Rohlands Pilztouren 18:
Funde vom 06.03.2015 - 12.03.2015



Rohlands Pilztouren 18




Alle Funde des Pilzberaters ab dem 08.02.2014:

Hier geht's zum Pilztagebuch von Peter Rohland





Peter Rohland auf Tour

Die Österreichischen Prachtbecherlinge nähern sich Leipzig, der Feuerschwamm muss noch wachsen




Peter Rohland schreibt am 12. März 2015:

"Hallo Ihr Lieben,

auf meiner Halde konnten ich nochmals viele Samtfußrüblinge ernten. 

Im Frühjahr kommen üblicherweise zunächst viele Schlauchpilze (Ascomyceten) wie Becherlinge, Lorchel, Morchel, Verpel & Co.

Ich hatte ja schon einmal Anfang Januar die ersten Österreichischen Prachtbecherlinge gezeigt und jetzt einen Hinweis erhalten, wo sie nahe Leipzig wachsen würden. Ich also nichts wie aufs Fahrrad, hin und fotografieren. Sie sind einfach " wunderprächtig", hätte wohl Fred Feuerstein von den Flintstones gesagt, den ich in meiner Kindheit gerne im Westfernsehen gesehen habe.

Vor ein paar Tagen entdeckte ich an der neuen Brückenstraßenbrücke - sie heißt wirklich so -  an der Querverbindung Großzschocher/Markkleeberg einen interessanten Feuerschwamm. Ich halte ihn für Lundells Feuerschwamm oder den Falschen Feuerschwamm. Er wächst an Laubholz; es ist kein Obstbaum. Leider sind die Fruchtkörper noch nicht typisch genug, um genauere Aussagen zu machen. Ich werde die Pilze beobachten und gegebenenfalls weiter berichten. 

Freundliche Grüße aus Leipzig und bis demnächst Euer Peter Rohland."

Rohlands Pilztouren 18


Foto: Samtfußrüblinge, essbar.

Rohlands Pilztouren 18


Foto: Feuerschwammart 1, ungenießbar.



Foto: Feuerschwammart 2, ungenießbar.


Foto: Feuerschwammart 3, ungenießbar.


Foto: Österreichische Prachtbecherlinge 1, ungenießbar.



Foto: Österreichische Prachtbecherlinge 2, ungenießbar.







Foto: Österreichische Prachtbecherlinge 3, ungenießbar.


Foto: Österreichische Prachtbecherlinge 4, ungenießbar.

(8 Fotos © Peter Rohland)







Peter Rohland auf Tour

Jede Menge schöner Baumpilze - sogar Russel-Terrier Paul ist ganz verrückt nach Birkenporlingen




Peter Rohland schreibt am 6. März 2015:

"Hallo Ihr Lieben,

am morgigen Sonntag sollen hier ja knapp 20 Grad mit T-Shirt-Wetter werden. Geregnet hat es auch, beste Voraussetzungen also für die Pilze und die Natur. Also nichts wie raus! 

Ich habe mich, da nur sehr wenige oder keine Kleinpilze da waren, mal auf schöne Pilze an Holz konzentriert. Sie sind als Zersetzer für den Kreislauf des organischen Lebens auch wichtig und zudem fotogen!

Die einzigen Pilze an Platanen gibt es in Leipzig im Schillerpark im Zentrum zu sehen, leider komme ich nicht hoch und habe noch kein Teleobejektiv; das kommt aber noch.

Einen Pilz, den ich Euch vom Friedhof  als Kupferroten Lackporling vorstellte, muss ich revidieren, es ist der Rotrandige Baumschwamm, der mich genarrt hat. Danke an die Vogtländischen Pilzfreunde für den Hinweis. Auch unter seinem korrekten Namen finde ich, dass es ein schöner Pilz ist.

Auch viele schöne Zunderschwämme und andere Holzpilze konnte ich einfangen. So war ich auch wieder einmal am Grab meines Vorbildes Dr. Willmar Schwabe auf dem alten Johannisfriedhof.

Auch da gab es Pilze an Holz. Neben den Kornelkirschen sind auch die Mirabellen kurz vor der Blüte. Erneut erfreuten die Märzenbecher im Auwald mein Herz.

Am Silbersee gab es neben Graugänsen, die hier mit einer Kolonie von bis zu 500 Tieren seit rund 15 Jahren zu Hause sind, eine schöne Art rote Flechte.

Heute fand ich am Radweg nach Markranstädt direkt an der B87 viele Austernseitlinge, Zunderschwämme und Birkenporlinge.

Apropos Birkenporling. Wir haben im Wohnblock einen liebenswerten Jack-Russel-Terrier mit dem Namen Paul. Mit seinem Frauchen ist es gelungen, den Hund auf den Birkenporling zu konditionieren. Er wollte gar nicht aufhören, mit dem Porling zu spielen. Wir hatten alle viel Spaß. Mal sehen, wann Paul die ersten Steinpilze selbstständig aus dem Wald bringt. Vielleicht steht mir ja noch eine Karriere als Pilz -oder Hundeflüsterer bevor.

Ich hoffe, es war wieder interessant. Nichts wäre schlimmer, als mich Euch gähnend vor dem PC vorzustellen.

Bis demnächst, Euer Peter Rohland aus Leipzig."

Rohlands Pilztouren 18


Foto: Unbekannte Pilze  an einer Platane.


Foto: Angebrannter Rauchporling, ungenießbar.


Foto: Rote Flechte, ungenießbar.


Foto: Märzenbecher im Leipziger Auewald.


Foto: Orangeseitlinge, essbar.


Foto: Jack Russell Paul mit Birkenporling.


Foto: Rötende Trameten, ungenießbar.


Foto: Rotrandiger Baumschwamm 1, ungenießbar.


Foto: Rotrandiger Baumschwamm 2, ungenießbar.


Foto: Zunderschwämme, ungenießbar.

Rohlands Pilztouren 18


Foto: Zunderschwamm, ungenießbar.

(11 Fotos © Peter Rohland)

Rohlands Pilztouren 18



Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Rohlands Pilztouren 18 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Sachsen

    Dec 04, 16 06:56 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos