Pilzticker Thueringen 87:
Funde vom 07.09.2021 - 14.09.2021



Pilzticker Thueringen 87




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Thüringens




Makellose Steinpilze bei den Randfichten und ein Laubwald, gepflastert mit hunderten Sommersteinpilzleichen


Foto: Vier schönste Fichtensteinpilze, gleich bei der Randfichte. Der lichte Hintergrund zeigt, dass dieses Foto am Waldrand in Heikes Minifichtenwäldchen entstand. Auch im Brombeergestrüpp standen sie, wie auf dem 2. Foto zu sehen ist. Auf dem 3. Foto können wir zwei makellose Exemplare bestaunen. (4 Fotos © Heike)

Pilzticker Thueringen 87


Heike schreibt am 14. September 2021:

"Lieber Heinz-Wilhelm, 

am Wochenende ging es noch einmal in die Steinpilze. Wir mussten wieder auf allen Vieren im nördlichen Eichsfeld herumkriechen, doch die ganze Strapaze hat sich vollauf gelohnt. 

Wir konnten herrliche Steinpilze, wenige Rotkappen und einige Birkenpilze ernten. 

Die Parasole stehen in Scharen, es gibt viele, viele Flaschenboviste und die ersten Violetten Rötelritterlinge lassen sich blicken. 

Sonntag schaute ich noch einmal zu den Herbsttrompeten und Grauen Leistlingen. Hier sah es nicht gut aus. Winzig, wie sie gerade aus dem Boden schauten, sind sie vertrocknet. Es fehlt einfach der Regen. Schon über zwei Wochen gab es bei uns - wieder einmal - keinen Regen mehr. Wie schade um die herrlichen Trompeten. 

Während wir auf die Fichtensteinis aus waren, ereignete sich in einem weiteren Kalkbuchenwald mit Eichen, den wir ab und an besuchen, ein Szenario. Hunderte Sommersteinpilze standen wie gepflastert da. 

Der Waldboden war regelrecht übersät mit den Sommersteinpilzen. So habe ich es in diesem Wald noch nie erlebt. Leider waren wir zwei Tage zu spät dran: alle waren bereits überständig. Man kann aber nicht überall sein :).

Die Tage werden leider spürbar kürzer, es wird früher dunkel und das milde Wetter lädt auch zum Ansitz ein. So ist es, dass für die Hobbys immer weniger Zeit zur Verfügung steht, wenn das Tageslicht weniger wird.  

Anbei wie immer einige Fotos aus dem Wald. Heute einmal ohne Teller. 

Herzliche Grüße von Heike & Dieter"

Pilzticker Thueringen 87


Foto: Drei weitere wunderschöne Steinpilze. Hier hat sich eine Eiche mit ins Spiel gebracht. Mittelalte Fichten und eine Eiche mittendrin, das riecht förmlich nach Steinpilzen. 

Pilzticker Thueringen 87


In einer steilen Schneise stand die erhoffte Speise: Herrliche Steinpilze für Klaus am Zehnsberg bei Leinefelde


Klaus schreibt am 10. September 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

nachdem Heike im Eichsfeld kriechen musste, habe ich es mal mit Kraxeln probiert. Und siehe da, in einem kleinen Stück Fichtenwald am Zehnsberg bei Leinefelde fand ich eine steile Schneise mit besten Steinpilzen, darunter ein auffallend heller, schon beachtlich großer Doppelsteinpilz (2. Foto)Ganz viele kommen auch noch nach.

Zur Abwechslung habe ich heute noch ein paar Schirmpilze mitgenommen, alles andere wie Kuhmäuler, Täublinge, Boviste und Butterpilze habe ich stehen gelassen, weil der Korb voll war.

Beste Grüße, Klaus"

(Foto © Klaus)

Pilzticker Thueringen 87





»Hexe« Heike im nördlichen Eichsfeld auf allen Vieren

Kriechend dem nächsten Minireich der Steinpilze entgegen


Foto: Schon wieder hat Heike ein neues Stückchen Fichtenwald mit tollem Unterbewuchs entdeckt: Steinpilze! Zahlreiche Kleine kommen noch nach; ihnen droht der Kindestot durch Vertrocknen. (3 Fotos © Heike)

Pilzticker Thueringen 87


Heike schreibt am 8. September 2021:

"Lieber Heinz-Wilhelm, 

gestern sind wir doch noch einmal in dieses neu entdeckte kleine Stückchen Fichtenwald vorgedrungen, um zu schauen, ob etwas nachgewachsen ist.

Der Boden dort war schon wieder sehr, sehr trocken, da es ein ausgesprochen lichtes Waldstück ist. Ein paar Meter weiter, wo ich auch einige Steinpilze entdeckt hatte, waren weitere Steinpilze und auch Birkenpilze nachgewachsen.

Die Birkenpilze waren wunderbar fest (z. B. Foto rechts) und somit eine Ernte wert. Wir dehnten die Suche aus auf ein weiteres kleines Waldstückchen welches dort angrenzte.  

Ich fand am Rand eine gerade noch erkennbare Flockenstielige Hexe. Da war ich sehr erfreut, obwohl sie nicht mehr brauchbar war. So kroch ich im wahrsten Sinne in dieses sehr dichte Stück hinein, um zu schauen, ob da drinnen vielleicht noch eine weitere Hexe lauern würde. Nein, außer mir war keine weitere drin. :). Dieter blieb derweil mit Hund draußen am Rand, da es mehr als dichter Aufwuchs und aufrechtes Gehen nicht möglich war. 

Aber ich dachte , mich trifft der Schlag: erst sah ich riesige, bereits geöffnete Parasole, dann Rotkappen. Es ist einige Jahre her, dass ich die letzte Rotkappe fand. 

Und dann, wie aus dem Nichts: Steinpilze! Alle wieder noch winzig klein. Und da kommen noch sooo viele in diesem auch winzigen Stück nach. Hoffentlich kommt bald Regen, denn auch dort war der Boden schon wieder sehr trocken. Ohne Regen würden sie gnadenlos vertrocknen.

Die Qualität aller unserer gefundenen Pilze war sehr gut. Sehr wenig madige. Also wie vor zwei Tagen auch. Ich kann viel konservieren für den Winter.  

Leider bin ich erst spät abends dazu gekommen, ein Foto vom Teller zu machen. Darum sieht es diesmal nicht so toll aus.     

Aber was für eine kleine Goldgrube ich da entdeckt habe. Irre. Darüber freue ich mich mehr als sehr. 

Dieser Tage schenkt uns die Natur mehr als reichlich: Pilze, Beeren, Früchte, Wild. Besser geht es nicht. 

Liebe Grüße, Heike & Dieter"

Pilzticker Thueringen 87


Foto: Ein nicht so häufiges Motiv ist es, wenn ein Steinpilz und eine Rotkappe auf Du und Du im Wald stehen. Für eine Eichenrotkappe (Laubwaldrotkappe) fehlen ihr die roten Schüppchen. Möglich, dass sie an eine Birke gebunden war. 

Pilzticker Thueringen 87


Foto: Das neue Miniwäldchen war wirklich eine Entdeckung. Trotz der Trockenheit drücken viele junge und kleine Steinpilze nach. Hier gleich drei Stück. 

Pilzticker Thueringen 87


Bad Blankenburg: Die Steinpilze sind Mogler, die Pfifferlinge wachsen seit Monaten in guter Qualität


Thomas schreibt am 7. September 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

bevor ich mich nächste Woche in die Wälder Südtirols wage, war ich heute noch einmal mit meinem Bruder in unserem Bad Blankenburger Revier unterwegs. 

Nach dem vielen Regen der letzten Wochen und Wärme der vergangenen Tage waren wir voller Vorfreude in den Wald aufgebrochen und wurden nicht enttäuscht. 

Zwar waren einige Pfifferlinge schon wieder zu trocken, aber die Masse besticht immer noch mit guter Qualität. Hinzu kamen heute auch wieder Rotkappen, viele Sandpilze, aber leider nur zwei gesunde Steinpilze. Viele der Steinpilze standen zwar prächtig da, waren jedoch schon total von Maden zersetzt.

Ein großer Teil des heutigen Fundes wurde auf unsere Familie und Bekannte verteilt. Vom Rest verarbeiteten wir die Pfifferlinge zu Salat und bereiteten die Röhrlinge für das Mittagessen am Mittwoch vor.

Viele Grüße, Thomas aus Bad Blankenburg"

(3 Fotos © Thomas)

Pilzticker Thueringen 87


Foto: Die Steinpilze mogeln. Sie tun wie sonst wer, sind aber in Wirklichkeit komplett durchmadet. Nur zwei Brauchbare nahm Thomas mit. 

Pilzticker Thueringen 87


Foto: Die Pfifferlinge in den Bad Blankenburger Wäldern haben in der Masse immer noch ausgezeichnete Qualität. Und das seit Monaten!

Pilzticker Thueringen 87


Von Pilzticker Thueringen 87 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Apr 17, 24 07:47 AM

    Fünf Flockenstielige Hexen schauen ins Frühlingsland; Foto Heiko 17.4.24
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzaufkommen im Ländle

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Thueringen

    Apr 14, 24 04:48 AM

    Speisemorcheln auf Küchenschrank; Foto Ingeborg 14.4.24
    Pilz-Ticker-Thueringen: Welche Pilze derzeit in Thüringens Wäldern wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Apr 11, 24 07:21 AM

    Fund von Speisemorcheln; Foto Armin 11.4.24
    Pilz-Ticker-Bayern: Das Pilzaufkommen im Freistaat

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Apr 09, 24 02:57 PM

    Maipilze; Foto Gisela 9.4.24
    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzaufkommen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Hessen

    Apr 08, 24 09:08 AM

    Spitzmorchelkorb; Foto Stefan 7.4.24
    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze derzeit im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »



Zuchtpilze werden immer beliebter

Hawlik Limonenseitling

Trockene Wälder, wochenlang kaum oder gar keine Pilze... Das muss nicht sein! Mit der vorzüglichen Pilzbrut von Hawlik hat das ein Ende. Wie wäre es zum Beispiel mit köstlichen Limonenpilzen




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr: Hier geht's zum genussvollen Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher,
 Pilzmesser
& Pilzkörbe



#Anzeige

Riesenauswahl an neuen Pilz-, Wald-, Beeren- und Kräuterbüchern

Pilze sammeln zubereiten
Hier geht es zu unzähligen Neuerscheinungen für Pilz-, Wald- und Gartenfreunde


#Anzeige

Ein tolles Buch
über Morcheln, übersichtlich und sehr lehrreich

Gerber Morchelbuch

Besonders für Einsteiger in die faszinierende Morchelsuche geeignet!




#Anzeige

200 Pilzmesser
zur Auswahl

Pilzmesser mit Bürste
Finde unter 200 Pilz-
messern deinen Favoriten



#Anzeige

Gute Pilzkörbe
aus Weidenruten

Pilzkorb
Such' dir hier deinen schönen und zweckmäßigen Pilzkorb aus