Pilzticker Hessen 152:
Funde vom 23.07.2021 - 01.08.2021



Pilzticker Hessen 152




Hier geht's zur

Übersicht aller Pilzticker Hessen




Die Pfifferlinge im Main-Kinzig-Kreis kommen mit der Trockenheit an ihre Grenze


Foto: Die Pfifferlinge halten trotz Trockenschäden gerade noch durch, den Grüngefelderten Täublingen scheint die Wärme ohne Regen nichts auszumachen. Unten links befinden sich einige Totentrompeten. Mia hat ihre Stelle erst heute entdeckt. Auf dem 2. Foto sieht man sehr schön die fein aufgesprungene Huthaut des Felderigen Täublings, der sich gut gebettet hat.  (2 Fotos © Stefan)

Pilzticker Hessen 152


Stefan schreibt am 1. August 2021:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

Mia und ich waren heute wieder nach unseren Pilzplätzen sehen.

Langsam wird es Zeit, dass es wieder regnet, ich glaube, der letzte Guss, der sich auch so nennen durfte, ist bereits wieder 14 Tage her.

Die Pfifferlinge erleiden zum Großteil schon Trockenschäden, und so blieben heute deutlich mehr, als wir gesammelt haben, zwangsläufig im Wald zurück. Die Krausen Kraterellen sind bereits wieder komplett verschwunden.

Dennoch hat Mia heute einen schönen Platz mit Totentrompen und Grauen Leistlingen ausfindig machen können. Ein paar wenige haben wir mitgenommen, der Rest ist noch winzig und blieb zurück, in der Hoffnung, dass auch sie nicht vertrocknen.


Da ich bislang noch keinen nennenswerten Platz bei uns im Hauswald mit Aufkommen von Totentrompeten kenne, ist es umso schöner, dass Mia die Winzlinge überhaupt entdeckt hat. Vielleicht gehe ich in meinem bevorstehenden Urlaub dort einmal gießen, das hat ja auch mit Steinpilzen schon einmal geklappt. 😂

Trost in die Schweiz für Martin

Martin vom Pilzticker Schweiz möchte ich noch etwas Zuspruch geben, da es mir zum Beginn der Pilzsaison haargenau so ging. Ich musste Unmengen an Steinpilzen und Grünfelderigen Täublingen zurücklassen, da sie dank des Dauerregens bei uns im Main-Kinzig-Kreis entweder den Schnecken und den Pilzfliegen zum Opfer gefallen oder bis zur Unbrauchbarkeit durchgeweicht waren. Aber mit etwas Geduld legt sich das und es folgt ein sagenhaftes Pilzaufkommen.

Leider war ich dieses Jahr des Öfteren nicht zur richtigen Zeit an Ort und Stelle und musste auch danach noch viele Pilzleichen zurücklassen.

Ganz liebe Grüße, Stefan & Mia"

Pilzticker Hessen 152


Reichlich frische Pfifferlinge zu Minifrikadellen, Schupfnudeln und einer frisch gezogenen Pfefferrahmsauce


Foto: Pfifferlinge, Flockenstielige Hexen und die ersten Totentrompeten des Jahres: einen Teil hiervon wird es morgen Abend auf einen leckeren Flammkuchen geben. Der Rest: siehe nächstes Foto. (2 Fotos © Stefan)

Pilzticker Hessen 152


Stefan schreibt am 28. Juli 2021:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

ich bin mit Dani und Bandhu heute auf unserer Abendrunde nach einer kurzen Pause mal wieder unsere Plätze im Hauswald inspizieren gegangen. Es deutete sich bereits an, dass die Pfifferlinge in die zweite Runde gehen.

So war es dann heute auch, überall standen die goldgelben Knöpfchen. Auch die Totentrompeten wachsen fleißig weiter. Ich konnte sogar schon eine erste kleine Handvoll mitnehmen. Weitere noch sehr kleine stehen in den Startlöchern.

Zum Abschluss zeigten sich dann auch noch zwei junge Flockis. Diese konnte ich bisher noch an zwei Händen abzählen in unserem Hauswald.

Ich hoffe, es geht so schön weiter, dann sollte es dieses Jahr auch bei uns mal wieder leckere Semmelstoppelpilze und weitere Totentrompeten geben, worüber ich mich sehr freuen würde.

Ganz liebe Grüße, Stefan & Familie"

Pilzticker Hessen 152


Foto: Unser gestriges Abendessen war so einfach wie lecker. Es gab eine ordentliche Portion frischer gebratener Pfifferlinge zu in Butter geschwenkten Schupfnudeln, selbstgemachten Minifrikadellen und einer frisch gezogenen Pfefferrahmsauce mit Frühlingslauch.

Pilzticker Hessen 152





Hessisch-bayerischer Spessart: Keiner will die schönen Pfifferlinge mitnehmen


Foto: "In der linken Schale sind die kleineren, in der rechten die größeren Pfifferlinge. Links darunter Fichtensteinpilze. Links von den Rotkappen liegen zwei Sommersteinpilze, darunter eine einsame Marone. Rechts von den Rotkappen ein paar schöne Flockis." (3 Fotos © Stefan)

Pilzticker Hessen 152


Stefan schreibt am 23. Juli 2021:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

wir waren heute wieder mal im Spessart unterwegs; um 09:00 Uhr ging es gut ausgerüstet los und um 15:00 Uhr wieder nach Hause. Das Wetter war bestens und insgesamt war es ein wirklich toller Tag im Wald und in den Pilzen.

Die Pfifferlinge, die wir seit Wochen stehen lassen, möchte offensichtlich niemand mitnehmen. So haben wir heute alle sehr großen Pfiffers stehen lassen und uns mehr auf die kleinen, mittelgroßen und knackigen konzentriert. Nicht zuletzt deshalb, weil die hohen Temperaturen die Pfifferlinge auch schon wieder lufttrocknen.

Überraschend schnell sind wir auch über den ersten Fichtensteinpilz gestolpert, weshalb wir außerplanmäßig auch meiner bekannten Fichtenschonung einen Besuch abgestattet haben. Vor gut einer Woche hätten sich hier vermutlich Unmengen bester Steinis finden lassen, für uns waren nur noch ein paar brauchbare dabei. Aber schön zu sehen, wie früh im Jahr sie bereits in dieser Menge mitspielen.


2 Fotos: Der Steinpilz links hat Stefan "gleich zu Beginn angelacht". Rechts eine knackige Birkenrotkappe.

Pilzticker Hessen 152


Auch Birkenrotkappen konnten wir einige finden, sie standen ebenfalls sehr zahlreich da.
Die Maronenröhrlinge und endlich auch die Flockis gesellen sich nun hinzu.

An anderer Stelle ließen sich dann auch noch ein paar Sommersteinpilze finden, aber auch hier waren die meisten bereits überständig.

Die Gallenröhrlinge haben sich heute in Massen gezeigt, ebenso die Perlpilze und gestern bei einem kurzen Gang durch den Laubwald auch die Grünen Knollenblätterpilze. Sie standen wirklich in Massen. Wollen wir hoffen, dass dieses tolle Pilzjahr nicht durch erhöhte Zahlen von Vergiftungsmeldungen getrübt wird.

Ebenfalls bemerkenswert ist der Auftritt der Täublinge im Allgemeinen und auch der Perlpilze, die bei uns nun schon seit 3-4 Wochen schier unaufhörlich wachsen.

Nun heißt es erstmal wieder putzen…putzen…putzen ;-)

Ganz liebe Grüße, Stefan & Familie"

Pilzticker Hessen 152


Darmstadt-Eberstadt: Es ist schon wieder viel zu trocken


Tobias schreibt am 23. Juli 2021:

"Einen schönen guten Tag Heinz-Wilhelm,

heute waren mein Kollege und ich mal schnell einen Blick in die Wälder um Eberstadt bei Darmstadt werfen. Und ob sich das gelohnt hat! Da er schon einige Male erfolglos von seinen Pilzgängen zurückgekehrt war, überließ ich ihm unsere gemeinsame Ausbeute komplett. Sie bestand aus Sommersteinpilzen, einer Parasole und einem Rotfußröhrling.

Leider ist es schon wieder sehr trocken. Wir benötigen dringend Regen, damit die Pilze weiter wachsen können. Hoffen wir, dass am Wochenende, wie vorausgesagt, tatsächlich Regen kommt!

Viele Grüße, Tobi"

(3 Fotos © Tobias)

Pilzticker Hessen 152


2 Fotos: Ein Teil der Pilze, fast alles Sommersteinpilze, wurde gebraten. Es gab sie dann zu Rührei und einer Scheibe Graubrot. 

Pilzticker Hessen 152


Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 152 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 24, 21 12:11 PM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Schweiz

    Oct 24, 21 11:35 AM

    Pilz-Ticker-Schweiz: Das aktuelle Pilzaufkommen in den Kantonen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Thueringen

    Oct 24, 21 08:17 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Bayern

    Oct 24, 21 07:49 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 24, 21 07:02 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Oct 22, 21 10:40 AM

    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Oct 21, 21 08:00 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzwachstum in Niedersachsen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung