Pilzticker RP 50 (Rheinland-Pfalz 50):
Funde vom 22.10.2019 - 25.10.2019



Pilzticker RP 50




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Rheinland-Pfalz




Altenkirchener Steinpilzfreuden: Kraftprotze erster Güte und Exemplare wie aus dem Bilderbuch


Foto: Das ist mal wieder eine Steinpilzstrecke! Markus hat die Pilze schön anschaulich auf dem schneidigen Rasen ausgelegt. (3 Fotos © Markus E.)

Pilzticker RP 50


Markus E. schreibt am 25. Oktober 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

wenn man den »Pilzvirus« in sich hat, dann ist es auch egal, ob schon genügend Vorräte angelegt werden konnten.

Also hat es mich heute wieder in den Wald gezogen, zumal bei uns ab Sonntag das Wetter deutlich schlechter werden soll.

Eine meiner Lieblingsstellen mit Steinpilzen war besonders ergiebig. Hier konnten sich etliche kleine bis mittelgroße Kraftprotze erster Güte nicht gut genug vor mir verstecken. An der zweiten Fundstelle gab es sogar Exemplare wie aus dem Bilderbuch.

Die kleineren Steinpilze werde ich einem kulinarischen Experiment unterziehen. Ich möchte sie in Essig und Öl einlegen und bin gespannt, wie uns das schmecken wird.

Wir nehmen dazu die Rezepte von Deiner Seite!

Viele liebe Grüße Markus«

Pilzticker RP 50


Foto: Eine wahre Majestät thront da auf dem Herbstteppich des Waldes. Ein Steinpilz von nahezu vollendeter Schönheit, dem ein kleiner Waldnager gewiss vor Verzückung mal kurz den Hut geküsst und dabei zärtlich zugebissen hat.

Pilzticker RP 50





Endlich ist der Soonwald mit schönen Steinpilzen wieder ganz der Alte


Foto: Endlich zeigt sich der Soonwald für die Pilzfreunde wieder von seiner besten Seite, nachdem er im vergangenen Jahr nahezu keine und auch 2017 nur mäßig die Steinpilze wachsen ließ. Gunter konnte sich über diesen schönen Korb voll freuen.

Pilzticker RP 50


Gunter schreibt am 23. Oktober 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute bin ich in den Soonwald gefahren und habe schöne Steinpilze, Maronenröhrlinge und Birkenpilze gefunden. Auch Rotfußröhrlinge, Parasole und einige Perlpilze waren dabei. Alle Pilze waren madenfrei. Die giftigen Nebelkappen treten jetzt in Massen auf.

Bei den Steinpilzen wuchsen auch viele Mehlräslinge (siehe unten), die ja wie die Fliegenpilze Steinpilz- und allgemein Röhrlingsanzeiger sind. Auch Stockschwämmchen fand ich, sie durften jedoch  zum Aussporen im Wald bleiben.

Endlich ist im Soonwald wieder etwas los! Es gibt momentan viele Pilze - und viele Pilzsammler.

Viele Grüße Gunter«

(2 Fotos © Gunter)

Pilzticker RP 50





Exkurs: Der Mehlräsling, »Le Meunier«


Foto: Dies sind Mehlräslinge, in einer selten büschelig starken Form. Sie sind so feine Pilze, dass sie von französischen Gourmets zu den erlesensten Speisepilzen überhaupt gezählt und wegen ihres Mehlgeruchs liebevoll »Le Meunier« (»Der Müller«) genannt werden. Üblicherweise wachsen sie gesellig und nur tendenziell leicht büschelig. Und wichtig ist: sie sind Steinpilzanzeiger, weil sie genau deren Bodenverhältnisse benötigen.

Pilzticker RP 50


Foto: Mehlräslinge von unten. Die herablaufenden Lamellen sind aus zwei Gründen wichtig: durch ihr Verschieben ist der Mehlgeruch am intensivsten wahrnehmbar. Außerdem stellt sie ihr leichter Rosaschimmer in die Verwandtschaft zu den Rötlingen. Das bedeutet, dass sie rosa bis rosabraunes Sporenpulver haben, welches sie von den teils hoch giftigen kleinen weißen Trichterlingsarten unterscheidet. Die haben nämlich weißes Sporenpulver. Vielen Dank für diese aufschlussreichen Fotos, lieber Gunter! (2 Fotos © Gunter)

Pilzticker RP 50


Foto: Dieses Foto von Steinpilzen und Mehlräslingen schickte uns Maria vom Pilz-Ticker-Bayern. Sie schreibt dazu: »Es war das erste und einzige Mal, dass ich die beiden Arten in einer so fotogenen Position zusammen entdeckt habe. 

Ich habe folgende Erfahrungen gemacht: In der Regel sind die Mehlräslinge, ebenso wie auch die Pfefferröhrlinge, bereits geraume Zeit vor den Steinpilzen da, so dass es sich  lohnt, die betreffenden Stellen beharrlich immer wieder aufzusuchen, sobald man sie gesichtet hat. Im Gegensatz zu den Pfefferröhrlingen, die eigentlich die ganze Saison über sprießen, machen auch sie, ähnlich wie die Steinpilze, ein Wachstumspäuschen und erscheinen erneut sozusagen als Vorboten der nächsten Steinpilzgeneration.

Es lohnt sich immer, das Umfeld der Stellen, an denen sie wachsen, möglichst großräumig abzusuchen. Ich habe da schon so manche positive Überraschung erlebt.«

(2 Fotos © Gunter)

Pilzticker RP 50

So viele Steinpilze bei Altenkirchen: Der Dörrautomat von Markus kann einem nur leidtun


Foto: Wie konnte Markus diese Steinpize nur alle aus dem Wald schleppen? Wenn man den Kleinsten mit dem Größten vergleicht, muss man zwangsläufig schmunzeln. Die Pilze haben allesamt weiße Röhren - Spitzenqualität! (3 Fotos © Markus E.)

Pilzticker RP 50



Markus E. schreibt am 23. Oktober 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nachdem ich gestern ja nur einen Teil meines Suchgebietes geschafft hatte, hat es auch heute nicht sein sollen, dass ich den Rest absuchen konnte. Dafür gibt es mometan einfach zu viele Steinpilze. In einem Fall hat mich ein großer Pilz aus der Ferne angelockt und mir so den Weg zu seinen kleineren Nachbarn gezeigt.

Und auf dem Weg zum Auto habe ich diesmal nicht den obligatorischen »Heimwegpilz« gefunden, der gerne gefällig am Wegrand lümmelt, sondern gleich ein ganzes Nest.

Es schadete überhaupt nichts, dass deutlich mehr Sammler im Wald unterwegs sind als üblich.

Die Vorräte für den Winter sind somit gesichert, was jetzt noch kommt, ist Zugabe! Mein Dörrex läuft übrigens seit gestern ununterbrochen, von einer kleinen Regeneratiospause abgesehen...

Liebe Grüße Markus«

Pilzticker RP 50


Foto: Ein schmaler Ausschnitt, auf dem sich dennoch sechs Steinpilze befinden...


Fotos: Und sie sind jung und zeigen an, dass da noch ordentlich was nachkommen will.

Pilzticker RP 50


Spätes Steinpilzglück bei Altenkirchen

Das hat Markus von seiner Geduld: Nun brummt der Dörrautomat bis in die Nacht


Foto: So viele Steinpilze, Flockenstielige Hexenröhrlinge und Maronenröhrlinge hat Markus bislang noch nicht bei einem einzigen Pilzgang gefunden. Seit Wochen stattet er seinen Plätzen im Landkreis Altenkirchen Visiten ab, doch erst jetzt tragen sie so, wie er es sich erhofft hat.

Pilzticker RP 50


Markus E. schreibt am 22. Oktober 2019:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

kaum aus dem Urlaub zurück, hat es mich sofort zu meinen Sammelplätzen im Westerwald gezogen.

Ich brauchte nur zwei Stellen aufzusuchen, dann war mein Körbchen schon ziemlich voll.
Knackige Steinpilze, junge Maronen und drei dicke Flockis traten mit mir zusammen den Rückweg an.

Und auf dem Heimweg bin ich noch über die drei strammen Jungs gestolpert, die auf dem Foto rechts zu sehen sind.

Einen solchen Erfolg hatte ich noch nie, der Dörrex wird bis spät in die Nacht brummen!

Viele liebe Grüße Markus«

(3 Fotos © Markus E.)

Pilzticker RP 50


Foto: Auch diese zwei Steinpilze traten mit Markus den Heimweg an. Es hat sich gelohnt, dass er nicht die Geduld verlor, sondern immer wieder seine Stellen inspizierte.

Pilzticker RP 50


Zur Pilz-Ticker-Übersicht

Von Pilzticker RP 50 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Feb 05, 23 07:36 AM

    Zinnoberrote Becherlinge Thomas 5.2.23
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzwachstum in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Feb 01, 23 06:35 AM

    Austernpilze Oliver 31.1.23
    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Hessen

    Jan 29, 23 03:35 AM

    Gericht PeterC 27.1.23
    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Hessen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jan 20, 23 08:01 AM

    Judasohren Arnonld 19.1.23
    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Jan 10, 23 09:07 AM

    Austernpilze Jörg 9.1.23
    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »



Das Buch zur Morchelsuche von Heinz Gerber




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung