Pilzticker Schweiz 3:
Funde vom 30.07.2014 - 23.07.2016



Pilzticker Schweiz 3




Weitere Pilzticker Schweiz

Zum Pilzticker Schweiz 1





Ein herrliches Pfifferlingsbüffet für Felix im Appenzellerland


Foto: Diese prächtigen Pfifferlinge hat Felix gefunden. Er hat sie pfannenfertig geputzt und für den Pilzticker fotografiert. (Foto © Felix)

Pilzticker Schweiz 3


Felix schreibt am 23. Juli 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich habe im Kanton Graubünden herrliche Pfifferlinge gefunden. Andere Pilze wachsen momentan so gut wie gar nicht.

Gruß Felix«



Die unendliche Suche nach dem ersten Steinpilz brachte für Philipp den ersehnten Erfolg!


2 Fotos: Überglücklich hält Philipp seinen ersten Steinpilz hoch, wohl ein Sommersteinpilz, dem er schon eine ganze Weile nachgestellt war. Auch einen Flockenstieligen Hexenröhrling (rechts) hat er noch gefunden. (2 Fotos © Philipp Z.)

Pilzticker Schweiz 3


Philipp schreibt am 10. Juli 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm,

es ist kaum zu glauben, aber nach vielen erfolglosen Versuchen konnte ich heute endlich meinen ersten Steinpilz ergattern!

Er stand zwischen Fichten etwas oberhalb des St. Galler Rheintals. Auch ein schöner Flocki kam noch mit. Die angekündigten Regenfälle lassen zudem auf mehr hoffen.

Herzliche Pilzgrüße aus der Schweiz, Philipp«



Im Appenzellerland lassen die Steinpilze und Pfifferlinge noch auf sich warten


2 Fotos: Links sehen wir einen der Perlpilze von Philipps Fund, rechts einen Frauentäubling, der wohl eher ein Grüner Speisetäubling ist, da kein Violettton erkennbar. Beide schmecken prima! (2 Fotos © Philipp Z.)

Pilzticker Schweiz 3


Philipp schreibt am 6. Juli 2016:

»Lieber Heinz-Wilhelm

gestern war ich im Appenzellerland unterwegs und konnte drei schöne Perlpilze sowie zwei Frauentäublinge ergattern. Daraus werde ich ein Pilzrisotto kochen. Darauf freue ich mich jetzt schon.

Steinpilze und Pfifferlinge konnte ich leider noch keine entdecken.

Liebe Grüße Philipp«







Der Kontrolleur verunsichert Philipp bei den Netzstieligen Hexen zu Unrecht


Philipp schreibt am 21. Juni 2016:

»Guten Tag Heinz-Wilhelm,

heute konnte ich zum zweiten Mal schöne Täublinge bei einem Friedhof in der Nähe von St. Gallen unter Birken finden.

Auch Netzstielige Hexenröhrlinge standen daneben. Allerdings hat mir der Pilzkontrolleur von ihnen abgeraten, was mich etwas verwirrt hat.

Liebe Grüße Philipp«

(Foto © Philipp Z.)

Hallo Philipp,

eventuell wegen ihrer Unverträglichkeit bei gleichzeitigem Alkoholgenuss. Dass man Hexenröhrlinge nicht roh essen darf, ist ja allgemein bekannt. Ansonsten ist gegen sie nicht das Geringste einzuwenden, sie sind gute Speisepilze.

Die Täublinge in Deinem Korb könnten Ziegelrote Täublinge zu sein, obwohl mir ihr Buckel dafür fast zu ausgeprägt scheint. Würde mich interessieren, ob Du mehr weißt.

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm







Villmergen, Kanton Aargau: Die ersten Steinpilze, Regen und Wärme lassen Bruno auf ein gutes Pilzjahr hoffen


Foto: Das erste Spähen war gleich erfolgreich! Bruno fand die ersten Steinpilze am Eichberg. (Foto © Bruno B.)


Bruno schreibt am 20. Juni 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

am Sonntag besuchte ich die mir bekannten Steinpilzorte am Eichberg im Kanton Aargau. Der Hügel liegt zwischen Villmergen und Hallwilersee.

Und tatsächlich, die ersten Steinpilze zeigten sich. Dem Regen nach zu urteilen gibt es ein Pilzjahr. Ab Anfang der Woche wird es schön und warm. Mal sehen, was da noch kommt.

Viele liebe Grüße aus Villmergen von Bruno«

Lieber Bruno,

vielen Dank für diese erste Steinpilzmeldung des Jahres aus der Schweiz! Als treuem Pilzticker-Melder wünsche ich Dir einen erlebnisreichen und erfolgreichen Saisonverlauf!

Herzliche Grüße Heinz-Wilhelm







Statt zum Fußball ging Philipp auf die Morchelsuche bei St. Gallen - mit Erfolg!


Foto: Bis zu zehn Zentimeter maßen die Speisemorcheln, die Philipp in der Region St. Gallen gefunden hat. Nach mehreren vergeblichen Versuchen war sein erster Morchelfund vollbracht!


Philipp schreibt am 4. Mai 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

mich hat vergangenes Jahr die Pilzsucht so richtig gepackt. Die Tipps auf deiner Seite haben mir super geholfen, dafür herzlichen Dank. Nun kann ich auch einmal einen Beitrag beisteuern.

Da mein Fussball Club zur Zeit nicht gerade in Hochform ist, bin ich nicht ins Stadion,  sondern auf Morcheljagd gegangen. Meine ersten Versuche, diese leckeren Pilze zu finden, waren erfolglos, daher waren meine Hoffnungen an diesem verregneten Sonntag eher gering.

Nichtsdestotrotz machte ich mich entlang der Sitter in der Gegend von St. Gallen auf die Suche. Nach einer halben Stunde durch zähes Buschwerk habe ich diese 10 schönen Speisemorcheln entdeckt. Ich war zwar »pflotschnass«, wie man bei uns sagt, aber dafür auch sehr zufrieden.

Liebe Grüße Philipp«


Foto: Von groß bis klitzeklein, so fiel Philipps erster Morchelfund überhaupt aus. (2 Fotos © Philipp Z.)







Die Semmelstoppelpilze bei Zürich sind noch "ziemlich scheu"

Amira schreibt am 18. September 2015:

"Erste Semmelstoppelpilze in der Region Zürich. Sie sind noch ziemlich scheu."


Im Mittelland gluckt es - mehr aber noch nicht


Foto: Diese schöne Krause Glucke fand Bruno im Mittelland. Sie ließ ein wenig vergessen, dass es noch keine Steinpilze gibt. (Foto © Bruno)


Bruno schreibt am 6. September 2015:

"Lieber Heinz-Wilhelm,

ich war gestern in den Wälder des Mittellandes unterwegs, wo ich schon als Kind  war.

Eigentlich war ich auf der Suche nach Steinpilzen im Gebiet Reusstal Niederwil, Rüti, Hägglingen. Leider ist es viel zu trocken. Einzig ein paar Krause Glucken ließen sich sehen. Der Pilzgang war trotzdem ein schönes und erholsames Erlebnis.  

Schöne Grüße aus Villmergen, Bruno"      

Lieber Bruno,

danke für Deine Treue dem Pilzticker gegenüber - und noch gute Erfolge in der weiteren Hochsaison!

Viele Grüße Heinz-Wilhelm

Pilzticker Schweiz 3


Viele Pilzarten für Bruno: Im Mittelland kommt die Pilzsaison so richtig zum Laufen


Bruno schreibt am 2. September 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute im Villmerger Wald im Gebiet Eichberg, Region Hallwilersee, unterwegs.

Mitgenommen habe ich Pfifferling, Marone, Steinpilz, Trompetenpfifferling, Herbsttrompete, Goldröhrling, Safranschirmling. Es hatte noch Anischampignon, Rotfüßler und eine prächtige Krause Glucke, die ich aber dagelassen habe. Die Pilze habe ich auf meinem Gartentisch schön präsentiert. 

Es scheint, dass im Schweizer Mittelland die Saison so richtig zum Laufen kommt.

Gruss aus Villmergen"

(Foto © Bruno)

Pilzticker Schweiz 3


Zürich-Kloten: Täglich 2 bis 3 Kilo Maroni, Pfifferlinge und gelegentlich ein Steinpilz

Knut schreibt am 27. August 2014:

"Hallo Pilztickerfreunde,

erst einmal herzlichen Dank für diese tolle Seite :) Echt Klasse-Arbeit.

Jetzt mal zu den lieben Pilzen: Zürich-Kloten Pilze in Massen, meine Frau bringt täglich 2-3 Kilo Maroni, Pfifferlinge und ab und zu einen Steinpilz nach Hause."


Graubünden: "Hier bei Graubünden geht's nun richtig los, Pilze jede Menge"


Heinz schreibt am 12. August 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

auf dem Foto rechts ist mein heutiger Fund zu sehen :-))

Habe die Steinpilze auf rund 1700 Metern über N. N. im Domleschg, Graubünden, gefunden. Auch Eierschwämme, also Pfifferlinge, gibt's nun jede Menge.

Hier bei Graubünden geht's nun richtig los. Pilze jede Menge! Steinpilze hat es wirklich viele."

(Foto © Heinz)

Pilzticker Schweiz 3


Ein ansehnlicher Eichhase aus dem Bremgarter Wald im Kanton Aargau


Foto: Einen wirklich sehenswerten Eichhasen sowie Pfifferlinge (Eierschwammler) hat Bruno gefunden. Der Eichhase schmeckt mild und mehlig. Der unterirdischen schwarzen Knolle des Eichhasen werden Heilkräfte zugeschrieben. Komischerweise werden von Heilpilz-Anbietern aber fast immer nur die pulverisierten Fruchtkörper angeboten. (Foto © Bruno)


Bruno schreibt am 30. Juli 2014:

"Am 30. Juli habe ich im Bremgarter Wald im Kanton Aargau einen herrlichen Eichhasen und Eierschwämme gefunden. Steinpilze sind noch nicht in Sicht." 

Pilzticker Schweiz 3


Zurück zum Pilz-Ticker

Von Pilzticker Schweiz 3 zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: