Pilzticker Bayern 90:
Funde vom 04.07.2020 - 20.07.2020

Pilzticker Bayern 90




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Bayerns




Es fließt in Gold und Goldgelb auf Günnis Teller


Günni schreibt am 20. Juli 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute wieder eine kleine Erfolgsmeldung von meinem Gang bei Weißenstadt im Fichtelgebirge. Ich fand drei schöne Rotkappen sowie etliche schöne frische Goldröhrlinge.

Dem weit verbreiteten Wunsch nach Regen aller Pilzfreunde schliieße ich mich an.

Beste Grüße aus Schwabach in Mittelfranken, Günni«

(2 Fotos © Günni)

Pilzticker Bayern 90




Armins kleiner Simbacher Spaziergang


2 Fotos: »Hallo Heinz-Wilhelm, heute Vormittag habe ich nur einen kleinen Spaziergang in der Nähe von Simbach am Inn gemacht und zwei wunderschöne Steinpilze und zwei Reherl gefunden. Gruß aus Simbach, Armin« (2 Fotos © Armin)

(19. Juli 2020)

Pilzticker Bayern 90




Foto: Ein schöner Anblick für Armin bei seinem kleinen Vormittagsspaziergang bei Simbach.

Pilzticker Bayern 90


Marias erster Waldgang im Landkreis Starnberg ohne ihren treuen Gefährten Leo war nicht leicht


Foto: Erinnerungen an Momente wie auf diesem Bild waren für Maria bei ihrem gestrigen Waldgang nicht leicht. Es war ihre erste Pilztour ohne ihren Leo, der unlängst verstorben ist. Neun Jahre lang waren sie gemeinsam in den Wäldern des Landkreises Starnberg unterwegs. (Archivbild vom 19.10.2019 © Maria)

Pilzticker Bayern 90


Maria schreibt am 17. Juli 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

das, was man da aus Thüringen lesen muss, kommt ja einer Naturkatastrophe gleich. Da geht es uns hier in Bayern ja richtig gut. Zwar sieht es, vor allem an exponierten Stellen und dort, wo massiv gerodet wurde, immer noch eher zu trocken als zu nass aus, aber es scheint immerhin genügend Bodenfeuchtigkeit für Wildwuchs wie Gras, Gestrüpp, Brombeeren und, leider, auch  das leidige Springkraut zu geben, so dass die Flächen nicht lange brach bleiben.

Nach einem definitiv zu trockenen Frühjahr (die Würm hatte Tiefstand) bekommen wir seit Anfang Juni regelmäßig Feuchtigkeit von oben,  und zwar in regelmäßigem Wechsel zwischen knallheiß, Gewitter (vorgestern war Hagel mit einigen beachtlichen Körnern dabei) und nachfolgend ein bis zwei verregneten Tagen. Für das Nötigste an Feuchtigkeit ist also gesorgt.

Heute habe ich mich endlich aufgerafft und zwei Wälder inspiziert. Es war mein erster Pilzgang ohne meinen verstorbenen geliebten Vierbeiner Leo. Das Ergebnis kann sich sehen lassen (Foto rechts). So durfte ich mich vor allem über Pfifferlinge freuen. Die Steinpilze sehen zwar nicht sonderlich schön aus, waren aber knackig und madenfrei.

Ansonsten ist nicht viel los im Moos – einige Hundsruten und Hexeneier, einige wenige Perlpilze und ein uralter, zerfressener sowie ein ganz junger Fliegenpilz – das war's.

Meiner Erfahrung nach bedeuten Fliegenpilze bereits im Juli nichts Gutes. Aber es hilft nichts, wir müssen es nehmen, wie es kommt. Ich habe jedenfalls mein Scherflein zur »Waldbewässerung« beigetragen, weil die Erinnerungen an meinen treuen Gefährten Leo auf Schritt und Tritt gegenwärtig waren.

Für heute liebe Grüße Maria«

Pilzticker Bayern 90






Triftern: Viele Steinpilze, viele Flockis, viele Schnecken


Armin schreibt zu diesen 2 Fotos: »Servus Heinz-Wilhelm, heute war ich wieder Schwammerl suchen bei Triftern. Gefunden habe ich Steinpilze und Flockenstielige Hexenröhrlinge. Ansonsten gab es viele Perlpilze und einige Schönfußröhrlinge. Grüße aus Simbach am Inn, Armin« (2 Fotos © Armin)

(17. Juli 2020)

Pilzticker Bayern 90


Mallersdorf-Pfaffenberg: Silvia freut sich über die ersten Steinpilze


Foto rechts: Diesen Fund meldete uns gestern Abend Silvia aus Mallersdorf-Pfaffenberg in Niederbayern. Sie meinte wohl den Moment des Auffindens der Steinpilze, als sie schrieb: »Das ist immer wieder einer der schönsten Momente des Jahres!« (Foto © Silvia)

(12. Juli 2020)

Pilzticker Bayern 90




Auch die fränkischen Pilze würden sich über Regen freuen


Bernd schreibt am 11. Juli 2020:

»Hallo zusammen,

ich war heute mal wieder in der Nähe von Nürnberg im Wald. Endlich werden es nun immer mehr Pilze. So konnte ich diesmal 690 Gramm Pfifferlinge, einen Perlpilz und einen Flockenstieliger Hexenröhrling einsammeln (Foto rechts).

Sollte es endlich regnen, könnte es ein gutes Pilzjahr werden.

Viel Erfolg für alle Pilzliebhaber!

Gruß Bernd«

(Foto © Bernd)

Pilzticker Bayern 90



Ein ganzer Korb voller Birkenpilze aus dem Nürnberger Norden


Thomas schreibt am 9. Juli 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

da ich den Pilzticker immer wieder mitlese, möchte ich auch gerne etwas zurückgeben.

Meinen gezeigten Fund (1. Foto rechts) - es war ein Korb voller Birkenpilze - haben wir in einem Kiefernwald im Nürnberger Norden eingesammelt. Der Wald wird immer mal wieder von kleineren Birkenbeständen  durchzogen. Hierin war eine große Anzahl von Birkenpilzen zu finden. Sie sprossen überall aus dem Boden (z. B. 2. Foto rechts) und wir haben viele ganz kleine stehen lassen. Ein Laubfrosch sagte auch mal kurz »Hallo!«.

Im Nadelholz haben wir dann überraschend zum Ende noch einen Sandröhrling und einen Flockenstieligen Hexenröhrling (beide 1. Foto rechts unten) entdeckt.

Die Hälfte der Birkenpilze haben wir für ein zukünftiges Mischgericht eingefroren.

Sonnige Grüße, Thomas«

(2 Fotos © Thomas)

Pilzticker Bayern 90




Zur Abwechslung gab's für Herbert mal Netzstielige Hexen


Herbert schreibt am 5. Juli 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute mit dem Fahrrad von Wertingen ins Donauried unterwegs. Gleich neben dem Radweg unter Laubbäumen standen einige Netzstielige Hexenröhrlinge (z. B. Foto rechts). Ich finde sie seltener als die Flockenstieligen Hexen.

Bei uns in den Wäldern trifft man gerade auf viele große alte Pilze, die bereits vergehen.

Sonnige Grüße aus Wertingen, Herbert«

(Foto © Herbert)

Pilzticker Bayern 90




Der Wochenendwaldgang bei Triftern hat sich für Armin wieder einmal gelohnt


2 Fotos: Auf seiner obligatorischen Pilztour am Wochenende bei Triftern konnte sich Armin auch über diese schönen Pfifferlinge freuen. (2 Fotos © Armin)

Pilzticker Bayern 90


Armin schreibt am 5. Juli 2020:

»Servus,

gestern war ich wieder auf „Pilztour", gefunden habe ich wieder vier kleine Sommersteinpilze, drei Flockenstielige Hexenröhrlinge und einige Pfifferlinge.

Gruß aus Simbach am Inn, Armin«


Sulzbach-Rosenberg: Norbert freut sich über seinen ersten Pfifferlingsfund


Norbert schreibt am 4. Juli 2020:

»Hallo,

heute war ich zum ersten mal in diesem Jahr an meinem Pfifferligsplatz bei Sulzbach-Rosenberg. Innerhalb einer halben Stunde fand ich zwei Pfund sehr schöne frische Pfifferlinge. Der größte wog alleine 80 Gramm. 

Mit freundlichem Gruß aus Sulzbach-Rosenberg, Norbert«

(Foto © Norbert)

Pilzticker Bayern 90




Von Pilzticker Bayern 90 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Oct 25, 21 10:06 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzwachstum in Niedersachsen

    mehr »

  2. Kleinanzeigen fuer Pilzfreunde

    Oct 25, 21 04:55 AM

    Kleinanzeigen fuer Pilzfreunde: Mitsammler oder Pilzexkursionen finden, Mitfahrgelegenheiten anbieten oder Verkaufsangebote platzieren

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 24, 21 12:11 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Schweiz

    Oct 24, 21 11:35 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Das aktuelle Pilzaufkommen in den Kantonen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Thueringen

    Oct 24, 21 08:17 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Bayern

    Oct 24, 21 07:49 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 24, 21 07:02 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung