Pilzticker Bayern 42:
Funde vom 08.10.2016 - 10.10.2016



Pilzticker Bayern 42



Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Bayerns




Bei Gitta gab es eine Schwammerlsauce mit Dotsch


Collage: Schön wie auf dem Viktualienmarkt präsentiert Gitta ihren Fund. Wir sehen Rotfußröhrlinge (oben), Goldröhrlinge, Steinpilze und Parasole (unten von links). (Collage/4Fotos © Gitta)

Pilzticker Bayern 42


Gitta schreibt am 10. Oktober 2016:

»Hallo Liebe Schwammerlsucher,

vergangene Woche habe ich alle eure Erfolgsmeldungen gelesen und konnte es gar nicht glauben, denn ich dachte, es wäre zu kalt geworden.

Deswegen bin ich am Samstag dick eingepackt auch in die Wälder im Landkreis Pfaffenhofen bei München gefahren. Und siehe da, es gab einiges.

Leider fand ich keine Maronen. Mal sehen, ob noch welche kommen. Dafür fand ich wider Erwarten auch Steinpilze am Waldrand, und zwar dort, wo normalerweise Butterpilze stehen.

Außerdem konnte ich Rotfußröhrlinge, Butterpilze und Parasole ernten.

Allerdings war ich auch geschlagene vier Stunden unterwegs, und zwar in vier verschiedenen Wäldern.

Die meisten Pilze habe ich getrocknet, aus dem Rest gab es eine Schwammerlsauce mit Dotsch*.

Ich wünsche euch allen viel Spaß und Erfolg beim Suchen!

Liebe Grüße, Gitta aus München«

*Eine oberpfälzer Kartoffelspezialität

Pilzticker Bayern 42



Bayreuth: Mit dem Pilzfund war Ninas Tag gerettet


Foto: Da liegen die schönen Steinpilze, Butterpilze und Raufüße im Korb - und Ninas Tag war gerettet. (Foto © Armin)

Pilzticker Bayern 42


Nina schreibt am 10. Oktober 2016:

»Hallo liebe Pilzfreunde,

auch im Landkreis Bayreuth gibts nun endlich schön was zu holen.

Nach einer Stunde hatte ich gestern Steinpilze, die meisten madenfrei, ein paar Butterpilze und zwei Raufüße im Körbchen. Mein Tag war gerettet!«



Simbach am Inn: Armin freut sich über seine späten Röhrlingsfunde


Foto: Spät in der Saison findet Armin endlich seine erhofften Röhrlinge. (Foto © Armin)

Pilzticker Bayern 42


Armin schreibt am 10. Oktober 2016:

»Hallo,

heute habe ich trotz der kalten Nächte (2 Grad) wieder 8 Steinpilze, 7 kleine Rotkappen und viele Maronenröhrlinge gefunden.

Allesamt waren wurmfrei, unterwegs war ich wieder in der Nähe von Triftern.

Gruß aus Simbach am Inn, Armin«







Wörth an der Donau: Ein prächtiger Herbstpilzkorb an einem sonnigen Sonntag


Richard schreibt am 9. Oktober 2016:

»Servus Heinz-Wilhelm,

was gibt es Schöneres, als an einem sonnigen Herbsttag durch den Wald zu streifen und Pilze zu sammeln?

Heute hatten wir einen überaus erfolgreichen Schwammerltag in den Mischwäldern nahe Wörth an der Donau. Unser gut gefüllte Korb (Foto rechts) bestand aus sehr schönen Steinpilzen, Birkenpilzen, Maronenröhrlingen, Pfifferlingen, Perlpilzen und Goldröhrlingen (Goldgelber Lärchenröhrling).

Ich wünsche allen Schwammerlfreunden, speziell Anke, Azar und Jo, in der verbleibenden Pilzsaison stets eine angenehme Witterung und noch viele ergiebige Pilzernten!

Liebe Grüße, Richard«

(Foto © Richard)

Pilzticker Bayern 42







Ebersberg: Kaum Maronen, Boviste massenhaft

Brigitte schreibt am 9. Oktober 2016:

»Im Raum Ebersberg gibt es dieses Jahr nur ganz vereinzelt Maronen.

Dafür haben wir gestern und heute massenhaft Parasole gefunden. Andere Pilzarten sind kaum zu sehen. Einzige Ausnahme sind die Boviste, von denen es ungewöhnlich viele gibt. Solche Mengen haben wir noch nie gesehen.«


Geralds nächste Steinpilzarmee rückt an - noch stärker und in schneidiger Formation


Foto: Und sie rückt schon wieder an, Geralds Steinpilzarmee. Und dieses Mal ist sie noch stärker und noch schneidiger als bei ihrem gestrigen Aufmarsch.


Gerald schreibt am 9. Oktober 2016:

»…und erneut ein unglaublicher Tag mit herrlichen Steinpilzen im Landkreis Neumarkt/Oberpfalz, von dem die Fotos einen Eindruck widergeben.

Bald soll es Nachfrost geben, dann ist es vorbei mit diesen herrlichen Funden.

Viele Grüße an alle Pilzfreunde!

Gerald«


2 Fotos: Das Gewimmel der Steinpilze im Korb war groß - und die vierbeinige Spürnase hatte ihren Anteil an Geralds erneut toller Ernte. (3 Fotos © Gerald)


Die Violetten Rötelritterlinge sind da - dann geht's langsam dahin am Tegernsee


Ingrid schreibt am 9. Oktober 2016:

»Hallo,

wenn die Violetten Rötelritterlinge (Foto rechts) bei uns wachsen, geht die Pilzsaison langsam dem Ende zu. Es ist schon zu kalt nachts. Auch haben wir bereits den ersten Schnee auf den Bergen.

Schöne Grüße vom Tegernsee, Ingrid«

(Foto © Ingrid)




Westliche Wälder Augsburg I: Auf den Spuren der Konkurrenten fanden Angie und Christian viele Pilzleckereien


Angie und Christian schreiben am 8. Oktober 2016:

»Bei der Nachschau in den Westlichen Wäldern von Augsburg heute - überall standen Autos und sahen wir Schwammerlsucher - haben wir mit Glück schon wieder zwei wundervolle Mahlzeiten gefunden.

Wir kommen leider meist sehr spät in den Wald, aber viele Pilzsammler lassen Wohlschmeckendes zu unseren Gunsten oft links liegen. Zum Beispiel die schönen Schopftintlinge und vor allem die herrlichen Parasole. Und die jungen Maronenröhrlinge werden auch oft übersehen. An einer alten Wurzel fanden wir allein 12 Exemplare.

Die Semmelstoppelpilze waren bereits abgeschnitten, dann jedoch verworfen - welch Frevel.

Und dann sind da noch die Fleischroten Gallertrichter, mit etwas Zucker mariniert roh sehr schön zu genießen. An den entsprechenden Stellen kommen sie in größerer Zahl vor, deshalb entnehmen wir ab und an ein paar Exemplare. Diese sind allerdings nicht ganz so schön wie üblich.

 Liebe Grüße Angie & Christian«

Pilzticker Bayern 42


Foto: Rötliche oder Fleischrote Gallerttrichter sind ein wenig gewöhnungsbedürftig, schmecken aber gut, vor allem im Salat. Man isst sie roh oder leicht abgebrüht. (2 Fotos © Angie)

Pilzticker Bayern 42

Westliche Wälder Augsburg II: Die Wildschweine sind schneller als die Pilzsammler


Foto: Schön in Szene gesetzt hat Herbert diese zwei Goldröhrlinge. Bei allen Schmierröhrlingen, zu denen sie zählen, sollte man zum Schutz gegen etwaige Magenprobleme die Huthaut abziehen. (2 Fotos © Herbert)

Pilzticker Bayern 42


Herbert schreibt am 8. Oktober 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute in den Westlichen Wäldern Augsburgs auf Pilzjagd. Aktuell sind sehr viele Riesenschirmlinge (Foto rechts) zu finden. Bei uns waren an vielen Stellen die Spürnasen des Waldes mit Pilze finden schneller: Wildschweine. Gefreut habe ich mich aber über schöne Goldröhrlinge.

Mit freundlichen Grüßen Herbert«

Pilzticker Bayern 42




Von Pilzticker Bayern 42 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: