Pilzticker Brandenburg 30:
Funde vom 28.09.2019 - 04.10.2019



Pilzticker Brandenburg 30




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Brandenburgs




Dahme-Heidesee: Viele Sammler ließen viele Steinpilze für Helga und Detlef stehen


Foto: Die Hoffnung auf Steinpilze und Maronen war wegen der momentan starken Konkurrenz gering, um so größer das Staunen über die Ausbeute. Helga und Detlef haben bei Dahme-Heidesee einmal mehr einen tollen Fund gemacht. Es kamen sogar noch vier kernige Flockis zusammen. (3 Fotos © Detlef)

Pilzticker Brandenburg 30


Helga und Detlef schreiben am 4. Oktober 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

bei dieser Pilzschwemme habe ich ein paar Waldbesuche In Dahme-Heidesee übersprungen und möchte heute das Ergebnis einer Nachlese präsentieren.

In den letzten Tagen waren sehr viele Sammler in unserem Stammgebiet. Wir sind also ohne große Erwartungen mit dem kleinen roten Körbchen recht spät im Wald gewesen.

Detlef kam gleich mit sechs großen Steinpilzen aus den jungen Eichen und dann kamen im Kiefernbestand noch die anderen dazu. Es gab ein Gewimmel von kleinen jungen Maronen. Unser Korb füllte sich schnell und so legten wir einer anderen Pilzsammlerin noch Hände voll in ihren Korb.

Die ersten Flockenstieligen Hexenröhrlinge waren ein Zufallsfund aus dem Auto heraus. Ein anderer Sammler hatte einen weggeworfen, und dann sammelte Detlef noch die umstehenden ein.

Wegen der schönen Pilze essen wir seit Tagen vegetarisch.

Herzliche Grüße Helga und Detlef«

Pilzticker Brandenburg 30


Foto: Ein Steinpilzprospekt von der schönsten Art. Im jungen Eichenwald wachsen vier schöne Steinpilze heran. Wi sich ihre Hutfarbe den Blättern anzugleichen versucht!

Pilzticker Brandenburg 30


Foto: Und hier ein junger Kraftprotz in der dunklen Version, ebenfalls aus dem Jungeichenwald. 





Potsdam-Mittelmark: Röhrlinge über Röhrlinge für die große Pilzpfanne


Foto: Ein ganzer Korb voller Röhrlinge aus dem Kiefernwald. Das war mehr als genug für eine große Pilzpfanne. (2 Fotos © Laura)

Pilzticker Brandenburg 30


Laura schreibt am 4. Oktober 2019:

»Pilze, überall Pilze!

Hallo Heinz-Wilhelm,

lange lesen wir hier schon mit, nun wollten wir unsere Freude über den diesjährigen Fund auch einmal teilen.

Nachdem wir im letzten Jahr an unseren erlaufenen Stellen enttäuscht wurden, gibt es dieses Jahr so viele Röhrlinge, dass man schon eher von ernten als suchen sprechen kann. 

Im Landkreis Potsdam-Mittelmark in den Wäldern in der Nähe von Wiesenburg ist heute einiges los gewesen. Wir fanden ein paar Steinpilze, viele frische Maronen, Goldröhrlinge (oder waren es Kuhröhrlinge?), Rotfußröhrlinge und einige Parasolpilze.

Der Regen der letzten Tage scheint das Wachstum begünstigt zu haben, so dass heute viele strahlende Gesichter aus dem Wald zurückkehrten und wir eine Pilzpfanne genießen konnten.

Liebe Grüße aus Halle, Laura und Familie«

Pilzticker Brandenburg 30


Foto: Auch ein Steinpilz gehörte zu dem üppigen Fund von Lauras Familie.

Pilzticker Brandenburg 30





Julia und Michael im Pilzglück

Schorfheide: Eine Krause Glucke von 2,4 Kilogramm, »so unendlich groß«


Foto: Julia und Michael konnten ihr Glück kaum fassen, hatten sie doch in der Schorfheide mit ihrer Krausen Glucke von 2,4 Kilogramm einen Fund wie noch nie. Und in den vergangenen Jahren wollte es so gar nicht klappen mit den Pilzfunden. (Foto © Julia)

Pilzticker Brandenburg 30


Julia schreibt am 3. Oktober 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

durch deine Seite kamen mein Bruder und ich auf die Idee, in die Schorfheide zu fahren und dort unser Glück zu versuchen - und nicht wie üblich in Potsdam.

Und so kam es, dass wir seit Jahren endlich einmal wieder einen tollen Pilztag hatten, mit unserem Glücksfund der Krausen Glucke, die 2,4 Kilo wog! Sie war so unendlich groß und trotzdem ganz frisch. Oh mein Gott!

Außerdem haben wir eine einzige Marone, einen Steinpilz und viele Safranschirmpilze gefunden, die wir gar nicht alle wegtragen konnten.

Ich hoffe, dass unsere Pilzglückssträhne weiter anhält. Danke für den Tipp, in das tolle Pilzgebiet zu gehen. Wohoo!

Viele Grüße aus Berlin-Pankow, Julia und Michael«

Pilzticker Brandenburg 30


Pilze über Pilze in Sabines Küche

An die Brandenburger und Berliner Pilzfreunde: »Auf in den Wald!«


Sabine und Heinz schreiben am 3. Oktober 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

es geht endlich los und es sieht gar nicht so schlecht aus mit dem Pilzaufkommen in den Wäldern im Oder-Spree-Kreis.

Wir waren in den vergangenen 8 Tagen immer mal wieder auf Pilztour und haben einiges in den Wäldern um Erkner gefunden.

Nachdem wir bereits am 24. September Parasolpilze und zwei Tage später Birkenpilze, Schopftintlinge, Steinpilze, Butterpilze und Goldröhrlinge gefunden hatten, gesellten sich diesen Arten gestern auch die ersten Maronen und Rotfußröhrlinge hinzu (siehe 2 Fotos rechts).

Der Regen der letzten Tage tut sein Übriges, so dass noch einiges zu erwarten ist. Also, für alle Brandenburger und Berliner Pilzfreunde sollte es jetzt heißen:

Auf in den Wald!

Viele Grüße Sabine und Heinz«

(2 Fotos © Sabine)

Pilzticker Brandenburg 30







Dahme-Heideseen: Langer Anlauf bis zu den ersehnten Pilzen


Katrin schreibt am 1. Oktober 2019:

»Hallo liebe Pilzfreude,

nachdem wir Jans Bericht und den darunter gelesen hatten, hielt uns nichts mehr.

Wir suchten uns eine Fundstelle aus, die laut Wetterlink Kachelmann (danke Jan) vom Regen deutlich mehr begünstigt war als unsere angestammten Pilzwälder.

Also auf ins Ungewisse! Richtung Königs Wusterhausen und weiter Richtung Dahme-Heidesee. Nach zwei Stopps ohne jedes Pilzvorkommen fuhren wir noch weiter hinein in den Dahme-Heideseen-Wald. Aber auch hier im Hochwald keine Anzeichen von Pilzen.

Etwas weiter aber sah eine ehemalige Schonung aus Kiefern und Birken ungemein verlockend aus. Und hier ließ - endlich - das märchenhafte Glück nicht mehr lange auf sich warten. Uns überraschten herrliche Steinpilze (z. B. 1. Foto rechts), viiiiiele schöne Birkenpilze (2. Foto rechts), Butterpilze und die ersten zwei Maronen. Welch eine Freude!

Peter und Katrin aus Berlin Pankow«

(2 Fotos © Katrin)

Pilzticker Brandenburg 30







Königs Wusterhausen: Jan hatte schon fast aufgegeben, da stand er plötzlich im Steinpilzparadies


Jan schreibt am 28. September 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

wir sind seit Jahren begeisterte Anhänger deiner Internetpräsenz und orientieren uns jedes Jahr aufs Neue an den Beiträgen der anderen Pilzfreunde, wann denn der richtige Zeitpunkt für die eineinhalbstündige Radtour in unsere Wälder gekommen ist.

Dieses Jahr möchten wir auch etwas beitragen, da es ja wettermäßig schon wieder nach einer Flaute aussah und wir trotzdem reich beschenkt wurden.

Per https://kachelmannwetter.com/de/regensummen/dahme-spreewald/niederschlagssumme-720std/20190928-0650z.html sah man auch, dass in den von uns bevorzugten Wäldern ausreichend Regen ankam. So sind wir heute einfach mal Richtung Königs-Wusterhausen gefahren, um die Lage zu sondieren.

Und es war perfekt. Feucht, warm - und wir fanden trotzdem nichts! An keiner der über die Jahre entdeckten Stellen. Schon auf dem Heimweg kam dann unverhofft noch das Signal in Form eines frisch abgeschnittenen Sommersteinpilzstieles von zehn Zentimetern Durchmesser. Einmal kurz umgewandt - und wir befanden uns im Paradies.

So etwas habe ich noch nie erlebt, obwohl ich diesen Platz seit 20 Jahren kenne. Da hätte man mit einer Sense ernten können. Wir haben dann nur die rund 30 besten von den geschätzten 100 Steinpilzen zum Essen mitgenommen (siehe das Küchenmotiv oben).

Ich denke, ab nächste Woche kommen die Maronen und Kiefernsteinpilze in der Ecke auch herraus. Ich wünsche dir und allen Lesern auf deiner Seite dieses Jahr auch noch so schöne Funde.

Beste Grüße Jan aus Berlin Friedrichshain

Ps.: Falls der Text zu lang ist, kürz ihn einfach wie du magst. Ich bin einfach noch zu euphorisch, um mich kurz zu fassen :-)«*

(2 Fotos © Jan)

*Anmerkung: Es wurde nichts gekürzt...

(2 Fotos © Jan)

Pilzticker Brandenburg 30





Jetzt stehen auch bei Dahme-Heidesee die Steinpilze in Gruppen da

»Die Dresdner Heide reicht jetzt bis Brandenburg«


Foto: Vier dicke, fette Steinpize inmitten und am Rand des Bewuchses der Echten Rentierflechte bei Dahme-Heidesee. Ein Motiv, wie wir es selten zu sehen bekamen. (4 Fotos © Detlef)

Pilzticker Brandenburg 30


Helga und Detlef schreiben am 28. September 2019:

»Lieber Heinz- Wilhelm,

ich habe Detlef am Donnerstag sehr herzhaft gebeten, mit mir in den Wald von Dahme-Heidesee zu fahren, obwohl er erst den Regen von gestern abwarten wollte. Was wir erlebten, war fast wie in den Schilderungen aus der Dresdner Heide.

Die Steinpilze standen in Gruppen bis zu elf Stück und ich konnte mich einer gewissen Sammelgier nicht ganz verschließen. Du weißt, dass wir uns sonst mit dem kleinen roten Körbchen fast immer maßvoll verhalten. Nun haben wir die freundlichen Nachbarn mitbeschenkt.

Heute, am Samstag, suchten wir dasselbe Waldstück auf! Und wieder waren sie da, die herrlichen Steinpilze. Dazu kleine Maronen, viele Butterpilze ( die wir dieses Mal gemobbt haben) und die ersten Sandröhrlinge. Jetzt kommen auch die wunderschönen Fliegenpilze ans Tageslicht.

Dieses Mal haben wir für die erwachsenen Kinder und kleinen Enkel gesammelt, die im Norden Berlins bisher kaum etwas fanden.

Pilze zu sammeln macht einfach sehr großen Spaß, wenn das Wetter mitmacht. Dazu kommt die Bewegung an der frischen Luft.

Herzliche Grüße Helga und Detlef«

Pilzticker Brandenburg 30


Foto: Nicht nur Helga und Detlef haben lange auf Fotos wie dieses warten müssen. Vergangenes Jahr gab es derlei deutschlandweit so gut wie gar nicht zu sehen.

Pilzticker Brandenburg 30


Foto: Fliegenpilze begeistern Helga seit eh und je, ...

Pilzticker Brandenburg 30


Foto: ... sie dienen ihr als Vorlage für Gemälde in Pastelltechnik, so wie dieses noch nicht ganz fertig gestellte wunderschöne Bild.

Pilzticker Brandenburg 30


Von Pilzticker Brandenburg 30 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Feb 05, 23 07:36 AM

    Zinnoberrote Becherlinge Thomas 5.2.23
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Feb 01, 23 06:35 AM

    Austernpilze Oliver 31.1.23
    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Jan 29, 23 03:35 AM

    Gericht PeterC 27.1.23
    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jan 20, 23 08:01 AM

    Judasohren Arnonld 19.1.23
    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Jan 10, 23 09:07 AM

    Austernpilze Jörg 9.1.23
    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »



Das Buch zur Morchelsuche von Heinz Gerber




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung