Pilzticker SH 6: Funde in Schleswig-Holstein
vom 24.08.2019 - 12.09.2020



Pilzticker SH 6




Hier geht's zur

Übersicht aller Pilzticker Schleswig-Holsteins




Zu Dörtes großer Freude sprießen jetzt die Pilze wieder richtig gut im Landkreis Nordfriesland


Foto: Nach einer längeren Pause locken nun auch die Pilze in Schleswig-Holstein die Pilzfreunde wieder in den Wald. Wie Dörte. Stolz präsentiert sie hier ihren fein säuberlich herausgeputzten Fund, zu dem auch herrliche Steinpilze gehören; siehe auch das zweite Foto. 

Pilzticker SH 6


Dörte schreibt am 12. September 2020:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

nach mageren Wochen sind die Pilze auch im nördlichen Schleswig-Holstein zurück. Große Freude! 

Gestern war ich im nordfriesischen Forst und habe schöne Steinpilze, Hexen und Pfifferlinge geerntet. Perlpilze wachsen auch wieder, ebenso erste Birkenpilze. Und am Wegesrand standen die Anisegerlinge.

Heute ging es gleich wieder los. Ich war in einem Waldstück im südlichen Angeln (Broholm) unterwegs. Überwiegend Eichen, Buchen und Eschen. Dort habe ich in den letzten Jahren neben Steinpilzen, Hexen und Frauentäublingen auch schon Herbsttrompeten gefunden. Diesmal allerdings etwas ganz anderes.

Herrliche Rotkappen (2. Foto rechts) bedeuteten für mich einen Erstfund. Wie schön! Ich werde sie gleich heute Abend gut durchgebraten probieren.

Herzlichen Gruß Dörte«

(3 Fotos © Dörte)

Pilzticker SH 6





Auch im hohen Norden kämpfen die Pilze gegen die Trockenheit, am erfolgreichsten die Pfifferlinge


Dörte schreibt am 12. August 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

auch bei uns ist es heiß und trocken. Wie alle paar Tage war ich heute auf meiner dreistündigen Tour durch den Wald bei Bredstedt. Ich habe ein paar schöne Pfifferlinge und meinen ersten Semmelstoppelpilz in diesem Jahr gefunden. Steinpilze und Hexen waren hingegen nicht zu sehen.

Dann besuche ich regelmäßig einen Wald bei mir in der Nähe. Das Gebiet mit Mischwald, in dem die Maronenröhrlinge gut wachsen, nennt sich Büschau, Landkreis Schleswig-Flensburg. Nach dem Sturm 2013 sind viele Teile unberührt geblieben, es gibt viele Pilze, aber nur wenige Sammler. Leider ist auch dieser Wald zurzeit zu trocken.

Dennoch konnte ich vergangene Woche einige Maronen sowie eine Krause Glucke finden. Letztere hatte allerdings schon sehr braune Ränder. In Büschau gibt es aber noch viele weitere Pilzarten, so dass dieser Wald zum Sammeln, Betrachten und Kennenlernen von Pilzen und anderem einlädt.

So bin ich regelmäßig mit dem Fahrrad in den Waldgebieten im Landkreis unterwegs und schaue, was da so wächst, ernte Speisepilze und nehme manchmal etwas zum Bestimmen mit.

Herzliche Grüße Dörte«

(3 Fotos © Dörte)

Pilzticker SH 6


2 Fotos: Die Krause Glucke (links) sieht noch gut aus; ihre braunen Ränder sind eine Folge von Sonne und Trockenheit. Auch die kleine Marone (rechts) kämpfte tapfer gegen die hohen Temperaturen.

Pilzticker SH 6


Forst Bredstedt: Dörtes früher Pilzgang für das Mittagessen


Dörte schreibt am 1. August 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute Früh noch einmal im Forst bei Bredstedt unterwegs und habe zwei kleine Hexenröhrlinge, ein paar Pfifferlinge und erste Maronenröhrlinge für mein Mittagessen geerntet.

Erstmals in diesem Jahr habe ich den Violetten Lacktrichterling in kleinen Gruppen entdeckt. Den jüngsten Scheidenstreifling habe ich fotografiert (rechts).

Herzlichen Gruß Dörte«

Foto rechts: Soeben ist die Gesamthülle (Velum universale) des noch sehr jungen Rotbraunen bzw. Fuchsroten Scheidenstreiflings gerissen. Sie umschließt den gesamten Fruchtkörper junger Scheidenstreiflinge, um infolge des Längenwachstums schließlich zu zerreißen. Alle Scheidenstreiflingsarten sind essbar.

(Foto © Dörte)

Pilzticker SH 6





Der Küstenregen lässt die Pilze gut wachsen in Nordfriesland - nur die Steinpilze halten sich zurück


Dörte schreibt am 29. Juli 2020:

»Hallo,

gestern war ich wieder im Wald in Nordfriesland unterwegs. Sehr viele Scheidenstreiflinge und Perlpilze, Täublinge in vielen Farben, Goldröhrlinge, Stinkmorcheln, Samtfußkremplinge, Gallenröhrlinge und viele weitere wunderschöne Pilze, die ich noch nicht kenne, waren zu entdecken. Die Steinpilze aber machen zurzeit wohl Pause.

Geerntet habe ich Pfifferlinge und ein paar erste Netzstielige Hexenröhrlinge (Foto rechts).

Viele Grüße Dörte«

(Foto © Dörte)

Blau = ungenießbar

Pilzticker SH 6



Landkreis Nordfriesland: Dörtes ergiebige Suche entlang der Waldwege


Dörte schreibt am 18. Juli 2020:

»Guten Morgen,

ich möchte mich gerne am Pilzticker beteiligen und schicke zwei Fotos aus dem Landkreis Nordfriesland. Ich sammele hier entlang der Wege des Mischwaldes unter Eichen und Buchen. Gefunden habe ich schöne Steinpilze und Pfifferlinge.

Herzlichen Gruß, Dörte«

(2 Fotos © Dörte)

Pilzticker SH 6




Eutin: »Das gibt eine leckere Waldpilzsuppe heute Abend«


Martina und Werner schreiben am 8. Oktober 2019:

»Liebe Pilzfreunde,

bei einem Spaziergang um den Kellersee Nähe Eutin haben wir heute herrliche Maronenröhrlinge (Foto rechts) gefunden. Große Freude! Sie standen, wo hauptsächlich Laubbäume und wenige Nadelbäume waren.

Das gibt eine leckere Waldpilzsuppe heute Abend!

Herzliche Grüße Martina und Werner«

(Foto © Martina/Privat)

Pilzticker SH 6




Regensegen für die Herbstpilze

Ingo schreibt am 25. September 2019:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

seit elf Stunden regnet es ohne Unterlass hier in Hamburg und Schleswig-Holstein. Wer bei diesem Wetter im Wald Pilze sammelt, wird kaum einer Menschenseele begegnen. Auch nicht hier an der Peripherie einer Millionenmetropole wie Hamburg.

Unter den Röhrlingsarten ist nahezu das volle Sortiment angetreten: Steinpilze und Butterpilze, Hexenröhrlinge und Goldröhrlinge, Maronen, Ziegenlippen und Rotfüße, ebenso drei Variationen Birkenpilze. Natürlich dürfen die Sprödblätter wie Täublinge und Milchliche nicht fehlen. In gut einer Woche folgt in gewohnter Manier explosionsartig dann auch der Hallimasch.

Viele Grüße Ingo«

Pilzticker SH 6


Sachsenwald: Auf die Maronenlese in den Fichten soll die Steinpilzsuche im Laubwald folgen


Foto: Einen ganzen Korb voller schöner Maronenröhrlinge hat Kerstin im Sachsenwald, dem größten zusammenhängenden Wald Schleswig-Holsteins, gesammelt. Jetzt möchte sie im Laubwald die Steinpilzsuche in Angriff nehmen. Wir wünschen ihr viel Glück! (Foto © Kerstin)

Pilzticker SH 6


Kerstin schreibt am 24. August 2019:

»Hallo,

ich habe Maronen in Premiumqualität im schönen Nadelwald, ein Mix aus älteren Fichten und Kiefern, gefunden. In weniger als zwei Stunden war das Körbchen voll.

Eine Krause Glucke war auch dabei. Weil diese Pilzart meist verschmutzt ist, habe ich sie im Stoffbeutel transportiert - und leider vergessen zu fotografieren. Das Pilzerlebnis spielte sich im Sachsenwald ab.

Nun traue ich mich vielleicht doch noch mal in Laubwälder, um nach Steinpilzen zu suchen. Bisher war ich dabei in den hiesigen Breiten - südliches Schleswig-Holstein - nicht so erfolgreich.

Herzliche Grüße von Kirsten«

Pilzticker SH 6


Von Pilzticker SH 6 zurück zur Pilz-Ticker-Übersichtsseite

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Feb 05, 23 07:36 AM

    Zinnoberrote Becherlinge Thomas 5.2.23
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Feb 01, 23 06:35 AM

    Austernpilze Oliver 31.1.23
    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Jan 29, 23 03:35 AM

    Gericht PeterC 27.1.23
    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jan 20, 23 08:01 AM

    Judasohren Arnonld 19.1.23
    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Jan 10, 23 09:07 AM

    Austernpilze Jörg 9.1.23
    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »



Das Buch zur Morchelsuche von Heinz Gerber




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung