Pilzticker Bayern 92:
Funde vom 24.08.2020 - 01.09.2020

Pilzticker Bayern 92




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Bayerns




Nürnberger Reichswald: Die Flucht vor dem Gewitter in den Unterstand hat sich gelohnt


Wenzel schreibt am 1. September 2020:

»Hallo,

nachdem es nach langer Trockenheit jetzt endlich mal drei Tage durchgeregnet hat, habe ich mein Glück im Nürnberger Reichswald am Schmausenbug versucht. Nach einer Stunde vergeblicher Suche wurde ich von einem Gewitter überrascht und habe mich in einen Unterstand geflüchtet. Von dort aus habe ich, gleich daneben, eine schöne Krause Glucke (Foto rechts) entdeckt.

Ich hoffe sehr, die Temperaturen steigen nun wieder etwas, damit ich dieses Jahr auch noch ein wenig Glück habe.

Grüße Wenzel«

(Foto © Wenzel)

Pilzticker Bayern 92



Die Flutung des Pilztickers mit besten Fundergebnissen aus dem Bayerischen Wald hält an


Foto: Ein Böschungsfund waren diese zwei Flockenstieligen Hexenröhrlinge, die von gespinstartigem Grün geheimnisvoll eingerahmt wurden. Auf dem zweiten Foto sehen wir Lasse mit einem großen Pfifferling. (3 Fotos © Felix)

Pilzticker Bayern 92


Felix schreibt am 1. September 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

nachdem es bei uns in den letzten Tagen fast täglich Pilze in großer Vielfalt gab, nahmen wir uns vor, standhaft zu bleiben und einen Tag nicht zu sammeln. Bei einer kleinen Runde auf der »Ameisenstraße« (ein Kinderwanderweg bei Bodenmais) blieben vorgestern deshalb Korb und Messer zu Hause.

Vornehmlich von Steinpilzen und Flockenstieligen Hexenröhrlingen wurden wir jedoch immer wieder in den Wald gelockt. Bei einem Abstecher zum Riederinfelsen standen die schönsten Exemplare teils direkt auf den Forstwegen oder in und auf der Böschung. Hier waren auch Samtige Pfifferlinge zu sehen. Hätten wir gesammelt... Schweren Herzens ließen wir alle Pilze stehen.

Dafür gab es gestern Abend kein Halten mehr und wir erforschten ein neues Territorium auf einem steilen Hang in der Nähe von Böbrach. Dort fanden wir Steinpilze, Pfifferlinge, einen Amethystschuppigen Pfifferling, einen Hexenröhrling, Semmelstoppelpilze, zu meiner besonderen Freude erneut Rotkappen und unzählige Maronen, von denen wir nur die Besten mitnahmen.

Hier und da wuchsen an Kiefernstümpfen junge prächtige Krause Glucken. Sie schmecken uns zwar auch sehr gut, aber wegen des Putzaufwandes nehme ich sie nur mit, wenn der Korb sonst leer bleibt.

Es scheint mir, als könnte man derzeit in jedem Wald hier in der Umgebung eine üppige Mahlzeit finden.

Heute ist noch einmal eine Runde mit unserem Wirt geplant.

Viele Grüße von Nils, Lasse und Felix

PS: Entschuldige bitte, falls ich den Pilzticker mit zu vielen Meldungen fluten sollte, aber so einen Pilzreichtum und eine Artenvielfalt sind wir einfach nicht gewöhnt.«

Pilzticker Bayern 92


Foto: Der obligatorische Tagesteller ist wieder einmal gut gefüllt mit Pilzen. Die Bratpfanne in der Ferienwohnung hat viel zu leisten in diesen Tagen.

Pilzticker Bayern 92


Tobias braucht dringend eine Schubkarre

Steinpilzmassen im nördlichen Landkreis Günzburg: »Ich kann bald keinen Steini mehr sehen«


Foto: Tobias macht die Suche »fast keinen Spaß mehr«, weil er vor lauter Steinpilzen erst gar nicht an seine eigentlichen Plätze herankommt. So ein Luxusproblem hätte wohl mancher Pilzfreund nur allzu gerne. Und auf dem zweiten Foto stehen schon wieder drei... (2 Fotos © Tobias)

Pilzticker Bayern 92


Tobias schreibt am 31. August 2020:

»Hallo, 

bei uns hier macht die Suche fast keinen Spaß mehr. Wir kommen nicht weit, schon sind die Taschen voller Steinpilze und die Pilzplätze noch nicht alle besucht. Alle paar Meter stehen sie in Gruppen von teilweise 30 Stück.

So etwas habe ich vor 15 Jahren mal erlebt. Alles was nicht die Idealmaße hat, kann man stehen lassen. So was ist schon selten, finde ich. Schubkarrenweise könnte man momentan ausfahren. Ich kann bald keinen Stein mehr sehen :)

Grüße Tobias«







Günzburg: Wenn aus einem Steinpilz ein Steilpilz wird


Herbert T. schreibt am 31. August 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nach den letzten Regentagen war ich wieder in meinem speziellen Waldstück im Landkreis Günzburg. Die Ausbeute an Steinpilzen war sehr gut.

So fand ich u.a.einen herrlichen »Steilpilz« von 600 Gramm, ganz ohne Maden (1. und 2. Foto rechts).

Viele Grüße Herbert T.«

(2 Fotos © Herbert T.)

Pilzticker Bayern 92




Falkenstein, Bayerischer Wald: Die Breitblättrige kann mit der Krausen Glucke geschmacklich nicht mithalten


Eva schreibt am 30. August 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

ich melde mich mit einem Nachtrag aus dem Urlaub im Bayrischen Wald, rund ums Nationalparkzentrum Falkenstein.

Dank unserer Wirtin, die zugleich als Rangerin gut informiert ist über die Lage im Wald, konnte ich mich über tolle Funde freuen. Nicht nur die Speisepilze - und da gab es viele - sondern auch andere Arten, die ich bei uns zuhause in der Ortenau nicht finde, sorgten für zufriedene Waldstunden.

Wie man sieht, fand ich drei Arten Pfifferlinge. Dazu einige Frauentäublinge, Steinpilze, Flockenstielige Hexenröhrlinge, Maronenröhrlinge, einen Milchbrätling und drei Breitblättrige Glucken, wovon ein kleines Stück zum Ausprobieren mit durfte. Dazu sei angemerkt, dass die Pilzbücher schon recht haben: Sie kann mit ihrer an Kiefern wachsenden Schwester, der Krausen Glucke, geschmacklich leider nicht mithalten.

Eine Waldinspektion in aller Kürze ergab, dass im Heimatwald noch etwas Geduld aufgebracht werden muss. Der Blick aus dem Fenster stimmt dennoch optimistisch, regnet es doch ununterbrochen.

Besuche meinen Blog unter www.waldfeldgarten.blog

Herzlichen Gruß, Eva«

(4 Fotos © Eva)

Pilzticker Bayern 92


Foto: Wir sehen ein Stück der Breitblättrigen Glucke, einen Milchbrätling, Frauen- und Fleischrote Täublinge, Maronenröhrlinge, Flockenstielige Hexenröhrlinge und Steinpilze (im Uhrzeigerdrehrichtung).

Pilzticker Bayern 92


Foto: Drei Arten Pfifferlinge: Gelbstielige Trompetenpfifferlinge (links), Samtige Pfifferlinge (Mitte), erkennbar an ihrem orange-rötlichen Farbton, und Echte Pfifferlinge (rechts).

Pilzticker Bayern 92


Foto: Die Gelbstieligen Trompetenpfifferlinge sind hier im Moos und im welcken Buchenlaub schön in Szene gesetzt.

Pilzticker Bayern 92


Landkreis Regen: Glückspilz Nils und die vielen Steinpilze, gefunden auf den letzten Drücker


Foto: Die meisten dieser Steinpilze aus dem Revier ihres Ferienwirtes im Landkreis Regen im Bayerischen Wald hatte Nils gefunden. Gab das ein herrliches Abendessen! (Foto © Felix)

Pilzticker Bayern 92


Felix schreibt am 28. August 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

heute war unser Wirt so freundlich, uns auf eine Pilztour in sein Revier mitzunehmen. Den anfangs vereinzelten Funden von Hexenröhrlingen und Steinpilzen folgte, fast schon wieder angekommen am Startpunkt unserer Runde, ein Steinpilz-Eldorado. Ein Birkenpilz gesellte sich ihnen noch hinzu.

In diesem Bereich des Waldes waren die Pilze keineswegs so trocken wie am Hang vor zwei Tagen und es gab etliche noch junge Exemplare. Heute war Nils unser Glückspilz, der unser Abendessen fast ganz alleine fand. Eine wunderbare Tour, die wir nicht vergessen werden.

Viele Grüße, Felix und Nils«

Pilzticker Bayern 92


Eine Vielzahl madenfreier Steinpilze für Herbert im Landkreis Günzburg


Herbert T. schreibt am 28. August 2020:

»Ich hatte heute eine freudige Ernte von einer Vielzahl von Steinpilzen (Foto rechts), und zwar in einem kleinen Wald im nördlichen Landkreis Günzburg. Fast alle Pilze waren frisch und wurmfrei und ergaben ein Kilogramm.

Herbert«

(Foto © Herbert T.)

Pilzticker Bayern 92

 




Der Wind! Pilze wie gedörrte Apfelringe im Landkreis Regen


Foto: Die Ferien im Bayerischen Wald sind ohne Pilzgänge nicht denkbar. Diesmal liefen Felix, Lasse und Nils mehr Röhrlinge vor die Füße. Es gab die Pilze in einer Soße zu Spaghetti. Ferienselbstversorgung aus dem Wald! (Foto © Felix)

Pilzticker Bayern 92


Felix schreibt am 26. August 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

heute waren wir nochmals in unserer Urlaubsregion im Landkreis Regen im Bayerischen Wald Pilze suchen.

Diesmal standen die Röhrlinge im Mittelpunkt und so kam eine Mischpilzpfanne aus Birkenpilzen, Maronen, Flockenstieligen Hexenröhrlingen, Pfifferlingen und zwei Semmelstoppelpilzen zusammen. Nils entdeckte noch eine Birkenrotkappe, was in unserer Heimat, also in den Wäldern um Leonberg, eher ein seltener Fund ist. Lasse fand endlich seine ersten Urlaubssteinpilze. Diesmal gab es die Pilze in der Soße mit Spaghetti.

Durch den starken Wind, der heute den ganzen Tag den Berg hinaufblies, waren viele Pilze sehr trocken. Selbst junge, noch halbkugelige Maronen fühlten sich an wie gedörrte Apfelringe. So blieben doch einige Funde im Wald stehen. Die Pilztour am Abend war trotzdem ein schöner Tagesabschluss.

Viele Grüße von Nils, Lasse und Felix«

Pilzticker Bayern 92





Roth: Trotz der Trockenheit wartete auf Sonja eine wunderschöne Krause Glucke


Foto: Beinahe rund wie ein Fußball ist diese sehr schöne Krause Glucke. Es kam wohl noch eine kleinere zweite hinzu, wie das zweite Foto vermuten lässt. Auf jeden Fall einige schöne Pfifferlinge.

Pilzticker Bayern 92


Sonja schreibt am 26. August 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

obwohl die Wälder rund um Roth doch sehr trocken sind, kann ich einen wunderbaren Fund vermelden: eine prächtige Krause Glucke und ein paar Eierschwammerl waren mir hold.

Herzliche Grüße Sonja«

(2 Fotos © Sonja)

Pilzticker Bayern 92





Bayerischer Wald: Sammelspaß für Felix, Lasse und Nils gleich vor der Haustür der Ferienwohnung


Foto: Ohne Pilze in den Ferien im Bayerischen Wald geht es einfach nicht, und um so schöner, wenn die örtlichen Schwammerl so schön mitspielen. Felix, Lasse und Nils freuten sich besonders darüber, dass die Pfifferlinge und die Maronen quasi vor der Haustür ihrer Ferienwohnung wuchsen - und viele nachwachsen.

(Foto © Felix)

Pilzticker Bayern 92


Felix schreibt am 24. August 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

ich schicke Dir heute Urlaubsgrüße aus dem Bayerischen Wald. Bei einer kleinen Wanderung fanden wir quasi nebenbei einen wunderschönen madenfreien Steinpilz und einige Semmelstoppelpilze, von denen wir aber nur drei mitnahmen.

Wieder zurück bei der Ferienwohnung, drehten Lasse, Nils und ich noch eine kleine Runde durch den Fichtenwald, der direkt ans Haus anschließt. So einen Wald gibt es bei uns zuhause einfach nicht: ein weicher Boden mit einer dicken Schicht Moos und darüber Heidelberen.

Hier muss es in den letzten Tagen geregnet haben, denn alle paar Meter fanden wir Pilze. So konnten wir unserer Mahlzeit noch etliche Pfifferlinge und ein paar Maronen in kürzester Zeit hinzufügen.

Das hat uns sehr viel Sammelspaß bereitet und der viele Nachwuchs, den wir gesehen haben, stellt uns weitere leckere Pilzgerichte in Aussicht.

Viele Grüße Felix, sonst in den Wäldern um Leonberg bei Stuttgart unterwegs«

Pilzticker Bayern 92


Südlicher Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Reichlich Putzarbeit bei den vielen Steinpilzen und Pfifferlingen


Foto: Da hatte die beste Ehefrau der Welt gut zu tun. Dieser Berg an Steinpilzen und Pfifferlingen will erstmal geputzt sein... Hannes fand die Pilze ganz im Süden des Landkreises Garmisch-Partenkirchen. (Foto © Hannes)

Pilzticker Bayern 92


Hannes schreibt am 24. August 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

auch dieses Jahr hole ich mir den Appetit immer aus Deinem Pilzticker. Bis zum gestrigen Sonntag sind wir allerdings vergeblich losgezogen.

Gestern hat es dann aber geklappt. Wir fanden wunderschöne und extrem harte Steinpilze und bestimmt ein Pfund Reherl. Damit ist für heute Abend ein köstliches Eierschwammerlgericht gesichert, serviert von einer der besten Ehefrauen der Welt, die gestern sehr, sehr lange mit der Verarbeitung beschäftigt war.

Fundort waren Wälder im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen; überraschenderweise war der Boden gut durchfeuchtet.

Es grüsst Dich herzlich der Hannes«

Pilzticker Bayern 92


Von Pilzticker Bayern 92 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Oct 25, 21 10:06 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzwachstum in Niedersachsen

    mehr »

  2. Kleinanzeigen fuer Pilzfreunde

    Oct 25, 21 04:55 AM

    Kleinanzeigen fuer Pilzfreunde: Mitsammler oder Pilzexkursionen finden, Mitfahrgelegenheiten anbieten oder Verkaufsangebote platzieren

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 24, 21 12:11 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Schweiz

    Oct 24, 21 11:35 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Das aktuelle Pilzaufkommen in den Kantonen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Thueringen

    Oct 24, 21 08:17 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Bayern

    Oct 24, 21 07:49 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 24, 21 07:02 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung