Rohlands Pilztouren 36:
Funde vom 12.11.2015



Rohlands Pilztouren 36




Alle Funde des Pilzberaters ab dem 08.02.2014:

Hier geht's zum Pilztagebuch von Peter Rohland





Peter Rohland auf Tour

Pilzliche Farbenpracht im Frühlingsmärchenland - und die Blumen und Sträucher treiben ihre zweite Blüte aus







Foto rechts: Unser heutiger unterhaltsamer und lehrreicher Pilzgang soll mit einer kleinen Fotostudie des Samtfußrüblings beginnen. Selten sind Peter Rohland so schöne Fotos von diesem Speise- und Heilpilz gelungen. Rechts sehen wir eine kleine Gruppe an einem moosbewachsenen Baumstumpf. Dieses und die nächsten vier Fotos zeigen diesen gesunden und wohlschmeckenden Pilz.

Rohlands Pilztouren 36






Peter Rohland schreibt am 12. November 2015:

"Hallo Ihr Lieben,

viele haben schon lange nichts mehr von mir gehört, aber ich schlafe nie. Ich hatte in den letzten beiden Tagen wieder mal etwas Zeit, um nach den Pilzen zu schauen. Es gibt sie reichlich, nach wie vor.

Langsam nehmen die Winterarten den Platz der anderen ein. Durch die außergewöhnliche Wärme gibt es wieder viele Karbolegerlinge, die mir die Leute natürlich zur Bestimmung vorbeibringen.

In den vergangenen Tagen fand ich am Kulkwitzer See wieder Unmengen Pappelritterlinge. Sie sahen zunächst aus wie ein Laubhaufen, erst bei näherem Hinsehen gewahrte ich, dass es alles Pappelritterlinge waren, geschätzt ein Zentner! 

Auf der immer wieder interessanten Zschocherschen Halde stehen viele Herbstlorcheln*, Schleierlinge** und Fälblinge.  

Auf dem Heimweg bin ich noch zum Gingko am Körnerhaus Großzschocher vorbeigeradelt. Er steht direkt neben dem schaurigen Schutthaufen des schönen Schlosses , das die SED wegsprengen ließ.

Der Gingko hatte genau die richtige Farbe zum Knipsen. Im schönsten Park der Welt gelangen mir einzigartige Bilder von reichlich Samtfußrüblingen bzw. Winterrüblingen. Sie standen da wie im Märchen, die schönsten werde ich gleich als Karte drucken.

Anzumerken bleibt noch, dass hier inzwischen der Frühling zu herrschen scheint. Es blühen die Wildrosen, die Zierquitten, Forsythien und Tagetes (Studentenblumen). Aber der Echte Winterjasmin ist auch schon da.

Freundliche Grüße aus dem Frühlingsmärchenreich Leipzig bei Prinzessin Arabella, Xenia und Co.!

Euer Peter Rohland"

* Nicht zum Verzehr empfohlen

** Viele Schleierlingsarten sind giftig, darunter nicht wenige sehr giftig


Foto: Samtfußrüblinge 2, essbar.



Foto: Samtfußrüblinge 3, essbar.


Foto: Samtfußrüblinge 4, essbar.












Foto rechts: Samtfußrüblinge 5, essbar.










Zwei Fast-Doppelgänger des Samtfußrüblings:


Foto: Grünblättrige Schwefelköpfe, giftig.







Foto rechts: Stockschwämmchen, vorzügliche Speisepilze.




Foto: Lilastieliger Rötelritterling, essbar, Pilz des Jahres 2016. Interessante Informationen zu diesem immer weiter zurückgedrängten Pilz, der sein Wachstumszentrum in Deutschland hat, gibt es hier.


Foto: Austernseitlinge, essbar.


Foto: Orangeseitlinge, essbar.


Foto: Schöner herbstlicher Dekokorb mit Speisepilzen und farbenprächtigen Blättern.


Foto: Orangerote Träuschlinge 1, ungenießbar.


Foto: Orangerote Träuschlinge 2, ungenießbar.


Foto: Dunkler Rasenrötling, giftig.


Foto: Pappelgürtelfuß, ungenießbar.


Foto: Knäuelingsart, ungenießbar.


Foto: Rettichfälbling,giftig.


Foto: Schwarzgebuckelter Wasserkopf, ungenießbar.


Foto: Zimtblättriger Birkenwasserkopf, ungenießbar.

Rohlands Pilztouren 36


2 Fotos: Und zum guten Schluss zwei Gute-Laune-Bilder von dem anziehenden Gingko im prachtvollen Herbstkleid (links) und einer Zierquittenblüte (rechts).

(21 Fotos © Peter Rohland)

Rohlands Pilztouren 36


Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Rohlands Pilztouren 36 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden  ein fröhliches Fest...

...mit schönen Osterspaziergängen



Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Hessen

    Apr 21, 19 11:49 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Wo zurzeit in Hessen welche Pilze wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Schweiz

    Apr 21, 19 11:02 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Welche Pilze aktuell in welchen Regionen/Waeldern der Schweiz wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Apr 21, 19 02:05 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze aktuell in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »


Der praktische Ratgeber zur Morchelsuche






Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher

Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)


Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe


Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte


Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos und mit viel Detailliebe. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - vor allem aber für jeden, nicht nur für Münchner.

Das unschlagbar günstige Buch ist auch hier bestellbar.

Und hier geht's zur Buchkritik


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung