Pilzticker Brandenburg 6:
Funde vom 25.09.2013 - 29.09.2013



Pilzticker Brandenburg 6




Weitere Pilzticker Brandenburg

Pilzticker Brandenburg aktuell

Vom 25.06.2012 - 03.10.2012

Vom 11.11.2012 - 23.05.2013

Vom 23.08.2013 - 25.09.2013


Vom 04.10.2012 - 29.10.2012

Vom 31.05.2013 - 17.08.2013





150 Rotkappen, viele Steinpilze, Kiefernwälder, übersät mit Maronen und Wiesen mit hunderten Parasolen

Thomas schreibt am 29. September 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

heute haben wir den letzten Herbstgang gemacht. Zu zweit grob 20 Kilo beste Ware: Etwa 150 Rotkappen, dann Steinpilze, Butterpilze... Der Kiefernwald steht voll mit Maronen, man kann sie nicht verfehlen. Birkenpilze und Perlpilze wollten wir auch schon nicht mehr mitnehmen. 

Nachdem ich mich letzte Woche schon mit Parasolen eingedeckt hatte, haben wir heute nur ein paar für das morgige Schnitzelessen mit Freunden mitgenommen. Die Wiesen stehen voll - Hunderte!

Dafür haben wir eine Wiese mit schönen Wiesenchampignons gefunden, an die 50 Stück.

Das dürfte es gewesen sein hier. Ein paar Tage noch, dann übernimmt der Frost die Regie.

Es war ein tolles Pilzjahr in Brandenburg!

Auf einen schönen Spätherbst mit einem Gruß an Dich und alle Leser.

Fotos liefer ich nach.

L. Gr. Thomas"

Pilzticker Brandenburg 6



Großräschen: Vier Körbe mit Steinpilzen und Maronenröhrlingen für Viola


Foto: Donnerwetter, da hat der sandige, kiefernbestandene Boden der Niederlausitz aber reichlich Pilze für Viola hervorgebracht. Wir erkennen in den linken Körben hauptsächlich Maronen- und andere Röhrlinge sowie eine Krause Glucke, in den beiden rechten Steinpilze. (Foto © Viola)


Viola schreibt zurückhaltend am 29. September 2013:

"Gefunden am 28. September bei Freienhufen*."

*Freienhufen ist ein Ortsteil der südbrandenburgischen Stadt Großräschen im Landkreis Oberspree-Lausitz.

Pilzticker Brandenburg 6



Havelland: Unzählige Maronen, Pfifferlinge und Steinpilze für Axel

Axel schreibt am 27. September 2013:

"Vier Krause Glucken, unzählige Maronen, Pfifferlinge und Steinpilze.

Freundliche Grüße aus dem Havelland, Axel"


Das freut Konni: Die Röhrlinge haben ihren starken Auftritt rund um Fahrland


Foto: Das hat sich gelohnt! Konnis Parade schön sauber geschnittener Röhrlinge im Pilzkorb. Das gibt eine schöne Pilzpfanne! (Foto © Konni)


Konni schreibt am 27. September 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm,

Pilze suchen ist eine Sucht, aber eine schöne. Es hat sich wieder einmal gelohnt, rund um Fahrland bei Potsdam Ausschau zu halten: Steinpilze, Birkenpilze, Butterpilze, Sandröhrlinge und nun auch die ersten Maronenröhrlinge.

Gruß Konni"

Pilzticker Brandenburg 6







Statt Storkow wählte Heike die Pilzfülle im Landkreis Teltow-Fläming


Foto: Der Tafel ist reich gedeckt. Die Pfifferlinge ruhen in Kisten, die ohne weiteres beim gehobenen Obsthändler feilgeboten werden könnten. Steinpilze, Reizker, Maronen- und Raufußröhrlinge bereichern die Tafel. Ein toller Fund nach der richtigen Entscheidung, nicht bei Storkow gesucht zu haben. (Foto © Heike)


Heike schreibt am 26. September 2013:

"Hallo Heinz-Wilhelm und alle anderen Pilzsuchfreunde,

nach der Pleite von gestern, als sich meine Champignons leider als giftig erwiesen - siehe weiter unten - fuhr ich doch nicht nach Storkow. Ich entschied mich, mit meinen Mann in die Region Teltow-Fläming zu fahren. Ich kenne diesen Wald sehr gut - und ich wurde reichlich belohnt.

Eine wahre Pilzschwemme von Pfifferlingen, Maronen, Butterpilzen, Kiefernreizkern und Birkenpilzen! Ja, ich konnte mir die Allerbesten aussuchen. Hätte ich alle geerntet, ich wäre gar nicht mehr aus dem Wald herausgekommen. Es war wirklich der Wahnsinn, was ich alles stehen gelassen habe. Dabei war ich nicht mal in meinem Steinpilzwäldchen, denn rasch waren der riesige Korb und der Fünf-Liter-Eimer voll bis oben hin.

Grüße aus dem Landkreis Oder-Spree von Heike"

Pilzticker Brandenburg 6


Spreenhagen-Kirchhofen, Oder-Spree-Kreis: Im Wald hinterm Rasselbock standen Pilze für sechs Portionen

Nettika schreibt am 26. September 2013:

"Wir haben am 25.9. im Wald von Spreenhagen-Kirchhofen (hinterm Gasthof Rasselbock) wunderbare Maronen in einer sehr angenehmen Größe gefunden. Da auch noch etliche Pfifferlinge und zwei stattliche Krause Glucken dabei waren, reichten eineinhalb Stunden für gute sechs Portionen. Im Moment scheint sich´s zu lohnen!"


Bei Storkow: Ein Korb voller Champignons - für nichts



Foto re.: Es waren wohl Perlhuhnchampignons wie hier auf dem Foto, die Heike zunächst überlistet haben. Rebhuhnchampignons sind sehr selten und kommen nur in kleiner Anzahl vor. Beide sind giftig, ihre Unterschiede braucht man gar nicht zu kennen. Gott sei Dank hat sie es noch rechtzeitig bemerkt; die Gelbfärbung führte sie auf die Spur. (Foto © Heinz Karp)




Heike schreibt am 25. September 2013:

"Ich bin ein fleißiger Leser und möchte mal von meinem heutigen Streifzug berichten. Nachdem ich las, dass die Champignons sprießen, habe ich mich heute auf den Weg in die nähere Umgebung gemacht. Und bin fündig geworden.

Ein ganzer Korb voller Champignons! Mich verwirrte nur, dass die meisten rehbraun waren und bei Anschnitt gilbten. Ich musste Google fragen. Das Ergebnis war ein Korb voller Rebhuhnchampignons, die leider giftig sind. Nix mit lecker Pilzpfanne :-( naja, Hauptsache, ich war in der Natur unterwegs. Und morgen fahre ich  und Richtung Storkow. Mal sehen, was da so wächst.

Grüße Heike"

Pilzticker Brandenburg 6


Von Pilzticker Brandenburg 6 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: