Pilz-Ticker-Schweiz



Pilz-Ticker-Schweiz




Übersicht aller bisherigen Pilzticker Schweiz




Ein Gallenröhrling aus St. Gallen


2 Fotos: Ein schöner Flockenstieliger Hexenröhrling (links) war so ziemlich die einzige Ausbeute bei Philipps Pilzgang in der Region St. Gallen. Der Gallenröhrling (rechts), war ihm dann doch deutlich zu bitter.  (3 Fotos © Philipp)

Pilz-Ticker-Schweiz


Philipp schreibt am 4. Juli 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

gestern war ich in der Nähe von St. Gallen unterwegs, um zu sehen, ob der Regen, den wir unlängst haten, die Trockenheit etwas entschärfen konnte.

Soweit ich feststellen kann, legen die etwas empfindlicheren Pilze eine Pause ein. Bis der Regen seine Wirkung zeigt, wird es wohl noch einige Tage dauern.

Trotzdem konnte ich ein paar spezielle Funde machen. Neben vielen leider schon überständigen Perlpilzen konnte ich einen schönen Flockenstieligen Hexenröhrling mitnehmen.

Dann fand ich einen Pilz, der mich aufgrund seiner Größe und der weißen Röhren vor ein Rätsel stellte. Ich habe ihn zunächst angeschnitten und an die Zunge gehalten, mit dem Ergebnis, dass er ganz leicht scharf schmeckte. Erst nachdem ich ein Stück vorsichtig kauzte, wurde mi klar, dass es sich um einen jungen Gallenröhrling handelte.

Etwas weiter dann junge Fruchtkörper eines vermutlich nicht Dunklen, sondern eher Glänzenden Lackporlings - direkt neben den Fruchtkörpern des letzten Jahres. Für Ganoderma lucidum, eben den Glänzenden, spricht der gelborangene Farbton, den die erstgenannte Art nicht hat. Ein toller Anblick!

Ich hoffe, der Regen zeigt bald Wirkung*. Zum Glück sind weitere Niederschläge angesagt.

Herzliche Grüße Philipp«

* Ausführliche Informationen zum Thema Regen und Fruktifikationsbeginn  siehe hier


Foto: Es dürfte sich hier um einen sehr jungen Glänzenden Lackporling handeln, erkennbar an der gelborangenen Farbe.






Rheintal/Appenzellerland: Und auf einmal standen die Sommersteinpilze da


Foto: Gestern noch vermisst, heute sind sie da. Philipp durfte sich über schöne Sommersteinpilze und einen Flocki freuen. (3 Fotos © Philipp)

Pilz-Ticker-Schweiz


Philipp schreibt am 29. Juni 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

da habe ich mich doch kürzlich noch beklagt, dass ich vermutlich am falschen Ort nach Sommersteinpilzen suche. Und heute stehen sie da wie gemalt! Wer soll sich da noch beklagen?

Unterwegs war ich zwischen Rheintal und Appenzellerland auf ca. 700 Meter Höhe bei knapp 30°. Eine tolle Tour war es, so kann es weitergehen. Allerdings sollte es bald etwas regnen, sonst wird es zu trocken.

Herzliche Grüße Philipp«


2 Fotos: Links einer der Steinpilze und rechts der einzige - schöne - Flockenstielige Hexenröhrling, den Philipp gefunden hat.






Philipps sehr schöne Fotos zu den zwei populärsten Hexenröhrlingsarten


Foto: So deutlich war der Unterschied zwischen Netzstieligen Hexenröhrlingen wie diesem schönen Exemplar...


Foto: ... und diesen zwei Flockenstieligen Hexenröhrlingen auf dieser Website wohl kaum einmal zu erkennen. Danke für den sehr gelungenen Vergleich, Philipp!



Philipp schreibt am 25. Juni 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm

eute habe ich wieder einmal Zeit, einen Beitrag für deine tolle Seite zu schreiben.

Hier in der Gegend um St. Gallen und in den Hügeln zwischen Rheintal und Appenzellerland kommen zwar Pilze, wenn ich ihr Aufkommen allerdings mit den Meldungenim Pilzticker und auf facebook vergleiche, kann man hier nicht gerade von einer Pilzexplosion sprechen.

Trotzdem konnte ich in den letzten Tagen ein paar schöne Pilze finden. Ich hoffe, dass ich den Pilzen auf den Fotos keine »Ohren« abgeschnitten habe, wie Du im Pilz-Ticker Baden-Württemberg schriebst. 

Die Perlpilze haben hier, wie auch in anderen Gebieten, dieses Jahr einen starken Auftritt. Auch Flocken- und Netzstielige Hexenröhrlinge gehören zu meinen regelmäßigen Funden. Heute waren auch die ersten Babyeierschwämme zu sehen, was mich sehr gefreut hat. Dagegen beschränkt sich bei den giftigen Schönfußröhrlingen die Freude auf ihre Ästhetik.

Das Thema Sommersteinpilze ist bei uns eher schwierig, hauptsächlich wohl deshalb, weil unsere Wälder hauptsächlich aus Fichten bestehen (oder ich ganz einfach am falschen Ort suche).

Das Wetter jedenfalls ist ideal und ich hoffe, bald wieder von tollen Funden berichten zu können.

Herzliche Grüße Philipp«


Foto: Bezeichnend, dass die Perlpilze dieses Jahr nicht nur in Deutschland in wahren Massen wachsen, sondern auch in der Schweiz, wie hier bei St. Gallen. Wenn eine Pilzart »dran« ist, manchmal erst nach Jahren, dann ist ihr Wachstum über riesige Gebiete, bis hin zu kontinentweitem Aufkommen, zu beobachten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine häufig vorkommende oder seltene Pilzart handelt. (3 Fotos © Philipp)

Pilz-Ticker-Schweiz






Ein Traum von einem Sommersteinpilz-Fund für Christoph & Freundin im Schweizer Jura


Foto: Ein Sommersteinpilz-Fund in dieser Menge und Qualität (siehe das zweite Foto) hat Seltenheitswert, kommt nur in größeren bis großen Jahresabständen vor. Christoph scheint den Fundplatz im Schweizer Jura exklusiv für sich zu haben.


Christoph schreibt am 20. Juni 2019:

»Hallo zusammen,

ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, aber im Schweizer Jura haben die Sommersteinpilze dieser Tage absolute Hochsaison.

Ich bin heute mit meiner Freundin in meinem altbekannten Waldstück auf Steinpilzsuche gegangen. Wir sind reichlich belohnt worden, konnten beste Sommersteinpilze in großer Anzahl mit nach Hause nehmen.

Liebe Grüße Christoph«

(3 Fotos © Christoph)

Pilz-Ticker-Schweiz




Foto: Sie standen da wie zum Abholen. Dutzende Sommersteinpilze konnten Christoph und Freundin ernten. Wie gut, dass sie vorbeischauten... Das Schweizer Jura in der West-Schweiz zeichnet sich durch schroffe Schluchten und einsame Hochflächen aus, die von bewaldeten Höhenzügen umkränzt werden. Das ist das Eldorado für Christophs Pilztouren.






Christophs Nachlese mit zwei Dutzend herrlichen Sommersteinpilzen im Schweizer Jura


Foto: Und wieder hat Christoph im Schweizer Jura einen traumhaften Fund von Sommersteinpilzen gemacht. Zwei Dutzend herrliche Exemplare von seinem Mittwoch-Gang, fein gesäubert und ansehnlich hergerichtet, präsentiert er uns hier mit seinem schönen Schweizer Messer. Toll!


Christoph schreibt am 19. Juni 2019:

»Hallo zusammen,

nachdem ich bereits am Sonntag im Schweizer Jura schöne Sommersteinpilze gefunden hatte, konnte ich es am heutigen Mittwoch nicht erwarten und musste nochmals nachschauen.

Gleich nach der Arbeit fuhr ich los und musste nicht lange warten. An meinem ersten Fundplatz angekommen, konnte ich schon gleich nach den ersten Schritten die ersten herrlichen Sommersteinpilze in meinen Korb legen. Die Pilze standen da wie bestellt (siehe 2 Fotos rechts).

Ich wünsche euch viel Erfolg!«

(3 Fotos © Christoph)

Pilz-Ticker-Schweiz









Schweizer Jura: Ein Fund von Sommersteinpilzen wie ein Steinpilzfund im besten Pilzherbst


Foto: Es sind alles Sommersteinpilze! Damit hat Christoph im Schweizer Jura einen Fund zusammengetragen, wie wir ihn für gewöhnlich im Herbst mit Fichtensteinpilzen sehen. Das entbehrungsreiche vergangene Jahr will sich, so scheint es, ins Gegenteil verkehren. Uns Pilzsammlern kann es nur recht sein! (Foto © Christoph)

Pilz-Ticker-Schweiz


Christoph schreibt am 16. Juni 2019:

»Hallo,

ich bin schon seit Jahren ein begeisterter Fan von passion-pilze-sammeln.com. Diese Leidenschaft möchte ich jetzt gerne mit anderen begeisterten Pilzfreunden teilen.

Ich war heute, wie schon seit vielen Jahren, wieder einmal im Schweizer Jura unterwegs. Angeregt hatten mich die Funde von Steinpilzen einiger Sammler im Schwarzwald. Und siehe da, ein Sommersteinpilz schöner als der andere, standen sie da.

Liebe Grüße Christoph«


Verspätete Hexenröhrlinge bei St. Gallen


Philipp schreibt am 12. Juni 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

endlich sind die lange erwarteten ersten Flockenstieligen Hexenröhrlinge (siehe z. B. rechts) nun auch in den Wäldern um St. Gallen da.

Bereits am Montag haben mein Sohn und ich die ersten beiden oberhalb des St. Galler Rheintals gefunden. Heute kamen bei St. Gallen noch einige Riesenbrummer sowie ein kleiner, aber schöner Perlpilz hinzu.

Herzliche Grüße Philipp«

(Foto © Philipp)

Pilz-Ticker-Schweiz




Zurück zum Pilz-Ticker

Von Pilz-Ticker-Schweiz zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Jul 18, 19 02:17 PM

    Pilz-Ticker-Bayern: Das aktuelle Pilzwachstum in Bayern

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jul 18, 19 07:06 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzwachstum in Niedersachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Jul 17, 19 08:20 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze aktuell in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Sachsen

    Jul 17, 19 02:48 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Hessen

    Jul 15, 19 02:27 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Ueber die Verwendung von Zwiebeln in der Pilzkueche

    mehr »


Zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken und Bremsen:
Ballistol-Stichfrei

Tropenbewährt - Mit UV-Schutz vor Sonnenbrand - Top-Bewertungen



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher

Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)


Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe


Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte


Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos und mit viel Detailliebe. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - vor allem aber für jeden, nicht nur für Münchner.

Das unschlagbar günstige Buch ist auch hier bestellbar.

Und hier geht's zur Buchkritik


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung