Pilzticker Sachsen 52:
Funde vom 14.10.2016 - 26.10.2016



Pilzticker Sachsen 52



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Sachsen-Pilzticker

Exklusiv: Peter Rohlands Pilztouren




Das freut Andreas: Gutes Pilzwachstum bei Nossen im Landkreis Meißen


Foto: Auch im Landkreis Meißen wachsen die Pilze derzeit gut. Mit den Rötelritterlingen ist ein klassischer Herbstvertreter da. (Foto © Andreas)

Pilzticker Sachsen 52


Andreas schreibt am 26. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute wieder bei Nossen im Landkreis Meißen unterwegs und fand viele Maronen, Violette Rötelritterlinge und Pfefferröhrlinge.

Viele Grüße Andreas«


Chemnitz: Warum nicht so viele Steinpilze wie Pfefferröhrlinge?

Dome schreibt am 23. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute mal wieder in »meinem« Wald in der Nähe von Chemnitz und habe zu meinem Erstaunen sehr viele Pfefferröhrlinge gefunden. Drei große Steinpilze und Maronen waren auch dabei.

Im Vergleich mit meinen bisherigen diesjährigen Ergebnissen war das allerdings wenig.

Ich wünsche allen Schwammsuchern weiterhin viel Glück bei ihrer Suche.

Viele Grüße Dome«

Pilzticker Sachsen 52





In Mittelsachsen gibt es nach langer Durststrecke endlich wieder Pilze, vor allem Maronen


Foto: Schöne Maronen dutzendfach hat Andreas bei Nossen gefunden. Dazu gab es die gesunden Birkenporlinge, zu sehen auf dem zweiten Foto. In Mittelsachsen gibt es endlich wieder Pilze! (2 Fotos © Andreas)

Pilzticker Sachsen 52


Andreas schreibt am 23. Oktober 2016:

»Hallo,

ich habe heute in einem Waldstück bei Nossen herrliche Maronen und Birkenporlinge gefunden. Es gibt also auch in Mittelsachsen nach einer langen Durststrecke wieder Pilze.

Viele Grüße Andreas«








Hermanns Steinpilze und feine Maronen überstehen mühelos die kalten Nächte im Erzgebirge


Foto: Hermann kommentiert dieses Foto mit den Worten: »Das ist ein Prachtkerl von Staa'pilz.« Gerne geben wir ihm Recht!

Pilzticker Sachsen 52


Hermann schreibt am 21. Oktober 2016:

»Liebe Schwammefreunde,

auch bei uns im Erzgebirge habe ich heute viele feine Maronen gefunden. Außerdem lagen Steinpilze, etliche Rotfußröhrlinge, Butterpilze und Kuhmäuler in meinem Korb. Mein etwa zweistündiger Pilzgang erstreckte sich wie fast immer auf mein Revier zwischen Aue und Zschorlau.

Viele Grüße von Schwammefreund Hermann«


Foto: Ein Teilblick in Hermanns Schwammekorb zeigt uns den kernigen Steinpilzknubbel sowie das immer wieder herrliche (Zitronen-)Gelb der Röhrlingsröhren. (2 Fotos © Hermann)







Die Geithainer Rotkappen landeten nach gut überstandener Fahrt in einer niedersächsischen Pfanne


David schreibt am 20. Oktober 2016:

»Hallo,

nach einer Geschäftsreise in die Nähe von Leipzig sah ich bei der Rückfahrt nach Niedersachsen in der Nähe von Geithain ein kleines Birkenwäldchen. Neben unzähligen Fliegenpilzen beherbergte es auch wunderschöne Rotkappen (Foto rechts). Die Pilze standen alle in einer Gruppe auf einer Fläche von ca. 30 Quadratmetern.«

(Foto © David)










Raum Leipzig: Bei pilzfreundlichem Wetter lief Frank sogar ein Steinpilz vor die Füße


Frank schreibt am 20. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich habe heute einige Birkenpilze im Raum Leipzig gefunden. Und siehe da, sogar einen Steinpilz. Giftige Kahle Kremplinge und Fliegenpilze standen in Massen.

Ich hoffe, dass das pilzfreundliche Wetter noch eine Woche anhält.

Liebe Grüße aus Leipzig, Frank«

(Foto © Frank)


Steinpilz- und Maronenfreuden für Katrin im Tharandter Wald bei Dresden


2 Fotos: Die Steinpilze und Maronen (2. Foto) sind wurmfrei. Dafür haben die Schnecken und Mäuse in diesem Jahr ihre Freude an Meiser Boletus edulis. Zumindest im Tharandter Wald bei Dresden. (2 Fotos © Katrin)


Katrin schreibt am 20. Oktober 2016:

»Liebe Pilzfreunde,

der Regen lässt die Steinpilze und Maronen im Tharandter Wald wachsen. Sie stehen zwar nicht dicht gesät, sind aber dafür frisch und ohne Maden.

Viel Erfolg und liebe Grüße von Katrin aus Dresden«




Großpösna/Leipzig: Ein Klapperschwamm zum erstmaligen Probieren am Abend


Foto: Leider sind die Merkmale des Klapperschwamms hier kaum zu erkennen. Deutlich wird, dass es sich um einen Riesenporlingsverwandten handelt. (Foto © Martin)


Martin schreibt am 16. Oktober 2016:

»Hallo,

ich war heute im Oberholz in Großpösna/Leipzig unterwegs.

Eigentlich war ich auf Krause Glucken aus, die ich dort schon fand. Doch entdeckte ich an einer Eiche einen mir unbekannten Pilz. Mit einem Laubbaumwirt fiel die Krause Glucke als Art aus.

Ich nahm ihn mit und konnte ihn nach Zuhilfenahme eines Pilzbuches als Klapperschwamm bestimmen.

Es ist mein erster Fund dieser Art. Da er noch ziemlich weich ist, werde ich ihn heute Abend zubereiten. Ich bin gespannt, wie er schmeckt.

Martin«


Ostsachsen: Steffens Traumfund mit einem Steinpilzriesen von 369 Gramm


Foto: Steffens gestriger Traumfund. Höhepunkt war der Steinpilzkerl. Er brachte 369 Gramm auf die Waage. (Foto © Steffen)

Pilzticker Sachsen 52


Steffen schreibt am 16. Oktober 2016:

»Hallo,

auch bei uns in Ostsachsen haben Regen und Sonne Gutes bewirkt. Die Pilze sprießen momentan fröhlich.

Ob Birkenpilze, Rotkappen, Pfifferlinge, Butterpilze, Kuhmäuler, Krause Glucken, Maronen, Steinis: alles ist da!

Ich habe sogar schon Sandröhrlinge gefunden. Das war bislang in unserer Gegend nicht üblich.

Das Foto zeigt meinen Traumfund von gestern. Neben Maronen, Pfifferlingen und kleinen Steinis fand ich einen Riesensteinpilz von 369 Gramm!

Gruß Steffen«

Pilzticker Sachsen 52


Nicht nur die Pilzsammler haben großen Appetit auf die Steinpilze im Waldenburger Wald


Foto: Zuverlässig spendet der Waldenburger Wald Helga und Gert erhoffte Pilze. Vor allem an Steinpilzen fehlt es seit längerer Zeit nicht. Sammlerherz, was willst du mehr? (2 Fotos © Helga)

Pilzticker Sachsen 52


Helga und Gert schreiben am 14. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

Steinpilze , Steinpilze und nochmals Steinpilze!

Auch heute wanderten wieder eine Menge Pilze aus dem Waldenburger Wald im Landkreis Zwickau in den Korb.

Aber auch dieses Jahr gibt es wieder viele Mitesser. Allerdings weniger Maden, dafür Schnecken und Mäuse. Es entstehen regelrechte Höhlen und große Gänge in den Stielen.

Aber noch bleibt für uns genug übrig.

Viele Grüße aus Sachsen, Helga und Gert«


Foto: Dieses Bild soll verdeutlichen, welch einen Appetit die Schnecken und Mäuse und andere Nager wie Eichhörnchen derzeit auf Steinpilze haben. Während für sie Steinpilze eine Delikatesse sind, vergreifen sich Wildschweine in der Regel nur an ihren Hüten (nicht am Stiel), wenn sie krank sind. Sie wissen genau, welche Wirkstoffe sie dann benötigen. Auf diese Weise wurde man darauf aufmerksam, dass auch der Steinpilz über Heilstoffe verfügt.


Von Pilzticker Sachsen 52 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: