Pilzticker Sachsen 47:
Funde vom 19.06.2016 - 28.06.2016



Pilzticker Sachsen 47




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Sachsen-Pilzticker

Exklusiv: Peter Rohlands Pilztouren





Hermann freut sich im Erzgebirge über »Schwamme« in bester Qualität


Foto: Hermanns schöner Schwammekorb ist gut gefüllt. Er konnte sich über knackige Perlpilze und Pfifferlinge in beachtlicher Größe freuen.

Pilzticker Sachsen 47



Hermann schreibt am 28. Juni 2016:

»Liebe Schwammefreunde,

im Gegensatz zu 2015 gibt es im Erzgebirgswald in diesem Jahr, seit etwa 10 Tagen, sehr viele feste, madenfreie Perlpilze! Hexenröhrlinge findet man derzeit nur noch sehr wenige. Dafür sind die Pfifferlinge im Kommen! Im Fichtenwald fällt der ungenießbare Fichtenspargel auf.

Außerdem habe ich die ersten Schwarzbeeren (Heidelbeeren) gesammelt! Ich war rund zwei Stunden unterwegs.

Viele Grüße von Schwammefreund Hermann aus Aue/Erzgebirge«

Blau = ungenießbar


2 Fotos: Die Pfifferlinge haben eine beachtliche Größe (Foto links), die Perlpilze sind fest und ohne Maden (Foto rechts). Hermann findet in diesen Tagen Pilze von guter Qualität in »seinem« Erzgebirge. (3 Fotos © Hermann)

Pilzticker Sachsen 47



Wunderbare frische Perlpilze bei Chemnitz


Foto: Einen Korb voller Perlpilze hat Viola gefunden. Einige wenige Hexenröhrlinge haben sich zur Farbaufmunterung eingeschlichten. (Foto © Viola)

Pilzticker Sachsen 47


Viola schreibt am 27. Juni 2016:

»Habe heute in einer Stunde wunderbare frische Perlpilze und einige Hexenröhrlinge gefunden.«







Leipzig: Im Riesenbovist-Beet warteten schwere Pilzlasten auf den Abtransport

Leipzig, 26. Juni 2016:

Ich habe heute meine Sommersteinpilzstelle am Völki kontrolliert - und siehe da: Nach meinem Fund vom 14. Juni (siehe ganz unten) gab es sieben superknackig frische neue, darunter ein richtig großer. Gleich daneben sprossen Netzstielige Hexen.

In meinem Riesenbovist-Beet warteten, gut versteckt unter Cotoneaster (Zwergmispeln), acht madenfreie Prachtexemplare, zwei in der Größe zwischen Handball und Fußball. Sie kommen morgen früh in den Dörrautomaten. Im Winter werden sie die Aufgabe übernehmen, Pilzsuppen und -soßen schön sämig zu machen.

In einem Park gab's anschließend noch 24 Frauentäublinge in bester Qualität, Perlpilze und - gleich neben den Karbolegerlingen - drei noch kugelige Anisegerlinge.

Gut bepackt kehrte ich nach einem herrlichen Sommersonntagnachmittag heim. Zum Abend gab es Kabeljaufilet mit Sommersteinpilzen und einer Zitronensoße.

Pilz-Ticker-Sachsen

(hwb)


Leipzig: Ein halbpfundschwerer Erbsenstreuling, der für den Hauptgang zum Abendessen reicht


Foto: Eine Schiefertrüffel bzw. ein Erbsenstreuling von 251 Gramm findet man nicht alle Tage. Das reicht für einen Hauptgang zum Abendessen! (Foto © Johannes)

Johannes schreibt am 22. Juni 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

Du wirst es nicht glauben, aber an einem geheimen Ort in Leipzig gab es gestern pünktlich zum Sommeranfang riesige Erbsenstreulinge, manche so groß wie kleine Pomelos, aber leider schon zu alt.

Das größte brauchbare Exemplar in erstklassiger Qualität, das ich gefunden habe, bringt doch immerhin noch 251 Gramm auf die Waage. Und ist damit meine persönliche Rekordtrüffel. 

Der Brocken wird heute Abend als Hauptgang serviert.«







Hermann findet wohlschmeckende Perlpilze im Erzgebirge - die Maden leider auch


Foto: Leider haben auch die Maden im Erzgebirge spitzgekriegt, dass Hermanns Perlpilze gut schmecken! (Foto © Hermann)


Hermann schreibt am 20. Juni 2016:

»Liebe Schwammefreunde,

im Erzgebirgswald werden die Hexen jetzt weniger, dafür sprießen jetzt die Perlpilze. Geschmacklich  stehen sie bei mir an der Spitze! Leider schmecken diese Schwamme auch den Maden. Die Madenspuren sind immer rötlich beim Perlpilz!

Viele Grüße von Schwammefreund Hermann«







Oberlausitz: Die Perlpilze stehen »wie gesät« und »dick und fett wie Steinpilze«


Foto: Hier sieht man gut, wie »dick und fett« die Perlpilze sind. Man denkt von weitem, dass es Steinpilze sind...


Robin schreibt am 19. Juni 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

wie versprochen der nächste Bericht von meinen Pilzgängen.

Heute morgen war ich in der Heide nahe des Truppenübungsplatzes Oberlausitz. Hier gab es ein paar Perlpilze, 220 Gramm Pfifferlinge und einen Kiefernsteinpilz, der aber leider schon komplett madig war.

Nach einem ordentlichen Mittagessen ging es dann auf den Czorneboh. Dort suchte ich meine bekannten Stellen auf. Und siehe da, ich fand die ersten fünf Fichtensteinpilze. Hurra!

Ach so, Perlpilze gibt es hier schon seit einer Woche im Überfluss. Die stehen wie gesät. Man hat eine Riesenauswahl. Sie sind teilweise so dick und fett wie Steinpilze.

Viele Grüße von Robin aus der Lausitz«

Pilzticker Sachsen 47







2 Fotos: Links sehen wir einen der ersten Fichtensteinpilze, die Robin gefunden hat. Rechts einen Teil seiner Pilzernte mit Steinpilz, Pfifferlingen und Perlpilzen. (3 Fotos © Robin)

Pilzticker Sachsen 47


Von Pilzticker Sachsen 47 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos