Pilz-Ticker-Brandenburg





Pilz-Ticker-Brandenburg




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Brandenburgs





   Anzeige

Ob Kräuterseitlinge, Austernpilze,

Braunkappen und viele mehr:

Beim Spezialisten Hawlik

findest du Pilzbrut

bester Qualität in großer Auswahl

Pilzbrut Hawlik



Pilz- und Kräuterwanderungen 2023 bei Potsdam


Pilzwanderungen, Kurse über Waldpilze, Kräuterwanderungen ab dem Frühjahr sowie die Suche nach weiteren Köstlichkeiten aus der Natur bietet die Biologin Dr. Sylvia Hutter aus Schwielowsee, Ortsteil Caputh bei Potsdam. Ganzjährig gibt es Veranstaltungen über Zucht- und Heilpilze.

Mehr auf ihrer Website www.pilzreich.de




Naturpark Nuthe-Nieplitz: Ein Steinpilz setzt sich eine Mütze aus Schneegriesel auf


Steinpilz mit Mütze aus Grieselschnee; Foto © Tobias 26.11.23
Später Steinpilz; Foto Tobias 26.11.23

Tobias schreibt am 26. November 2023:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

was ist mit den Steinpilzen los? Wollen die in diesem Jahr gar nicht mehr aufhören zu wachsen? Heute waren wir im Naturpark Nuthe-Nieplitz südwestlich von Berlin unterwegs, eigentlich nur, um ein bisschen Sonne abzubekommen und uns am weiß überzuckerten Wald zu erfreuen.

Aber schnell stellten wir fest: Der Wald ist immer noch voller Pilze! Ein paar knackig-feste Maronen, fünf Edelreizker und ein Prachtexemplar von einem Steinpilz nahmen wir mit für ein - letztes(?) - köstliches Abendessen mit herbstlichen Pilzen.

Der Steinpilz mit Schneemütze (1. Foto rechts) stand genauso im Wald wie fotografiert. Den großen Steinpilz (2. Foto rechts) fanden wir an einer sonnigen, geschützten Stelle - in den Schnee stellten wir ihn nur fürs Foto. 

Damit dürfte das schöne, steinpilzreiche Pilzjahr 2023 für uns leider sein Ende gefunden haben. Es hat Spaß gemacht, auf deiner Seite mitzuverfolgen, wie es den Pilzfreunden in Nah und Fern erging. Danke für deine tolle Arbeit.

Viele Grüße

Tobias"

(2 Fotos © Tobias)

Pilz-Ticker-Brandenburg







Im Landkreis Märkisch-Oderland geht's nochmal rund

November-Spaß im Steinpilzwald: 36 Stück für Tobias & Mitsammler


Voller Steinpilzkorb im Laubwald; Foto © Tobias 3.11.23

Tobias schreibt am 4. November 2023:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

in den Brandenburger Wäldern geht‘s nochmal richtig rund! Gestern waren wir im Landkreis Märkisch-Oderland unterwegs und freuten uns über eine tolle Pilzvielfalt. Unser Körbchen füllte sich schnell mit knackig-festen Herbstrotfüßen, jungen Maronen - und Steinpilzen. In einem lichten Buchenwald fanden wir 36 schöne, weitgehend madenfreie Exemplare (Korbfoto rechts). So macht der November Spaß!

Herzliche Grüße

Tobias"

(Foto © Tobias)

Pilz-Ticker-Brandenburg




Ein wundervoller Feiertag mit vollen Körben, Picknick und viel frischer Luft in der Calauer Schweiz


Korbweise Maronen; Foto Kristina 31.10.23

Kristina vom Pilzticker Sachsen schreibt am 31. Oktober 2023:

"Lieber Heinz-Wilhelm, 

nach unserem schönen Montagserfolg in Sachsen haben wir am heutigen Reformationsfeiertag unser Glück in der Calauer Schweiz (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) versucht. Ich denke, die Bilder sprechen für sich…

Zu 90 Prozent waren es Maronen, die standen wie gesät. Dazu habe ich noch die schönsten Butterpilze, Sandröhrlinge und Birkenpilze eingesammelt. Die Mengen an Kuhröhrlingen habe ich stehen lassen, viele Butterpilze ebenfalls. Es war einfach zu viel. Drei Steinpilze und eine Rotkappe haben es auch noch in den Korb geschafft.

Wir hatten einen wundervollen Feiertag mit Picknick und viel frischer Luft – und am Abend jede Menge Arbeit.

Mit besten Grüßen Kristina"

(2 Fotos © Kristina)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Maronen dicht an dicht; Foto Kristina 31.10.23

Foto: Die Maronenröhrlinge standen dicht an dicht; so füllten sich die Körbe schnell. 





Glückliches Ende der langen Wartezeit: Gudrun freut sich über den ersten Korb voller Steinpilze im Barnim


Voller Steinpilzkorb; Foto Gudrun 22.10.23

Foto: Es hat sich angedeutet: die Steinpilze würden noch kommen, wenn auch sehr spät in diesem Jahr. Gudrun hat ihren Korb voll und schwer beladen. 


Drei Steinpilze im Heidekraut; Foto Gudrun 22.10.23

Gudrun schreibt am 22. Oktober 2023:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

ich habe sehr lange auf diesen Tag warten müssen. Heute gab es im Barnim endlich die ersten Steinpilze im jungen Buchenwald mit Kiefern und Heidelbeerkraut (Foto rechts).

Viele Grüße Gudrun"

Gudrun schreibt hierzu am 23. Oktober 2023:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

schön, dass mein Körbchen im Pilzticker zu sehen ist. Seit Wochen schaute ich in den Pilzticker, aber Brandenburg war nie dabei. Das war gestern wirklich eine Riesenfreude für mich. Und toll war, dass ich abends beim Putzen kaum Abfälle hatte.

Noch eine schöne Pilzzeit!

Viele Grüße Gudrun"

(2 Fotos © Gudrun)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Dahme-Spreewald: Schweißtreibende Jagd nach Pilzen, denen die Flucht aus der Sonne gelang


Fundbild 1; Foto Heike 17.8.23

Heike schreibt am 17. August 2023:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute Morgen war ich mit meinem Mann in aller Frühe im Wald. Wieder waren wir im Landkreis Dahme-Spreewald unterwegs, an unseren bewährten Plätzen. Es waren noch angenehme Temperaturen, aber die schwüle Luft erwies sich dann doch als sehr schweißtreibend.

Große Hoffnung hatten wir nicht nach der großen Hitze. Nach einigen Gewitterschauer war die Erde auch noch gut feucht. Die Hitze von über 30 Grad ließ das Wachstum der Pilz stagnieren. 

Die drei großen Steinpilze vor dem Korb sind Sommersteinpilze (Foto rechts). Sie waren noch erstaunlich fest, ja sogar hart, nur der untere Stielteil war vermadet. Der junge Lümmel wollte sich vor mir verstecken, aber ich habe ihn ertappt. Etliche Maronen waren sehr überständig und blieben notgedrungen im Wald. Nur wenige landeten im Korb. Auch die Pfifferlinge suchten unter Nadeln oder Blättern Zuflucht vor der Hitze, aber ich entdeckte sie trotz alledem.

Ich werde jetzt erstmal die heißen Tage abwarten und mich um meinen Garten kümmern. Die Sonnenblumen trockne ich für die Vögel im Winter.

Ich wünsche dir und allen anderen Pilzsammler eine gute Herbstsaison und werde weiter die Meldungen aus den anderen Bundesländern verfolgen und mich erfreuen, so wie du.

Viele Grüße Heike"

(2 Fotos © Heike)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Fundbild 2; Foto Heike 17.8.23

Foto: Das gleiche schöne Motiv noch einmal im Querformat. Heike hat die Pilze vorherbstlich mit einigen Sonnenblumen dekoriert. Sie trocknet sie für die Vögel im Winter.


Gudruns toller Fund im Fläming: «So eine große Vielfalt, und das schon im August!»


Toller Fund für Gudrun im Fläming; Foto Gudrun 12.8.23

Foto: Ein toller Fund für Gudrun im Fläming! Auf dem Tablett sehen wir Parasole, Steinpilze, Birkenpilze, Braunschuppige Wiesenchampignons und Maronen. Im Korb daneben strahlen goldgelb die Pfifferlinge. Das wird ein Sonntagsschmaus! (Foto © Gudrun)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Gudrun schreibt am 12. August 2023:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

lange ist es her, dass ich so eine große Vielfalt von Pilzen an einem Tag gefunden habe, und das bereits im August! 

Ich sammelte Steinpilze, Maronen, Birkenpilze, Riesenschirmpilze und Braunschuppige Wiesenchampignons. Dazu kam noch ein Korb voll Pfifferlingen.

Es hat mal wieder so richtig Spaß gemacht! 👍😀😋

Liebe Grüße Gudrun"


Steinpilz-Wahnsinn im Landkreis Dahme-Spreewald

Heike ganz aus dem Häuschen: «Allerbeste knackige Sommersteinpilze und Fichtensteinpilze konnte ich finden!»


Ein Korb voller schönster Sommersteinpilze; Foto Heike 11.8.23
Sommersteinpilze im Gras; Heike 11.8.23

Heike schreibt am 11. August 2023:

"Hallo Heinz-Wilhlem,

gestern hat es mich in die Wälder im Landkreis Dahme-Spreewald gezogen.

Es war der Wahnsinn! Allerbeste knackige Sommersteinpilze und Fichtensteinpilze konnte ich finden. Darunter schönste Exemplare von Sommersteinpilzen, oft in kleinen Gruppen wie auf dem 2. Foto.

Und das war die Nachlese! Ich habe nämlich sehr viele Schnittstellen vorgefunden. Da steckte teilweise der halbe Stiel noch in der Erde, als hätte jemand die Sichel zum Ernten benutzt. Ich persönlich drehe meine Pilze vorsichtig raus und und decke das Loch mit Erde oder Moos ab.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Bearbeiteten des Pilztickers! Es gehen ja überaus viele Meldungen ein, das Pilzwachstum explodiert ja im Augenblick regelrecht. Ich hoffe, dass genügend Zeit für dich übrig bleibt, um Pilze zu sammeln.

Viele Grüße aus dem Landkreis Oder-Spreewald!

Heike"

(2 Fotos © Heike)

Liebe Heike, 

danke der Nachfrage, aber Waldgänge während einer Pilzschwemme, wie sie derzeit in vielen Regionen herrscht, sind leider zeitlich nicht möglich. Ich muss aber gestehen, dass mich das keinesfalls bedrückt.

Im Gegenteil, die Arbeit am Pilzticker ist fast so rauschhaft, als würde ich, sagen wir mal, solche Nester Steinpilze wie Du heute finden. Die Neugier, was da für Nachrichten reinkommen, die Erwartung der teils fantastischen Fotos (siehe Deine!) haben wirklich einen Suchtfaktor. Und diese Begeisterung ist heute noch genauso groß wie vor 14 Jahren, als ich mit dieser Website angefangen habe. 

Ich wünsche Dir im Saisonverlauf noch weitere so großartige Pilzgänge wie heute! Und gute Gesundheit! 

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm 

Pilz-Ticker-Brandenburg


Wenn einem der Pilzticker den Schlaf raubt und 180 Gramm Pfifferlinge einen schönen Tag herbeizaubern


Pfifferlinge Waage Thomas 7.8.23

Thomas schreibt am 7. August 2023:

"Hallo Heinz-Wilhelm und Pilzfreunde,

am Samstagfrüh um 6 Uhr las ich den Beitrag von André im Pilzticker Brandenburg und konnte nicht mehr einschlafen. Bereits eine Stunde später, Schlag 7 Uhr, war ich bereits in einem mir wohlbekannten Pilzgebiet nahe Michendorf bei Potsdam unterwegs.

Nach anfangs fehlendem Erfolg wollte ich schon wieder zurück zum Auto. Genau in dem Moment entdeckte ich zwei eigelbe Flecken auf dem duftenden Waldboden. Es durchzuckte mich förmlich - der Jagdtrieb war geweckt.

Ich fand tatsächlich noch ein paar Pfifferlinge mehr, insgesamt gut 180 Gramm (1. Foto rechts), aber das ist für das Waldstück mit um die 15 Jahre jungen Birken, Kiefern und vereinzelt Aspen (= Espen, Zitterpappeln) welches ich absuchte, recht wenig. In der Hochsaison habe ich dort schon alle paar Meter nur einsammeln müssen.


Pfifferlinge Thomas 7.8.23

Foto: Es leuchtete plötzlich eigelb, was bei Thomas den Jagdtrieb erst richtig weckte. Der Tag war gerettet, denn am Ende gab es 180 Gramm Pfifferlinge zu Dinkelspaghetti mit Sahnesauce. (2 Fotos © Thomas)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Auch die anderen Pilze halten sich noch zurück. So sah ich noch einen jungen Perlpilz, der aber schon madig war, und ein paar wenige, mir fremde Täublinge und zwei Samtfuß-Kremplinge.

Aber weit und breit, auch in den dort umliegenden anderen Jagdgründen, kein Hasenröhrling, keine Rotkappe, kein Birkenpilz und schon gar kein Steinpilz.

Ich glaube trotz des vielen Regens in letzter Zeit, brauchen die Pilze im Boden noch eine Weile, um ihre köstlichen Früchte auszubilden. Aber wir sind kurz davor! (Hoffe ich)!

Immerhin gab es am Mittag eine kleine Pfanne mit Pfifferlingen zu Dinkelspaghetti an Sahnesauce. Welch ein schöner Tag!

Herzliche Grüße Thomas"


André hatte den richtigen Riecher: Erhoffte Pfifferlinge im Moos und im Fichten-Kiefernwäldchen im Oder-Spree-Kreis


Pfifferlinge Kiefernwald Andre 3.8.23

Foto: So standen sie da im Fichten-Kiefernwäldchen, die von André erhofften Pfifferlinge. Nun soll es auch auf die Jagd nach Sommersteinpilzen gehen. (Foto © André)

Pilz-Ticker-Brandenburg


André schreibt am 3. August 2023:

"Hallo,

heute war ich mit meiner Huendin Maxi in einem mir gut bekannten Waldgebiet in der Nähe von Fuerstenwalde (Landkreis Oder-Spree) auf der Suche nach Pfifferlingen. Der viele Regen der letzten zwei Wochen sollte doch die Pilze zum Wachsen motiviert haben, war meine Hoffnung.

Die erste mir gut bekannte Stelle wollte von Pilzen aber noch nichts wissen.

Kurz darauf schimmerte es dann aber im weichen, nassen Moos hoffnungsvoll goldgelb. Da waren sie also wieder, die erhofften Pfifferlinge! Und es fanden sich noch mehr in einem noch nicht so alten Kiefern- und Fichtenwäldchen, wovon das Foto zeugt. 

Morgen werden wir nach diesem Erfolg mal Ausschau nach Sommersteinpilzen halten.

Viel Erfolg auch Euch allen beim Sammeln!

Andre"


Landkreis Oder-Spree: Und auf einmal traten die Speisemorcheln wie von selbst in Heikes Leben


Speisemorcheln Heike 24.4.23
Speisemorchel Heike 24.4.23

Heike schreibt am 24. April 2023:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

mein Tag hat heute echt mies angefangen. Eben ein typischer Montag. 

Jedoch, als ich soeben über den Parkplatz auf meiner Arbeit in meiner Pause geschlendert bin, hat mir der Anblick den Tag schlagartig versüßt: plötzlich standen da, unter einem Zierapfelbaum, sechs schöne Speisemorcheln! So oft schon hatte ich mich damit befasst, wo ich diese Pilze wohl finden könnte - und auf einmal kamen sie wie von selbst zur mir! 

Ich bin sehr gespannt, wie sie schmecken werden, nur in Butter geschwenkt. Mmmhhh... 

Viele liebe Grüße aus dem Landkreis Oder-Spree, Heike"

(2 Fotos © Heike)

Pilz-Ticker-Brandenburg




Abschiedstour bei Dahme Heideseen zu den jungen Eichen und den jungen und alten Rotkappen 


Rotkappen Detlef 12.11.22

Helga und Detlef schreiben am 13. November 2022:

"Hallo lieber Heinz- Wilhelm und liebe Pilzfreunde,

gestern brachen wir für dieses Jahr zu unserer Abschiedstour zu den jungen Eichen auf.
Die Wette mit Detlef auf zwei knackige Steinpilze verloren wir beide. Ich war mit einem dann näher dran, auch wenn er nicht mehr so knackig war. Also auch die jungen Pilze sind hier schon etwas schwammig und die Großväter, so groß wie Mittagsteller blieben sowieso im Wald.

Den übergroßen Flockenstieligen Hexenröhrling fanden wir an einer neuen Stelle, bewunderten ihn und wünschten ihm auch alles Gute. Wir kürzten unsere Runde und stapften nicht mehr über die Hügel in Dahme Heideseen. Aber wie immer besuchten wir noch kurz die Abschlusswiese. Seit diesem Jahr wissen wir, dass der Wald hinter der Wiese einige Pilzarten wie Steinpilze und Sandröhrlinge in passabler Menge hat. Natürlich wissen das auch sehr viele andere Sammler.

Auf der anderen Straßenseite fanden wir im Graben gelegentlich ein bis zwei Rotkappen, bestiegen aber die kleine Anhöhe nicht, die überwiegend von Pappeln bewachsen ist.

Gestern gingen wir in diesen schmalen Streifen hinein. Die überständigen roten Gesellen standen schon Spalier. Wir haben wohl viele Gelegenheiten verpasst. Bei 25 hörten wir auf, sie zu zählen.

Die noch jungen nahmen wir mit und freuten uns über diesen überraschenden Fund. Die zwei großen auf dem 1. Foto hätten wir auch im Wald lassen sollen. Sie wurden schnell weich.

Nun freuen wir uns auf vielleicht kleine Waldspaziergänge und eine ruhige Herbstzeit.

Mit den herzlichsten Grüßen auch an Jeannette verabschieden wir uns erst einmal.

Helga und Detlef"

(3 Fotos © Detlef)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Eine schöne junge Laubwaldrotkappe, spät im Jahr. (Foto © Detlef) 12.11.22
Flocki Detlef 12.11.22

2 Fotos: Es gab noch einige sehr schöne junge Rotkappen wie die auf dem Foto links. Und einen leider schon betagten Flockenstieligen Hexenröhrling, der seinen Hut bereits deutlich aufgeschlagen hatte: nichts mehr für die Pilzküche. 


Dahme-Heideseen: Vergnügliches Sammeln im menschenleeren, pilzreichen Wald


3Körbe Detlef 22.10.22

Foto: Alles für die mitsammelnden Freunde! Diesmal mussten Helga und Detlef keinen einzigen Pilz putzen: "Das war auch mal schön." (2 Fotos © Detlef)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Steinpilz Detlef 22.10.22

Helga und Detlef schreiben am 22. Oktober 2022:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

gestern holten wir einen lange verschobenen Ausflug mit Freunden nach. Es sollte auf Steinpilze gehen, ähnlich wie beim Angeln auf Hecht oder so. Detlef hatte Bedenken, ob sie überhaupt noch wachsen würden. Da wir unseren Freunden immer wieder von "unserem Pilzgebiet" vorgeschwärmt hatten, standen wir unter Druck.

Wir besuchten erst einmal unsere Eichen, in denen das Laub inzwischen einen dicken Teppich gebildet hat. Detlef lief voran, um an bekannten Stellen nachzusehen. Es hat geklappt! Jeder fand nun ein paar Steinpilze, die aus dem Laub hervorlachten (z. B. Foto rechts). Es waren richtig schöne Exemplare dabei. Mindestens 15 Riesen dieser Spezies ließen wir natürlich stehen.

Hinzu kamen noch einige Maronen und Pfifferlinge. Der Höhepunkt war für mich eine Ansammlung von sieben Flockenstieligen Hexenröhrlingen unweit ihres sonstigen Domizils.

Dann machten wir noch einen kleinen Spaziergang durch den angrenzenden Hochwald. Hier kamen noch einige Pfifferlinge, Maronen, Sandröhrlinge und ein paar vereinzelte Steinpilze dazu. Erfreulich war eine große Gruppe frischer Habichtspilze, die immer wieder schön anzusehen sind.

Die Pfifferlinge hatten noch mal einen richtigen Schub und waren angenehm groß. Der allgemeine Herbstwaldstürmer aus Berlin und Brandenburg scheint sich rar zu machen. Wir trafen keinen einzigen im Wald.

Auf unseren Fotos sind die Pilze in den Körben geblieben, weil wir sie komplett unseren Freunden mitgaben. Wir hatten ein Sammelvergnügen und keine Arbeit. Das war auch mal schön.

Also allen noch viel Erfolg in den Wäldern und herzliche Grüße von

Helga und Detlef"


Steffi füllt den Korb, verschmäht aber den Hallimasch


Korb Steffi 19.10.22

Steffi schreibt am 19. Oktober 2022 zu diesem Foto:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

am Wochenende Pilze sammeln ist immer schwierig, da viele andere Sammler unterwegs sind.

In der Nähe von Wandlitz fand ich aber doch einige Maronen, Parasole, Pfifferlinge, eine Krause Glucke und viele Rotfußröhrlinge, so dass das Körbchen dann doch voll wurde. Die hübsche Ansammlung von Hallimasch durften die anderen ernten.

Viele Grüße von Steffi"

(Foto © Steffi)

Pilz-Ticker-Brandenburg


Von Pilz-Ticker-Brandenburg zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Jun 22, 24 07:48 AM

    Jürgens Pilzkorb; Foto Jürgen 22.6.24
    Pilz-Ticker-RP: Das aktuelle Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Sachsen

    Jun 22, 24 05:01 AM

    Perlpilze; Foto Hermann 21.6.24
    Pilz-Ticker-Sachsen: Das aktuelle Pilzaufkommen in Sachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Jun 22, 24 03:35 AM

    Steinpilz- und Pfifferlingsfund; Foto Christian 21.6.24
    Pilz-Ticker-Bayern: Das Pilzaufkommen im Freistaat

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Jun 21, 24 04:49 AM

    Pfifferlinge; Foto Michael 21.6.24
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzaufkommen im Ländle

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-NRW

    Jun 18, 24 02:12 PM

    Pfifferlinge auf Teller; Foto Michael 18.6.24
    Pilz-Ticker-NRW: Das Pilzaufkommen in Nordrhein-Westfalen

    mehr »



Zuchtpilze werden immer beliebter

Hawlik Limonenseitling

Trockene Wälder, wochenlang kaum oder gar keine Pilze... Das muss nicht sein! Mit der vorzüglichen Pilzbrut von Hawlik hat das ein Ende. Wie wäre es zum Beispiel mit köstlichen Limonenpilzen




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr: Hier geht's zum genussvollen Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher,
 Pilzmesser
& Pilzkörbe



#Anzeige

Riesenauswahl an neuen Pilz-, Wald-, Beeren- und Kräuterbüchern

Pilze sammeln zubereiten
Hier geht es zu unzähligen Neuerscheinungen für Pilz-, Wald- und Gartenfreunde


#Anzeige

Ein tolles Buch
über Morcheln, übersichtlich und sehr lehrreich

Gerber Morchelbuch

Besonders für Einsteiger in die faszinierende Morchelsuche geeignet!




#Anzeige

200 Pilzmesser
zur Auswahl

Pilzmesser mit Bürste
Finde unter 200 Pilz-
messern deinen Favoriten



#Anzeige

Gute Pilzkörbe
aus Weidenruten

Pilzkorb
Such' dir hier deinen schönen und zweckmäßigen Pilzkorb aus