Pilzticker BaWue 330:
Funde vom 22.08.2021 - 31.08.2021



Pilzticker BaWue 330




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Ein super schmackhafter Pfifferlings-Speck-Flammkuchen




Foto rechts: Von einem Teil der Pfifferlinge, die Simon am 30. August 2021 im Hochschwarzwald gefunden hatte, hat sein Freund Basti einen deftigen Pfifferlings-Speck-Flammkuchen gezaubert. "Super schmackhaft!". (Foto © Simon)

31. August 2021

Pilz-Ticker-BaWue




Rotkäppchen auf der Suche nach labberigen Schätzen im Hochschwarzwald


Keren schreibt am 30. August 2021:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

ich bekenne mich zur Schatzsucherin!

Es bereitet mir so viel Freude, leuchtend gelb-orangene Schätze im Wald zu entdecken. Heute im "Regenwald" auf der Schwarzwaldhochstraße Nähe Bühlertal bin ich sogar "stinkreich" geworden! Überall Echte Pfifferlinge und Samtpfifferlinge (die Pilze rechts auf dem Foto), die dünnfleischiger und gewissenmaßen labberiger sind, sowie makellose Semmelstoppelpilze

Der Tag war traumhaft schön zum Sammeln, wie Rotkäppchen im Wald bin ich durchs Gestrüpp gestapft, um die Schätze des Schwarzwaldes zu bergen. Es gibt für mich fast nichts Schöneres in meiner Freizeit.

Vielen Dank für die wertvolle Arbeit hinter den Kulissen, um uns Appetit auf die schönen Pilze zu machen!

Ganz liebe Grüße aus Bühl, Keren"

(Foto © Keren)

Pilzticker BaWue 330


Pfifferlingsfreuden im südlichen Schwarzwald

»Ganze Hänge sind dicht bewachsen«


Simon schreibt am 30. August 2021 zu diesem Foto:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

wie Oliver und auch viele andere schon schrieben, wimmelt es im südlichen Hochschwarzwald nach all dem Regen von tollen Pfifferlingen. Teilweise sind ganze Hänge dicht bewachsen. 

Frohes Sammeln, beste Grüße, Simon"

(Foto © Simon)

Pilzticker BaWue 330


170 Pfifferlinge auf kleiner Fläche: »Ich habe sie alle genau gezählt«


Oliver schreibt am 29. August 2021 zu diesen 2 Fotos:

"Die Pfifferlingschwemme bei uns im Landkreis Emmendingen hält unverdrossen an. Jeden Tag bringe ich einen schweren Korb nach Hause. Habe schon einen Pilz-Arm. Die Pilze auf dem 2. Fotos habe ich bei der Lese alle gezählt: es waren genau 170 Stück.

Viele liebe Grüße! Oliver"

(2 Fotos © Oliver)

Pilzticker BaWue 330






Südlicher Schönbuch, Tübingen: Schweinsohren-Erstfund für Anne 


Foto: Die gesamte Gesellschaft der Schweinsohren durfte im Wald bleiben. Obwohl es ein Erstfund für Anne war, sah sie von einer Probeverkostung ab. (Foto © Anne)

Pilzticker BaWue 330


Anne schreibt am 29. August 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute waren wir mal wieder an unserer Lieblingsstelle für Trompetenpfifferlinge. Die ersten sind schon da, aber noch sehr klein. Man sieht jedoch, dass sie wieder in Massen auftreten wollen.

Außerdem fanden wir Lila Lacktrichterlinge, Semmelstoppelpilze, Pfifferlinge und Birkenpilze sowie ein paar Fichtenreizker und Kuhmäuler. Die Röhrlinge sind verhalten, lediglich ein paar eher überständige waren zu finden.

Gefreut habe ich mich über einen Trupp Schweinsohren, die für mich ein Erstfund waren und selbstverständlich im Wald bleiben durften.

Herzliche Grüße, Anne"

Pilzticker BaWue 330


In Honig marinierter Schwefelporling mit einem deftigen Dip, dazu ein Ragout mit dreierlei Pilzen und Esskastanien


Michael schreibt am 28. August 2021: 

"Hallo Heinz-Wilhelm,

ein Rezeptvorschlag für alle Fleischlosen:

Aus meinen Vorräten und den kürzlich gesammelten Pilzen habe ich ein leckeres Gericht zubereitet. In Honig marinierter Schwefelporling (2. Foto), ausgebacken in einer Panade aus Semmeln und Sesam. Dazu ein deftiger Knoblauch-Kräuterdip und ein Ragout aus den kürzlich gesammelten Semmelstoppelpilzen, Pfifferlingen, der Krausen Glucke und Esskastanien der letzten Saison.

Das Gesamtkunstwerk ist auf dem 1. Foto zu sehen. 

Viele Grüße, Michael"

(2 Fotos © Michael)

Pilzticker BaWue 330




Plötzlich füllte sich der Stoffbeutel des älteren Pilzfreundes ohne sein Dazutun


Foto: Das Körbchen wurde von Suri und Michael im Hochstettener Wald gut gefüllt. So gut, dass sie einem nicht so erfolgreichen älteren Pilzfreund die Hälfte ihrer Pfifferlinge schenkten. (4 Fotos © Michael)

Pilzticker BaWue 330


Michael schreibt am 27. August 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute waren Suri und ich in den Wäldern um Hochstetten unterwegs. Auch hier ist alles voller Pfifferlinge, die teilweise direkt an den oder auf den Wegen stehen.

Gesammelt haben wir Blasse Laubwaldpfifferlinge, Amethystschuppige Pfifferlinge und Echte Pfifferlinge, Orangerote Semmelstoppelpilze und eine erste Krause Glucke.

Ansonsten waren zahlreiche Korallenpilze und Klebrige Hörnchen, diverse Scheidenstreiflinge, Bewimperte Erdsterne und Grüne Knollenblätterpilze zu finden.

Im Wald trafen wir einen älteren Mann, der ebenfalls Pfifferlinge sammelte. Seine Stofftasche war sehr dürftig gefüllt. Er meinte, dass es dieses Jahr nicht so gut mit den Pfifferlingen aussähe und diese erst jetzt kommen würden. Dass wir schon seit Ende Mai so viele Pfifferlinge gesammelt haben, wollte er gar nicht so recht glauben. Jedenfalls haben wir ihm von unserem Körbchen die Hälfte abgegeben und weitergesammelt. Trotzdem wurde unser Korb wieder voll.

 Viele Grüße, Michael und Suri"

Pilzticker BaWue 330


2 Fotos: Die Amethystschuppigen Pfifferlinge (links) standen wieder einmal zahlreich. Die Krause Glucke hingegen war die erste ihrer Art, die Michael in diesem Jahr gefunden hat. 


Foto: Der Stiel des Rotbraunen Scheidenstreiflings wuchs in schwungvoller Kurve. Schön ist die typische Riefung zu erkennen. 





Kronau: Die Pfifferlinge wachsen weiter, ohne absehbares Ende


Foto: Pfifferlinge über Pfifferlinge! Seit Monaten warten sie in Massen auf Michael, diesmal auch auf Andreas, der ihn begleitete. Spärlich nimmt sich dagegen die restlichen Ausbeute aus, einige Täublinge und ein Perlpilz. (4 Fotos © Michael)

Pilzticker BaWue 330


Michael schreibt am 25. August 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern war ich zusammen mit Andreas in den Wäldern um Kronau unterwegs. Pfifferlinge gibt es nach wie vor ohne Ende. Allerdings sind die meisten noch viel zu klein zum Sammeln.

Neben den Pfifferlingen wanderten noch ein Perlpilz, einige Speisetäublinge, Grüngefelderte Täublinge und Pfirsichtäublinge in den Korb. Auch die seltenen Hasenröhrlinge und Schmarotzerröhrlinge kamen vor die Kamera.

Alle gesammelten Pilze bekam Andreas.

Viele Grüße, Michael und Andreas"

Pilzticker BaWue 330


Foto: Immer wieder blinkt es goldgelb aus dem welken Laub. Der Pfifferlingsnachwuchs erstreckt sich nach wie vor über weite Waldflächen. 

Pilzticker BaWue 330


Foto: Ein Schmarotzerröhrling (rechts) an einem Dickschaligen Kartoffelbovist. Er zehrt den Bovist so stark aus, dass der es nicht mehr zur Sporenreife schafft. Dickschalige Kartoffelboviste sind die Lieblingswirte des Schmarotzerröhrlings. 

Pilzticker BaWue 330


Foto: Ein schon ziemlich betagter Zimtröhrling. Die Art ist an Eichen gebunden und kommt in Süddeutschland ortshäufig vor, sonst ist sie eher selten. Der volkstümliche Name Hasenröhrling geht zurück auf die warmen Brauntöne, nämlich den zimtbraunen samtigen Stiel und die feinsamtige braune Huthaut des Pilzes. Junge Exemplare schmecken fein nussartig, allerdings gibt es einige Meldungen von Magen-Darm-Problemen, die der Pilz hervorgerufen haben soll. Da der Zimtröhrling selten geworden ist und auf der Roten Liste als "stark gefährdet" eingestuft wird, sollte man ihn stehen lassen. 

Pilzticker BaWue 330


Nordschwarzwald: Massen an Schweinsohren zu Rolfs Freude


Rolf meldet einen Fund vom 22. August nach:

"Guten Morgen Heinz-Wilhelm,

am Sonntag waren wir im Nordschwarzwald zum Pilze sammeln. Neben den heuer obligatorischen Pfifferlingen haben wir außerordentlich viele Schweinsohren (Purpurleistlinge) gefunden. Diese sind an sich selten, traten jedoch hier an einer Bergstrassenböschung teilweise in Massen auf. 

Ich habe mich sehr über diesen nicht alltäglichen Anblick gefreut.

Herzliche Grüße, Rolf"

(2 Fotos © Rolf)

(Nachgereicht am 27. August 2021)

Pilzticker BaWue 330





Wenigstens die Semmelstoppelpilze entscheiden sich im Bodenseekreis für einen Auftritt


2 Fotos: Duftende Leistlinge alias Gelbe Kraterellen (links) gibt es für Fritz im Bodenseekreis häufiger als Pfifferlinge, die selbst in diesem Rekordjahr nicht oder kaum wachsen wollen. Anders die Semmelstoppelpilze (rechts), deren Zeit an diversen Plätzen gerade beginnt. (2 Fotos © Fritz)

Pilzticker BaWue 330


Fritz schreibt am 22. August 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

im Bodenseekreis sind Pfifferlinge leider sehr selten, ich bin schon froh, wenn ich mal 500 Gramm finde.

Gestern habe ich bei meiner Exkursion einige Duftende Leistlinge, Flaschenstäublinge und eine schöne Straße mit Semmelstoppelpilzen gefunden. Sie scheinen sich momentan gut zu entwickeln, denn an verschiedenen Stellen habe ich bereits kleine gefunden. Ich warte mal 10 Tage ab, wie sie sich entwickeln.

Von Hexenröhrlingen und Steinpilzen noch keine Spur, aber in unserer Gegend fängt die Saison für diese meistens erst im September an.

Viele Grüße von Fritz aus dem Bodenseekreis"

Pilzticker BaWue 330


Von Pilzticker Bawue 330 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Feb 05, 23 07:36 AM

    Zinnoberrote Becherlinge Thomas 5.2.23
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Feb 01, 23 06:35 AM

    Austernpilze Oliver 31.1.23
    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Jan 29, 23 03:35 AM

    Gericht PeterC 27.1.23
    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jan 20, 23 08:01 AM

    Judasohren Arnonld 19.1.23
    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Jan 10, 23 09:07 AM

    Austernpilze Jörg 9.1.23
    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »



Das Buch zur Morchelsuche von Heinz Gerber




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung