Pilzticker Hessen 142:
Funde vom 09.05.2021 - 13.05.2021



Pilzticker Hessen 142




Hier geht's zur

Übersicht aller Pilzticker Hessen




Es will kein Ende nehmen in Peters Morchelmärchenwald bei Hofbieber


Peter schreibt am 13. Mai 2021 zu diesen zwei Fotos:

"Dorothee und ich konnten unsere abermalige Morchelsuche bei Hofbieber unter Eschen auf Kalk (Anzeiger: Weinbergschnecken!) gut beladen beenden. 30 Speisemorcheln, darunter auch die fünf großen auf dem zweiten Bild, konnten wir finden. Das Taschenmesser und die 1-Euro-Münze sollen ihre Größe verdeutlichen." (2 Fotos © Peter C.)

Pilzticker Hessen 142




Main-Kinzig-Kreis: Und schon wieder 400 Gramm Rindenmulchmorcheln für Stefan und Mia


Stefan schreibt am 13. Mai 2021:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

nach getaner Arbeit bin ich gestern Abend zusammen mit Mia wieder unsere schon öfters besuchte Mulchfläche inspizieren gegangen.

Die vergangenen Tage waren regnerisch und auch langsam etwas wärmer, so dass tatsächlich frische Rindenmulchmorcheln nachgekommen sind. So konnten wir uns zum Tagesabschluss über weitere 400 Gramm knackige Spitzmorcheln (Foto rechts) freuen und ich bin guter Dinge, dass dies bei der aktuellen Wetterlage so weitergeht.

Ganz liebe Grüße, Stefan & Mia"

(Foto © Stefan)

Pilzticker Hessen 142





Die Rindenmulchmorcheln wuchsen direkt neben den eingerissenen Mulchsäcken


Foto: Wieder gab es für Tobias eine schöne Ausbeute an Spitzmorcheln von einem Privatgrundstück in Darmstadt-Eberstadt. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, zeigen sich einige wenige der Spitzhütchen doch bereits mit blaugrauem Schimmelüberzug. Auf dem zweiten Foto wimmelt es gleich neben den Rindenmulchsäcken von den begehrten kleinen Zipfelmützen. (3 Fotos © Tobias)

Pilzticker Hessen 142


Tobias schreibt am 11. Mai 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute war ich erneut bei den netten Leuten, die mir unlängst so schöne Spitzmorcheln von ihrem Privatgrund überlassen hatten.

Nachdem ich mit dem freundlichen Einverständnis der Besitzer wieder gute Ernte gemacht hatte, meinte die nette Hausherrin, sie habe bei meinem letzten Besuch leider vergessen, mir zu sagen, dass weiter hinten auf dem Grundstück auch noch welche wachsen würden, gleich an den Säcken.

Ich wollte meinen Augen gar nicht trauen, so viele standen da. Warum das so war, wurde mir schnell klar: die Säcke waren beschädigt und es war bereits Mulch herausgebröckelt. Das reichte den Spitzmorcheln schon, um zu wachsen.

Da die Säcke dort bereits seit zwei Jahren lagen, bot ich der Eigentümerin an, sie durch neue zu ersetzen. So habe ich noch am gleichen Tag neue gekauft, für 2,39 Euro den Sack, und habe die alten mitgenommen. Mit ein bisschen Glück wachsen dann nächstes Jahr aus dem Mulch der alten und aus dem der neuen Säcke wieder schöne Spitzmorcheln.

Viele Grüße, Tobi aus Eberstadt bei Darmstadt"

Pilzticker Hessen 142


Foto: Die Längshalbierung deutet an, dass Tobias seine Spitzmorcheln offenbar gedörrt hat.

Pilzticker Hessen 142


Die ließ Peter lieber stehen...


Foto: Faltentintlinge wachsen häufig in Parks oder Gärten, mitunter auch an Waldwegen. Zwei Tage vor und nach ihrem Verzehr besteht striktes Alkoholverbot. Andernfalls droht u. a. eine leuchtende Violettfärbung des Gesichtes, Herzrasen, Schwindel und anderes Übel mehr. (2 Fotos © Peter C.)

Pilzticker Hessen 142


Peter schreibt am 11. Mai 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm, liebe Pilzler,

bei meinem heutigen Spaziergang durch den Schlossgarten in Fulda  entdeckte ich von weitem zufällig eine größere Pilzgruppe.

Aus der Nähe betrachtet, erwiesen sie sich als Graue Faltentintlinge in verschiedenen Entwicklungsstadien. Sie sollen ja durchaus schmackhaft, aber in Verbindung mit bereits geringer Menge Alkohol verheerend sein. Schon eine einzige alkoholisierte Praline danach soll Beschwerden hervorrufen, die Karenzzeit soll bis zu einer Woche betragen.

Da habe ich auf die Ernte lieber verzichtet. Trotzdem war es ein schöner Anblick in der Vorsaison.

Allen naturverbundenen Pilzlern weiterhin viel Erfolg!

Mit den besten Wünschen, Peter"

Pilzticker Hessen 142


Foto: Und hier noch eine ganze Gruppe von Faltentintlingen. Im Zusammenhang mit Alkohol bewirkt bereits ein einziger dieser Pilze eine Coprin-Vergiftung, und die ist schwer!

Pilzticker Hessen 142


Ein raffiniertes Täuschungsmanöver der Käppchenmorcheln im Main-Kinzig-Kreis


Stefan schreibt am 9. Mai 2021:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

ich muss vorab erst einmal richtigstellen, dass meine vermeintlichen Spitzmorcheln vom vergangenem Dienstag (Tageseintrag vom 4. Mai 2021)  Käppchenmorcheln waren.

Das ist mir heute Vormittag aufgefallen, als ich an selbiger Stelle etwas größer gewachsene Exemplare gefunden habe, bei denen sich der halbfreie Hut deutlich besser zeigte. Diese zwei Arten sind im jungen Wachstumsstadium mitunter sehr schwer voneinander zu unterscheiden. So waren dies zugleich auch meine ersten Käppchenmorcheln.

Am Nachmittag habe ich dann die große Mulchfläche inspiziert, von der ich vor ein paar Wochen mal berichtet hatte. Auch dort geht es jetzt los, was wieder einmal zeigte, dass man seine Pilzplätze während der infrage kommenden Wachstumsperioden regelmäßig kontrollieren sollte. So konnte ich immerhin 300 Gramm Rindenmulchmorcheln mitnehmen. Ein besonders schönes Exemplar ist auf dem Foto (rechts) zu bewundern.

Wenn ich dem Wetterbericht Glauben schenken darf, wird es die kommenden Tage regnen und gleichzeitig halbwegs warm bleiben. So dürfte eine weitere Visite an dieser Stelle lohnenswert sein.

Es freut mich riesig, dass ich momentan genau zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort bin. Meine Pilzvorräte sind nahezu aufgebraucht und es wird höchste Zeit, dass langsam von allem wieder was ins Körbchen kommt.

So sind alle heute gefundenen Morcheln, insgesamt 500 Gramm, in den Dörrautomaten gewandert. Es wird bereits an den Vorräten gearbeitet!

Ganz liebe Grüße, Stefan"

Pilzticker Hessen 142


2 Fotos: Was am Donnerstag noch klar nach Spitzmorcheln aussah, erwies sich nach einigen Tagen weiteren Wachstums als Käppchenmorcheln. Die freistehenden Hüte sind hier gut zu erkennen. (3 Fotos © Stefan)

Pilzticker Hessen 142


Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 142 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 24, 21 12:11 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Schweiz

    Oct 24, 21 11:35 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Das aktuelle Pilzaufkommen in den Kantonen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Thueringen

    Oct 24, 21 08:17 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Bayern

    Oct 24, 21 07:49 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 24, 21 07:02 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Oct 22, 21 10:40 AM

    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Oct 21, 21 08:00 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzwachstum in Niedersachsen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung