Pilzticker Hessen 6:
Funde vom 02.05.2013 - 03.06.2013



Pilzticker Hessen 6




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Hessen-Pilzticker




Frankfurt/M.: Der erste Steinpilz Hessens 2013 läuft Massimo über den Weg


Massimo schreibt am 3. Juni 2013:

"Hallo,

habe heute in Frankfurt den ersten Steinpilz gefunden! Kein Boletus aestivalis, kein B. reticulatum und auch kein B. pinophilus, nein, also Erster des Jahres zeigte sich dieser wunderschone Boletus Edulis (Foto rechts). Meine Freude war sehr groß, zumal es dazu noch ein paar wunderbare Perlpilze und einige Hexenröhrlinge und somit insgesamt ein ausgezeichnetes Abendessen gab.


Auch wenn man abends keine Pilze essen sollte. Aber wenn man weiß, dass man sie gut verträgt, dann ist das kein Problem. 

Liebe Grüße von Euerm Massimo aus Frankfurt - the true seeker (Der wahre Sucher) (2 Fotos © Massimo A.)

Pilzticker Hessen 6






Diemelstadt: Jürgen findet zwei frühe Anisegerlinge


Jürgen schreibt am 2. Juni 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

möchte Dir heute ein Bild senden, was mich selber erstaunt hat. Habe heute meine ersten Anischampignons des Jahres gefunden. Es waren zwar nur zwei, aber sie brachten immerhin 100g auf die Waage. Bis zum nächsten Mal, Jürgen" (Foto © Jürgen).




Rheingau-Taunus-Kreis, 500 Meter ü. N. N.: Maipilze ja, Röhrlinge noch Fehlanzeige

Wieland schreibt am 31. Mai 2013:

"Auch in den Höhenlagen des Rheingau-Taunus-Kreises (500 m ü. N.N.) konnte ich Maipilze finden. Auf Röhrlinge bin ich aber noch nicht gestoßen."

Pilzticker Hessen 6



Exkurs:

Jürgens Rezeptvorschlag für Maipilze

Jürgen schreibt am 28. Mai 2013:

"Hallo,

ich habe mich immer gesträubt, Maipilze zu essen. Es gibt immer wieder Aussagen, dasa der Pilz bitter schmeckt.

Heute habe ich mich mal durchgerungen und habe - wie schon mal erwähnt, bin ich Hobbykoch, - etwas ausprobiert. Bin raus, weil die Pilze im Moment überall wachsen. Habe ca. 1 Kilo junge Maipilze geerntet und nach Hause gebracht.

Dann habe ich die Pilze gereinigt und mit wenig Salz eingestreut.Das Salz entzieht den Pilzen Feuchtigkeit. Nach ca. 10 Minuten habe ich den Sud weggekippt und habe dann in der Pfanne Sonnenblumenöl zum Sieden gebracht. Pilze rein und goldbraun gebraten. Die Pilze haben den Salzgeschmack angenommen - und ihr  Aroma dazu gegeben. Auch nach Stunden, nach dem Verzehr, kann ich nur sagen: Ein toller Geschmack!

Vielleicht interessiert das ja den einen oder anderen Pilzfreund.

In diesem Sinne L. Gr. Jürgen"

Pilzticker Hessen 6


Foto: Maipilze im Frühlingsgras. Mancher Pilzfreund mag sie nicht. Jürgens Rezeptvorschlag lockt den einen oder anderen vielleicht doch zu einem Versuch. Ich persönlich brate - nur junge Exemplare - sehr gut durch und esse sie auf einer mit Kräuterfrischkäse bestrichenen Graubrot - oder Toastscheibe.


Frankfurt/M.: Massimo findet viele Pilzarten - und sucht Pilzfreunde für gemeinsame Gänge



Massimo schreibt am 28. Mai 2013:

"Hallo,

ich bin Massimo aus Frankfurt/M. Vor einer Woche habe ich sehr schöne Flockenstielige Hexenröhrlinge gefunden, und zwar nahe Zeppelinheim. 

Seither habe ich viele Netzstieliege Hexenröhrlinge, Grubenlorcheln, die allerdings ungenießbar sind, sowie Rötelritterlinge, Nelkenschwindlinge, einen kleinen Schönfußröhrling und schließlich einen 3 kilo schweren Riesenbovist gefunden, siehe das Bild rechts (Foto © M. A., privat).

Dazu nach wie vor noch Maipilze, allerdings überwiegend schon sehr alt, bis auf ein paar gute junge. Mit den Morcheln hingegen geht es nun spürbar zu Ende. Ein nicht alltäglicher Fund in meinem "Wunderpark" zu Zeppelinheim war aber noch eine Bunte Schleimtrüffel (Melanogaster broomeanus). Sie gilt jedoch weder als giftig noch als gut.

Und jetzt kommt auch endlich noch Sonnenschein, da müsste sich doch bald der erste Steinpilz verstecken. So hoffe ich wieder auf das Wochenende. Dass es ein prima Pilzjahr wird, daran habe ich fast keine Zweifel mehr."

Pilzticker Hessen 6


Massimos tolles Angebot an die Frankfurter Pilzfreunde

"Liebe Frankfurter Pilzfreunde,

ich würde mich freuen, wenn sich vielleicht mal der eine oder andere von Euch bei mir melden würde, der nicht so gerne alleine Pilze sucht. Ich bin ein sehr begeisterter Pilzsammler und würde gerne Freunde finden, die diese wunderschöne Passion mit mir teilen möchten. Meine Mailadresse lautet

Martinoartale[at]googlemail.com

Viele Grüße, Massimo"

Pilzticker Hessen 6


Diemelstadt: Die Voreilenden Ackerlinge tummeln sich in Jürgens Vorgarten, die Maipilze im Wald

Jürgen schreibt am 28. Mai 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

in meinem Vorgarten finde ich zur Zeit viele Voreilende Ackerlinge, die ja essbar sind. Auch stehen jetzt die Maipilze zu Tausenden hier in unseren Wäldern. Es ist schön anzusehen, wie sie in einem großen Kreis dastehen.

LG. Jürgen"




Foto rechts: Voreilende Ackerlinge im Frühstadium. Ihre Hüte sind deutlich dunkler als bei den Pilzen auf dem nächsten Foto (Foto © Jürgen).




Foto: Frühe oder Voreilende Ackerlinge tummeln sich derzeit in Jürgens Vorgarten. Die hellbraune Farbe nehmen die Pilze bei Regen an. An den Pilzen im Vordergrund ist der flüchtige Ring zu erkennen. Frühe Ackerlinge sind mäßige Speisepilze, die sich kaum für ein Sologericht eignen. Da sie fast immer sehr ergiebig wachsen, empfehlen sie sich aber als Saftgeber gut für einen Extrakt unter anderen Pilzarten.


Offenbach: Noch einmal zwei Hexenröhrlinge für Olaf

Olaf schreibt am 28. Mai 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

war gestern bei viel Regen noch mal unterwegs, zwei Netzstielige Hexenröhrlinge (je 200 Gramm), auch an der der Stelle vom letztenmal. Viele Lamellenpilze, jedoch kenne ich mich damit gar nicht aus, so dass ich diese stehen lasse.

Erst seit Oktober 2012 beschäftige ich mich mit Pilzen und hoffe, in diesem Jahr einiges zu lernen.

Viele Grüße, Olaf"

Pilzticker Hessen 6


Foto: Einer der zwei Hexenröhrlinge, die Olaf gefunden hat. Die dunklen Röhren sowie der Stiel zeigen allerdings an, dass er schon leicht überständig sein könnte. Der Dauerregen der vergangenen Tage trieb den Fäulnisvorgang der Pilze voran (Foto © Olaf).


Auch im Landkreis Offenbach marschieren nun die Hexenröhrlinge auf

Olaf schreibt am 22. Mai 2013:

"Habe Hexenröhrlinge, acht Stück, ca. 1,5 Kilo, am 21. Mai im Kreis Offenbach gefunden."


Foto: Stattliche Versammlung von Netzstieligen Hexenröhrlingen! Da hat Olaf einen prächtigen Fund gemacht.




Foto links: Einen wahren "Knüppel" von Stiel hat dieser Hexenröhrling, der mit den anderen Gesellen auf Olafs Küchentisch und schließlich in der Pfanne landete (2 Fotos © Olaf).




Jürgen freut sich in Diemelstadt: Endlich kommen die Maipilze!

Jürgen schreibt am 19. Mai 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

wünsche Dir und Deiner Familie frohe Pfingsten.

Endlich ist die lange Winterzeit vorbei und man kann wieder in die Pilze. Bei uns stehen seit gestern die ersten Maipilze. Schön anzusehen in einem weiten Hexenkreis.

L Gr., Jürgen"

Hallo Jürgen,

am 1. Dezember erreichte mich Deine vorerst letzte Nachricht - eine lange Zeit bis zum 19. Mai! Die Pfingstgrüße gehen von Herzen zurück - und ich wünsche Dir noch eine Nachlese auf Deinem Flecken!

Viele Grüße,

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Hessen 6


Foto: Da stehen sie, in Reih' und Glied, wie gewachsen für Jürgen: das ist typisch für Maipilze. Gut möglich, dass sie auch die kommenden Tage noch eine Ernte abwerfen (Foto © Jürgen).


Frankfurt/M.: Perdauz! Neben Morcheln und Maipilzen sind auch die Stockschwämmchen schon da!

Massimo schreibt am 2. Mai 2013:

"Habe heute In Frankfurt/M. an der Nidda leider nur zwei wunderschöne Käppchenmorcheln gefunden, wobei eine eigentlich mehr eine Kreuzung war, also eine Speisemorchel mit außergewöhnlich langem Stiel. Und endlich Maipilze; eine ganze Tüte voll. Und dazu noch Frühe Ackerlinge. Und sogar Stockschwämchen im Überfluss, was mich zum Frühling eigentlich überrascht. 

In diesem Sinne eröffne ich in Hessen die Pilzsaison."

Hallo Massimo,

Stockschwämmchen im Mai sind zwar nicht die Regel, sie kommen aber durchaus so früh vor. Insgesamt hast Du da einen prima Fund gemacht!

Viele Grüße von Heinz-Wilhelm

Pilzticker Hessen 6




Foto rechts: Frühe oder Voreilende Ackerlinge sind gute Speisepilze. Meist kommen wir, weil sie auch allerlei Würmchen gut schmecken, zu spät. Auf diesem Foto von Anne zeigen sie sich in selten schöner Pracht. Charakteristisch sind die vereinzelt am Stiel herablaufenden Minizähnchen, am rechten unteren Pilz ganz gut zu erkennen (Foto © Anne Wulfgramm).




 Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 6 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos