Pilzticker Sachsen 50:
Funde vom 17.08.2016 - 05.10.2016



Pilzticker Sachsen 50



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Sachsen-Pilzticker

Exklusiv: Peter Rohlands Pilztouren




Waldenburger Wald: Die Steinpilze sind zu Gerts Freude komplett madenfrei


2 Fotos: Die jungen Steinpilze waren frei von Maden. Nur die eine oder andere Schnecke und, wie man rechts hinten sieht, auch ein Mäuschen hatten es sich bereits gut schmecken lassen. Das zweite Foto zeigt Steinpilze, Goldröhrlinge, zwei Flockis und Rotfüße. (2 Fotos © Gert)

Pilzticker Sachsen 50


Gert schreibt am 5. Oktober 2016:

»Hallo Pilzfreunde,

trotz des unwirtlichen Wetters (5°C am Morgen und Regenschauer) bin ich im Waldenburger Wald im Landkreis Zwickaul fündig geworden.

Ich habe Steinpilze, Goldröhrlinge, einige Rotfußröhrlinge, zwei Flockenstielige Hexenröhrlinge und zwei Parasol gefunden. Die jungen Steinpilze waren wurmfrei!

Morgen früh will ich nochmal los.

Viele Grüße Gert«

Pilzticker Sachsen 50





Sieben Steinpilze und viele Birkenpilze aus dem Rabensteiner Wald für Dome

Dome schreibt am 3. Oktober 2016:

»Ich war gestern im Rabensteiner Wald bei Chemnitz.

Ich habe mich über sehr viele Birkenpilze und über sieben Steinpilze gefreut. Leider waren davon auch viele madig. Es reichte aber trotzdem für ein leckeres Schwammgericht.

Viele Grüße aus dem Kreis Chemnitz, Dome«


Schwammefreund Hermann durfte sich im Erzgebirge endlich wieder über Röhrlinge freuen


Foto: Die Birkenpilze im besten Alter standen prächtig da, was Hermann nach langer Durststrecke freute. (2 Fotos © Hermann)

Pilzticker Sachsen 50


Hermann schreibt am 2. Oktober 2016:

»Liebe Schwammefreunde,

gestern war ich in meinem Schwammerevier endlich mal wieder fündig.

In meinem Korb hatte ich etliche Birkenpilze, Flockis und kleine Goldröhrlinge (Foto rechts).

Sie standen an feuchten Waldrändern und an von Feuchtigkeit und Windschutz begünstigten Stellen im Wald. Der ersehnte Regen kam nämlich erst heute.

Fundort war »mein« Waldgebiet zwischen Aue und Zschorlau im Erzgebirge.

Viele Grüße von Schwammefreund Hermann«

Pilzticker Sachsen 50







Viele Steinpilze in den Wäldern um Chemnitz

Dome schreibt am 1. Oktober 2016:

»Ich war heute mal wieder im Wald und habe zu meinem Erstaunen viele Steinpilze gefunden. Einige Rotfüße, ein Hexenpilz, einige Flaschentäublinge und zwei Maronen gab es dazu.

Ich freue mich schon auf eine große Schwammsuppe.

Viele Grüße aus dem Kreis Chemnitz, Dome.«

Pilzticker Sachsen 50


Hoffen auf den Oktober in der Oberlausitz

Steffen schreibt am 1. Oktober 2016:

»Hallo Pilzfreunde,

aus der Oberlausitz bzw. Ostsachsen gibt es bis dato nichts Neues zu berichten. Die Wälder sind trocken. Röhrlinge (Maronen etc.) findet man momentan kaum. Vereinzelt sprießen Pfifferlinge.

Ich hoffe, der Oktober gibt noch einmal Gas.«


Die nächtliche Nebelfeuchte im Werdauer Wald reichte den Steinpilzen für einen respektablen Auftritt


Foto: Lange mussten wir auf einen solchen Anblick warten! Reinhard präsentiert uns herrliche Steinpilze, unter denen uns vor allem der Dickprotz links oben imponiert. Auch zwei Birkenpilze sind erkennbar. (Foto © Reinhard)


Reinhard schreibt am 30. September 2016:

»Liebe Pilzfreunde,

kaum zu glauben, aber am heutigen letzten Tag vom klassischen Pilzmonat September sind wir doch noch fündig geworden.

Nachdem ein Kontrollgang vor einigen Tagen in unserem Chemnitzer Pilzrevier keinen Erfolg brachte, waren wir heute im Werdauer Wald westlich von Zwickau an der sächsisch-thüringischen Grenze auf Suche.

Der Fichtenwald war genau so trocken, aber an Stellen, wo sich nachts infolge des Nebels Feuchtigkeit sammeln konnte, standen die Steinpilze. Im Gras hielten sich auch Birkenpilze und zwei Hexenröhrlinge versteckt.

Insgesamt war es etwas mühsam, aber zum Schluss waren wir uns einig, dass es uns Freude gemacht hat.

Gruß Reinhard«







Trotz ergiebigen Regens fand Olaf nördlich von Plauen nur eine Krause Glucke


Foto: Die noch junge Krause Glucke war das einzig Verwertbare, was Olaf trotz ergiebigen Regens in der Region Plauen mitnehmen konnte. (Foto © Olaf)


Nach 80 Litern Regen am 18. September sollte es doch auch bei uns, nördlich von Plauen an der Grenze zu Thüringen, etwas geben. Aber ich musste feststellen, dass der Waldboden immer noch sehr trocken ist. 

Im ganzen Wald standen lediglich einige frische Boviste, ein Fliegenpilz und eine noch kleine Krause Glucke.

Gruß Olaf aus Elsterberg«







In der heißen Oberlausitz benötigen die Pilze jetzt Regen


Foto: Hauptsächlich Birkenpilze und Rotkappen, dazu wohl zwei Steinpilze sowie eine Armschwingenfeder vom Eichelhäher hat Robin gefunden. (Foto © Robin)


Robin schreibt am 30. August 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute wieder mal im Wald in der Oberlausitz.

Da es die letzten Tage sehr heiß war und der Regen ausblieb, habe ich mir keine großen Hoffnungen gemacht. Es ist schon ganz schön trocken. Die Steinpilze haben sich fast komplett zurückgezogen. Dafür fand ich heute wieder schöne Rotkappen und Birkenpilze.

Jetzt muss es auch hier erstmal regnen, damit sich im Wald was tut.

Herzliche Grüße Robin«


Die Exklusivrechte für Robins Steinpilzernte in der Oberlausitz werden fortgeschrieben


Foto: Wie eine Eins standen sie da, die herrlichen Steinpilze. Ein mickriger Milchling kann den Majestäten nichts anhaben.


Robin schreibt am 25. August 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

nach einem erfolgreichem Wochenende, leider ohne Fotos, war ich heute mal wieder im Wald. Es hat sich gelohnt.

Schöne junge Rotkappen, siehe das Foto rechts, Birkenpilze, Maronen und Steinpilze wuchsen um die Wette.

Nach dem letzten Regen und den hohen Temperaturen wird es wohl so weitergehen. 

Schöne Grüße und bis bald, Robin«




Foto: Und wieder ein beeindruckender Fund für Robin. Er scheint derzeit in der Oberlausitz die Exklusivrechte an den herrlichen Röhrlingen zu haben. (3 Fotos © Robin)

Pilzticker Sachsen 50


Zwei Kilo Steinpilze und mehr aus den Chemnitzer Wäldern für Viola

Viola schreibt am 21. August 2016:

»Ich habe heute in den Wäldern bei Chemnitz cirka zwei Kilo Steinpilze sowie frische Maronen und Perlpilze gefunden. Es hat sich gelohnt und hat riesig Spaß gemacht.

Viele Grüße aus Chemnitz, Viola«

(Foto © Viola)

Pilzticker Sachsen 50



Robin jubelt: Der Steinpilz-Wahnsinn in der Lausitz nimmt kein Ende!


Foto: Großer Aufmarsch der Steinpilze! Robin findet sie in der Oberlausitz seit Tagen in Massen. Die Kleinen kamen ins Töpfchen. Rotkappen, Birkenpilze und Maronen ergänzen seine derzeit einmaligen Funde. (2 Fotos © Robin)

Pilzticker Sachsen 50


Robin schreibt am 17. August 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute nach der Arbeit gleich nochmal in demselben Wald wie gestern.

Es ist echt Wahnsinn, was da momentan im Wald los ist! Jede Menge Steinpilze in allen Größen und Formen. Einer schöner als der andere, siehe das Foto rechts. Auch Birkenpilze, Rotkappen  und Maronen waren wieder mit dabei.

Ich hoffe, daß das Wachstum der Pilze so anhält.  

Viele Grüße aus der Lausitz, Robin«




Von Pilzticker Sachsen 50 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Sep 23, 17 03:06 PM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Sep 23, 17 02:47 PM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in Brandenburg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Sep 23, 17 02:33 PM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung