Pilzticker RP 45 (Rheinland-Pfalz 45):
Funde vom 06.11.2018



Pilzticker RP 45




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Rheinland-Pfalz




Nach einer ausgefallenen Pilzsaison im Soonwald hoffen Margit und Olli nun auf schöne Austernseitlinge


Margit und Olli schreiben am 6. November 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nach langen pilzfreien Monaten melden wir uns aus unseren Pilzgebieten vom Soonwald zurück.

Margit und meine Wenigkeit befürchteten schon, dass hier in unseren Gebieten dieses Jahr gar kein Pilz mehr wachsen würde. Die Trockenheit hält noch an.

Am Samstag hatten Margit und ich endlich mal die Zeit, in den Soonwald zu fahren, um uns einen Überblick zu verschaffen. In den Nadelwäldern fanden wir wie in den Vorjahren überhaupt keine essbaren Pilze.

Nach etwa eineinhalb Stunden beschwerlicher Suche mit viel Auf und Ab in verschiedenen Waldgebieten betrat ich einen sehr lichten Eichenwald mit viel Grasbewuchs. Vor mir lag ein bereits verfaulter Steinpilz. Wenigstens etwas!

Kurz darauf fanden wir fünf sehr große Steinpilze, die zu unserem Erstaunen noch sehr fest waren und nicht einen Wurmstich aufwiesen. Auf dem Foto oben rechts zeige ich die größten. Es sollte der erste und auch letzte Fund an Steinpilzen an diesem Tag bleiben.

Wir fuhren dann mit dem Auto in einen anderen Wald, nicht weit von Tiefental im Vorderhunsrück, wo öfters Birkenporlinge und Austernpilze wachsen. Meine Margit konnte sich auch bald über sechs oder sieben Birkenporlinge freuen.

In diesem Gebiet liegen massenhaft umgestürzte Bäume, die zum Teil an mysteriöse Gebilde aus prähistorischer Zeit erinnern. Margit hat mal eine dieser unheimlich anmutenden Naturskulpturen für den Pilzticker fotografiert.


Foto: Man möchte ihm lieber nicht in der Nacht begegnen, diesem unheimlichen Fabeltier, eine Mischung aus langgestrecktem Wolf und Saurierechse. Vielleicht war es gar nicht die Trockenheit, vermutlich hat dieses Wesen im letzten halben Jahr alle Pilze im Soonwald weggefressen.

Pilzticker RP 45


An einer umgestürzten Rotbuche entdeckte ich einige Austernpilze. Auch sie konnten wegen der Trockenheit sichtlich nicht so richtig in die Gänge kommen, zumal es für diese Pilze hier in unserer Region vielleicht noch etwas zu früh ist.

Margit entdeckte auch noch eine Espenrotkappe, die, es wollte an diesem Tag einfach nicht viel zusammenpassen, natürlich zu alt war. Viel war das ingesamt sicher nicht, aber wir freuen uns, Dir endlich einmal wieder eine Nachricht mit einigen Pilzfunden senden zu können, Heinz-Wilhelm.

Übrigens ist es schön zu lesen, dass sich bei uns hier in Rheinland-Pfalz ein neues Team gebildet hat, das den Pilzticker mit Berichten versorgt. Die Fotos sind sehr schön anzusehen, das belebt diese Website.

Wir wünschen Dir und allen anderen Pilzliebhabern noch einen schönen Spätherbst mit vielen Funden und Berichten!

Margit und Olli«

(4 Fotos © Margit)

Pilzticker RP 45


2 Fotos: Auf so prächtige Austernseitlinge (Foto links) hoffen Margit und Olli in den nächsten Wochen und Monaten. Unterdessen konnte Margit ein halbes Dutzend schöner Birkenporlinge wie auf dem rechten Foto ernten.






Traumhaft schöne Steinpilze, Teil 4: Markus' Ernterausch im Altenkirchener Revier nimmt kein Ende





Foto links: »Da kann man wirklich nicht zu Hause bleiben«, beschreibt Markus diese herrliche herbstliche Impression vom Waldrand in der Nähe seines Steinpilz-Revieres im Landkreis Altenkirchen.

Das vierte Mal seit dem 27. Oktober war er dort heute Morgen unterwegs. Verblüfft stellte er fest, dass die Steinpilze weiterwachsen, als wäre es Mitte September. Die Fotos geben seinen heutigen Pilzgang chronologisch wieder.

(8 Fotos © Markus E.)

Pilzticker RP 45





Markus schreibt am 6. November 2018:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute beginne ich mal mit einem Bild eines herrlichen Herbstmorgens in der Nähe meines Reviers im Landkreis Altenkirchen, der eigentlich eher in einen Goldenen Oktober passen würde. Da kann man wirklich nicht zu Hause bleiben.

Meine Erwartungen nach den tollen Funden der letzten Zeit waren nicht mehr so hoch, man kann den Wald ja auch einfach so genießen.

Doch zu meiner Freude wanderte recht schnell ein stattlicher Steinpilz in meinen Korb. Obwohl er sich hinter einer Birke wirklich gut versteckt hatte (Foto rechts).

Aber auch im Buchenwald gab es wieder schöne Exemplare zu entdecken, ebenso im Farn. Auch dort war das Auffinden nicht ganz einfach.


Foto: Im Blätterteppich der Rotbuchen konnte man vor allem die Steinpilze mit den hellen Hüten gut ausmachen.

Pilzticker RP 45


Foto: Im Farn war das schon schwieriger, vor allem, wenn die Kappen der Pilze beinahe den gleichen Braunton hatten wie das verwelkte Kraut. Wir sehen, dass sich den Rotbuchen nun auch Eiche und Birke hinzugesellten.






Auf dem Heimweg ließ mich das Sammlerglück erneut nicht im Stich. Keine drei Schritte vom Weg entfernt, hätte ich meinen obligatorischen »Heimwegpilz« doch fast übersehen. Das wäre wirklich schade gewesen.

Ansonsten habe ich den ersten Parasol in diesem Herbst gesichtet sowie allerlei unbekannte Arten. Eine wunderschöne Schmetterlingstramete hielt ich im Bild fest.

Da das Wetter hier weiterhin mild bleiben soll, werde ich, erneut ermutigt durch die Meldungen aus Aachen, gegen Ende der Woche noch einen Versuch starten.

Viele Grüße aus Hennef, Markus«


Foto: Dieser »Heimwegsteinpilz« stand nur drei Meter von Markus' Weg entfernt. Den Gesellen muss man vom Weg aus aber erst einmal entdecken, so dass dieses Foto beinahe wieder ein Suchbild ist.

Pilzticker RP 45


Foto: Ganz anders mit diesem jungen Prachtkerl, der auf tauglänzender Wiese ein leichtes Opfer für Pilzsammler ist. Es war »Heimwegsteinpilz Nr. 2« für Markus.


Foto: Bei aller Begeisterung für Steinpilze hat Markus auch einen Blick für andere Pilzschönheiten. So hat er diese wunderschöne Schmetterlingstramete im Bild festgehalten, die von Stockschwämmchen flankiert wird. Eine Schmetterlingstramete in dieser Pracht würden ihm Floristen gewiss - gerade jetzt - aus den Händen reißen, sind doch die prächtigen braun-weißen Hüte eine Zierde für Gestecke.


Foto: Am Ende seines erlebnisreichen Pilzganges bei schönstem Herbstwetter legte Markus seinen gesamten Fund auf der Wiese aus. Wir sehen 13 herrliche Steinpilze, teils jung, teils im mittleren Alter, bis hin zum Erwachsenenalter.

Pilzticker RP 45


Zur Pilz-Ticker-Übersicht

Von Pilzticker RP 45 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Schweiz

    Oct 20, 19 01:44 PM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Welche Pilze aktuell in welchen Regionen/Waeldern der Schweiz wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 20, 19 09:19 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze aktuell in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Sachsen

    Oct 20, 19 08:01 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 20, 19 07:43 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze derzeit in den Waeldern Hessens wachsen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Bayern

    Oct 20, 19 06:39 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Das aktuelle Pilzwachstum in Bayern

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-NRW

    Oct 20, 19 02:10 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Speisepilze gibt es aktuell in Nordrhein-Westfalen?

    mehr »


Zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken und Bremsen:
Ballistol-Stichfrei

Tropenbewährt - Mit UV-Schutz vor Sonnenbrand - Top-Bewertungen



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher

Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)


Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe


Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte


Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos und mit viel Detailliebe. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - vor allem aber für jeden, nicht nur für Münchner.

Das unschlagbar günstige Buch ist auch hier bestellbar.

Und hier geht's zur Buchkritik


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung