Pilzticker Sachsen 18:
Funde vom 24.05.2014 - 31.05.2014



Pilzticker Sachsen 18




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Sachsen-Pilzticker





Pilzberater Peter Rohland auf Tour

Ein Frühlingsgang mit vielen Pilzarten und vielen blühenden Orchideen





Pilzberater Peter Rohland schreibt am 31. Mai 2014:

"Hallo Ihr Lieben,

ich war heute im kleinen Kreis aus unserer Runde in den Parks und Wäldern im Osten und Westen Leipzigs auf Spaziergang.

Natürlich kann ich den ersten Sommersteinpilz in der Stadt vermelden, sehr klein, aber fein. Neben dem ersten Kahlen Krempling, fanden wir den Heudüngerling (Panaeolina foenisecii) sowie Hainbuchenledertäublinge (Russula carpini), siehe das Foto rechts, den Frauentäubling, den Duftenden Zwergtäubling (Russula odorata), den Ziegelroten Risspilz, den Rettichhelmling, den Grünblättrigen Schwefelkopf und den Waldfreundrübling*.

Natürlich stießen wir auch auf einige Netzstielige Hexenröhrlinge



2 Fotos: Der erste Sommersteinpilz der Stadt war klein, aber fein. Und auch die zwei Netzstieligen Hexenröhrlinge (rechts) konnten sich sehen lassen. 


Viele Orchideen und andere schöne Blumen blühen derzeit. So war es war ein schöner und gelungener Tag. So, und jetzt brate ich mir Hexenröhrlinge mit dem Frauentäubling und dem Sommersteinpilz. Mmhh... 

Der Gezonte Ohrlappenpilz (Auricularia mescentrica), siehe Foto links, ist für unser Gebiet eine Rarität, aber leider kein Speisepilz.

Freundliche Grüße, Euer Peter Rohland"


(4 Fotos © Peter Rohland)

*Der Waldfreundrübling ist zwar essbar, jedoch von minderwertigem Geschmack

Pilzticker Sachsen 18



Dresden/Radebeul: Die ersten Goldröhrlinge und Rotfüßchen sind auch schon auf den Beinen


Ute schreibt am 27. Mai 2014:

"Habe heute früh in unserem Betriebsgelände in Radebeul die ersten wirklichen Prachtexemplare vom Lärchengoldröhrling gefunden. Die ersten Rotfußröhrlinge hatte ich bereits vorige Woche entdeckt.

Es gab dieses Frühjahr bei uns in der Dresdner/Radeberger Ecke auch viele Mairitterlinge und auch Spitzmorcheln. Wenn es wettermäßig so weitergeht, scheinen die Pilze dieses Jahr zu sprießen.

Liebe Grüße, Eure Pilzfreundin Ute Berndt"

Pilzticker Sachsen 18


Leipziger Braunkohleland: "Wenn ich es nicht wüsste, würde ich dort nie nach einem Pilz suchen"


Foto: Etwas unscharf, dennoch ein guter Gesamteindruck von einer prima Ernte des Erbsenstreulings bzw. der Böhmischen Trüffel. Welchen kulinarischen Wert diese Pilze haben, könnt Ihr in einem Ausschnitt der Speisekarte von Star-Koch Alexander Herrmann nachlesen, und zwar unter dem Abschnitt "Fränkischer Schiefertrüffel". (Foto © Evelyn St.)







Evelyn schreibt am 26. Mai 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

nachdem mein Pilzjahr nicht so üppig gestartet ist - kein Pilz an meiner Morchelecke, kein Pilz an meinen Maipilz-Ecken - , bin ich heute in meine Pilzecken in die Braunkohletagegebiete bei Leipzig gefahren.

Und was soll ich sagen: Über 2 Kilo Böhmische Trüffeln habe ich gefunden, dazu noch die ersten Birkenpilze und eine kleine zerfressene Rotkappe.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie in solch einem kargen Gebiet ein Pilz (Böhmische Trüffel) überhaupt wachsen kann. Wenn ich es nicht wüsste, würde ich dort nie, nie nach einem Pilz suchen.

Liebe Grüße, Evelyn"

Pilzticker Sachsen 18



Pilzberater Peter Rohland auf Tour

Wochenend-Pilzgänge mit reichlich Karbolegerlingen, Ziegelroten Risspilzen und scharfen Milchlingen





Foto: Rotbraune Milchlinge (Lactarius rufus) hat Peter Rohland in den bodensauren Braunkohlefolgegebieten heute, also Sonntag Vormittag, zuhauf gefunden. Stets in Begleitung von Birken. Er schreibt dazu: "Sie schmeckten bei der Rohkostprobe erst leicht schärflich, dann scharf und hatten weiße Milch. Es wäre ja zu schön gewesen, wenn sie mild, also essbar, gewesen wären. Allerdings habe ich in der Vergangenheit einige scharfe Milchlinge siliert gut vertragen."


Pilzberater Peter Rohland schreibt am 24./25. Mai 2014:

"Hallo Ihr Lieben,

ich habe gestern meinen Spaziergang in den Park der Robert-Koch-Klinik und in den Schönauer Park in Leipzig gemacht.

Während vor einigen Tagen erst einer da war, begrüßten mich heute bereits zahlreiche  Karbolegerlinge (Agaricus xanthodermus). Er ist der mit Abstand am häufigsten verzehrteste Giftpilz in Leipzig und ruft meist "nur" Erbrechen und Durchfall hervor.

  • Man achte auf die bei Verletzung chromgelbe Stielknolle, die nach einer Weile wieder weiß wird. Bei Regenwetter riecht der Pilz oft nicht so charakteristisch nach Karbol (Phenolverbindung).

Ebenfalls im Park der Koch-Klinik stand auf der Saftlingswiese der erste Schwärzende Saftling (Hygrocybe nigrescens), siehe das Foto rechts. Er ist schwach giftig, ich liefere im Sommer schönere Bilder nach!

Weiter ging es auf der Lindenallee Richtung Lützner Straße. Überall im vorderen Bereich der "WBG KONTAKT" fand ich in großer Menge Ziegelrote Risspilze. Auf dem nächsten Foto ist ihre Charakteristik der aufgerissenen Hutränder im Zusammenspiel mit dem ziegelroten Farbton sehr schön zu erkennen. 

Bei der Menge an Giftpilzen, die zur Zeit wächst, verwundert es mich, dass noch keine Klinik bei mir angerufen hat.

(Pilzticker Sachsen 18)




Weiter ging es in den Schönauer Park mit seinen schönen Bäumen. So stehen dort auch zwei immergrüne Lucombeeichen, benannt nach William Lucombe. Dieser Name soll uns eine kleine Schmunzelgeschichte wert sein. 

Der britische Pflanzenzüchter liebte die von ihm gezüchteten Lucombeeichen so sehr, dass er seinen ersten gezüchteten dieser Bäume 1785 für seinen eigenen Sarg fällte. Das Holz bewahrte er unter seinem Bett auf. Als er im biblischen Alter von 102 Jahren verschied, war das Bauholz längst verrottet; ihm zu Ehren wurde daraufhin eine zweite Lucombeeiche für seinen Sarg gefällt. 

Das Foto unten zeigt Blätter und Blüten dieser das ganze Jahr über grünen Bäume. Sie sind durch Kreuzung  von Zerreiche mit Korkeiche hervorgegangen. Unter den Lucombeeichen habe ich noch nie einen Mykorrhizapilz gefunden.  Demgegenüber stehen unter Zerreichen in unseren Breiten viele schöne Sachen.

Pilzticker Sachsen 18


Am Wahlsonntag werde ich die Pilzpartei wählen, um am Montag in Brüssel als Pilzminister zu kandidieren. Dann kann ich zukünftig die Pilzsaison stets feierlich eröffnen -:)

Freundliche Grüße, Euer Peter Rohland aus Leipzig"

(4 Fotos © Peter Rohland)

Pilzticker Sachsen 18


Von Pilzticker Sachsen 18 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos