Pilzticker Hessen 41:
Funde vom 01.06.2015 - 25.08.2015



Pilzticker Hessen 41




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Hessen-Pilzticker





Diemelstadt: Eine Pilzpost mit Steinpilzen, direkt aus dem Wald


2 Fotos: In Jürgens Wäldern beginnt die Zeit der Steinpilze (Foto links). Zu gerne nimmt er natürlich auch Pfifferlinge mit. (2 Fotos © Jürgen)

Pilzticker Hessen 41


Jürgen schreibt am 25. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute schreibe ich mal direkt aus dem Wald.  Bin noch unterwegs und habe im Laufe der letzten Stunde ein paar kleine Steinpilze, Pfifferlinge, Flaschenstäublinge und Anisegerlinge gefunden. Der Regen macht's möglich. Ich will noch etwas gehen. Also mach's gut und bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße Jürgen"



Eine Fette Henne bei Dieburg für Peter

Peter schreibt am 24. August 2015:

"Hallo,

ich habe am Samstag, 22.August, den ersten Pilz gefunden. Eine Fette Henne respekive Krause Glucke in der Nähe von Dieburg/Hessen, auf Sandboden an einem Kieferstamm, wo sie ja fast ausschließlich wachsen. Letzter Niederschlag lag wenige Tage zurück."

Pilzticker Hessen 41


Kassel: Wälder ohne Pilze

Manni schreibt am 23. August 2015:

"Ich habe heute einen Gang durch den Wald am Daspel in Kassel-Harleshausen gemacht. Leider ist hier in Nordhessen noch nichts an Pilzen zu finden."


Nur Täublinge im Taunus


Claus schreibt am 23. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

die Neugier treibt mich immer wieder in den Wald. Leider ist der Taunus immer noch sehr trocken. Aber immerhin habe ich zwei Verblassende Täublinge (Foto rechts) gefunden.

Viele Grüße Claus"

(Foto © Claus)

Hallo Claus,

schwer zu bestimmen; es könnten wohl auch ungenießbare Blassgelbe Täublinge sein, weil kein rötlicher Schimmer erkennbar ist. Auch scheinen die Blätter der begleitenden Bäume von der Buche zu sein. Die Verblassenden, streng an Birken gebunden, sind nicht gerade Geschmacksriesen...

Viele Grüße Heinz-Wilhelm



Zwei Parasolen machen Claus Hoffnung auf mehr


2 Fotos: Parasolen, die nicht nur Claus Hoffnung auf mehr Pilze in diesem bislang recht mageren Pilzjahr machen. (2 Fotos © Claus)


Claus schreibt am 21. August 2015:

"Hallo,

da ich nun schon seit zwei Jahren regelmäßig die Beiträge im Pilzticker Hessen verfolge, habe ich mir gedacht, ich poste auch mal etwas, um den Pilzsuchern in diesem bislang enttäuschenden Pilzjahr ein wenig Hoffnung zu machen. 

Vorgestern habe ich eine Runde im Taunus gedreht. Es war leider wie überall wenig bis gar nichts zu finden, aber immerhin habe ich zwei Schirmpilze gefunden.

Leider sind die Fotos nicht so gut geworden, dennoch sollen sie zeigen, dass man die Hoffnung nicht aufgeben muss.  :-D    

Viele Grüße Claus"







Diemelsee: Die einzige Ernte sind die Fichtenstämme der Waldarbeiter


Jens schreibt am 17. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

nun muss mich auch mal wieder melden.

Bis zum 12. August bildeten die Stöße der Fichtenstämme am Wegrand (siehe Foto links) die einzige Ernte in den Wäldern am Diemelsee. Nicht ein Pilz weit und breit! Nach meiner Einschätzung werden für die Hänge, an denen meine Pilzstellen sind, keine kurzen Gewitterschauer ausreichen, um den Boden gut zu durchfeuchten. Da sind eher lang anhaltende Landregen nötig.

Ich melde mich, sobald sie endlich wachsen!

Gruß an alle Pilzfreunde von Euerm Jens"

(Foto © Jens)







Diemelstadt: Jürgen rechnet mit dem Aufkommen der Steinpilze in Kürze


Foto: Unter anderem diesen Parasolpilz (li.) sowie den Hexenröhrling (re.) fand Jürgen. Die Steinpilzernte steht nach seiner Einschätzung kurz bevor. (3 Fotos © Jürgen)


Jürgen schreibt am 3. August 2015:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

allmählich erscheinen viele Pilzarten. Unter anderen fand ich gestern meinen ersten Parasol und drei schöne Flockenstielige Hexenroehrlinge. Auch zwei kleine Steinpilze (siehe Foto rechts) waren dabei. Die Goldröhrlinge wachsen auch vermehrt und die Flaschenstäublinge sind auch schon da. Da die Anischampingons jetzt ebenfalls wachsen, werden auch die Steinpilze nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Noch einen schönen Tag wünscht Dir Jürgen"

Pilzticker Hessen 41


Im Raum Büdingen lassen die Pilze noch auf sich warten


Jürgen schreibt am 25. Juli 2015:

"Hallo Pilzfreunde,

aktuell gibt es leider kein Pilzwachstum im Raum Büdingen in Hessen."


Fröhlicher Saisonbeginn der Steinpilze im Kurpark und im Diemelstädter Wald


Foto: Ein kleiner Fichtensteinpilz (links) und ein Sommersteinpilz (rechts) haben sich dank Jürgens Mithilfe auf einer Waldbank eingefunden.


Jürgen schreibt am 24./25. Juli 2015:

"Guten Tag Heinz-Wilhelm,

nach langer Pause möchte ich mich zurückmelden.

Ich bin sehr oft im Wald gewesen; viel an Pilzen ließ sich aber nicht blicken. Jetzt aber ist es endlich soweit - sie wachsen wieder! 

Am heutigen Freitag musste ich nach Bad Arolsen. Da ich genügend Zeit hatte, bin ich mal wieder durch die Große Allee und den Kurpark geschlendert. Es dauerte nicht lange, die glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen, stand doch wahrhaftig ein Schwarzer Steinpilz zu meinen Füßen. Und das mitten in der Stadt! Das nenne ich einen Steinpilz-Auftakt!

Danach habe ich noch ein paar kleine Sommersteinpilze gefunden. Als Nächstes war dann noch eine Marone da, die aber das Zeitliche bereits gesegnet hatte. Das war also mein Steinpilz-Einstand 2015, der verspricht, dass ich mich ab jetzt öfter wieder mit Funden melden kann.

Am heutigen Samstag konnte ich es natürlich wieder nicht lassen und bin raus in den Diemelstädter Wald, um zu sehen, ob sich jetzt endlich auch hier etwas tun würde. Nach fast drei Stunden erfolgloser Suche traf ich endlich auf zwei prächtige Steinpilzgesellen. Und das ausgerechnet in dem Waldstück, wo vergangenes Jahr der Harvester so gewütet hatte.

Dir noch einen schhönen Tag und viele Grüße von Jürgen"

Pilzticker Hessen 41


2 Fotos: Die leichte Überbelichtung macht die Bestimmung etwas schwer. Doch bei beiden Prachtexemplaren dürfte es sich um Sommersteinpilze handeln.

Pilzticker Hessen 41


Foto: Der braun genetzte Stiel verrät uns auch hier einen im Gras wachsenden Sommersteinpilz. (4 Fotos © Jürgen)


Diemelstadt/Bad Arsolsen: Das Kriechtier war leider schneller als Jürgen

Jürgen schreibt am 1. Juni 2015:

"Guten Abend Heinz- Wilhelm,

bin heute noch mal in Bad Arolsen gewesen und konnte, da ich meine Wege immer abgehe, wieder einiges entdeckten. Dabei sind mir die ersten Wiesenchampignons aufgefallen. Davon konnte ich aber leider nur wenige mitnehmen, denn das Kriechtier war schneller als ich.

Auf dem Weg nach Hause bin ich dann nochmal an meine Stellen gegangen. Da es in den vergangenen Tagen viel geregnet hatte, war ich mir sicher, noch ein paar Maipilze zu finden. So kam es auch. Es waren zwar nicht viele, aber für eine Mahlzeit reichte es.

Liebe Grüße Jürgen"

Pilzticker Hessen 41


 Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 41 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Brandenburg

    Dec 04, 16 07:59 AM

    Pilz-Ticker-Brandenburg: Welche Pilze aktuell in den Waldgebieten des Landes Brandenburg wachsen

    mehr »

Top-Schutz gegen Insektenstiche selbst in den Tropen - Wehrt auch Zecken ab - Dermatologisch unbedenklich

Preis: 6,95 EUR

Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause:

Für Unersättliche: Noch viel mehr Pilze auf Top-Fotos