05/2023

Waldzerstörung und Waldsterben 2: Leserpost von 05/2019 - 07/2022

Waldzerstörung und Waldsterben 1: Leserpost von 07/2014 - 10/2014


Zerstörter Wald (vorne) und intakter Wald (hinten); Foto © Peter H.


Foto rechts: Allein beim Anblick kommt einem das Grausen. Was ist Naturschutz noch wert, worüber diskutieren wir, was will man Kindern, die solche Form von "Waldbewirtschaftung" sehen, von der Natur und vom Naturschutz erzählen? Meist findet man solche Motive in ländlichen Körperschaftswäldern, die Kommunen, Städten oder der Kirche gehören. Sie machen 20% am Gesamtanteil deutscher Wälder aus. Aber selbst in Staatsforsten (34% Anteil am deutschen Gesamtwald) ist dies ebenfalls alles andere als ein seltener Anblick. (Foto © Peter H.)

Pilze und Naturschutz







Zu 4:

Dass einige Pilzfreunde ihre Wälder oder Waldabschnitte aus eigener Initiative zum Saisonabschluss von beschämend achtlos weggeschmissenem Müll eigenhändig befreien und darüber mit Text und Fotos berichten, ist eine großartige Sache und findet auf dieser Website in der Aktion schöner Wald ihren Niederschlag.

Jeden Pilzfreund, der entsprechend zur Tat schreitet und Waldmüll entsorgt, bitte ich ausdrücklich, diese Website darüber zu informieren, damit sein Einsatz entsprechend gewürdigt werden kann. 


Kommentar "Pilze und Naturschutz"


Abschließend möchte ich noch auf meinen Kommentar zum Thema Pilze und Naturschutz aufmerksam machen. Ich erhalte - sehr wenige - Schreiben, in denen die Verfasser Fotos von üppigen Gesamtfunden und die mutmaßliche Überschreitung des Sammellimits beanstanden. Sofern die Absender adresslich erreichbar sind (die Protestschreiben sind teils anonymisiert), sende ich ihnen meinen Kommentar zu. Die Diskussion versachlicht und entkrampft sich daraufhin in aller Regel angenehm. 


Vertiefende Literatur:

Es muss mehr Holz geschlagen werden« - Warum die Forstwirtschaft den Holzeinschlag massiv ausgeweitet hat - Zahlen, Fakten, Hintergründe



Foto: Waldbewirtschaftung anno 2014. So wie hier in einem Wald am Diemelsee (Hessen) sieht heute in zahllosen Wäldern Deutschlands der Holzeinschlag aus. Ein jeder ist eingeladen, sich über diese »naturnahe« Forstwirtschaft sein eigenes Urteil zu bilden. (Foto © Jens)

Pilze und Naturschutz


Von "Pilze und Naturschutz" zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Sachsen

    May 29, 24 11:46 AM

    Vier Sommersteinpilze, Glockenblume; Foto Frank 29.5.24
    Pilz-Ticker-Sachsen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Sachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    May 29, 24 09:22 AM

    Pfifferlingsfund; Foto Michael 28.5.24
    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde aus Baden-Württemberg

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    May 29, 24 08:13 AM

    Korb mit Pfifferlingen; Foto Oliver 28.5.24
    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Schweiz

    May 28, 24 09:41 AM

    Üppige, in der Schweiz erlaubte Ernte von Märzellerlingen; Foto Pietro 27.5.24
    Pilz-Ticker-Schweiz: Aktuelle Pilzfunde aus den Kantonen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Bayern

    May 27, 24 08:32 AM

    Pfifferlingskorb und Fingerhut; Foto Armin 27.5.24
    Pilz-Ticker-Bayern: Das Pilzaufkommen im Freistaat

    mehr »



Zuchtpilze werden immer beliebter

Hawlik Limonenseitling

Trockene Wälder, wochenlang kaum oder gar keine Pilze... Das muss nicht sein! Mit der vorzüglichen Pilzbrut von Hawlik hat das ein Ende. Wie wäre es zum Beispiel mit köstlichen Limonenpilzen




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr: Hier geht's zum genussvollen Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher,
 Pilzmesser
& Pilzkörbe



#Anzeige

Riesenauswahl an neuen Pilz-, Wald-, Beeren- und Kräuterbüchern

Pilze sammeln zubereiten
Hier geht es zu unzähligen Neuerscheinungen für Pilz-, Wald- und Gartenfreunde


#Anzeige

Ein tolles Buch
über Morcheln, übersichtlich und sehr lehrreich

Gerber Morchelbuch

Besonders für Einsteiger in die faszinierende Morchelsuche geeignet!




#Anzeige

200 Pilzmesser
zur Auswahl

Pilzmesser mit Bürste
Finde unter 200 Pilz-
messern deinen Favoriten



#Anzeige

Gute Pilzkörbe
aus Weidenruten

Pilzkorb
Such' dir hier deinen schönen und zweckmäßigen Pilzkorb aus