Pilzticker ST 32:
Funde vom 09.11.2019 - 04.07.2020



Pilzticker ST 32




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Sachsen-Anhalts




Colbitz-Letzlinger Heide: Ein Gang durchs ausgetrocknete Gelände für Pilze mit einer Butterstulle


Jana und Steve schreiben am 4. Juli 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

gerne nehme ich dein (ich duze nicht aus Unhöflichkeit!) Angebot an, unsere Funde an dich zu senden. Vielleicht erscheinen sie auch auch im Pilz-Ticker Sachsen-Anhalt. 

Wir waren heute in der Colbitz-Letzlinger Heide, nähe Dolle, unterwegs. Uns war bewusst, dass es sehr trocken war, dennoch wollten wir mal einen Blick wagen.

Neben dem vertrockneten Moos, das wir zu Bastelzwecken mitnahmen, fanden wir, wie um diese Jahreszeit vermutet, nur eine kleine Ausbeute. Wobei die Perlpilze leider schon zu alt und oftmals bereits gammelig waren. Allerdings konnten wir uns an zwei schönen Frauentäublingen und zwei einwandfreien Flockis erfreuen. ;) Für uns erstaunlich war, dass auch die Gallenröhrlinge bereits angetreten waren.

So war es letztlich zwar nur eine bescheidene Beilage, die aber zusammen mit einer Butterstulle sehr lecker schmeckte. ;)

Für meine Freundin bedeuteten Perlpilze und Frauentäublinge Erstfunde. Ich finde es sehr schön, dass ich sie jedes Jahr aufs Neue für einen Pilzgang begeistern kann.«

(Foto © Steve)

Anm.: Auf dem Foto befinden sich auch mindestens zwei, vermutlich eher drei Gallenröhrlinge.

Blau = ungenießbar

Pilzticker ST 32


Halle/Saale: Ein schneller Fund für Frank vor der Untersuchung


Frank schreibt am 26. Juni 2020:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

heute musste ich in die Klinik in Halle/Saale zu einer Untersuchung. Da die Heide ganz in der Nähe ist, bin ich für 20 Minuten spazieren gegangen. Dabei fand ich einige Ziegenlippen (1. Foto rechts) sowie einen Drilling von Flockenstieligen Hexen (2. Foto rechts). Alle Pilze waren in gutem Zustand.

Liebe Grüße, Frank aus Leipzig«

(2 Fotos © Frank)

Pilzticker ST 32




Halle/Saale: Hagelschlag und Starkregen zerschlugen die Pilze förmlich


Frank schreibt am 14. Juni 2020:

»Hallo lieber Heinz Wilhelm,

ich habe heute im strömenden Regen bei Halle/Saale zwei Netzstielige Hexenröhrlinge, zwei Frauentäublinge, Ziegenlippen und Rotfüße (Foto rechts) gefunden. Viele Pilze waren durch Hagelschlag und durch den sehr starken Regen kaputt.

Nach den anhaltenden heftigen Regengüssen dürfte das Wachstum in den Wäldern so richtig losgehen.

Noch einen schönen Sonntag, Frank aus Leipzig«

(Foto © Frank)

Pilzticker ST 32




Nach langer Suche hat es endlich geklappt: Der erste Birkenpilz 2020 für Frank bei Halle/Saale


Foto: Diesen repektablen Birkenpilz hat Frank bei Halle/Saale gefunden. Er freute sich: »Es ist der erste Röhrling in diesem Jahr für mich. Und was für einer!« (Foto © Frank)

(30. Mai 2020)

Pilzticker ST 32


Halle/Saale: Die Pilze gönnen sich eine Pause - bis auf einen Frauentäubling


Da hatte sich Frank mehr erhofft: von seiner Runde bei Halle/Saale kehrte er nur mit dem auf dem Foto rechts gezeigten Frauentäubling im Körbchen zurück.

Die Flockenstieligen Hexen waren zu alt, von den erhofften Sommersteinpilzen weit und breit nichts zu sehen.

Was blieb, waren Fragen: Hatte es zu wenig oder zu viel geregnet? Wo sind die Maipilze geblieben?

Die Antwort kennen wir alle: spielt das Wetter nicht mit, machen die Pilze ganz gelassen eine Pause. Um ein paar Wochen später oder erst im nächsten oder übernächsten Jahr wieder da zu sein.

(Foto © Frank)

(23. Mai 2020)

Pilzticker ST 32





Halle/Saale: Der Regen und erste kleine Maipilze stimmen Frank hoffnungsfroh

Frank schreibt am 2. Mai 2020:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

ich war heute nach langer Zeit erstmals wieder im Wald. Immerhin entdeckte ich - neben einer Giftlorchel - ein paar Glimmertintlinge sowie drei noch ganz kleine Maipilze, die ich vorsichtig zugedeckt habe. Wir haben in der Region momentan täglich einiges an Regen, so dass ich zuversichtlich sage: es wird demnächst was kommen!

Liebe Grüße von Frank aus Leipzig«

2 Fotos: Es tut sich was in der Region Halle an der Saale: Während die Giftlorchel (Foto rechts) ihre besten Tagte bereits hinter sich hat, sehen die Glimmertintlinge (Foto links) jung und frisch aus. Vor allem aber die noch kleinen Maipilze machen Frank Hoffnung auf Funde in den nächsten Tagen. (2 Fotos © Frank)

Pilzticker ST 32


Burgenlandkreis: Ein kleiner Fund, der große Freude bereitete


Foto: Obwohl die Menge der Austernpilze gut überschaubar war, freuten sich Micha, Anke und Johanna aus Halle/Saale über diese Austernseitlinge, die es am Folgetag gebraten zu Ei gab.


»Hallo und ein gesundes neues Jahr!

Am 2.Weihnachtsfeiertag unternahmen wir am Nachmittag einen Spaziergang in Rehehausen an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Ort liegt im Burgenlandkreis.

Beim Spaziergang entdeckten wir an einer gefällten Buche einige Austernseitlinge, die nach diesem Foto sogleich geerntet wurden. Am folgenden Tag aßen wir sie gebraten mit Ei, was sehr lecker war.

Liebe Grüße von Micha, Anke und Johanna aus Halle/Saale«

(Nachgereicht am 2. Januar 2020)

(Foto © Micha)

Pilzticker ST 32


Die Violetten Rötelritterlinge standen im Oberharzer Schneeregen gefroren da


Frank schreibt am 17. November 2019:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

ich hatte einfach nochmal Lust auf Wald und Pilze und habe heute im Oberharz noch einen schönen Steinpilz (Foto rechts) und ein paar angeknabberte, aber noch feste Maronen bei null Grad und Schneeregen gefunden.

Einige Violette Rötelritterlinge standen gefroren da. Auffallend waren die vielen Falschen Pfifferlinge und Ockertäublinge (Zitronentäublinge). Es hat sich noch einmal für mich gelohnt, denke aber, das war's für dieses Jahr.

Dir einen besinnlichen Sonntag! 

Dein Pilzfreund Frank aus Leipzig«

(Foto © Frank)

Pilzticker ST 32


Ein besonderer Dank von Pilzfreund Frank mit seinem Steinpilz des Jahres 2019


Frank schreibt am 14. November 2019:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

ich möchte Dir zum Saisonende noch mein schönstes Steinpilzfoto aus diesem Jahr zeigen. Das herrliche Exemplar wuchs in der Dölauer Heide bei Halle an der Saale, wo ich es am 17. Oktober fotografiert habe.

Lieber Heinz-Wilhelm, an dieser Stelle vielen Dank, dass du uns im Pilzticker die Gelegenheit gibst, hier unsere Pilznachrichten und Bilder einzustellen und dass Du unsere Nachrichten und Fotos mit Deinem Sachverstand so gut begleitest. Damit schaffst Du so manches Mal besondere Momente für uns.

Vielen herzlichen Dank dafür! 

Dein Pilzfreund Frank aus Leipzig«

(Foto © Frank)

Lieber Frank,

vielen Dank für diese netten Worte von Dir, über die ich mich außerordentlich freue! Dieser Steinpilz ist wahrhaftig ein Prachtkerl, den ich bewusst im größeren Format glänzen lasse. Möge er ein gutes Omen für Dich in der kommenden Pilzsaison sein!

Herzliche Grüße nach Leipzig, Heinz-Wilhelm

Pilzticker ST 32


Birnbaumteich und Auerberg: Kurt staunt, wie gut die Röhrlinge die ersten Fröste überstanden haben


Kurt schreibt am 9. November 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm, liebe Pilzfreunde,

ich habe gestern in den Revieren am Birnbaumteich im Unterharz eine Nachlese gemacht. Dabei musste ich ziemlich weit in die Wälder hineingehen, um fündig zu werden.

Dafür wurde ich aber auch gut belohnt. Einige Steinpilze, Hexenröhrlinge und Maronen (Foto rechts) hatten die Nachtfröste überstanden und präsentierten sich noch einmal in guter Form.

Am Mittwoch zuvor hatte ich noch reichlich Steinpilze und Maronen rund um den Auerberg im Harz ernten können.

Da es nur wenige Kilometer entfernt, nämlich im Oberharz, bereits erste Schneefälle gibt, dürften dies meine letzten größeren Pilzgänge für dieses Jahr gewesen sein.

Es war trotzdem erstaunlich zu sehen, wie sich die Pilze nach der kurzen Frostphase Ende Oktober noch einmal erholt und kräftig nachgeschoben haben.

In der Hoffnung, bald die ersten Winterpilze zu finden, verbleibe ich mit besten Grüßen!

Kurt aus Köllme«

(Foto © Kurt)

Pilzticker ST 32


Von Pilzticker ST 32 zurück zu Pilz-Ticker

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 08, 21 06:44 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-SH (Schleswig-Holstein)

    Dec 07, 21 06:13 AM

    Pilz-Ticker-SH: Welche Pilzarten momentan in Schleswig-Holstein wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 21 08:15 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Hessen

    Dec 06, 21 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Dec 06, 21 06:27 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Dec 04, 21 06:18 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Thueringen

    Dec 03, 21 10:08 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung