Pilzticker Hessen 15
Funde vom 26.09.2013 - 28.09.2013



Pilzticker Hessen 15




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Hessen-Pilzticker




Ingrid sucht inzwischen mehr nach Pilzsammlern als nach Pilzen

Ingrid schreibt am 28. September 2013:

"Hallo Pilzfreunde,

meine letzt Hoffnung seid Ihr. Jeder schreibt, er würde Pilze, z.B Steinpilze, Braunkappe u.s.w., finden. Ich laufe jetzt schon vier Wochen im Taunus bei Falkenstein und suche und suche, aber ich finde nichts.

Dabei habe ich einen Hirsch, einen Vier- oder Sechsender, gesehen, der sah wie ein größeres Pferd aus, das war ein Krachen der Äste und ich bekam Angst. Auch das noch zu dem ewig leeren Pilzkorb.

Vielleicht antwortet mir ja  jemand, darüber würde ich mich sehr freuen.

Danke, Ingrid"

E-Mail: fischlein1032257[ät]aol.com

Pilzticker Hessen 15



Ein mittäglicher Zwischenstand von Massimos Pilzsamstag in  Frankfurts Wäldern


Foto: In aller Bescheidenheit - dies ist ein Zwischenstand. Massimos Steinpilzernte vom Samstagmorgen. "Ich werde nachmittags nochmal losgehen." (Foto © Massimo A.)


Massimo schreibt am 28. September 2013:

"Hallo,

hier ein Zwischenstand vom Samstagmorgen. Ich hatte wieder großen Spaß. Ich fand sogar endlich einmal Totentrompeten, und auch die Maronenröhrlinge sind jetzt da. Aber auch Pfifferlinge, Semmelstoppelpilze und Austernseitlinge landeten in meinem Korb. Und sogar noch drei Sommersteinpilze!

Ich war heute nicht allein. Mein Vater und mein Freund Alex haben mich begleitet. Alex suchte für sich und hatte beinahe so viele Steinpilze wie ich. Mein Vater hat auch zehn hochwertige gefunden. Werde nachmittags nochmal losgehen. Wie Villa so schön geschrieben hat: 'Wenn nicht jetzt, wann dann?' Die Hohezeit ist endlich da."

Das Foto rechts zeigt Massimo mit einem Baby in den Händen. Zu dem Korb zu seinen Füßen schreibt er: "Wie man auf dem Bild sieht, ist mir der Korb kaputt gegangen. Zum Glück hatte mein Vater noch einen aus Kunststoff dabei, so dass ich den defekten in den Kunststoffkorb packen und Papa mit einer Papiertüte weitersammeln konnte." (Foto © Alex)

Pilzticker Hessen 15



Die Steinpilze wachsen rasant, tausende Parasolen machen, was sie wollen, und Massimo macht mal Pause


Foto: Welch ein sonderbarer Gesell': Der dicke bräsige Stiel hat sich gleich zwei Hüte aufgesetzt, die um die Herrschaft zu rangeln scheinen. (Foto © Massimo A.)


Massimo schreibt am 26. September 2013:

Hallo,

heute bin ich zur Nachlese im Raum Frankfurt ausgerückt. Und erneut konnte ich sehr viele Steinpilze finden.Wenn sie erst einmal in Schwung gekommen sind, wachsen sie, diese Erfahrung mache ich derzeit, sehr schnell nach. Am Freitag will ich trotzdem mal einen Ruhetag einlegen.

Aber am Samstag werde ich dafür schon bei Sonnenaufgang an meinem besten Platz stehen. Ich habe vor, den mir bislang noch weitgehend unbekannten Wald mal näher zu durchstöbern, das heißt, ich werde weite Wege machen, denn der Wald ist sehr weitläufig.

Pilzticker Hessen 15


Foto: So wollen wir sie sehen, so sollen sie dastehen! Massimo hat einen schönen Dreierpack von Steinpilzen im Buchenwald vor die Linse genommen. (Foto © Massimo A.)







Im Frankfurter Oberwald scheint dagegen immer noch nichts los zu sein, eventuell macht das Myzel dort in diesem Jahr wirklich eine Regeneration durch. Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden. 

In den kommenden vier Wochen werde ich täglich in den Wäldern unterwegs sein, auch in Taunus und Spessart, wobei ich aber nicht nur Pilze, sondern auch leckere Maroni auf meinem Speisewunschzettel habe. Wer Appetit auf diese köstlichen Edelkastanien hat: In Mammolsheim im Taunus, unweit Königstein, gibt es den größten Edelkastanienwald Deutschlands.

Nun muss ich aber noch eine Anmerkung den Parasolen widmen. Die Schirmpilze machen dieses Jahr im Großraum Frankfurt, was sie wollen und wie sie es wollen. Sie wachsen wie die Wahnsinnigen.

Pilzticker Hessen 15


Foto: Sie wachsen wie die Wahnsinnigen! Parasolen, die Massimo gleich vor seinem Garten fotografiert hat, an der Schwanheimer Düne, einem Frankfurter Naturschutzgebiet. In den Wäldern bilden sie Schlangen, die an den Kolonnenmarsch von Fußballfans zum Frankfurter Stadion erinnern, so Massimo. (Foto © Massimo A.)


Ich habe sowas noch nie gesehen, sie wachsen in langen, langen Schlangen, die sehen an den Wegrändern manchmal aus wie hunderte Fußballfans auf dem Weg ins Frankfurter Stadion oder wie die langen Schlangen beim Lidl an den Kassen. Sie begleiten einen durch den gesamten Wald und spannen ihre Schirme an den verrücktesten Stellen.

Liebe Grüße, Euer Massimo aus Frankurt"

Pilzticker Hessen 15


Bad Hersfeld: So viele Steinpilze - da musste Alexanders Freund die Hälfte übernehmen


Foto: Auch bei Alexander herrscht, wie man unschwer sieht, die Hochsaison für Steinpilze. Die hier gezeigten Prachtstücke sind nur die Hälfte seines Fundes mal eben nach Feierabend. Sie waren "soooo lecker!" (Foto © Alexander O.)


Alexander schreibt am 26. September 2013:

"Hallo,

heute bin ich nach der Arbeit noch mal schnellen Fußes, bevor es dunkel wurde, in mein Lieblingswaldquartier gelaufen. Es war der Wahnsinn!

Ich habe innerhalb einer Stunde so viele Steinpilze gefunden, dass ich einen Freund anrufen musste, ob er die Hälfte übernehmen würde. Auf dessen Küchentisch ist dann auch das obige Foto entstanden. Alle Pilze waren ohne Maden und meine Pfanne war trotz der Halbierung so voll, dass ich auf Beilagen verzichtet habe. Soooo lecker!

Übrigens waren die Parasol-Babys, die ich am Sonntag stehen lies, innerhalb von nur vier Tagen zu riesigen Schirmpilzen ausgewachsen. Davon habe ich aber nur einen einzigen mitgenommen, weil den Mittelpunkt an diesem schönen Tag einfach die herrlichen Steinpilze bildeten.

Viele Gr
üße, Alexander"

Pilzticker Hessen 15


Diemelstadt: Jürgen findet täglich beste Mischpilze, vor allem herrliche Steinpilze


Foto: Steinpilze bilden seit einigen Tagen den hauptsächlichen Fund von Jürgen bei seinen Feierabend-Pilzgängen. ( Foto © Jürgen S.)


Jürgen schreibt am 26. September 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

ich hatte die vergangenen Tage sehr viele Pilze gefunden, hauptsächlich Steinpilze, Maronenröhrlinge, Anischampignons, Parasolen - und Pfifferlinge. Stellvertretend für die teils reichen Funde anbei an Foto von dieser fast alltäglichen "Prachtmischung".

Viele Grüße, Jürgen"

Pilzticker Hessen 15


 Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Hessen 15 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Sep 23, 17 09:25 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-SH (Schleswig-Holstein)

    Sep 23, 17 05:20 AM

    Pilz-Ticker-SH: Welche Pilze derzeit in Schleswig-Holstein wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bayern

    Sep 23, 17 05:08 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung