Pilzticker BaWue 384:
Funde vom 16.09.2022 - 17.09.2022



Pilzticker Bawue 384




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Bei der Pilzlese kam Leonie die fixe Idee:

Ein köstliches Flocki-Pesto, das das Steinpilz-Pesto sogar noch übertrifft




Foto: Ein Versammlung von meist jungen Flockenstieligen Hexenröhrlingen. Der Senior rechts oben scheint sich allerdings schon dem Schimmelprozess hingegeben zu haben und wurde sicher kein Beteiligter des Flocki-Pestos. (3 Fotos © Leonie)

Pilzticker Bawue 384


Leonie schreibt am 17. September 2022:

"Lieber Heinz- Wilhelm,

heute Morgen hatte ich das Gefühl, dass mich die Flockis rufen. Und so war es auch, an meiner Lieblingstelle am Rande Freiburgs wartete eine kleine, dichtstehende Familie von gleich fünf Mitgliedern auf mich. Das hat wirklich mein Herz erfreut. Die Pilze sind außerordentlich perfekt und madenfrei, deshalb werde ich sie nicht trocknen, sondern zu Pilzpesto verarbeiten, wie ich es normalerweise tue.

Heute gibt es sie scharf angebraten zu einem Salat. Das Pilzpestorezept aus einem italienischen Kochbuch möchte ich dir trotzdem gerne schicken, es ist einfach hervorragend. Eigentlich ist es ein Steinpilzpesto, aber ich finde es mit Flockis fast noch besser, auch die Farbe ist schöner.


2 Fotos: Die jungen Flockenstieligen Hexen begeisterten Leonie, vor allem die Fünfer-Gruppe (rechts) ließ ihr Herz höher schlagen. Schnell war beschlossen, dass es daraus ein köstliches Flocki-Pesto geben würde. Als Grundlage der Rezeptur diente ihr ein Steinpilz-Pesto aus einem italienischen Kochbuch. 

Pilzticker Bawue 384


Steinpilz (Flocki)-Pesto

Zutaten

20 gr. getrocknete Steinpilze oder Flockis
1 getrockneter Peperoncino
70 ml Olivenöl
35g Pinienkerne
35g frisch geriebener Pecorino
Salz, Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Die Pilze mit 175 ml lauwarmem Wasser begießen und etwa 30 Min. darin ziehen lassen. (Dann im Sieb abtropfen lassen und dabei den Sud auffangen, Pilze fein würfeln, Sud durch Filterpapier laufen lassen. Diesen Schritt lasse ich aus Faulheitsgründen meist weg; es klappt trotzdem, ich fand das Pesto noch nie zu sandig o.ä.)

In einem Topf 2 El. Öl erhitzen. Pilze darin andünsten, mit Sud aufgießen, würzen, Peperoncino zerkrümelt hinzugeben. 15 Min. bei schwacher Hitze schmoren lassen, dann abkühlen lassen. Mit den Pinienkernen und dem restlichen Öl pürieren und den geriebenen Pecorino untermischen.

Liebe Grüße aus Freiburg, Leonie"

Pilzticker Bawue 384


Und auf einmal geht's bei Kronau wieder rund: Michaels Korb wird von vielen Steinpilzen wieder richtig schwer


Foto: In den Wäldern um Kronau ist der Pilzherbst ausgebrochen. Michael findet Steinpilze und Sommersteinpilze wie in alten Tagen, die Flockis, Filzröhrlinge, Ziegenlippen und Stockschwämmchen sind ihre Begleiter. (8 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 384


Michael schreibt am 17. September 2022:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

jetzt ging es mal wieder in die Wälder um Kronau. Der Wald scheint förmlich vor lauter Pilzen zu explodieren. Sommersteinpilze, Fichtensteinpilze, Flockis, ein Butterpilz, Blutrote Röhrlinge, Ziegenlippen, Filzröhrlinge, Rotfüße, und Stockschwämmchen landeten in meinem Korb.

Ansonsten sind noch Massen an Mehlräslingen, Wurzelnden Bitterröhrlingen und Netzstieligen Hexenröhrlingen zu finden. Dazu kommen nun Mandeltäublinge, die ersten Pantherpilze, Riesenrötlinge und Spechttintlinge.

Viele Grüße Michael"

Pilzticker Bawue 384


Foto: Die Fichtensteinpilze müssen wir standesgemäß als erste Einzelart zeigen. Prächtig stehen sie im Laubwald, auch wenn sie anders heißen.


Fotos: Aber auch knackige Sommersteinpilze melden Ansprüche an: Wir sind auch noch da! 


Foto: Die Netzstieligen Hexenröhrlinge am Wegrand hatten außergewöhnlich helle Hüte.





Foto: Der knorrige Flockenstielige Hexenröhrling erweckt fast den Eindruck, im Wald sei ein kleines Feuer ausgebrochen. 


Foto: Und hier gilt wirklich Alarm: Ein junger Pantherpilz mit beispielhaft markanter abgesetzter Knolle. Besser kann er sich kaum zu erkennen geben. 


Foto: Und hier ein alter Pantherpilz. Auch hier sehen wir die abgesetzte Knolle - und dazu, dass der Ring ungerieft ist - ein weiteres wichtiges Alarmsignal dieser sehr giftigen Pilze. 

Pilzticker Bawue 384


Foto: Ein Spechttintling ist immer ein wunderbarer Schmuck im Laubwald. Stark erinnert er an das Gefieder von Spechten. Oft findet man nur einen einzigen dieser schönen Pilzart, die humusreiche Böden benötigt. 

Pilzticker Bawue 384


Ein neuerliches Lob dem Parasol, diesmal den Paukenschlegeln


Foto: Pilzromantik pur: herrschaftlich stehen die drei jungen Parasole auf der Wiese, geradezu so, als beobachteten sie genau die Baum- und Buschreiche gegenüber. Und der Himmel verheißt schon wieder Regen. 


Foto: Wer ganz scharfe Augen hat, der wird auf diesem Bild gleich alle sieben entdecken.


Thomas schreibt am 16. September 2022:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

bevor ich heute nach der Arbeit auf unseren Campingplatz nach Rülzheim gefahren bin, ging es noch schnell über eine Wiese bei Ettlingen, wo ich eine junge siebenköpfige Familie Parasole abgeholt habe, die ich in meiner Mittagspause gefunden und vorerst noch stehen gelassen hatte.

Sie konnten es mir verzeihen. Übrigens: die Krause Glucke an der Douglasie wächst immer noch munter weiter. Und wie es der Zufall so wollte, bekam ich kurz vor Feierabend in unserem Kita Gruppenchat von einem guten Freund eine Anfrage zu einem Foto, ob das denn Parasole seien und ob man die noch essen könne.

Dass es welche sind, ist unschwer zu erkennen, aber in diesem Alter, würde ich jedem davon abraten. Da staunte er nicht schlecht, als ich am Abend mit diesen Prachtexemplaren vor seiner Tür stand.

Viele liebe Grüße Thomas"

(6 Fotos © Thomas)

Pilzticker Bawue 384


2 Fotos: Herrliche Paukenschlegel von Parasole, die sich wie von selbst für Füllungen anbieten. Nicht täglich findet man sie allesamt in diesem willkommenen Wachstumsstadium vor. Auf dem Foto rechts sieht man nur die Köpfe ohne Stiel. Sie sind hervorragende Speisepilze, auf die schon manches Loblied gesungen wurde. Und der Zusender der schon nicht mehr essbaren Parasole (nächstes Foto) staunte nicht schlecht, als Thomas abends mit dieser Schüssel bei ihm vor der Türe stand. 

Pilzticker Bawue 384








Foto rechts: Dieser Parasol sollte nicht mehr auf dem Tisch landen. Der Pilz ist überständig, hat bereits einen aufgeschlagenen Hut, die Sporen reifen schon. Der kam der Entdecker leider ein, zwei Tage zu spät. Aber am Abend klingelte es und es gab unverhofft herrlichen Ersatz.

Pilzticker Bawue 384





Foto: Und die Krause Glucke an der Douglasie, von Thomas schon vor Tagen ganz klein entdeckt, wächst fröhlich weiter. 



Von Pilzticker Bawue 384 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Homepage


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Nov 29, 22 08:31 AM

    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Oesterreich

    Nov 28, 22 06:19 AM

    Pilz-Ticker-Oesterreich: Aktuelle Pilzfunde in Oesterreich

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Nov 27, 22 03:43 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Nov 25, 22 01:49 PM

    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Nov 17, 22 06:04 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Bayern

    Nov 16, 22 02:07 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Das aktuelle Pilzaufkommen in Bayern

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Nov 13, 22 02:10 PM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Aktuelles Pilzwachstum im Bundesland Brandenburg

    mehr »



Das Buch zur Morchelsuche von Heinz Gerber




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung