Der bunte Pilzticker



Liebe Pilzfreunde,

der bunte Pilzticker soll eine Lücke schließen.

Immer wieder erhalte ich Pilznachrichten, die nicht in die Schubladen der einzelnen Pilzticker passen. Sei es, dass sie keinem Bundesland zuzuordnen sind oder dass sie etwas abseits der aktuellen Fundmeldungen stehen.

Oft ist es aber viel zu schade, sie in den elektronischen Abfalleimer zu verfrachten. Dazu sind sie zu spannend, zu witzig, zu kurios oder einfach zu informativ.

Wie in den anderen Pilztickern, so herrscht auch hier eine strenge chronologische Ordnung. Die früheren Ausgaben vom Bunten Pilzticker findet Ihr im Archiv (direkt hierunter klicken).

Auf geht's!

Der Bunte Pilzticker




Frühere Bunte Pilzticker






Für BILD muss der eingewanderte Tintenfischpilz den Klimawandel bestätigen, obwohl er schon fast 100 Jahre bei uns wächst


Tintenfischpilzbericht in der Bild; Foto Michael 22.9.23

Michael vom Pilzticker BaWue schreibt am 22. September 2023:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

gerade habe ich in der "Bild" vom heutigen Tage (22. September 2023) den rechts zu sehenden Artikel gelesen. Darin wird das Auftreten des Tintenfischpilzes in Deutschland als vom Klimawandel ausgelöst beschrieben. Was es nicht alles gibt!

Ich habe diese Pilze bereits vor ca. 36 Jahren bei uns im Wald um Büchenau zum ersten Mal massenhaft gesichtet. Daran hat sich bis heute nichts geändert, ich sehe diesen Pilze seither jedes Jahr.

Scheinbar hatte damals noch niemand den Klimawandel erkannt 🤣 Naja, aber irgendwie muss man ja das Feuer am Brennen halten... Und wenn "denen" nichts anderes einfällt, dann werden eben solche Geschichten aus dem Hut gezaubert. Hauptsache das gemeine Dummvolk, das das auch noch alles schön glaubt, wird bei Laune gehalten.

Übrigens gibt es erste Aufzeichnungen aus den 1930er Jahren von Funden dieses Pilzes in Deutschland.

Politisch halte ich mich in der Regel zurück, aber bei diesem Artikel muss ich meinen Kommentar dazu geben.

Viele Grüße Michael"

(Foto © Michael)

Der Bunte Pilzticker


Burgundertrüffeln anbauen? Hier gibt es Infos und Starthilfe vom Trüffelverband


Burgundertrüffel; Foto Trüffelverband

Foto: Bis in die 1930er Jahre war Deutschland Export-Weltmeister mit Burgundertrüffeln. Man kann sie heute vielversprechend anbauen. Wie wäre es zum Beispiel damit, seinem Kind eine Trüffelplantage als Geschenk zur Kommunion, Konfirmation oder Jugendweihe anzulegen? Mit Mitte 20 wird der Beschenkte die ersten Trüffeln ernten können. Und ein lebenslanges naturnahes Hobby haben. Und sich womöglich ein berufliches Standbein darauf aufbauen. (Foto © Trüffelverband e. V.)

Der Bunte Pilzticker


Der Verband für Trüffelanbau und Nutzung in Deutschland e.V. teilt uns am 7. September 2023 mit:

"Immer mehr Trüffelkulturen in Deutschland tragen erste Trüffel und über 30 Anlagen sind in der Ertragsphase.

Es ist ausdrücklich Ziel des Trüffelverbandes, heimischen Trüffelanbau als regionale Produktion mit einem Vielfachnutzen für eine diverse Landbewirtschaftung aufzuzeigen und die Vorzüge einer regionalen „Produktion" zu verdeutlichen. Die geernteten Burgundertrüffel (Tuber aestivum) sind in Konsistenz, Geruch und Geschmack vorzüglich und kommen erntefrisch zum Verbraucher.

Einige Trüffelanbauer pflanzen den deutlich teureren Perigord-Trüffel (Tuber melanosporum). Dies Art ist bei uns nicht heimisch. Erste Flächen in Deutschland und der Schweiz bringen hier ebenfalls Erträge.

Trüffelanbau gelingt mit Know-How, deshalb bieten wir unseren Mitgliedern und allen Interessierten in unserer Verbandstagung am 21.-22. Oktober in Triesdorf

"Herausforderungen & Chancen - Trüffelanbau aktuell"

wieder vielfältige Inhalte:

Wasser in der Landschaft halten
Anpassungen an den Klimawandel
Trüffel im Agroforst
Trüffelvermarktung
Anforderungen der Gastronomie
Praktische Übungen z.B. zur Auswahl des Pflanzmaterials oder zur Bodenanalyse

Der Verband hat unter anderem folgende Zielsetzungen:

• Förderung des Trüffelanbaus und Vertretung bzw. Unterstützung der Interessen der Trüffelanbauer und -verwerter in Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit
• Förderung der Qualifikation und Fortbildung des für den Trüffelanbau notwendigen Wissen
• Stärkung der Bekanntheit und des Images deutscher Trüffel. Vertretung der
wirtschaftlichen Belange der Mitglieder, die sich im Geschäftsfeld „Trüffel" betätigen

Mit trüffeligen Grüßen Markus Mayer"

Für Interessenten hier Kontaktdaten:

Verband für Trüffelanbau und Nutzung in Deutschland e.V.
Markus Mayer
Mooswaldstr. 7
79227 Schallstadt

Fon: +49 7664 403638 50
Fax: +49 7664 403638 88
info@trüffelverband.de
www.trüffelverband.de





Wunderschöne Pilzmesser aus der Hand von Michael für Pilzfreunde


Messer für Markus und Thomas; Foto © Michael 24.8.23

Foto: Zwei Pilzmesser, eines für Pilzfreund Thomas (oben) und eines für seinen Bruder Markus (unten), die schon oft auf dem Pilzticker BaWue berichtet haben. Wobei Thomas mit seinen hoch informativen, vitalen Berichten aus Ungarn und dem Baltikum Glanzlichter für diese Website auch im Urlaubs-Pilzticker gesetzt hat. Wir sehen auf den schönen, von Michael handgefertigten Lederscheiden Pilzmotive, die Michael persönlich eingeprägt (punziert) hat. Die Messer selbst sowie die Scheiden wurden komplett von Michael gefertigt. Es ist sein zweites leidenschaftliches Hobby nach der Pilzsuche. 


Michael vom Pilz-Ticker BaWue schreibt am 24. August 2023:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute präsentiere ich mal keine Pilzfunde, sondern drei selbst hergestellte Pilzmesser, die ich für Suri, Thomas und Markus gefertigt habe.

Die Griffhölzer für die Messer habe ich aus dem Wald, es ist gestockte Buche und Eichenwurzel. Lediglich Suris Messergriff ist aus einem Tropenholz, Bongossi, das in der Firma eines Bekannten als Zwischenlage schwerer Platten diente. 
Der Stahl ist ein geschmiedetes Fünf-Lagen-Laminat.

Das Augenmerk liegt auf den selbst gefertigten Lederscheiden. Für Jedes Messer habe ich ein Pilzmotiv frei Schnauze in das Leder punziert (= eingeprägt).

Ich möchte das einfach mal veröffentlichen, da sich alle riesig über ihre Messer gefreut haben.

Viele Grüße Michael"

(5 Fotos © Michael)

Der Bunte Pilzticker


Messer für Pilzfreund Thomas; Michael 24.8.23

Foto: Das für Thomas von Michael gefertigte Messer. 


Markus Messer Michael 24.8.23

Foto: Das schöne neue Pilzmesser für Thomas' Bruder Markus. 


Suris Pilzmesser; Michael 24.8.23

Foto: Bei Suris Messer ist die anatomische Anpassung des sehr haltbaren afrikanischen Bongossi-Holzgriffes an Finger und Hand besonders prägnant. 


Lederscheide für Suris Messer mit Steinpilz-Motiv; Foto Michael 24.8.23

Foto: Die Lederscheide für Suris Messer ist mit den wunderschön eingearbeiteten (punzierten) Steinpilzen ein Kunstwerk für sich. 





Mysteriöse Krankheitsfälle in Frankreich nach Jahren geklärt

Riesenlorcheln führten zu schweren Nervenleiden


Riesenlorchel2 Hanna 4.4.18

Liebe Pilzfreunde

auf einen Aufsehen erregenden Bericht hat mich die Schweizer Pilzfreundin Claudia aufmerksam gemacht. Dabei geht es um schwere Erkrankungsfälle von ALS (Amyotrophe Lateralsklerose, auch Lou-Gehrig-Krankheit genannt). Das ist eine Nervenkrankheit, die gehäuft in dem französischen Dorf Montchavin, bekannt als Skiparadies, aufgetreten war.

Erst nach langjährigem Suchen kamen Toxikologen der Ursache auf den Grund: die Betroffenen hatten allesamt, teils über Jahre, Riesenlorcheln (Foto rechts) verzehrt. Die Zeit bis zum Ausbruch der Krankheit dauerte zwischen langen 5 und 20 Jahren. 

Den interessanten Bericht findet ihr hier

Da die Wirk- und Giftstoffe etlicher Lorchelarten bislang nicht erforscht sind, kann es nur heißen:

Finger weg von allen Lorchelarten! 

Ausnahme ist nach bisherigen Kenntnissen allein die Scheibenlorchel (Größter Scheibling)

Vielen Dank für den Hinweis, liebe Claudia!

(Archivfoto vom 4.4.2018 © Hanna)

Der Bunte Pilzticker

6. Dezember 2022


Das hat Lijan toll gemacht: Ein Plakat für einen kleinen Pilzvortrag vor der Schulklasse


Pilzplakat Lijan Stefan 27.10.22

Foto: Ein Plakat für die Schule zum Thema "Wald": Lijan hat es mit Papas Hilfe gefertigt. Er hielt dazu einen Vortrag vor seiner Klasse. An schönen Fotos und fachlich einwandfreien Texten mangelte es nicht. (Foto © Stefan)

Der Bunte Pilzticker


Stefan vom Pilz-Ticker Hessen schreibt am 27. Oktober 2022:

"Hallo lieber Heinz-Wilhelm,

Dani hat deinen Lesestopp leider missachtet und mir mit einem Satz heißen Ohren gedroht. Alternativ darf ich das Gericht aber auch nochmal kochen. Also alles wie immer... 😂

Lijan ist gerade ganz stolz. In seiner Schulkasse haben sie vor den Ferien das Thema "Wald" begonnen und Lijan möchte einen kurzen Vortrag über Pilze halten. Als er uns das gesagt hat, hatte er mich gebeten, mit ihm zusammen ein Plakat zu gestalten. Gestern hat er es mir zum ersten Mal ganz stolz gezeigt und erörtert.

Er hat das so schön, ausführlich und ruhig gemacht, dass mir als Papa stolz die Brust schwoll und die Äuglein etwas feucht wurden - richtig toll.

Ich habe immer versucht, um Referate einen weiten Bogen zu machen, weil ich Muffensausen hatte...

Ganz liebe Grüße, Stefan"


Sehr lesenswert!

Bei Hannes werden Pilzmengen getrocknet wie bei den Profis


Trocknungssiebe für Pilze, professionell hergestellt von Hannes (Foto © Hannes) 17.10.22

Foto: In diesem Heizungskeller wird getrocknet wie bei den Profis: Wir sehen zwei Trocknungssiebe der Marke Eigenbau von Hannes. Die Maschenweite von 5 Millimetern sei ideal, weil dann kaum Pilzbrösel hindurchfallen können, so der Tüftler. Auf dem unteren Drahtgeflecht liegt zudem eine Gardine aus Kunstfaser. Was den Vorteil hat, dass man die getrockneten Stückchen und Scheiben besser ablösen kann. Ein Tischventilator unter den Sieben sorgt für einen leisen Luftstrom nach oben. Bei 30 Grad Raumtemperatur sind die maximal 1cm dicken Pilzscheiben binnen eines Tages so trocken, "dass sie ihre starre Form behalten", so Hannes. (2 Fotos © Hannes)

Der Bunte Pilzticker


Hannes schreibt am 17. Oktober 2022:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

im viel zu trockenen Sommer haben einige Mykologen einen prächtigen Pilzherbst vorausgesagt, der nun tatsächlich eingetreten ist. Noch nie habe ich im Forstenrieder Park südlich von München derart viele, nahezu makellose Maronen gefunden. Nach vielen Tagen im Wald will ich erzählen, wie wichtig der richtige Partner ist.

Geht man allein in die Wälder, kommt man ungehindert voran, kann sich über die Funde aber vorwiegend nur „nach innen" freuen.

Geht man mit einer Gruppe, sollte man ständig nach den anderen sehen und ihre verschiedenen Bedürfnisse berücksichtigen.

Fliegenpilze Hannes 17.10.22

Für ideal halte ich ein Zweierteam, das möglichst gut aufeinander eingespielt ist – wie mit meiner Frau Stefanie. So bewegen wir uns zügig zu den „trächtigen" Waldabschnitten, verlieren uns fast nie aus den Augen und erfreuen uns gemeinsam am leuchtenden Herbstwald mit seinen Schätzen, siehe das Foto rechts.

So transportieren wir derzeit nach jedem Waldtag einige Kilo Maronen, wenige Hexenröhrlinge und seltener Steinpilze nach Hause. Dort stellt sich das Problem, diese Mengen effizient zu trocknen. Bestens bewährt haben sich Drahtgitter mit fünf Millimetern Maschenweite, zumal kleinere Stücke nicht so leicht durchfallen. Auf dem Foto ist zu sehen, dass auf dem unteren Sieb zusätzlich ein passendes Stück Gardine aus Kunstfaser liegt.

Erst kommen die getrockneten Pilze in den Gardinenbeutel, dann in Gefäße

Der Vorteil der zusätzlichen Auflage zeigt sich nach der Trocknung, wenn ich die Pilzscheiben mit wenig Aufwand ablösen und schnell einsammeln kann.

Insbesondere wenn beide Siebe übereinander liegen, sorgt ein Tischventilator darunter für einen schwachen, nach oben gerichteten Luftstrom. So werden die scheiblierten Schätzchen mit einer Anfangsstärke von höchstens einem Zentimeter im Heizungskeller bei ca. 30 °C an einem Tag so trocken, dass sie ihre starre Form behalten.

Sicherheitshalber hänge ich sie wie in übergroßen Teebeuteln aus Gardinenstoff auf. Erst wenn die Pilzstücke so brüchig wie Kartoffelchips sind, landen sie in gebrauchten 1-Liter-Joghurtbechern und blechernen Keksdosen. Im dunklen Keller warten sie auf ihren finalen Auftritt als Pilzknödel, im Risotto, in Suppen und Nudelsaucen – oder etwa als Weihnachtsgeschenk.

Schöne Grüße von Hannes"

Anmerkung: Nicht ganz so perfektioniert, doch ebenfalls sehr alltagstauglich waren die alten Trocknungssiebe der Marke DDR, siehe Tageseintrag mit Foto vom 4. Oktober 2019 von Jeannette. 


Trüffeltagung in Veitshöchheim/Bayern am 22. und 23. Oktober


Burgundertrüffel Querschnitt Oliver 2.7.19

Foto: Geschnittene Burgundertrüffeln. Sie eignen sich ausgezeichnet zum Anbau in Plantagen und als Zukunftsinvestition. Bis zum 2. Weltkrieg war Deutschland das weltweit stärkste Exportland dieser köstlichen Trüffel. (Archivfoto© Oliver/Pilzticker BaWue)

Der Bunte Pilzticker


Liebe Pilzfreunde, 

nach mehreren Jahren des Hoffens und Bangens wachsen mittlerweile deutschlandweit in rund 50 Trüffelkulturen die begehrten Knollen. Mit Preisen von bis zu 600-800€ pro Kilogramm kann der unterirdisch wachsende Pilz durchaus als „Schwarzes Gold" bezeichnet werden.

Auch an der bayerischen Landesanstalt in Veitshöchheim wurden im letzten Jahr erste Burgundertrüffel gefunden. Doch welches wirtschaftliche Potenzial steckt in der Knolle? Welche Vermarktungsstrategien sind geeignet? Was gibt es Neues aus der Trüffelforschung und wie gelingt der Einstieg in den Trüffelanbau?

Die Antworten darauf gibt die Tagung des Trüffelverbandes vom 22. bis 23. Oktober 2022 an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim.

Neben spannenden Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis ist auch die Begehung der LWG-Trüffelkulturen geplant. Nach dem Motto nicht nur über Trüffeln sprechen, sondern auch genießen gibt es zudem am Samstagabend (22.10.) ein Trüffeldinner.

Die Tagung richtet sich an alle Trüffel-Interessierten, Trüffel-Experten und Neulinge, die den Einstieg in das vielversprechende Kulturverfahren planen.

Einblicke in die LWG-Forschungsarbeit rund um die Trüffeln gibt es hier

Nähere Infos zu der Tagung unter e-Mail

presse@LWG.bayern.de


Pfifferlingszeit - ein Gedicht von Pilzfreund Simon


Foto rechts: Ein Gedicht zu Ehren der Pfifferlinge hat uns Pilzfreund Simon aus seinem Urlaub in Finnland zugesandt. Dort stehen allerdings weniger die Pilze, sondern mehr das Angeln im Mittelpunkt. Doch so ganz ohne geht es dann doch nicht. Deshalb ein lyrischer Lobpreis den goldgelben Königen und ihrer hohen Zeit. (© Foto und Text: Simon G.)

14. Juli 2022

Der Bunte Pilzticker





Von Der bunte Pilzticker zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Jun 17, 24 06:00 AM

    Kais Gesamtfund; Foto Kai 17.6.24
    Pilz-Ticker-Bawue: Das aktuelle Pilzaufkommen im Ländle

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Niedersachsen

    Jun 17, 24 05:39 AM

    Uwes Pilzkorb; Foto Uwe 16.6.24
    Pilz-Ticker-Niedersachsen: Das aktuelle Pilzaufkommen

    mehr »

  3. Der Urlaubs-Pilzticker

    Jun 17, 24 04:01 AM

    Kaiserlinge auf dem Markt in Arad; Foto Thoams 16.6.24
    Der Urlaubs-Pilzticker: Pilzfunde in der schönsten Zeit des Jahres

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-NRW

    Jun 16, 24 12:39 PM

    Ein sagenhafter Pfifferlingsfund; Foto Michael S. 16.6.24
    Pilz-Ticker-NRW: Sagenhafter Pfifferlings-fund bei Lennestadt

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-ST (Sachsen-Anhalt)

    Jun 15, 24 09:13 AM

    Pfifferlinge; Foto Frank 15.6.24
    Pilz-Ticker-ST: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen-Anhalt?

    mehr »



Zuchtpilze werden immer beliebter

Hawlik Limonenseitling

Trockene Wälder, wochenlang kaum oder gar keine Pilze... Das muss nicht sein! Mit der vorzüglichen Pilzbrut von Hawlik hat das ein Ende. Wie wäre es zum Beispiel mit köstlichen Limonenpilzen




Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles mehr: Hier geht's zum genussvollen Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher,
 Pilzmesser
& Pilzkörbe



#Anzeige

Riesenauswahl an neuen Pilz-, Wald-, Beeren- und Kräuterbüchern

Pilze sammeln zubereiten
Hier geht es zu unzähligen Neuerscheinungen für Pilz-, Wald- und Gartenfreunde


#Anzeige

Ein tolles Buch
über Morcheln, übersichtlich und sehr lehrreich

Gerber Morchelbuch

Besonders für Einsteiger in die faszinierende Morchelsuche geeignet!




#Anzeige

200 Pilzmesser
zur Auswahl

Pilzmesser mit Bürste
Finde unter 200 Pilz-
messern deinen Favoriten



#Anzeige

Gute Pilzkörbe
aus Weidenruten

Pilzkorb
Such' dir hier deinen schönen und zweckmäßigen Pilzkorb aus