Pilzticker Bawue 212: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 13.09.2019 - 18.09.2019



Pilzticker Bawue 212




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Odenwald: Die Krausen Glucken wachsen gut, weil sie nicht auf den ausgetrockneten Waldboden angewiesen sind


Foto: Die Krausen Glucken kommen mit der Trockenheit besser zurecht, weil sie sich nicht vom (ausgetrockneten) Waldboden ernähren, sondern als Saprobionten von Totholz oder als Parasit von Lebendholz, in das sie über Wunden in den Wurzeln des Baumes oder über die verletzte Stammbasis eindringen. Dieser Umstand hat Nicole - trotz Trockenheit - diese schönen Glucken beschert. (2 Fotos © Nicole)

Pilzticker Bawue 212


Nicole schreibt am 18. September 2019:

»Hallo Heinz-Willhelm, hallo Pilzfreunde, 

da in unseren Wäldern im Taubertal wegen der andauernden Trockenheit keinerlei Pilze wachsen, sind wir heute einmal wieder in den Odenwald gefahren. In der Hoffnung, dass es dort wenigstens etwas geregnet hat, während es bei uns allenfalls genieselt hatte.

Doch leider erwartete uns ein ähnliches Bild. In dem Wäldchen mit jungen Eichen, der die Pfifferlinge normalerweise nur so sprießen lässt, nichts als trockenes Gras und raschelndes Laub.

So schauten wir kurzerhand in unseren Mischwald mit Buchen, Eichen und Kiefern. Es dauerte nicht lange, da erblickten wir endlich eine Krause Glucke. Sie war sogar von bester Qualität. Die Glucken kommen offenbar mit der Trockenheit beser zurecht, denn binnen einer Stunde gesellten sich fünf weitere in unsere Körbe.

So endete der Tag doch noch erfolgreich. Die Glucken landen heute noch auf dem Dörrgerät und werden nach der Trocknung zu Pilzpulver weiterverarbeitet.

Es grüßen euch Oma Irmgard, Nicole und Lotta«

Pilzticker Bawue 212





Eine Radeltour mit gutem Blick für Wohlschmeckendes


Foto: Im Vorbeiradeln erwischt haben Michael und Suri einen Riesenchampignon sowie zwei Krause Glucken.

Pilzticker Bawue 212


Michael schreibt am 17. September 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

bei einer Radtour in neue Waldgebiete Richtung Hochstetten entdeckte ich am Wegesrand, an meiner bekannten Stelle, wieder einen Riesenchampignon. Trotz der Größe war er völlig madenfrei. Kurz darauf entdeckte meine Freundin, ebenfalls am Wegesrand in Bachnähe, eine große Krause Glucke und daneben noch eine kleine.

Zur Anschau habe ich einen giftigen Lila Dickfuß (Foto rechts) mitgenommen, der gerne mal mit dem Schmutzigen und auch mit dem Violetten Rötelritterling verwechselt wird. Ich habe Lila Dickfüße bislang nur drei Mal gefunden.

Bis auf einige Gelbe Knollenblätterpilze und diverse luftgetrocknete Täublinge war nichts mehr zu finden.

Viele Grüße Michael und Suri«

(2 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 212





Mittlerer Schwarzwald: Es gibt Steinpilze und Pfifferlinge, aber man muss sie aufmerksam suchen


Foto: Prachtvolle Steinpilze wachsen zwar derzeit im Mittleren Schwarzwald, aber man muss sie suchen. Für die Abholung in Körben stehen sie derzeit nicht bereits, dazu fehlt ihnen, so Ronny, der Regen. (3 Fotos © Ronny)

Pilzticker Bawue 212


Ronny schreibt am 16. September 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

nachdem ich von Pilzfreund Heiko den Tipp bekommen hatte und auch auf Deiner Seite herrliche Pilzfunde sehen konnte, machte ich mich am Samstag schon früh morgens auf mit dem Ziel Mittlerer Schwarzwald.

Ich hatte nur an Stellen mit sonnenabgewandter Hanglage und reichlich Moos & Waldgras Glück. Dort erfreute mich den Anblick verschiedener Speisepilze.

Außer den üblichen Korbbegleitern wie Steinpilz & Co. erfreuten mich noch schöne Funde vom Violetten Schleierling, von der Breitblättrigen Glucke sowie vom Sandröhrling. Die ließ ich jedoch an Ort und Stelle zurück.

Es fehlt leider ergiebiger Landregen, damit die typischen Herbstpilze richtig loslegen können.

Liebe Grüße Pilzfreund71, Ronny :)«

Pilzticker Bawue 212


Foto: Vereinzelt wachsen auch die Pfifferlinge, so wie dieses kräftige Büschel.


Foto: Der Violette Schleierling oder Dunkelviolette Dickfuß ist, obwohl er nicht so aussieht, essbar. Als Speisepilz minderwertigen Geschmacks war er in Notzeiten vor allem deshalb gefragt, weil er sehr viel Eisen enthält.






Illtertal: Nur die Pilzbürste kann mit der Größe von Lothars Rotkappen mithalten


Lothar schreibt am 15. September 2019:

»Habe heute zwei schöne große Rotkappen plus Braunkappen (Maronenröhrlinge) und einen Birkenporling im Illertal bei Ulm gefunden.

Lothar aus dem Illertal«

(Foto © Lothar)

Pilzticker Bawue 212




Wachteln an einer Pfifferlings-Steinpilzreduktion mit selbstgemachten Spätzle





Michael schreibt am 15. September 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

gestern machte ich eine kleine Runde im Wald. Ich entdeckte junge Krause Glucken, leider schon zu alte Schwefelporlinge, das Klebrige Hörnchen und Samtfußkremplinge, die sich als Maronen ausgaben.

Am Abend bereitete ich für mich und meine Freundin Wachteln in einer Pfifferlings-Steinpilzreduktion mit hausgemachten Spätzle zu. Pro Teller kostete mich dieses Essen 1.50 Euro, da sämtliche Zutaten - Ausnahme waren die Wachteln und das Mehl für die Spätzle - aus eigener Herstellung waren. Gutes Essen muss nicht immer teuer sein.

Die drei Fotos zeigen die Zubereitung bis hin zum fertigen Leckergericht.

Viele Grüße Michael«

(4 Fotos © Michael)

Pilzticker Bawue 212




Foto: Was sind dies für Pilze? Man mag sie für seltene Gelbfüßige Hexenröhrlinge halten, doch die Nachfrage bei Michael ergab ganz anderes: es sind Samtfußkremplinge, ganz ohne die charakteristische samtig-dunkelbraune Stielbasis. Michael hatte sie zunächst für Maronenröhrlinge gehalten, doch die Lamellen beendeten diese Hoffnung. Samtfußkremplinge schmecken bitter, sauer und muffig, werden als in Notzeiten essbare »Kriegspilze« bezeichnet.

Pilzticker Bawue 212





Herbsttrompeten ohne Ende bei Reutlingen

Bei Tatjana haben Dörrautomat und Backofen kaum eine Verschnaufpause


Tatjana schreibt am 13. September 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

seit ein paar Wochen lese ich täglich den Pilzticker und freue mich über jeden Bericht. Jetzt möchte ich gerne über unsere Funde in der Region Reutlingen berichten.

Wir sind täglich mit den Hunden im gleichen Gebiet unterwegs und kommen selten leer nach Hause. Zuerst kamen die Birkenpilze, dann Rotfußröhrlinge, Parasole und Steinpilze.

Seit zwei Wochen können wir uns vor Herbsttrompeten gar nicht mehr retten, der Dörrautomat und der Backofen laufen auf Hochtouren.

Das erste Bild ist von heute, das Foto mit dem Herbsttrompeten-Körbchen darunter von gestern. Das dritte Foto zeigt einige unserer Gläser mit Trockenpilzen.

Vielen Dank für die schöne Seite.

Liebe Grüße Tatjana«

(3 Fotos © Tatjana)

Pilzticker Bawue 212




Von Pilzticker Bawue 212 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Der bunte Pilzticker

    Jul 06, 20 11:35 AM

    Der bunte Pilzticker - Kursioses, Witziges und Spannendes aus dem Wald- und Pilzreich

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Jul 06, 20 11:30 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze momentan in Baden-Württemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Thueringen

    Jul 06, 20 07:10 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Welche Pilze zurzeit in Thueringen wachsen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Hessen

    Jul 05, 20 01:31 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze derzeit in den Waeldern Hessens wachsen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Bayern

    Jul 05, 20 09:18 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Das aktuelle Pilzwachstum in Bayern

    mehr »



Hausgemachtes  liegt im Trend

Alte und neue Tipps rund ums Einkochen, Einlegen und Fermentieren von Obst, Gemüse, Nüssen, Gewürzen und Kräutern. Hol Dir Glück und Gesundheit aus Wald, Feld und Garten ins Glas!




Zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken und Bremsen:
Ballistol-Stichfrei

Tropenbewährt - Mit UV-Schutz vor Sonnenbrand - Top-Bewertungen




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung