Vitalpilz Schmetterlingstramete:
Genie mit riesigem Gesundheitspotential




Der Vitalpilz Schmetterlingstramete (Trametes bzw. Coriolus versicolor), als Heilpilz schlicht auch unter Coriolus bekannt, ist ein in unseren Wäldern häufiger, jedoch kaum beachteter geschweige denn geachteter oder bekannter Pilz.

Welch eine Geringschätzung für einen der heilkräftigsten Pilze der Welt! Ein Beleg dafür ist, dass Wirkstoffe dieses Pilzes in 70 Prozent aller Krebsfälle in Südkorea mindestens begleitend verabreicht werden.

Die Schmetterlingstramete hält bestimmte Viren nieder und ist antibakteriell. Als Immunstimulanz hilft sie nicht nur gegen Ermüdung und Erschöpfung: auch und vor allem werden ihre Wirkstoffe in der Krebsbehandlung und -bekämpfung eingesetzt.

Als Begleiter von Chemo- oder Strahlentherapien reduziert sie Nebenwirkungen. Sie ist ein hervorragender Entgifter und erzielt gute Erfolge bei einer ganzen Reihe weiterer, teils schwerer Krankheiten. Sie ist der wissenschaftlich am besten durchleuchtete Vitalpilz der Welt.





Universaltalent Schmetterlingstramete: Der Mann, der sie als Waldkaumgummi frisch gepflückt bei seinen Pilzgängen kaut

Pilzpulver und einen Gesundheitstee vom Vitalpilz Schmetterlingstramete herstellen

Suchtipps für die Schmetterlingstramete und ihre Merkmale





Foto: Flüchtig sind wir alle ihm schon begegnet, ohne zu ahnen, was in ihm steckt: der Vitalpilz Schmetterlingstramete alias Coriolus in voller Pracht. In der Krebsbekämpfung macht er eine Weltkarriere in dem Medikament Krestin (Foto © Villa/Jena lebt).



Inhaltsstoffe

Dem Vitalpilz Schmetterlingstramete verdanken wir das Krebsmedikament Krestin

An Inhaltsstoffen wurden in China und in Japan zwei bedeutende Verbindungen aus der Schmetterlingstramete isoliert, die unter den Formeln PSK und PSP firmieren.

Das „PS“ in PSK bedeutet Polysaccharid, also Zuckerverbindung. Das „K“ ist nichts anderes als der Anfangsbuchstabe aus dem Namen der ersten Herstellerfirma, nämlich Kureha Chemical Industry Co. Ltd. (Tokio). Da der Medikamentenname „Krestin“ lautet, besteht heute landläufig die (fälschliche) Annahme, dass das „K“ wohl „Krestin“ bedeute.

PSP ist ebenfalls eine Polysaccharid-, also eine Zuckerverbindung. In diesem Fall ist jedoch den Zuckermolekülen ein kleines Peptid angebunden, also eine Eiweißverbindung, die aus mehreren Aminosäuren besteht.

Beide, PSK und PSP, stärken das Immunsystem und führen zum Absterben von Krebszellen. Medikamente mit ihnen werden gegen diverse Krebs- und Tumorerkrankungen eingesetzt. Das Medikament Krestin nahm bereits 1994 gut ein Viertel (25,2%) des Gesamtverkaufs japanischer Anti-Krebs-Mittel ein und erzielt inzwischen weltweit ein Volumen von hunderten Millionen Euro pro Jahr.




Foto rechts: Die Schmetterlingstramete hat sich eines abgestorbenen Baumstumpfes bemächtigt. Das tut sie fast ausnahmslos an Laubhölzern, hier an einer Rotbuche. Ihren deutschen Namen verdankt sie dem schmetterlingsähnlichen Aussehen ihrer Rosetten. Von weitem erinnert der Pilz tatsächlich an ein Schmetterlingsgelage an einem Substrat (Foto © Villa/Jena lebt).




PSK und PSP stärken die bei der Krebsabwehr so wichtigen Weißen Blutkörperchen (Leucozyten) und weitere krebsschwächende Untergruppen der Leucozyten. Bei der Leukämie wurde die zytostatische (Krebswachstum hemmende) Wirkung von PSP im Labor nachgewiesen (Lau CB, Ho CY, Kim CF, Leung KN, Fung KP, Tse TF, Chan HH, Chow MS: Cytotoxic activities of Coriolus versicolor (Yunzhi) extract on human leukemia and lymphoma cells by induction of apoptosis. Life Sci. 2004 Jul 2; 75(7):797-808).

Neben PSK und PSP enthält die Schmetterlingstramete eine Reihe weiterer, großenteils noch unerforschter Polysaccharidverbindungen.




Heilspektrum

Neben der direkten Krebsbekämpfung kommt die Schmetterlingstramete vor allem begleitend neben anderen Krebsmedikamenten wie z. B. Cyclophosphamiden zum Einsatz. Auch wird sie antiviral und antibakteriell eingesetzt.

Gesondert hervorzuheben ist der starke Entgiftungseffekt dieses Pilzes. "Zur Ausleitung giftiger Stoffe ist der Gebrauch der Schmetterlingstramete unbedingt zu empfehlen", sagt Heilpilzexperte Hans-Heinrich Kunde. Er habe damit beste Erfahrungen gemacht.

Entgiftung sei nicht zuletzt deshalb wichtig, weil sie fast immer die Basis zur Gesundung und für die bleibende Gesundheit sei.

Nachstehende Übersicht zeigt, welche Krankheiten der Heilpilz Schmetterlingstramete erfolgreich bekämpft. Daran wird ersichtlich:

Coriolus ist ein Tausendsassa, ein ganzes Universalkraftwerk für die Gesundheit!

 

Einsatzfelder der Schmetterlingstramete

Immunstimulierend, Krebszellen zerstörend sowie begleitend eingesetzt bei

  • Leukämie
  • Bauchspeicheldrüsenkrebs
  • Brustkrebs
  • Magenkrebs
  • Darmkrebs
  • Kehlkopfkrebs
  • Speiseröhrenkrebs
  • Lungenkrebs
  • Prostata
  • Gehirntumoren
  • Chemo- und Strahlentherapie (Zur Linderung der Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Haarausfall; noch höhere Wirksamkeit bei Einnahme vor Behandlungsbeginn)




Foto links: Schnee und Eis trotzt die Schmetterlingstramete mühelos. Sie kann einige Jahre alt werden (Foto © Villa/Jena lebt).




Antiviral eingesetzt bei

  • Grippe (Tee aus ihrem Pulver!)
  • HIV
  • Gelbsucht (Hepatitis)
  • Gürtelrose
  • Lippenherpes

Antibakteriell eingesetzt bei

  • Escherichia coli
  • Streptokokken
  • Candida-Pilz
  • Entzündungen der Mundschleimhäute

Dermatologisch eingesetzt bei

  • Ekzemen
  • Warzen
  • Bartflechte
  • Eitrigen Hautausschlägen
  • Fußpilz

Ferner bekämpft die Schmetterlingstramete

  • Bluthochdruck und Herzkranzgefäßkrankheiten
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Borreliose
  • Diabetes
  • Rheuma
  • Das (schlechte) LDL-Cholesterin
  • Darmentzündung (oftmals eine Vorstufe von Darmkrebs)
  • Entzündungen der oberen Atemwege
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Mittelohrentzündung
  • Nierenentzündungen
  • Blasenentzündung
  • Ödeme (Wassersucht)
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsschwäche
  • Leber- und Milzschwäche

Quellen:

Neben anderen:

- Jürgen Guthmann u. a., Taschenlexikon der Pilze Deutschlands, Wiebelskirchen 2011

- Jan Lelley, Die Heilkraft der Pilze - Gesund durch Mykotherapie, Düsseldorf 1997.


Zurück zu "Urheimische Heilkraft: Vitalpilze sind groß im Kommen"

Von "Vitalpilz Schmetterlingstramete" zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: