Pilzticker BaWue 347:
Funde vom 08.12.2021 - 16.12.2021



Pilzticker BaWue 347




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Karlsdorf: Obwohl die Dezember-Glucke gut aussah, blieb sie im Wald zurück


Foto: Sie standen sichtbar in der Nähe des Weges und landeten alsbald in der Küche. So gab es bei Michael wie so oft wieder frische Pilze zum Sofortverzehr. 

Pilzticker BaWue 347


Michael schreibt am 16. Dezember 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

in den Wäldern um Karlsdorf entdeckte ich beim Joggen in Wegesnähe erneut einige Winterpilze sowie eine späte Dezemberglucke. Die Austernpilze (Foto rechts) wuchsen lustigerweise am selben Baumstamm wie das ganze Jahr über die zahlreichen Stockschwämmchen, die ich geerntet habe.

Die Krause Glucke fühlte sich noch gut an, blieb aber an Ort und Stelle.

Viele Grüße, Michael"

(3 Fotos © Michael)

Pilzticker BaWue 347



Foto: Die kleine Krause Glucke war dem Aussehen nach durchaus passabel, doch Michael ließ sie im Wald zurück. 

Pilzticker BaWue 347


Pilze im Schnee am Bodensee


Fritz schreibt am 14. Dezember 2021 zu diesem Foto:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

 nachdem es gestern einmal schönes Wetter bei uns im Bodenseekreis war, habe ich eine kleine Waldrunde gedreht. Bei uns ist sehr viel Schneebruch zu sehen, entlang vieler Wege müssen die Bäume noch aufgeräumt werden.

Als ich dann die Trompetenpfifferlinge im Schnee fand, dachte ich, ein solches Foto würde dem Pilzticker bestimmt auch mal gefallen. 

Viele Grüße von Fritz aus dem Bodenseekreis"

(Foto © Fritz)

Pilzticker BaWue 347







Für das Schaumcrèmesüppchen zum 4. Advent plant Thomas sicherheitshalber doppelgleisig


Foto: Samtfußrüblinge machen das Gros aus, gefolgt von den Stockschwämmchen (rechts). Links sehen wir Violette Rötelritterlinge, darunter Judasohren. (6 Fotos © Thomas)

Pilzticker BaWue 347


Thomas schreibt am 13. Dezember 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern war ich mal wieder bei unserem Spielplatz bei Karlsruhe. Denn nach über zwei Wochen Pilzobservation waren gestern endlich viele schöne Samtfußrüblinge fällig, die am gleichen Pappelstumpf wuchsen wie bereits in der letzten Wintersaison.

Natürlich ließ es sich nicht ganz vermeiden, dass auch einige Winzlinge mit im Körbchen landeten. Aber der bei Weitem größte Anteil des Nachwuchses blieb zum gedeihlichen Weiterwachsen stehen. Eventuell sind sie dann nächstes Wochenende pünktlich zu unserem Adventsessen mit der Familie erntereif.

Meine geschmacklich etwas beliebteren Holunder-Enoki wachsen dieses Jahr bislang leider noch etwas spärlich und durften deshalb stehen bleiben. Zudem kamen noch einige Stockschwämmchen, Judasohren und Violette Rötelritterlinge mit in den Korb.

Vorsichtshalber werde ich aber die Stockschwämmchen und den Großteil der Winterrüblinge einfrieren, damit uns am Sonntag auch ein leckeres Schaumcremesüppchen garantiert ist.

Die Gifthäublinge, die hier in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Stockschwämmchen und Samtfußrüblingen etwas ungewöhnlich an Holunder wuchsen, blieben selbstverständlich auch stehen.

Ich wünsche Dir und allen Pilzfreunden einen ruhigen Start in die kommende Woche.

Liebe Grüße, Thomas"

Pilzticker BaWue 347


Foto: Die Winterrüblinge waren im prächtigen Zustand, um sie zu ernten. 


Foto: Dieses kräftige Büschel war noch jung und blieb stehen. Thomas hofft, dass er sie für das geplante Schaumcrèmesüppchen kommendes Wochenende abholen kann.

Pilzticker BaWue 347


Foto: Samtfußrüblinge, die an Holunder wachsen, schmecken laut Thomas besonders gut. Er erntet sie bevorzugt. 

Pilzticker BaWue 347


Foto: Auch die jungen Stockschwämmchen machen eine gute Figur und waren Thomas willkommen. 


Foto: Die sehr gefährlichen Gifthäublinge mischen sich derzeit gar nicht selten unter die Stockschwämmchen und auch unter die Samtfußrüblinge. Äußerste Vorsicht ist geboten!

Pilzticker BaWue 347


Halbe halbe am ergiebigen Baumstamm über dem Bach: Auch dieses Jahr werden die Austernpilze brüderlich geteilt


Foto: Hier wird brüderlich geteilt. Es handelt sich um jenen über einem Bach liegenden Altstamm, an dem Michael und Thomas seit dem vergangenen Jahr abwechselnd zur Ernte schreiten. Beide hatten den stark bewachsenen Stamm nahezu gleichzeitig entdeckt und machen seitdem halbe halbe. (4 Fotos © Michael)

Pilzticker BaWue 347


Foto: Obwohl Michael allerhand an Nachwuchs stehen ließ, kam für ihn doch eine Menge an schönen Austernpilzen zusammen. 

Pilzticker BaWue 347


Michael schreibt am 8. Dezember 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern suchte ich meine Austernpilzstellen in den Wäldern um Hochstetten auf. Sie wachsen munter weiter. An dieser Stelle einen Gruß an Thomas: ich habe an unserem gemeinsamen Baumstamm über den Bach ein paar der schönsten Austern abgesammelt und ca. die Hälfte davon stehen gelassen, da die Pilze noch zu klein waren. Das nächste Mal ist Thomas dann wieder am Zug.

Auch habe ich 2 Fotos zum Vergleich zwischen Austernseitling und Gelbstieligem Muschelseitling mitgeschickt, die beide denselben Baumstamm bewuchsen.

Viele Grüße, Michael"

Pilzticker BaWue 347


Foto: Von oben betrachtet, droht beim Vergleich von Austernpilz (links) und Gelbstieligem Muschelseitling (rechts) durchaus Verwechslungsgefahr.

Pilzticker BaWue 347


Foto: Von unten löst sich das Rätsel leichter. Gut ist der gelbe Stiel des unter Giftverdacht stehenden Gelbstieligen Muschelseitlings zu erkennen. Wer Letzteren versehentlich gegessen hat, wird nicht davon sterben, muss aber damit rechnen, einen geringen Anteil an krebserregenden Wirkstoffen aufgenommen zu haben. Und das auch noch mit einem muffig-bitteren Geschmackserlebnis. 

Pilzticker BaWue 347






Maccheroni und Austernpilze in einer Zitronen-Curry-Rahmsoße mit Walnüssen




Foto: Hat etwas sommerlich Leichtes und das Aroma der winterlichen Austernpilze: Maccheroni und Austernpilze in einer Curryvariation mit Walnüssen. (Foto © Thomas)

Pilzticker BaWue 347


Thomas schreibt am 8. Dezember 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern beim Abendessen galt bei uns auch die 3G-Regel: Günstig, Gut und Ganz einfach.

Es gab Maccheroni und Austernpilze in einer Zitronen-Curry-Rahmsoße mit Walnüssen.

Zubereitung:

Die Austernpilze nach Belieben in Streifen oder in Viertel schneiden und in Butterschmalz anbraten, bis sie leicht Farbe bekommen. Dann eine kleine Zwiebel in halben Ringen dazugeben und weiter braten, bis auch sie Farbe bekommen haben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Schuss Weißwein und dem Saft von einer Zitrone ablöschen.

Dann mit circa 400 Milliliter Gemüsebrühe aufgießen und leicht einköcheln lassen. Die abgeriebene Schale der Zitrone und einen guten Schuss Sahne mit hineingeben und mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken.

Zum Schluss noch ein wenig kalte Butter unterrühren, über die Nudeln geben und mit ein paar Walnüssen bestreuen.

Einfach lecker und es hat noch etwas Leichtes vom Sommer, an den man sich doch gerne erinnert, aber auch etwas Winterliches durch den feinen Geschmack der Austernseitlinge.

Ich wünsche allen Winterpilzsammlern viel Erfolg und guten Hunger.

Liebe Grüße, Thomas"

Pilzticker BaWue 347


Von Pilzticker Bawue 347 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Schweiz

    Jun 28, 22 08:39 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Das aktuelle Pilzaufkommen in den Kantonen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Jun 28, 22 08:10 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Jun 28, 22 04:52 AM

    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-NRW

    Jun 26, 22 02:12 PM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »

  5. Sammelhoechstmenge von Pilzen

    Jun 24, 22 11:21 AM

    Sammelhoechstmenge von Pilzen: Als Fautregel gilt: Nicht mehr als 2 Kilo - und niemals die unantastbar geschützten Arten

    mehr »



Das Buch zur Morchelsuche von Heinz Gerber




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung