Pilzticker Hessen 35:
Funde vom 02.09.2014 - 10.09.2014



Pilzticker Hessen 35




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Hessen-Pilzticker




Offenbach: Ein goldiger Fund zu vielen guten Speisepilzen für Margarete


Foto: Das Europäische Goldblatt ist nicht nur selten, sondern bildet die Verbindung zwischen Lamellen- und Röhrenpilzen. Zwischen den Blättern bilden sich nämlich bereits Röhren heraus. Weitere Informationen zu diesem geschützten Pilz gibt es im Pilzticker Baden-Württemberg 26


Margarete schreibt am 10. September 2014:

Hallo Heinz-Wilhelm, 

gestern war ich mit einem befreundeten Pilzsammler in einem neuen Gebiet im Kreis Offenbach unterwegs. Wir wollten mal schauen, was der Wald hergibt. Zuerst dachten wir: hier sind wir falsch, doch dann fanden wir an einigen Stellen das seltene Europäische Goldblatt.

Für das Abendessen landeten einige Semmelstoppelpilze, Aprikosenpfifferlinge und Stockschwämmchen im Korb. 

Noch vor der Arbeit war ich heute Morgen bei mir in den Wäldern unterwegs und habe wunderschöne Pfifferlinge, Semmelstoppelpilze und Flockenstielige Hexenröhrlinge gefunden und für das Abendessen mitgenommen.

Weiterhin habe ich Reifpilze, Sandröhrlinge, Trompetenpfifferlinge, Krause Glucken, Violette Lacktrichterlinge, Stockschwämmchen, Fichten- und Echte Reizker, Maronen, Täublinge etc. gesehen - und stehen gelassen. 

Derzeit sind hier die Wälder voller Semmelstoppel und Krauser Glucken. Auch der Kupferrote Gelbfuß - siehe das Hochfoto - ist in den Kiefernwäldern sehr häufig vertreten.

Gibt es hierzu Erfahrungswerte was den Speisewert betrifft? 

Viele Grüße Margarete"

(2 Fotos © Margarete M.)

Hallo Margarete, 

der Kupferrote Gelbfuß ist dort, wo man ihn findet, nicht selten, jedoch dort, wo man ihn nicht findet, und das ist sehr verbreitet, nie zu sehen. Er ist ein Speisepilz, der zwischen "gut" und "belanglos im Geschmack" eingeordnet wird. Er ist, wie Du schreibst, ein Kiefernbegleiter. 

Pilzticker Hessen 35



Das ist schlecht: Das Pferd frisst die Steinpilze schneller, als Lenka sie sammeln kann

Lenka schreibt am 10. September 2014:

"Hallo Pilzler,

ich kam einfach nicht zum Schreiben - habe in den letzten 14 Tagen mit den Pilzen schwer zu tun gehabt. Aber es hat sich gelohnt!

Steinpilze insgesamt ca. 15 kg, davon ein Prachtstück mit 980 Gramm und madenfrei(!), Totentrompeten in Massen, Hexenröhrllnge und endlich, endlich auch ein paar kleine Pfifferlinge. Ich habe fast schon nicht mehr daran geglaubt, dass es sie bei uns gibt.

Für Pferdefans ein Tipp: Falls ihr auch so ein Pferd habt wie ich - jung, neugierig und sehr, sehr verfressen -, nehmt es nicht in die Pilze mit. Auf meines Gauls Speiseplan finden sich seit Neuestem auch Steinpilze*. Er klaut sie aus meinem Korb oder frisst sie, ehe ich sie pflücken kann! Geschadet haben sie ihm nicht.

Liebe Grüße Lenka"

* Kühe mögen sie ebenfalls, allerdings fressen sie nur Steinpilzhüte. Auf Bergalmen kann man es, wenn man Glück hat - oder eben Pech - manchmal beobachten. 

Pilzticker Hessen 35


Diemelstadt: Der Harvester rückt an - das war's dann wohl für Jürgens Steinpilzwäldchen


Foto: Und ob das für ein zünftiges Abendbrot reicht! Jürgens heutiger Fund mit Steinpilzen, Maronen, Anisegerlingen und einem bunten Netzstieligen Gesellen. 


Jürgen schreibt am 8. September 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

heute erfuhr ich vom Förster, mit dem ich mich im Wald eine Weile unterhielt, Bedrückendes. In der kommenden Woche wird "mein" Fichtenwald, in dem ich so viele Steinpilze und anderes fand, von einer dieser riesigen Holzerntemaschinen besucht und gelichtet. Der Förster hat die Bäume, die vermarktet werden sollen, bereits angezeichnet. 

Das ist sehr schade, denn damit ist es für dieses ergiebige Pilzgebiet dann gewiss vorbei. Aber ich habe ja noch andere Gebiete, in die ich ausweichen kann. So gesehen war es gut, dass ich mich in den vergangenen Wochen nach neuen Fundplätzen umgesehen hatte.

Auch heute war ich wieder einigermaßen erfolgreich. Ich fand wie immer Steinpilze, Maronen und Anisegerlinge. Dieses Mal war es zwar nicht viel, aber für ein zünftiges Abendbrot mit Rührrei und Speck reicht es allemal. Und mein Parasol war auch wieder dabei. 

Liebe Grüße Jürgen "

Pilzticker Hessen 35


Foto: Und die stets erwünschte Parasole stand auch wieder da. Das hat Jürgen zum Ende seines Pilzganges besonders gefreut. (2 Fotos © Jürgen)



Auch in Diemelstadt sind die ersten Hallimasch als Herbstboten da


Foto: Hallimasch hat Jürgen noch nicht mitgenommen. Er bevorzugte Steinpilze, Maronen und Anisegerlinge. Die Herbsttrompeten im Vordergrund sind bereits getrocknet. (2 Fotos © Jürgen)


Jürgen schreibt am 7. September 2014:

"Guten Abend Heinz-Wilhelm,

die ersten Hallimasch sind da. Bei meinen Spaziergang im Fichtenwald entdeckte ich sie. Ich ernte generell nur die jungen. Obwohl ich sagen muss, dass mein Schwiegervater da weniger wählerisch war. Auch einige Steinpilze, Maronen und Anisegerlinge waren wieder meine Ausbeute. Auf dem Bild sind auch getrocknete Herbsttrompeten zu sehen.

Viele Grüße Jürgen"

Pilzticker Hessen 35










Der kurze Sprung in den Wald brachte Herbsttrompeten mit einigen Goldnuggets


Foto: Beinahe wie Goldnuggets leuchten sie aus den Herbsttrompeten, die Pfifferlinge. Ein kontrastreiches Motiv vom nahenden Pilzherbst. (Foto © Jürgen)


Jürgen schreibt am 4. September 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

wie ich schon berichtet hatte, habe ich momentan sehr wenig Zeit rauszugehen, aber auf einen Sprung bin ich dennoch immer mal wieder im Wald.

So konnte ich dann in einem Waldstück bei Bad Arolsen doch noch diese schönen Herbsttrompeten finden. Ein paar Pifferlinge waren auch noch dabei. Für heute ist jetzt nur noch die Fußbank für mich angesagt. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße Jürgen"

Pilzticker Hessen 35







Diemelstadt: Selbst bei der Nachlese ist ein voller Korb kein Hexenwerk


Jürgen schreibt am 2. September 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

da ich derzeit erst nachmittags raus kann, blieb mir nur die Nachernte, was in den kommenden Tagen auch so bleiben wird. Aber ich will mich nicht beklagen.

Heute waren es Maronen, Anisegerlinge, eine Handvoll Pfifferlinge, Steinpilze und mein Parasol. Hinzu kam noch ein Drilling von Flockenstieligen Hexenröhrlingen, wie ich ihn noch nicht gesehen habe. Für die Anisegerlinge habe ich einen Abnehmer gefunden, der am liebsten jeden Tag hunderte haben möchte.

Werde mich bemühen, obwohl ein voller Korb in diesen Tagen wahrlich kein Hexenwerk ist.

Liebe Grüße Jürgen"

(Foto © Jürgen)

Pilzticker Hessen 35


In den Darmstädter Wäldern ist richtig was los: Die Arten sind zahlreich, die Hasenröhrlinge dürfen bleiben, der Herbst naht


Foto: Diese Steinpilze erfreuen nicht nur uns Pilzfreunde, sondern vermutlich auch manchen Mathematiklehrer: Die Eckpunkte welchen Rechtecks bilden diese vier Boletus edulis, könnte er die Schüler fragen. Ja, mit einiger Phantasie sehen wir hier ein Steinpilz-Parallelogramm. 



Margarete schreibt am 2. September 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm, 

auch hier bei uns im Landkreis Darmstadt sind jetzt die Steinpilze vermehrt in Buchen- und Eichenwäldern zu finden und bereichern den Speiseplan. 

In den Wäldern ist derzeit richtig was los. Viele Fichten- und Echte Reizker, Steinpilze, Maronen, Krause Glucken, Pfifferlinge, Semmelstoppelpilze, Trompetenpfifferlinge, Schusterpilze, Schwarzblauende Röhrlinge und mehr.

Den seltenen Hasenröhrling habe ich an zwei verschieden Stellen gefunden und stehen lassen.

Am Sonntag habe ich die ersten Fliegenpilze gesehen, wunderschön.

Der Herbst ist im Anmarsch. 


Viele Grüße Margarete"

Pilzticker Hessen 35






Foto rechts: Diesen Hasenröhrling ließ Margarete unberührt dort, wo er wuchs. Die Art, die stets nur in mehrjährigen Abständen wächst, hat in diesem Jahr einen großen Auftritt über ein weitgestrecktes Territorium. In mehreren Bundesländern ist sie stark vertreten. Die Farbe von Hut und Stiel sind gleich, die Röhren harmonieren dazu in schöner Cremefarbe und wirken fast feinschäumend. Hasenröhrlinge sind schöne Pilze! (3 Fotos © Margarete M.)




Offenbach: Ein verhexter Fünfer unter vielen Netzstieligen für Olaf


Olaf schreibt am 2. September 2014:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

ich kann mir sehr gut vorstellen, wieviele Bilder und Nachrichten bei Dir zurzeit eingehen. Deshalb melde ich mich nicht so oft bei Dir.

Die Pilze schießen in diesem Jahr früh und zahlreich aus dem Boden. Ich habe neben einigen Steinpilzen sehr viele Netzstielige Hexenröhrlinge innerhalb von 15 Minuten gefunden, darunter auch einen nicht alltäglichen Fünfling.

Herzliche Grüße aus Offenbach Olaf"

(Foto © Olaf F.)

Pilzticker Hessen 35


 Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 35 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: