Der bunte Pilzticker



Liebe Pilzfreunde,

der bunte Pilzticker soll eine Lücke schließen.

Immer wieder erhalte ich Pilznachrichten, die nicht in die Schubladen der einzelnen Pilzticker passen. Sei es, dass sie keinem Bundesland zuzuordnen sind oder dass sie etwas abseits der aktuellen Fundmeldungen stehen.

Oft ist es aber viel zu schade, sie in den elektronischen Abfalleimer zu verfrachten. Dazu sind sie zu spannend, zu witzig, zu kurios oder einfach zu informativ.

Wie in den anderen Pilztickern, so herrscht auch hier eine strenge chronologische Ordnung. Die früheren Ausgaben vom Bunten Pilzticker findet Ihr im Archiv (direkt hierunter klicken).

Auf geht's!

Der Bunte Pilzticker




Frühere Bunte Pilzticker




Michael im Messermachfieber

Nachhaltige Pilzmesser aus ausrangierten Sägeblättern und selbst gesammelten Hölzern


2 Fotos: Wir sehen oben Michaels Messer mit einer brünierten (gebräunten) Klinge und einem Wildkirschholzgriff. Yogas Messer (unten) hat eine spiegelpolierte Klinge und einen Griff aus Red Cedar; botanisch ist das keine Zeder, sondern ein Lebensbaum, also eine Thuja-Art. (4 Fotos © Michael)

Der Bunte Pilzticker


Michael vom Pilzticker BaWue schreibt am 14. April 2021:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

mein heutiger Beitrag lautet "Recycling der feinen Art" - oder einfach nachhaltige Pilzmesser.

Da mich seit meinem gefundenen Messer letzten Juni das Messermachfieber erwischt hat, habe ich kurzerhand für Yoga, Suri und mich jeweils ein Pilzmesser gebaut.

Ausrangierte Sägeblätter aus Carbonstahl und selbst gesammelte Hölzer als Griffmaterial habe ich hierfür verwendet. Gehärtet habe ich den Stahl im Grill unter Luftzufuhr eines Heißluftföhns.

Heute wird viel zu schnell weggeworfen und einfach neu gekauft, da hat so ein selbst gemachtes Pilzmesser aus alten, selbst beschafften Materialien einen eigenen Charme.

Mein Messer ganz oben besteht aus einer brünierten Klinge mit einem Wildkirschholzgriff. Yogas Messer darunter ist eine spiegelpolierte Klinge mit einem Griff aus Red Cedar. Diese wachsen bei uns auf dem Michaelsberg in Untergrombach. Und Suris Messer unten ist eine spiegelpolierte Klinge mit einem Walnussholzgriff aus ihrem Garten und einer selbst gefertigten Lederscheide aus Rindsleder.

Viele Grüße Michael"

Der Bunte Pilzticker


Foto: Suris Messer hat ebenfalls eine spiegelpolierte Klinge und einen Griff aus Walnussholz aus dem eigenen Garten. Auch die Scheide aus Rindsleder hat Michael selbst gefertigt.


Foto: Gehärtet werden die Klingen von Michael in einem Grill...





Leserbrief von Gunter vom 8. April 2021

»Ich habe jetzt das dritte Mal Dein schönes Buch 'Sprich, altes Dorf' gelesen«


Gunter schreibt am 8. April 2021:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

an größere Streifzüge durch die Welt der Pilze in Wald und Flur ist seit einiger Zeit  aus gesundheitlichen Gründen vorerst bei mir nicht zu denken. Um so eifriger studiere ich Deine schönen und lehrreichen Einträge in den Pilztickern.

Ich schreibe Dir, weil ich letzten und diesen Winter, jetzt das dritte Mal, Dein schönes Buch Sprich, altes Dorf: Eine literarische Nachlese zum Leben auf dem Lande gelesen habe.

Ich bin 1943 in Kassel geboren und nach dem großen Brand in Kassel mit meiner Mutter (Vater in Kriegsgefangenschaft) in einem kleinen Dorf in Nordhessen, direkt an der Grenze zum nächsten Bundesland, aufgewachsen. Von dort sind wir, ich war in der 4. Schulklasse der Dorfschule, nach Wiesbaden umgezogen.

Diese Freiheit in dem Dorf mit allen Erlebnissen hat mich doch sehr geprägt. Als Kind habe ich davon viel erlebt, was Du in Deinem Buch beschreibst. Ich hatte dort eine schöne Kindheit und habe mich längere Zeit in der Stadt nicht glücklich gefühlt. Durch Dein Buch wurden viele Erinnerungen in mir geweckt. Recht herzlichen Dank für die "Auffrischung" nach so vielen Jahren

Ich wünsche Dir und allen Pilzfreunden eine erfolgreiche Pilzsaison 2021. Und mach bitte weiter so.

Liebe herzliche Grüße

Gunter Köhler aus Wiesbaden«

Lieber Gunter,

ich danke Dir sehr für diese liebenswerten Zeilen. Es freut mich, dass ich Dir mit meinem Buch schöne Erinnerungen zurückbringen kann, in denen Du Dich selbst findest.

Sicher war es auch im dörflichen Leben nicht immer einfach; die heranwachsenden Jungen waren ja zum Großteil schon stark in die körperliche Arbeit eingebunden, die der Nahrungsbeschaffung, Vorratsanlegung und überhaupt der Existenzsicherung in diesen entbehrungsreichen Jahren diente. Dennoch war es ganz überwiegend eine schöne Zeit, die heutige Heranwachsende kaum noch verstehen und nachvollziehen können.

Ich wünsche Dir auf passion-pilze-sammeln.com weiterhin vergnügliche Besuche und eine anregende und lehrreiche Lektüre. Und, vor allem: gute Gesundheit, die Dir bald wieder den einen oder anderen Wald- und Pilzgang ermöglicht.

Herzliche Grüße, Heinz-Wilhelm

Der bunte Pilzticker


Ein verfrühtes Ostereiernest - mit sieben köstlichen Eierwulstlingen bei Maro/Andalusien


3 Fotos: Ein Nest von gleich sieben Eierwulstlingen hat Achim noch nie gefunden. Es ist eine sehr wohlschmeckende, ergiebige südliche Pilzart, die leider den Nachteil hat, dass sie folgenschwer verwechselt werden kann. Jung ähneln die Pilze stark Knollenblätterpilzen. Und noch im fortgeschrittenen Alter den Ockerscheidigen Wulstlingen. Diese haben eine kräftig kanarien- oder ockergelbe weite Volva; die Eierwulstlinge, wie auf dem zweiten und dritten Foto zu sehen, eine nicht minder weite, nur blassgelbe. Manchmal nähern sich die Farbtöne denen der anderen Pilzart an, was zu verhängnisvollen Verwechslungen führen kann.

Der Bunte Pilzticker


Achim schreibt am 25./28. März 2021:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

es ist zwar schon einige Tage her, aber die Erinnerung umso lebhafter, an eine tolle siebenköpfige Eierwulstlingsfamilie. Wie schon so oft, war ich nicht auf der Suche, sondern die Pilze fanden mich.

Ich war mit meiner Frau vergangenen Sonntag auf einer Frühlingswanderung unweit der andalusischen Steilküste bei Maro und näherte mich einer kleinen Senke mit Pinien. Da leuchteten mir eine Ansammlung von weißen Tellern entgegen. Zuerst vermutete ich helle Steine, was hier häufig zutrifft.

Bei näherem Hinschauen traute ich meinen Augen kaum. Erstens hatte ich zu dieser Jahreszeit niemals an Eierwulstlinge gedacht und zweitens schon gar nicht in einer so großen Gruppe. Bisher hatte ich sie nur einzeln oder höchsten zu zweit gefunden. Die Stiele waren alle vermadet, die Hüte konnten wir aber zu 90% verwerten und sogar noch einem Nachbarn etwas weiterschenken. Das war wohl ein verfrühtes Ostereiernest!

Herzliche Grüße aus Andalusien

Achim«

(3 Fotos © Achim)

Der Bunte Pilzticker






Von Der bunte Pilzticker zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-NRW

    Jul 23, 21 08:55 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Pilze derzeit in Nordrhein-Westfalen wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Jul 23, 21 08:26 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Aktuelle Pilzfunde in Baden-Württemberg

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Jul 22, 21 06:25 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze momentan im Freistaat wachsen

    mehr »

  4. Pilz-Ticker-RP (Rheinland-Pfalz)

    Jul 22, 21 04:46 AM

    Pilz-Ticker-RP: Pilzsensation im Nahe-Land: Oliver und Margit finden etliche Kaiserlinge

    mehr »

  5. Pilz-Ticker-Hessen

    Jul 21, 21 08:44 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Das aktuelle Pilzwachstum im Bundesland Hessen

    mehr »

  6. Pilz-Ticker-Hamburg

    Jul 21, 21 01:28 AM

    Pilz-Ticker-Hamburg: Aktuelles Pilzaufkommen in der Hansestadt Hamburg

    mehr »



Ein toller
Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich



Pilzbücher



Meine ersten 10 Pilze genau kennenlernen

Mit Gütesiegel und empfohlen für Einsteiger von der Deutschen Gesellschaft für Mykologie (DGfM)




Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs


14 Reportagen von der Pilzsuche aus Wäldern, Feldern und in Wohnnähe




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen


Meine Kindheit im Dorf der 60er Jahre, als die Selbstversorgung noch den Alltag bestimmte




Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!




Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung