Pilzticker Schweiz 25:
Funde vom 05.01.2020 - 17.05.2020

Pilzticker Schweiz 25




Übersicht aller bisherigen Pilzticker Schweiz




Martin bereitete sich aus den empfehlenswerten Nelkenschwindlingen eine feine Sauce zu


Martin schreibt am 17. Mai 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

nachdem es in den letzten zwei Wochen hier um St. Gallen reichlich geregnet hat, wollte ich heute einmal meine Plätze der Flockis und der Nelkenschwindlinge besuchen.

Ich fand einen riesigen Flockenstieligen Hexenröhrling mit einem Hutdurchmesser von 23 Zentimetern, der aber leider, man ahnt es bei seinem Ausmaß, bereits überständig war.

Von den Nelkenschwindligen (Foto rechts) fand ich genügend für eine feine Pilzsosse. Diese Pilze haben ein sehr feines Aroma. Ich empfehle allen Pilzfreunden, die sie noch nicht kennen, sie einmal zu probieren!

Ich wünsche allen Lesern eine tolle Pilzsaison!

Gruss Martin«

(Foto © Martin)

Pilzticker Schweiz 25


Philipps Kletterpartie in luftige Höhe für einen Schwefelporling


Philipp schreibt am 2. Mai 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm

auf der heutigen Hunderunde habe ich etwas die Augen offen gehalten und dabei etwas herrlich Gelbleuchtendes entdeckt: einen tollen Schwefelporling. Dabei gab es nur ein Problem: der sichtlich noch junge Pilz wuchs an einer alten Weide zwischen vier und fünf Metern Höhe.

Da gab es nur eines, nämlich den Hund anbinden und mit meinem Schweizer Taschenmesser und dem Stoffsack raufklettern. Dies erleichterten die relativ tief abgehenden kräftigen Astarme. Ich habe es ohne Sturz geschafft und konnte ihn tatsächlich ernten. Einen Rest habe ich aber unangetastet gelassen.

Nach Verschnitt und Reinigung des jungen, zarten Pilzes im optimalen Zustand blieben mir stolze 888 Gramm (1. Foto rechts). Die Verwertung steht noch aus.

Herzliche Grüsse Philipp«

(3 Fotos © Philipp)

Pilzticker Schweiz 25


2 Fotos: Auch aus der Nähe fotografierte Philipp das Objekt der Begierde (links). Rechts das Bild vermittelt einen Eindruck, wie hoch der Schwefelporling saß.

Pilzticker Schweiz 25


Auch bei anhaltender Trockenheit spielen die Speisemorcheln an der Sitter weiter Versteck


Foto: Ein Koloss von einer Speisemorchel, die größte bislang, die Philipp fand. Da können die drei Dötzkes nicht annähernd mithalten.

Pilzticker Schweiz 25


Philipp schreibt am 22. April 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

auch hier in Abtwil bei St. Gallen ist es leider viel zu trocken. Trotzdem war ich gestern und vergangenen Donnerstag auf einem kleinen Kontrollgang nach Speisemorcheln. Am Ufer der Sitter erhoffte ich mir noch das eine oder andere vereinzelte Exemplar.

Wie immer versteckten sie sich auch diesmal sehr gut, was wohl einige Sucher - wie  etwa meinen Nachbarn - schon regelrecht zur Verzweiflung brachte. So konnte ich wieder ein paar Exemplare ergattern. Die Größte unter ihnen dürfte sogar ein persönlicher Rekord für mich sein; besonders erfreulich war, dass sie sich in ausgezeichnetem Zustand präsentierte.

Eine von geringer Größe habe ich für meinen verzweifelten Nachbarn stehen gelassen - und ihm den Standort mitgeteilt. Ob er sie wohl finden wird?

Herzliche Grüsse Philipp«

(2 Fotos © Philipp)

Pilzticker Schweiz 25





St. Gallen: Die Speisemorcheln verkrochen sich vor Kälte in windgeschützte Winkel an der Sitter


Foto: Sieben köstliche Speisemorcheln aus der Uferzone der Sitter plus ein Sträußchen Schlüsselbblumen für Philipp - so schön kann der Frühling sein. Auf dem zweiten Foto ist zu erkennen, dass die Morcheln im Windschutz von schweren Steinbrocken und Wurzelwerk wachsen.

Pilzticker Schweiz 25


Philipp schreibt am 3. April 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

die letzten Nächte waren sehr kalt bei uns in St. Gallen. Minus 5 Grad, und das über 3 Tage, da war kein grosses Morchelwachstum zu erwarten. Trotzdem musste der Hund raus, daher habe ich das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden.

Über eine Stunde lang habe ich meine Stellen abgesucht, um nichts zu finden. Dann bin ich eine Böschung zur Sitter (Fluss durch St. Gallen) runtergeklettert. Und auf einmal standen sie da, die erhofften Speisemorcheln! Sie hatten sich in windgeschützte Winkel an die sonnenbeschienenen Stellen unter Eschen zurückgezogen (Foto rechts). Endlich habe auch ich welche gefunden!

Herzliche Grüsse - und bleib gesund!

Philipp«

(2 Fotos © Philipp)

Pilzticker Schweiz 25





Frühlingshaftes Wohlfühlwetter für neun Basler Spitzmorcheln, helle und dunkle


Foto: Da staunte Christoph gewiss nicht schlecht, als er während seiner Mittagspause diese Spitzmorcheln fand. Das anheftende Moos auf dem zweiten Foto deutet an, dass es keine Rindenmulchmorcheln waren.

Pilzticker Schweiz 25


Christoph schreibt am 20. März 2020:

»Auch in der Schweiz fühlen sich mittlerweile die Spitzmorcheln bei den vorherrschenden Temperaturen wohl.

Neben sieben Dunklen habe ich auch zwei »Blonde« (Foto rechts) gefunden. Und zwar im Basel-Land, in meiner Mittagspause.

Liebe Grüße Christoph«

(2 Fotos © Christoph)

Pilzticker Schweiz 25



St. Gallen: Die erhofften Austernseitlinge und Judasohren kamen mit, ein Prachtkerl blieb im Wald


Philipp schreibt am 9. Februar 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

endlich Austernseitlinge! Lange suche ich schon nach ihnen, heute habe ich an einer alten Buche endlich ein paar schöne gefrorene Exemplare gefunden.

Hinzu kamen Judasohren und Schmetterlingstrameten (für einen Tee). Den essbaren, jedoch abstoßend schmeckenden Österreichischen Prachtbecherling (Foto rechts) liess ich hingegen stehen.

Herzliche Grüsse Philipp«

(2 Fotos © Philipp)

Pilzticker Schweiz 25




Foto: Philipps Geduld hat sich ausgezahlt: endlich hat er Austernseitlinge (links) gefunden, dazu eine Handvoll Judasohren.

Pilzticker Schweiz 25


Typisch Judasohr: Es wächst am Holunder am feuchten, schattigen Waldrand mit viel Totholz


Liath schreibt am 20. Januar 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich besuche deine Seite schon länger und erfreue mich an den Infos und vor allem am Pilzticker. Vielen Dank für die tolle Homepage!

Ich war dieses Jahr das erste Mal auf der Suche nach Winterpilzen und habe einige Holunderbüsche mit Judasohren gefunden (Foto rechts). Die Freude ist gross! Die Holunderbüsche wachsen alle am Rande eines sehr feuchten, schattigen Waldstücks mit viel Totholz.

Schön, dass ich meinem Hobby auch im Winter nachgehen kann!

Viele Grüsse aus dem Kanton St. Gallen, Liath«

(Foto © Liath)

Pilzticker Schweiz 25


Leichter geht's kaum: Wer Pilze finden will, muss Bäume suchen


Foto: Hat man erst einmal einen Holunderstrauch in unmittelbarer Nähe eines Baches gefunden, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Judasohren trägt, groß. Wie in diesem Fall. (Foto © Philipp)

Pilzticker Schweiz 25


Philipp schreibt am 5. Januar 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

ich kann ja in Sachen Pilzerfahrung noch nicht gerade auf jahrzentelange Erfahrung zurückgreifen. Trotzdem habe ich festgestellt, dass sich das Auge jedes Mal wieder erst auf neue Pilze beziehungsweise saisonale Änderungen einstellen muss.

Anders ist das beim Judasohr: auf der Suche nach ihnen muss man sich nicht auf die kleinen Pilze, sondern lediglich auf alte Holundersträucher konzentrieren, ihr mit Abstand beliebtester Partnerbaum. Dann plumpsen einem die Pilze fast von alleine in den Korb.

So auch heute wieder: an einem Bachlauf habe ich von weitem einen großen, alten Holunder entdeckt. Bei näherer Betrachtung war er voll von Judasohren. Einfach großartig! Eine ganze Schüssel kam zusammen. Da werde ich wohl das asiatische Kochbuch zur Hand nehmen müssen.

Herzliche Grüße Philipp«

Pilzticker Schweiz 25


Zurück zum Pilz-Ticker

Von Pilzticker Schweiz 25 zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 07, 21 06:55 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-SH (Schleswig-Holstein)

    Dec 07, 21 06:13 AM

    Pilz-Ticker-SH: Welche Pilzarten momentan in Schleswig-Holstein wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 21 08:15 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Hessen

    Dec 06, 21 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Dec 06, 21 06:27 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Dec 04, 21 06:18 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Thueringen

    Dec 03, 21 10:08 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung