Pilzticker Hamburg 8:
Funde vom 24.07.2020 - 18.09.2020



Pilzticker Hamburg 8




Hier geht's zur

Übersicht aller Pilzticker Hamburgs




Angelika sucht Pilzfreunde, die sie in HH-Nord begleiten

Im Bereich HH-Nord sucht Angelika Leute, die sie bei ihren Pilzwanderungen begleiten. Näheres hier.

Pilzticker Hamburg 8


Ein tolles Sammelergebnis für Dirk & Frau

Schöne und erfolgreiche Gänge dank nächtlicher Feuchte in  Hamburgs Pilzwäldern


Foto: Ein sehr schöner Fund für Dirk und seine Frau vom 17. September! Im rechten Korb liegt ganz oben halblinks sogar ein knackiger Steinpilz, daneben der einzige gefundene Pfifferling. Ansonsten gab es Maronen satt für leckere Pilzgerichte. Dirks Empfehlung an die hanseatischen Pilzfreunde: Jetzt in den Wald gehen! Ganz links redlich verdiente Durstlöscher aus Bayern und Rheinland-Pfalz. (2 Fotos © Dirk)

Pilzticker Hamburg 8


Dirk schreibt am 18. September 2020:

»Hummel, hummel,

Grüße aus der Hansestadt Hamburg sendet Dir, lieber Heinz-Wilhelm, Dirk.

Nach einem zweiwöchigen Urlaub bin ich am Freitag, 11. September, erstmalig in den Hamburger Klövensteen gefahren.

Zu diesem Zeitpunkt gab es im Wald sogar einige Wasserpfützen und auch das Moos war relativ feucht. Ausschlaggebend müssen Regenschauer gewesen sein, die sich während meines Urlaubs über Hamburg ergossen haben.

Bei dieser erster Pilztour im laufenden Herbst konnte ich immerhin ca. 20 knackige Maronenröhrlinge finden, welche auf dem Foto rechts abgebildet sind. Alle befanden sich in einem klasse Zustand und wurden am gleichen Abend pur, nur angereichert mit etwas Zwiebeln und Speck, vernichtet.

Vom 14. bis 16. September hatten wir erneut Temperaturen um die 30 Grad in Hamburg. Abends wird es aber mittlerweile schon richtig kühl, sobald die Sonne untergeht. Dann werden im heimischen Garten die Polster der Gartenmöbel feucht, was bis zum nächsten Morgen anhält.

Diese Feuchtigkeit machte uns Mut, was das weitere Pilzwachstum betraf. Deshalb bin ich am gestrigen 17. September mit meiner Frau wieder in den Hamburger Klövensteen gefahren. Wir hatten die Hoffnung, dass durch die vorhandene Feuchtigkeit das Pilzwachstum nochmal einen kleinen Schub bekommt.

Erfreulicherweise konnten wir unsere Körbe jeweils fast zur Hälfte mit Maronenröhrlingen füllen und trafen ansonsten noch auf einige in der Regel allerdings überständige, Rotfußröhrlinge und Ziegenlippen.

Der Gang tiefer in den Wald sollte sich lohnen

Im Anschluss haben wir uns noch in ein weiteres in der Nähe liegendes Sammelgebiet begeben, was sich durch kleinere Heideflächen, einen hohen Kiefernbestand und große Lichtungen auszeichnet. Hier war es weitaus trockener als im dichten Wald des Klövensteens.

Empfangen wurden wir trotzdem von etlichen Fliegenpilzen, über deren Anblick wir uns immer sehr freuen. Aufgrund der enormen Trockenheit sind wir davon ausgegangen, in diesem Gebiet einen Schneidergang zu erleben, da an meiner alten Pfifferlings-Stelle tatsächlich nur ein einzelner Pfifferling zu finden war.

Dennoch gingen wir noch etwas weiter in den Wald, wo wir bereits im Juli vereinzelt Maronenröhrlinge gefunden hatten. Und tatsächlich: Wir stießen auf weitere Maronenröhrlinge und meine Frau fand sogar einen knackigen Steinpilz, so dass wir insgesamt an diesem Tag sehr zufrieden waren.

Das Aufmacherfoto zeigt das Sammelergebnis von gestern, mit einigen flüssigen Köstlichkeiten aus Bayern und Franken, die wir uns zum Abschluss unserer schönen Tagestour schmecken ließen. Den einzelnen Pfifferling sowie den Steinpilz habe ich dabei im rechten Korb (oben) platziert.

Ich kann an dieser Stelle nur allen Hanseaten empfehlen, jetzt in die Pilze zu gehen, da nicht absehbar ist, wann es das nächste Mal Regen geben wird.

Ich wünsche Dir und allen Pilzsammlern einen tollen Pilzherbst und verbleibe mit den besten Grüßen!

Dirk aus Hamburg«

Pilzticker Hamburg 8





Ein schöner Fund für Dirk & Co. im äußersten Hamburger Westen und Vorfreude auf den nächsten Pilzschub


Dirk schreibt am 24. Juli 2020:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

herzliche Grüße aus der Hansestadt Hamburg sendet Dir Dirk. Ich freue mich, dass für alle Pilzfreunde auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit besteht, sich über aktuelle Pilzfunde in Deinem tollen Pilzticker zu informieren.

Nachdem dieser am 18. Juli über aktuelle Pilzfunde in Schleswig-Holstein Auskunft gegeben hatte und ich gleichzeitig in Hamburg-Zentral zwei Violettgrüne Frauentäublinge entdecken konnte, sind wir am 23. Juli in den äußersten Hamburger Westen gefahren. Im Wald war es trockener als erwartet, obwohl die letzten kräftigen Regenschauer erst knapp eine Woche zurücklagen.

Röhrlinge waren am Anfang unserer Pilztour nicht zu finden. Allerdings stießen wir relativ schnell auf etliche Pfifferlinge, die sich unter Moos und Laubblättern sehr gut versteckten und fast überhaupt nicht zu entdecken waren. Da uns diese Stelle aber aus den Vorjahren bekannt war, konnten wir doch eine ordentliche Anzahl sammeln.

Am Ende unserer Tour fanden wir noch cirka zehn Maronenröhrlinge und zwei Rotfußröhrlinge, so dass alles in allem eine ordentliche Pilzmahlzeit für zwei Personen zusammen kam (siehe das Foto rechts). Wir werden sie uns heute mit einem knackigen Riesling aus dem Rheingau schmecken lassen.

Da an diesem Wochenende weitere Regenschauer vorhergesagt sind, gehe ich davon aus, dass es in den nächsten Wochen weiterhin möglich sein wird, ausreichend Pilze zu finden. Ich halte Dich diesbezüglich auf dem Laufenden und wünsche Dir und allen Pilzfreunden einen schönen Sommer 2020. 

Dirk aus Hamburg«

(Foto © Dirk)

Sei gegrüßt, lieber Dirk!

Ich hatte bei den Funden in der Heide und in Schleswig-Holstein schon an Dich gedacht und war zuversichtlich, dass Dir die ersten Pilze in und um Hamburg nicht entgehen würden. Es ist immer wieder ein Vergnügen, Pilznachrichten von Dir aus der Elb-Metropole und ihren Randgebieten zu lesen!

Ich wünsche Dir bzw. Euch auch in diesem Sommer und Herbst wieder erlebnisreiche und erfolgreiche Gänge zu Euren Plätzen und freue mich schon jetzt auf Deine Berichte!

Mit herzlichen Grüßen Heinz-Wilhelm

Pilzticker Hamburg 8


Von Pilzticker Hamburg 8 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 08, 21 06:44 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-SH (Schleswig-Holstein)

    Dec 07, 21 06:13 AM

    Pilz-Ticker-SH: Welche Pilzarten momentan in Schleswig-Holstein wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 21 08:15 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Hessen

    Dec 06, 21 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Dec 06, 21 06:27 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Dec 04, 21 06:18 AM

    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Welche Speisepilze derzeit zu finden sind

    mehr »

  7. Pilz-Ticker-Thueringen

    Dec 03, 21 10:08 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Das aktuelle Pilzwachstum in Thueringen

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung