Pilzticker Bawue 200: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 16.08.2019 - 18.08.2019



Pilzticker Bawue 200




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Glücksfee Maja entdeckt auf der Wandertour zur Felsenformation Karlstein ihre ersten Pilze


Andreas schreibt am 18. August 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

am Samstag waren wir zu einer Wanderung vom Höhengasthof Langwassereck zum Hotel 'Schöne Aussicht' unterwegs.

Durch herrliche Wälder ging es auf den Karlstein in der Gemeinde Hornberg, nur Pilze wollten wir erst keine entdecken. Allerdings gab es entlang der lichten Wegabschnitte Unmengen an Brombeeren im besten Reifezustand.

Knapp unterhalb des Karlstein-Gipfels am Rande einer Art Fichtenschonung entdeckten wir dann doch noch einen einzelnen wunderbar knackigen Steinpilz. Auf dem Rückweg konnten wir unser Glück kaum fassen, hatten wir doch die Hoffung auf weitere Pilze, vor allem auf unsere geliebten Pfifferlinge, schon aufgegeben: am Wegrand entdeckten wir an zwei Stellen reichlich Pfifferlinge für ein schönes Abendessen.

Wenige Meter vor Rückkunft am Parkplatz dann der letzte Fund: Ein mächtiger, wunderbar weicher Schwefelporling in bester Erntehöhe. Mittlerweile war auch unsere kleine Maja aufgewacht, sodass sie nach verschlafenem Steinpilz- und Pfifferlingserstfunden wenigstens den Schwefelporling anstrahlen konnte (Foto rechts).

Wir sind froher Dinge, dass uns unsere Glücksbringerin in Zukunft kräftig unterstützt und irgendwann auch die Natur und ihre Leckereien entdecken und schätzen lernt.

Viele Grüße aus dem Schwarzwald, Svenja, Maja, Vierbeiner Vlore und Andreas«

(Foto © Andreas) und (Foto © Svenja)

Pilzticker Bawue 200


Foto: Der grimmige Blick zeigt, dass es Vlore ernst ist mit der Bewachung des Steinpilzes. Keine Chance für die Konkurrenz!

Pilzticker Bawue 200





Zwei Pilzgänge im Landkreis Schwäbisch Hall - das hat sich für Patrick gelohnt


Foto: Zwei Waldgänge unternahm Patrick am Sonntag im Landkreis Schwäbisch Hall, die Nachmittagstour zusammen mit seiner Frau. Wie das Foto zeigt, haben sich die Streifzüge mit schönen Steinpilzfunden gelohnt. Ein finsterer Geselle - ein Flockenstieliger Hexenröhrling - hat sich doch tatsächlich mit auf das Foto gewagt. (Foto © Patrick)

Pilzticker Bawue 200


Patrick schreibt am 18. August 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nachdem ich heute im Landkreis Schwäbisch Hall bei meinen Bienen am Waldrand war, zog es mich noch an eine bekannte Pilzstelle in der Nähe.

Als ich schon kurz vor der Umkehr war, stand eine kleine Rotkappe im tristen Fichtenwald. Es sollte der Beginn weiterer schöner Funde dieser Pilzart sein. Bald darauf fanden auch sehr schöne Steinpilze den Weg in meinen Korb.

Von den guten Funden motiviert, bin ich nachmittags noch einmal mit meiner Frau raus. Auch das hat sich gelohnt! Etliche weitere Rotkappen, Maronen und Steinpilze, ein paar Pfifferlinge und ein Flockenstieliger Hexenröhrling zählten zu unserer Ausbeute. 

Viele Grüße Patrick«


Steinpilzmajestäten aus dem Mainhardter Wald für den glücklichen Matthias


Foto: Wunderschön anzusehen ist dieses Steinpilzduo im Spiel von Licht und Schatten in einem Fichtenwald. Das zweite Foto zeigt, dass Matthias eine sehr schöne Ausbeute machen konnte.

Pilzticker Bawue 200


Matthias schreibt am 18. August 2019:

»Hallo Pilzfreunde,

ich war heute Luft schnappen im Wald und habe tolle madenfreie Steinpilze gefunden. Alle standen majestätisch im Wald. Auch sehr viele Flockis und Anischampignons kann man derzeit im Mainhardter Wald finden.

Nach der letztjährigen Pilzarmut habe ich mich sehr gefreut.

Gruß an alle Pilzfreunde aus Mainhardt im Landkreis Schwäbisch-Hall!

Matthias«

(2 Fotos © Matthias)

Pilzticker Bawue 200







Renningen: Ein ganzer Korb voll Paukenschlegel-Köstlichkeiten


Felix schreibt am 18. August 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute waren wir im Wald bei Renningen unterwegs. Bis auf ein paar Täublinge waren trotz guter Durchfeuchtung nicht so viele Pilze zu sehen. Dann aber in einem Fichtenwald: ein Riesenschirmpilz nach dem anderen, alle paar Meter. Und so füllte sich unser Korb innerhalb weniger Minuten vollständig mit diesen Köstlichkeiten, fast alle noch in Paukenform, siehe das Foto (rechts) mit meinem Sohn.

Sobald wir aus dem Fichtenwald getreten waren, fanden wir wie zuvor wieder so gut wie nichts. Das war irgendwie seltsam.

An die Täublinge traue ich mich immer noch nicht so recht heran. Die Probe ergab zwar nur milden Geschmack, aber in meinen Büchern fand ich gleich mehrere Täublingsarten, die rein optisch die Kriterien erfüllten. Da fehlt mir die Sicherheit und ich glaube, dann könnte ich das Essen auch nicht genießen.

Trotzdem werden wir heute satt und die Suche war wieder ein Erlebnis.

Viele Grüße, Felix«

(Foto © Felix)

Pilzticker Bawue 200


Pures Pilzvergnügen im Hochschwarzwald

»Wenn dem Steinpilz alles passt, gibt er reichlich«


Foto: Ein Korb voller wunderschöner Fichtensteinpilze, wie aus dem Bilderbuch. Henning hat die Pilze praktisch pfannenfertig gereinigt, der Betrachter genießt einen makellosen Anblick. Ein pilzvernarrter Künstler würde diesen Korb anstandslos auf eine Leinwand malen!

Pilz-Ticker-Bawue


Henning schreibt am 17. August 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nachdem ich deinen Pilzticker schon seit langem gerne lese, kommen nun auch mal ein paar Fotos von mir. Es sind beste Fichtensteinpilze aus dem Hochschwarzwald vom 16. August 2019, also dem gestrigen Freitag.

Wunderschön, wie sie dastehen. Die Pilzfliege hat sie allerdings auch oft schon gefunden, so dass ich sie retten musste und in meinem bescheidenen Körbchen nach Hause gebracht habe.

Wer seine Steinpilzstellen gut kennt und genau weiß, wo die ersten bei dem entsprechenden Sommerwetterverlauf auftauchen, der kann schon mal nachschauen gehen. Aber man darf sich durch die Fotos nicht täuschen lassen, eine allgemeine Schwemme ist es noch nicht, man kann kilometerweit durch die Wälder gehen und wird kaum etwas entdecken. Aber wenn dem Pilz alles passt, dann gibt er reichlich.

Viele Grüße Henning«

(4 Fotos © Henning)

Hallo Henning,

dies ist eine sehr schöne, weil realitätsnahe und differenzierende Beschreibung der derzeitigen Situation! Vielen Dank für diese Eindrücke!

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bawue 200


Foto: Wenn wir eine Wiese am Waldrand betreten und sich uns plötzlich solch einen Anblick bietet, schlägt unser Herz augenblicklich höher. 


Foto: Und schon liegen zwei Prachtkerle im allerbesten Alter im Gras - und nach dem Entfernen aller Gras- und Moosanteile im Korb. Ich betone es immer wieder: alles nicht Brauchbare an einem Pilz gehört dem Wald.


Foto: Und hier noch ein Prachtexemplar. Sein Stiel ist zwar schon etwas dunkler, doch die weißlich-crèmefarbenen Röhren zeigen, dass auch er noch im besten Alter ist.

Pilzticker Bawue 200





Ein Pilzpotpourri aus dem Schönbuch inklusive erstmals genossener Frauentäublinge


Foto: Erstmals wanderten bei Mona und Martin auch Frauentäublinge (hinten rechts) in den Korb. Sie waren von ihrem Geschmack sehr angetan. (Foto © Martin)

Pilzticker Bawue 200


Martin und Mona schreiben am 16. August 2019:

»Guten Abend Heinz-Wilhelm,

da momentan am laufenden Band Pilzfunde gemeldet werden, hält natürlich auch uns nichts mehr zu Hause. So waren wir heute nach Feierabend wieder im Schönbuch rund um Herrenberg unterwegs und konnten ein buntes Pilzpotpourri zusammenstellen.

Neben einigen Steinpilzen haben wir verschiedene Raufüße entdeckt, eine erste Minimarone hat es ebenso in den Korb geschafft.

Nach unserem Brätlingsexperiment haben wir heute zum ersten Mal Frauentäublinge mitgenommen. Wir hatten schon viel Positives gehört und wollten nun unser eigenes Urteil fällen. Nach einem fantastischen Abendessen werden wir diese Pilze wohl in Zukunft häufiger sammeln!

Herzliche Grüße an alle Pilzfreunde, Martin und Mona«

Pilzticker Bawue 200


Von Pilzticker Bawue 200 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Sachsen

    Oct 01, 20 03:23 PM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 01, 20 02:57 PM

    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Wuerttemberg

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Schweiz

    Oct 01, 20 02:52 PM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Bei der Steinpilzsuche in Graubünden von heftigem Schneefall überrascht

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Sep 30, 20 03:24 PM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in Brandenburg wachsen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Bayern

    Sep 30, 20 07:56 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Das aktuelle Pilzwachstum in Bayern

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-ST (Sachsen-Anhalt)

    Sep 30, 20 07:26 AM

    Pilz-Ticker-ST: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen-Anhalt?

    mehr »



Hausgemachtes  liegt im Trend

Alte und neue Tipps rund ums Einkochen, Einlegen und Fermentieren von Obst, Gemüse, Nüssen, Gewürzen und Kräutern. Hol Dir Glück und Gesundheit aus Wald, Feld und Garten ins Glas!




Zuverlässiger Schutz vor Mücken, Zecken und Bremsen:
Ballistol-Stichfrei

Tropenbewährt - Mit UV-Schutz vor Sonnenbrand - Top-Bewertungen




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung