Pilzticker BaWue 259: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 09.09.2020 - 11.09.2020



Pilzticker BaWue 259




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




»Wer glaubt denn sowas?« Renate schwärmt von ihren unverhofften herrlichen Pilzfunden im Schönbuch


Foto: Ein Prachtsteinpilz - nur einer unter vielen. Es waren vor allem die jungen, ganz knackigen, die sich noch im Moos versteckten und Renates Herz höher schlagen ließen. (6 Fotos © Renate)

Pilzticker BaWue 259


Renate schreibt am 11. September 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

von meiner heutigen, sehr erfolgreichen Pirsch auf Pilze - ich war im Schönbuch unterwegs - schicke ich Dir wieder einige Fotos. Für mich faszinierend war, in einem Fichtenwaldstück eine Artenvielfalt vorgefunden zu haben, die ich in diesem sehr ausgetrockneten Wald nie und nimmer erwartet hätte.

Vor drei Tagen bin ich auch dort gewesen - da gab es nicht einen einzigen Pilz. Und heute? Ich glaubte, zeitweise zu halluzinieren.... Es gab so viele junge und knackige Fichtensteinpilze. Teilweise waren sie noch unter dem Moos versteckt und öfters auch gruppenweise beieinander. Ich kann mein Entzücken gar nicht beschreiben!

Ich habe dort auch noch das Kuhmaul gefunden, das ich jahrelang nicht mehr gesehen habe. Und auch die Habichtspilze ließen sich wieder blicken. Es gibt sie in diesem Wald nur an einer bestimmten Stelle, aber das erfreulicherweise reichlich.

Einige wunderschöne Parasole konnte ich auch ernten, dazu einen Maronenröhrling und natürlich etliche Schusterpilze (Flockenstielige Hexen), die sich ebenfalls zu schön anzuschauenden Gruppen zusammengegefunden hatten.

Zum Schluss bin ich dann mit bereits gut gefülltem Körbchen noch zu meinem Rotkappenplatz gewandert. Das ist ein mittelgroßes Waldstück mit Buchen und Eichen. Auch dort war es knochentrocken, und trotzdem: sechs wunderschöne junge Rotkappen konnte ich mitnehmen. Wer glaubt denn sowas?

Also heute war ich ein richtiger Glückspilz nach vielen, vielen Wochen erfolgloser Suche!

Lieber Heinz-Wilhelm, danke für Deine unermüdliche Arbeit und herzliche
Grüße an Dich und alle Pilzler von einer sehr glücklichen Renate«

Pilzticker BaWue 259


Foto: Die Farben der Pilze und des Waldes prägen sich uns ein: Wir sehen eine Eichenrotkappe, deren orange leuchtender Hut mit dem Aschgrau der verwelkten Vorjahresblätter eine ganz konkrete Farbkombination bildet. Sie bleibt uns Pilzfreunden für ein typisches Spätsommer- und Herbstbild im Gedächtnis.

Pilzticker BaWue 259


Foto: Habichtspilze sind immer wieder eine Wucht. Weil ihr Speiseklassiker, Hirschling sauer, einfach ein Hit ist. Aber die Pilze müssen für den Verzehr jung sein.

Pilzticker BaWue 259





Die ganze Familie hatte beim Sammeln der Steinpilze und Rotkappen ihre Freude im Mainhardter Wald


Foto: Ablesbar am Bild mit vielen, vielen Steinpilzen ist die Freude, die Matzes Familie beim gemeinsamen Sammeln im Mainhardter Wald gehabt hat. So soll es sein! (Foto © Matze)

Pilzticker BaWue 259


Matze schreibt am 11. September 2020:

»Hallo Pilzfreunde,

endlich wachsen auch im Mainhardter Wald (Landkreis Schwäbisch Hall und Heilbronn) die Steinpilze. Es ist herrlich, wie majestätisch die madenfreien Exemplare im Wald stehen!

Unsere Familie hatte heute sehr viel Spaß im Wald und wir fanden sogar sehr viele Rotkappen.

Gruß aus Mainhardt und danke für die tolle Seite, Matze«

Pilzticker BaWue 259


Landkreis Calw: Im Dickicht ganz allein mit vielen Steinpilzen einen Freudentag erlebt


Foto: Verborgen in einem Dickicht nahe der Gemeinde Schömberg konnte Frank in aller Ruhe seine Steinpilze einsammeln. Es waren viele. Auch freute er sich über die orangebraunen Farben der Sandröhrlinge, die tatsächlich schöne Pilze sind. Ein Freudentag für ihn! (Foto © Frank)

Pilzticker BaWue 259


Frank schreibt am 11. September 2020:

»Servus Heinz-Wilhelm,

am heutigen Freitag war ich um die Ortschschaft Siedichfür hinter Schömberg (Landkreis Calw) im Dickicht zugange. Es gab für mich einen wunderbaren Steinpilz nach dem anderen!

Hinzu kamen noch einige wenige Flockenstielige Hexenröhlinge, Maronenröhrlinge und Sandkappen (Sandröhrlinge) mit herrlichen orangebräunlichen Kappen.

Die madenfreien Steinpilze wuchsen in allen Altersklassen vor allem im Randbereich alter tiefer, moosig-feuchter Spurrillen.

So eine Freude!

Liebe Grüße Frank«

Pilzticker BaWue 259


Pilz-Touring in der Schweiz und im Ländle - inklusive Verarbeitung der Funde


Foto: Diese Steinpilze sowie ein Nachmittagsfund kamen Gunter gerade recht. Es gab sie teils in einem PIlzragout in Sahnesauce zum Mittag, ein Teil wurde eingelegt (süß-sauer und in Öl), der Rest wurde am Abend in Form von Schnitzel natur (gebratene Steinpilzhüte) zu Karottengemüse und Ciabatta verzehrt. Tolle Selbstversorgung aus dem Wald! (3 Fotos © Gunter)

Pilzticker BaWue 259


Gunter schreibt am 11. September 2019:

»Hallo Heinz-Wilheln,

in der Schweiz haben die Pilze vom 1. bis zum 10. jeden Monat Schonzeit, deshalb blieben einige Steinpilze und Rotkappen stehen.

Angeregt durch die Berichte auf deiner Seite, haben wir die Rückreise vorgezogen, um an  unseren Plätzen im Schwarzwald vorbeizuschauen. Übernachtung im Wohnmobil am Wanderparkplatz bei Villingen-Schwenningen. Nach einem schönen Sonnenaufgang bei einer Tasse Kaffee ging es los.

Das Ergebnis der zweistündigen Suche kann sich sehen lassen: einwandfreie Steinpilze, Schusterpilze und Maronen. Die Rotfußröhrlinge blieben hingegen stehen. Nach dem Mittagessen, Pilzragout in Sahnesauce, ging es in einem anderen Waldstück zur zweiten Runde, wieder mit passablem Erfolg.


Foto: Ein Teil der PIlze wurde eingelegt, und zwar in Öl (linkes Glas) und süß-sauer (rechts). Ein schöner Vorrat für die Touren mit dem Wohnmobil.

Pilzticker BaWue 259


Verarbeitet wurden die Pilze an Ort und Stelle, die Reste wurden in den Wald zurückverfrachtet. Einmal süß-sauer eingemacht, im anderen Glas liegen sie in Öl (siehe Bild 3).

Abends gab es dann noch Schnitzel natur aus Steinpilzhüten mit Karottengemüse und Ciabatta. Das Gemüse musste im Gefrierfach den Steinpilzen weichen.

Heute werden wir noch ein Waldstück bei Unterkirnach besuchen und über Altensteig zurück nach Tübingen fahren. Im Schönbuch warten ebenfalls tolle Fundstellen.

Wir wünschen Dir und allen Pilzfreunden einen schönen Herbst!

Sibylle und Gunter«

Pilzticker BaWue 259


Foto: Das Abendessen. Kräftige gebratene Steinpilzhüte, vermutlich mit Crème fraîche, Karottengemüse und Ciabatta machten einen kulinarischen Tag im Zeichen der Steinpilze perfekt. 

Pilzticker BaWue 259


Kronau: Die Fichtensteinpilze werden mehr, die Wiesenchampignons noch viel mehr


Foto: Die Fichtensteinpilze setzen sich in den Kronauer Wäldern jetzt mehr und mehr durch. Lange hatte sie die Dürre gehindert. (5 Fotos © Michael)

Pilzticker BaWue 259


Michael schreibt am 10. September 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

zusammen mit Yoga und Andreas waren wir zur Champignonnachlese auf den hiesigen Wiesen. Es hat sich erneut richtig gelohnt. Ich für mich behielt nur wenig, den Großteil bekam Andreas.

In meinen Stammwäldern tut sich jetzt auch was. Sehr schöne Fichtensteinpilze, einen Flocki, zwei Täublinge, zwei Perlpilze und einen Kaiserchampignon konnte ich finden.

Viele Grüße Michael«


Foto: Champignonparade auf dem Handtuch. Rechts der Große ist der von Michael genannte »Kaiserchampignon«, ein Riesenchampignon, lateinisch Agaricus augustus, wegen seiner Größe und Erhabenheit benannt nach Kaiser Augustus.

Pilzticker BaWue 259


Foto: Der Riesenchampignon, frei nach Michael »Kaiserchampignon«


2 Fotos: Zwei sehr schöne Steinpilze, die in Michaels Korb landeten. Es naht der Tag, an dem er Kollegen und Freunde wieder zum herbstlichen Pilzessen mit selbst gemachten Fruchtweinen einlädt...

Pilzticker BaWue 259





Im Wattenmeer hat sich Rainer die Kondition für seine Steinpilzgänge auf der Ostalb geholt


Foto: Makellose Steinpilze hat Rainer gefunden, die er uns hier wunderbar geputzt präsentiert. Kondition für seine Pilzgänge im Landkreis Ostalb hat er sich bei Wattwanderungen an der Nordsee geholt. (2 Fotos © Rainer)

Pilzticker BaWue 259


Rainer schreibt am 9. September 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

manche Dinge haben doch starke Gemeinsamkeiten, auch wenn sie auf ganz unterschiedlichem Terrain stattfinden.

Bei stundenlangen Wattwanderungen im Urlaub, der gerade zu Ende ging, habe ich den einen oder anderen Bernstein gefunden.

Eine Art Pendant hier im Ostalbkreis ist es, wenn ich gleich bei meiner ersten Pilzwanderung  wunderschöne Steinpilze finde. .

Die Gerüche und die Landschaften sind zwei Welten, doch das Glücksgefühl am Ende ist durchaus vergleichbar.

Da dies meine erste Post an Deine Website ist, hoffe ich, dass ich die Regeln eingehalten habe.

Sonnige Grüße aus Fellbach, Rainer«

Lieber Rainer,

Du hast alle Regeln eingehalten - und mit den zwei Fotos sogar noch übertroffen. Weiterhin so tolle Funde!

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm

Pilzticker BaWue 259


Foto: Auch schön hergerichtet im Korb machen die Steinpilze eine gute Figur. Den langen Lulatsch in der Mitte könnte man doch glatt für eine Apothekenflasche halten, mit viel Gesundheit drin.

Pilzticker BaWue 259


Von Pilzticker Bawue 259 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Apr 19, 21 11:36 AM

    Pilz-Ticker-RP: Welche Pilze zurzeit in den rheinland-pfaelzischen Waeldern wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Apr 19, 21 06:31 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Sachsen

    Apr 18, 21 08:32 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Bayern

    Apr 18, 21 06:55 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung