Pilzticker Sachsen 62:
Funde vom 17.09.2017 - 27.09.2017



Pilzticker Sachsen 62




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Sachsen-Pilzticker

Exklusiv: Peter Rohlands Pilztouren



Dresden: Julian im Reich der Rotkappen und anderer Raufüße


Foto: Es war schon so etwas wie ein Ereignis, als Julian nach Jahren des Ausbleibens endlich einmal wieder Rotkappen fand. Gleich ein volles Dutzend salutierte mit roten Mützen um eine Eiche herum. (2 Fotos © Julian)

Pilzticker Sachsen 62


Julian schreibt am 27. September 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute im Großraum Dresden unterwegs und stellte fest: es war der Tag der Raufußkolonien.

Es ist schon Jahre her, dass ich zuletzt eine Rotkappe gefunden habe. Mit Neid verfolge ich die Beiträge anderer Regionen. Ich probiere gerne immer wieder neue Gebiete aus und heute war es nach langem Marsch soweit.

Gleich 12 dieser schönen Pilze standen um eine Eiche herum; die Prächtigsten durften mit. Außerdem bin ich auf eine ganze Kolonie einer Birkenpilzvariante gestoßen, ich würde auf den Wollstieligen Raufuß tippen.

Daneben waren Blaufärbende Birkenpilze, Flockis, Steinpilze, Herbstrotfüßchen, Parasole, Lila Lacktrichterlinge, Birkenporlinge und unbegrenzt Maronen zu finden. Die meisten Steinpilze und alle gefundenen Edelreizker waren leider schon durchlöchert.

Zum wiederholten Male bin ich auf weggeworfene Flockenstielige Hexenröhrlinge gestoßen, woraus ich schlussfolgere, dass viele Sammler den Pilz und dessen Wert nicht kennen und vom Anblick der Unterseite bzw. beim Anschneiden abgeschreckt werden. Ich nehme diese »Geschenke« natürlich gerne mit, so richtiges Sammlerglück kommt dabei aber nicht auf.

Viele Grüße, Julian«

Hallo Julian,

das ist eine schöne Beschreibung Deines erlebnisreichen und erfolgreichen Pilztages!

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm

Pilzticker Sachsen 62


Foto: Eine große Parade der Röhrlinge! Am Tag der Raufüße konnte Julian richtig gute Pilzernte machen.

Pilzticker Sachsen 62





Dresden: Angelas gefüllte Pilzkörbe waren ein richtiger Schmuck


Foto: Welch ein schöner Pilzkorb! Gleich deren zwei konnte Angela nach Hause bringen. Die schönsten Steinpilze prangen obendrauf. (Foto © Angela)

Pilzticker Sachsen 62


Angela schreibt am 27. September 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

im Raum Dresden war ich wieder mal zur rechten Zeit am rechten Ort. Zwei solcher Körbe voll herrlicher Maronen, Rotfußröhrlinge und fünf Steinpilze konnte ich nach Hause tragen.

Die Maronen brauchte man nicht zu suchen, sondern einfach nur abzuschneiden. Es war ein toller Vormittag im Wald!

Viele Grüße von Angela«


Dresdner Heide: Die Steinpilze sind leider am meisten vermadet


Foto: Viele Röhrlinge fand Andreas in der Dresdner Heide; leider waren die Steinpilze am heftigsten von Madenbefall betroffen. (Foto © Andreas)

Pilzticker Sachsen 62


Andreas schreibt am 23. September 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

auf dem Bild das Ergebnis einer zweistündigen Suche am heutigen Tage in der Dresdner Heide.

Es gab vor allem Maronen, Steinpilze (leider viele madig), Goldröhrlinge und Rotfußröhrlinge.

Vielen Dank für Deine engagierte Arbeit!

Beste Grüße Andreas«





Zwickau: Die Freunde dürfen sich schon auf Scuttles Pilzfestmahl freuen


Foto: Obwohl sich die Steinpilze in den Wäldern um Zwickau rar machen, hat Scuttle einige gefunden. Auf dem Holztablett wirken die vielen Pilze richtig zünftig. Ein schönes Motiv! (Foto © Scuttle)

Pilzticker Sachsen 62


Scuttle schreibt am 23. September 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm, liebe Pilzsucher,

gestern bin ich wieder in die Wälder um Zwickau auf Suche gegangen. Viel geregnet hat es ja nicht. Trotzdem gibt es jede Menge Pilze. Und es ist von allem etwas dabei. Nur die Steinpilze machen sich rar.

Doch die Maronen sprießen und auch die Safranschirmlinge wachsen in Massen. Die Kuhröhrlinge hätte ich mit der Sense ernten können. Von ihnen habe ich nur die größten mitgenommen, da blieb für andere Pilzsammler noch jede Menge stehen. Auch Semmelstoppelpilze gibt es und die Reizker wachsen ebenfalls zahlreich.

Erfreulich, dass fast alle Pilze madenfrei waren. Was für ein glücklicher Umstand, das erspart doch viel Zeit und füllt die Körbe, Beutel und Schalen. Unsere Freunde werden sich über dieses Festmahl freuen.

Viel Glück euch allen beim Suchen!

Scuttle«


Im Tharandter Wald bei Dresden waren so viele Pilzsammler wie Pilze


Angela schreibt am 23. September 2017:

»Lieber Heinz Wilhelm,

heute gab es im Tharandter Wald bei Dresden eine mehr als stattliche Ernte.

Maronen in Hülle und Fülle, Rotfußröhrlinge, einen Flockenstieligen Hexenröhrling,  drei Steinpilze, ältere Birkenpilze und Butterpilze.

Und das, obwohl mindestens genauso viele Autos am Waldrand standen wie Pilze im Wald. Der Wald war unglaublich überlaufen.

Liebe Grüße Angela«

(Foto © Angela)








Schon wieder ein perfekter Tag für Hermann im Erzgebirge


Foto: Die drei Rotkappen kamen ganz zuletzt oben auf die anderen Pilze. Rund 2,5 Kilo waren es am Ende. Die von Hermann geschätzten Kuhmäuler waren auch dabei.


Hermann schreibt am 22. September 2017:

»Glückauf lieber Heinz-Wilhelm,

heute standen in meinem Schwammerevier Aue/Zschorlau vor allem viele frische Birkenpilze und sehr viele Kuhmäuler. Zum Schluss fanden noch drei kleine Rotkappen Platz in meinem Schwammekorb. Etwa 2,5 kg Schwamme kamen zusammen.

Und dann hat der FC Erzgebirge den SV Sandhausen noch mit 1:0 besiegt. Wieder ein perfekter Tag!

Viele Grüße von Schwammefreund Hermann«


Foto: Über diese drei Rotkappen durfte sich Hermann am Ende seiner Pilztour freuen. (2 Fotos © Hermann)

Pilzticker Sachsen 62





Bischofswerda: Kein Messer, kein Korb, kein Beutel - nur Pilze


Foto: Die Rotfüße und Maronen, die Jens gefunden hat, waren in tadellosem Zustand. Der Transport erfolgte mangels anderer Behältnisse in der Kapuze. Geschnitten wurden sie erst zu Hause. (Foto © Jens)

Pilzticker Sachsen 62


Jens schreibt am 22. September 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nach nur zehn Minuten im Wald kann sich mein Ergebnis wohl sehen lassen. Leider hatte ich weder ein Messer noch einen Beutel oder Korb dabei. So musste die Kapuze meiner Jacke herhalten.

Gefunden habe ich die vielen Rotfüße und Maronen bei Bischofswerda.

Viele Grüße Jens«


Dübener Heide: Trotz der Trockenheit findet Diana schöne madenfreie Röhrlingsmischpilze


Foto: Ein schönes Mischpilzgericht ausschließlich aus Röhrlingen hat Diana in der Dübener Heide gesammelt. Für die Trockenheit ein schöner Fund! (Foto © Diana)

Pilzticker Sachsen 62


Diana schreibt am 22. September 2017:

»Und wieder hat sich der Ausflug in die Dübener Heide gelohnt. Es ist zwar sehr trocken, aber für ein tolles Mischpilzgericht aus Maronen, Steinpilzen, Butterpilzen und einem Birkenpilz reicht es allemal.

Dafür, dass es so trocken war, gab es nicht eine Made und somit 95% Ausbeute.

Liebe Grüße Diana«





Aue/Zschorlau: »Die Kuhmäuler sind sehr gute Speisepilze«


Foto: Obwohl sich diese junge Rotkappe gut im hohen Gras versteckt, hatte sie vor Hermanns scharfem Blick keine Chance. Ab ins Körbchen!

Pilzticker Sachsen 62


Hermann schreibt am 19. September 2017:

»Glückauf, lieber Heinz-Wilhelm,

jetzt geht es wieder richtig los mit de Schwamme im Arzgebirg! In etwa zwei Stunden konnte ich im Fichten- und Birkenwald zwischen Aue und Zschorlau 2,5 Kilo Schwamme zusammentragen.

Am meisten habe ich mich über drei Rotkappen gefreut, die schon allein fast ein Kilo auf die Waage brachten. Hinzu kamen viele Birkenpilze, ein Steinpilz, ein Flocki, sehr viele Goldröhrlinge, zwei Butterpilze, eine Marone, etliche große Pfifferlinge, ein Perlpilz, ein Brätling und viele Kuhmäuler, die im übrigen sehr gute Speisepilze sind.

Und am Abend hat dann noch der FC Erzgebirge das erste Mal beim 1. FC Kaiserslautern gewonnen, mit 2:0. Ein rundum toller Tag!

Viele Grüße von Schwammefreund Hermann«


Foto: Hier hat Hermann eine Pilzburg gebaut. Alle vertretenen Exemplare - auch das rätselhafte weiße Gebilde obenauf - scheinen sich auf jeden Fall innig zu lieben. (2 Fotos © Hermann)

Pilzticker Sachsen 62





Gleich 13 Arten: Pilzvielfalt für Scuttle wie selten in ihrem Zwickauer Wald


Scuttle schreibt am 17. September 2017:

»Lieber Heinz Wilhelm, liebe Pilzfreunde

gestern war ich am Nachmittag mit meinem Mann im Wald. Kaum an unseren bekannten Pilzstellen angekommen, konnten wir beide auch schon schneiden, und zwar:

Reizker, Krause Glucke, Steinpilze, Maronen, Birkenpilze, Rotkappen, Safranschirmpilze, Semmelstoppelpilze, Pfifferlinge, Stäublinge, Violetter Rötelritterling, Flockis und Pfefferröhrlinge (Foto rechts).

So eine Vielfalt habe ich selten gesehen. Die Steinpilze waren als einzige verwurmt. Alles andere war sehr frisch und wunderschön im Wald anzusehen.

Zwei Stunden frische Luft und absolute Tiefenentspannung stellt e sich bei mir ein.

Euch allen viel Spaß beim Suchen und Finden!

Bis bald, Scuttle«

Pilzticker Sachsen 62


2 Fotos: So viel Pilzvielfalt hatte Scuttle nur selten in ihrem Korb (links). Bei dem Steinpilz (rechts) ahnt man allerdings, dass er nicht mehr im Königszustand ist. Da haben schon einige Unerwünschte ihren Hunger gestillt. (3 Fotos © Scuttle)

Pilzticker Sachsen 62


Von Pilzticker Sachsen 62 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 20, 18 04:00 PM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Sachsen

    Oct 20, 18 12:14 PM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 19, 18 01:56 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »


Gegen die Mücken- und Zeckenplage:
Ballistol Stichfrei

Verhindert zuverlässig schmerzhafte Insektenstiche und Zeckenbisse. Tropenbewährt und erfrischend. Mit UV-B-Sonnenschutz-Filter.



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher

Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)


Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung