Pilzticker Niedersachsen 32:
Funde vom 17.09.2017 - 22.09.2017



Pilzticker Niedersachsen 32




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Niedersachsen-Pilzticker




Viele Hallimasch bei Torfhaus, leider auch schon viele verwurmte


Gerhard schreibt am 22. September 2017:

»Hallo liebe Pilzfreunde,

ich habe heute eine reichhaltige Ernte von Hallimasch gemacht, und zwar bei Torfhaus im Oberharz. Leider waren viele bereits verwurmt, auch junge, so dass ich sie »gesund« schneiden musste. Hinzu kamen noch einige Lila Lacktrichterlinge. Ein Waldausflug, der sich gelohnt hat!«

(Foto © Gerhard)

Pilzticker Niedersachsen 32








Burgwedel: Die zwei Steinpilzriesen kamen mit, die drei Hasenröhrlinge blieben im Wald


Foto: Die zwei großen Steinpilze machten den gesamten gefundenen Rest zu Pilzknirpsen.

Pilzticker Niedersachsen 32


Uwe schreibt am 22. September 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm, liebe Pilzfreunde,

war heute nochmal im Wald bei Fuhrberg/Burgwedel und hatte drei tolle Erlebnisse.

Zum einen hatte ich eine Begegnung mit zwei noch schön festen riesigen Steinpilzen. Dann kam ich an einer großen Lärche am Weg vorbei. Im Graben davor standen auf nur ca 5-6 m Länge an die 30 Goldröhrlinge. Etwa die Hälfte war leider schon überständig. Aber 13 schöne blieben über.

Und dann sah ich drei der eher seltenen Hasenröhrlinge (Zimtröhrlinge) beieinander stehen. Sie kommen hier zwar ab und an vor, doch eher als Einzelexemplare. Das musste natürlich aufs Foto.

Zudem fand ich einige Täublinge, Maronen, schöne Butterpilze, Sandröhrlinge, Perlpilze, Schopftintlinge, einen Zwerg von Pfifferling und einen Birkenpilz.

Am Sonntag geht es wieder nach Berkhof.

Bis dahin liebe Grüße von Uwe aus Hannover«


Foto: Hasenröhrlinge mit ihrem markant braunen Stiel und den im jungen Zustand weißen Röhren sollte man eher nicht sammeln. Aus Gründen des Naturschutzes und weil sie eine Tendenz haben, Magen- und Darmbeschwerden hervorzurufen. (2 Fotos © Uwe)





Jetzt geht's auch im Deister mit den Steinpilzen los - aber auch das Schwarzwild liegt auf der Lauer


Matthias schreibt am 22. September 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

jetzt geht es im Deister allmählich los. Die ersten Steinpilze zeigen sich und sehr schöne knackige Maronen.

Sogar an meiner Herbsttrompetenstelle konnte ich erneut fündig werden. Eine Wildschweinrotte muss in der Nacht aktiv gewesen sein; jedenfalls lagen sie da, die schönen frischen Trompeten. Sie hatten sich zwar unter dem Laub versteckt, aber das Borstenvieh war ihnen trotzdem auf die Schliche gekommen.

Auch Trompetenpfifferlinge gedeihen noch und an einer Stelle leuchteten richtig große Pfifferlinge. So konnte ich einen herrlichen Pilzkorb zusammenstellen (Foto rechts).

Ich bin gespannt, was die nächsten warmen Tage bringen werden.

Liebe Grüße, Matthias«

(Foto © Matthias)

Pilzticker Niedersachsen 32


Gerti staunte über die vielen schönen Rotkappen und die  seltenen Pfifferlinge


Foto: Viele Rotkappen wie diese zwei schönen Exemplare hat Gerti nördlich Celle gefunden. Jetzt fehlen nur noch die Steinpilze. (Foto © Gerti)

Pilzticker Niedersachsen 32


Gerti schreibt am 21. September 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

wie schön, dass es den Pilzticker gibt, so erübrigt sich der Besuch des Wochenmarktes, um sich dort über das aktuelle Pilzvorkommen zu informieren.

Heute war ich erstmals wieder an unserer Steinpilzstelle nördlich von Celle. Keinen einzigen Steinpilz habe ich dort gefunden, dafür aber jede Menge Rotkappen und sogar einige Pfifferlinge. Damit hätte ich am wenigsten gerechnet!

Voller Vorfreude auf den nächsten Pilzausflug grüßt Gerti«





Eine herrliche Mischpilzpfanne aus den Wäldern bei Burgwedel für Uwe


Foto: Einen Korb mit schönen Mischpilzen konnte Uwe aus Wäldern nahe Burgwedel nach Hause bringen. Auch Sandröhrlinge und Schopftintlinge waren dabei. Herz, was willst Du mehr?! (Foto © Uwe)

Pilzticker Niedersachsen 32


Uwe schreibt am 21. September 2017:

»Hallo liebe Pilzfreunde,

heute war ich zum Feierabend noch eine kleine Runde Waldwege abgehen bei Fuhrberg.

Ein schönes Mischpilzabendessen kam dabei heraus. So fand ich neben drei knackigen Maronen, einen Hohlfußröhrling, Ziegenlippe, ein paar Pfifferlinge, zwei Graublaue Reiftäublinge, Edelreizker, Kuhröhrlinge, zwei Sandröhrlinge, Butterpilze,
Flaschenstäublinge, Birkenpilze, zwei Schopftintlinge und vier schöne Steinpilze.

Am Sonntag werde ich mein Glück wieder in Berkhof versuchen.

Gruß von Uwe aus Hannover«


Lingen: Beste Maronen für Thomas und die Vorfreude aufs Pilzwochenende


Foto: Thomas ist's zufrieden. Die Maronen waren zahlreich und von Topqualität - und er freut sich auf das Pilzwochenende. (Foto © Thomas)

Pilzticker Niedersachsen 32


Thomas schreibt am 21. September 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

Ich war heute in der Region Lingen im Wald. Da ich erst nach Feierabend los konnte, war es im Wald schon ziemlich dunkel. Dennoch habe ich viele Maronen in Topqualität gefunden.

Ich hoffe, das das Wochenende noch erfolgreicher wird.

Gruß Thomas«





Lüchow-Dannenberg: Ein ganzer Korb voll Pilze, und zwei »Schafmeiler« obendrauf


Daniela schreibt am 21.September 2017:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

ich verfolge deine Seite schon lange mit Begeisterung. Erst in NRW, dann in Baden-Württemberg und jetzt in Niedersachsen.

Dort wohnen wir im Landkreis Lüchow-Dannenberg und es gibt den ersten schönen Pilzfund. Steinpilze, Birkenpilze, Maronen und zwei  ausgewachsene Sandröhrlinge, die auf dem Foto unten rechts zu sehen sind.

Liebe Grüße Danni«

(Foto © Danni)

Hallo Danni,

vielen Dank für Deine Nachricht. Hervorzuheben sind die zwei Sandröhrlinge; sie treten dieses Jahr nur sporadisch auf. Das letzte große Jahr der Sandröhrlinge, die im Vogtland volkstümlich »Schafmeiler« (»Schafmäuler«) genannt werden, war 2013.

Viele Grüße Heinz-Wilhelm

Pilzticker Niedersachsen 32


Mittellandkanal: Die Schopftintlinge trotzen den Bauarbeiten und kommen wieder


Foto: Die köstlichen Schopftintlinge (links), die Gisela an ihrem »Beet« gefunden hat, machen sich in diesem Jahr rar. Nur zählbar wenige Funde wurden bislang gemeldet. Die Birkenpilze (rechts) hingegen wachsen munter wie eh und je. (Foto © Gisela)

Pilzticker Niedersachsen 32


Gisela schreibt am 20. September 2017:

»Hallo, Heinz-Wilhelm,

im vergangenen Herbst wurde seitens des Wasser- und Schifffahrtsamtes der Bereich am Mittellandkanal, an dem regelmäßig Massen von Schopftintlingen zu finden waren, radikal mit schwerem Gerät bearbeitet. Ich dachte nicht, dass nach diesem rigorosen Eingriff in ihren Lebensraum noch Pilze wachsen würden.

Um so erfreuter war ich, als ich gestern reichlich frische Schopftintlinge an dieser Stelle entdeckte. Später fand ich im Mecklenheider Forst einige Birkenpilze. Auch von denen, die äußerlich nicht so knackig aussahen, blieb nach dem Putzen noch genug in guter Qualität übrig.

Am 10. September hatte ich zudem  in der Heide und im Wald bei Unterlüß Reizker, Maronen, Birkenpilze, Kuhröhrlinge und Violette Lacktrichterlinge gefunden.

Viele Grüße von Gisela«





Bramsche: Die Maronen möchten gerne Steinpilze sein


Foto: Einen ansehnlichen Fund mit einem Riesensteinpilz und vielen Maronen, von denen einige vorgaben, Steinpilz zu sein, machte Angelika bei Bramsche. (Foto © Angelika)

Pilzticker Niedersachsen 32


Angelika schreibt am 20. September 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nach 14-tägiger Pause bin ich heute bei sonnigem Wetter zwei Stunden in den Wäldern im Bereich Pente bei Bramsche unterwegs gewesen.

Mit gutem Erfolg, denn ich fand viele junge Maronen, 2 Goldröhrlinge, 2 Birkenpilze, 1 Butterpilz und tatsächlich 3 Steinpilze. Die Maronen sind madenfrei , dafür teilweise von Schnecken angefressen.

Bei den Maronen bin ich mir manchmal nicht sicher, ob es nicht doch dunkle Steinpilze sind. Sie haben oft einen bauchigen Stiel. Die 3 Steinpilze habe ich per Zufall gefunden. Sie standen einfach so am Wegesrand. Ich habe die Steinpilze fast umgelaufen, denn eigentlich war ich auf der Suche nach Semmelstoppelpilzen, die ich dort beim letzten Pilzgang gefunden hatte.

Die Wälder in der Region Bramsche sehen zur Zeit ziemlich wüst aus, da es in der letzten Woche starken Sturm gegeben hat. Der Waldboden ist bedeckt mit abgebrochenen Ästen und abgewehtem Laub. Es sind auch viele Bäume umgestürzt.

Grüße aus Wallenhorst«





Deister: Letzte Lese der Herbsttrompeten, eine neue Pfifferlingsstelle und Warten auf die Steinpilze


Matthias schreibt am 17. September 2017:

»Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

liebe Grüße von meiner morgendlichen Wandertour aus dem Deister.

Die Steinpilze wollen noch nicht, dafür gab es aber die letzte Nachlese von meinen geliebten Herbsttrompeten. Immer noch reichlich stehen Trompetenpfifferlinge. Sehr gefreut habe ich mich über die Entdeckung einer kleinen Pfifferlingsstelle; Pfifferlinge sind rar im Deister.

Hinzu kamen noch ein paar Semmelstoppelpilze, zwei Birkenporlinge, Krause Kraterellen, zwei Lärchenröhrlinge und ein Flocki.

Das wird eine leckere bunte Pilzpfanne heute Abend!

Außerdem fotografierte ich noch zwei Porphyrröhrlinge bzw. Düstere Röhrlinge, zu sehen auf dem Bild rechts. Die ungenießbaren Gesellen ließ ich aber im Wald.

Hoffen wir, dass sich statt ihrer bald die Steinpilze zeigen!

Liebe Grüße, Matthias«

Pilzticker Niedersachsen 32




2 Fotos: Das goldgelbe Leuchten im Trockengras (links) verriet Matthias einen neuen Wachstumsplatz der im Deister seltenen Pfifferlinge. Rechts eine der letzten Herbsttrompeten, die Matthias in diesem Jahr erntete. (4 Fotos © Matthias)

Pilzticker Niedersachsen 32


Von Pilzticker Niedersachsen 32 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-ST (Sachsen-Anhalt)

    Aug 20, 18 02:34 PM

    Pilz-Ticker-ST: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen-Anhalt?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Aug 20, 18 02:18 PM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: In welchen Waeldern aktuell welche Pilze wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Aug 16, 18 06:04 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »


Gegen die Mücken- und Zeckenplage:
Ballistol Stichfrei

Verhindert zuverlässig schmerzhafte Insektenstiche und Zeckenbisse. Tropenbewährt und erfrischend. Mit UV-B-Sonnenschutz-Filter.



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher

Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)


Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung