Pilzticker Bayern 31:
Funde vom 01.01.2016 - 13.02.2016



Pilzticker Bayern 31




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Bayerns





München: Versteckt im Schatten wuchs für Brigitte ein Kilogramm traumhafter Judasohren


Brigitte schreibt am 13. Februar 2016:

«Am 6. Februar erblickte ich beim morgendlichen Spaziergang mit meinem Hund an einem S-Bahndamm im Süden von München unverhofft winzige Judasohren. Sie waren mein Erstfund.

Der vorsichtige Abstieg Richtung Gleis lohnte sich, denn beim Zurückkraxeln offenbarte sich ein traumhafter Anblick. Unzählige Prachtexemplare hatten sich lehrbuchmäßig die sonnenabgewandte Seite alter Holunderstöcke ausgesucht. Insgesamt über ein Kilo junger Mu Err-Pilze, wie die Chinesen sagen, wanderten an diesem Tag ins Dörrgerät. Nach fünf Stunden Trockenzeit blieben 120 Gramm rascheltrockener Vorratspilze.

Fazit: Diese Pilze bestehen zu fast 90 % aus Wasser.

Sonnige Grüße von Brigitte«

Pilzticker Bayern 31




Foto: Aus dem Chinesischen übersetzt, heißt Mu Err »Baumohr« oder »Holzohr«; es beschreibt einen häufig in Ohrform auf Holz wachsenden Pilz. In China werden jährlich weit über eine Million Tonnen Mu Err gezüchtet und verkauft. Judasohren sind sehr heilkräftig, ihr regelmäßiger Verzehr schützt vor einer Vielzahl teils schwerer Krankheiten. In Deutschland sind sie mittlerweile - häufig unter dem Namen Auricularia oder Mu Err - gängige Pilze des Versandhandels. (2 Fotos © Brigitte)

Pilzticker Bayern 31



Herbert freut sich über beste Birkenporlinge im neuen Jahr im Landkreis Dillingen


Foto: Gut ist zu erkennen, welche Birkenporlinge Fruchtkörper des vergangenen Jahres und damit noch brauchbar sind, und welche aus dem Jahr 2014 stammen und nichts mehr taugen.


Herbert schreibt am 17. Januar 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute im Wald bei Wertingen im Landkreis Dillingen. Dort fand ich große ältere, aber noch einwandfrei verwertbare Birkenporlinge.

Mit freundlichen Grüßen Herbert«


Foto: Ein aufgeschnittener Birkenporling im tadellosen Zustand. (2 Fotos © Herbert E.)



Prächtige Birkenporlinge und wunderschönes Haareis im Steinbachtal


Foto: Gänzlich unversehrte Birkenporlinge, die ausgezeichnete Heil- und Vitalpilze sind, fand Andreas gleich zu mehreren.


Andreas schreibt am 11. Januar 2016:

»Lieber Herr Bertram,

erst einmal Ihnen und allen Pilzfreunden ein frohes neues Jahr.

Unterfranken bietet bereits zum Start ins Jahr 2016 fast alles, was das Winterpilz-Herz begehrt.

Im Steinbachtal in Würzburg konnte ich am Samstag wunderbar frische Birkenporlinge finden. Erst durch das regelmäßige Lesen des Pilz-Tickers war ich auf diesen tollen Vitalpilz aufmerksam geworden und kann nun meinen ersten eigenen Fund melden.


Foto: Solange die Birkenporlinge an der Unterseite reinweiß sind und keine Flecken zeigen, wie hier bei dem Pilz rechts, kann man sie als Heilpilze bedenkenlos verwerten.







Außerdem fand ich im Steinbachtal an mehreren Stellen Haareis in wundervoller Pracht. Da für die Bildung des Haareises Pilz-bezogene Ursachen vermutet werden (Näheres siehe Pilz-Ticker-Hessen, Eintrag vom 27. November 2015), möchte ich dieses nicht so häufige Kunstwerk der Natur hier ebenfalls mit zwei Fotos präsentieren.


Foto: Zwei Fotos von Haareis zeigen die Schönheit dieses nicht so häufig anzutreffenden Naturphänomens.


Am Sonntag gab's dann auch noch etwas für den Gaumen. Am Mainufer in Schweinfurt fand ich in der Nähe des alten Hafens an umgestürzten Weiden scharenweise Samtfußrüblinge. Ein Teil wanderte in die Tüte und anschließend in die Pfanne, der Rest blieb vor Ort, um sich hoffentlich fleißig zu verbreiten.

Soweit die aktuellen Pilznews aus dem Maindreieck.  

Beste Grüße und ein frohes Pilzjahr für alle, Andreas«










Foto: Und zum Schluss gab es für Andreas noch etwas für die Pfanne, nämlich Samtfußrüblinge von umgestürzten Weiden. (5 Fotos © Andreas G.)

Pilzticker Bayern 31


Wertingen, Landkreis Dillingen: Herberts Neujahrsgang trägt schöne Samtfußrüblinge ein


Herbert schreibt am 1. Januar 2016:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

ich war heute, am Neujahrstag, wieder im Donauried bei Wertingen/Binswangen unterwegs. Zur Zeit gibt es, wie das Foto zeigt, schöne Samtfußrüblinge.

Mit freundlichen Grüßen Herbert aus Wertingen«

(Foto © Herbert)

Pilzticker Bayern 31




Von Pilzticker Bayern 31 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden Gesundheit, Erfolg und viel Glück für 2017!

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Sachsen

    Jan 19, 17 05:28 AM

    Pilz-Ticker-Sachsen: Welche Pilze wachsen aktuell in Sachsen?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-NRW

    Jan 19, 17 05:12 AM

    Pilz-Ticker-NRW: Welche Speisepilze gibt es aktuell in Waeldern Nordrhein-Westfalens?

    mehr »

  3. Pilz-Ticker: Welche Pilze wachsen gerade - und wo?

    Jan 15, 17 12:56 PM

    Der Pilz-Ticker: Welche Pilze wachsen zur Zeit wo in Deutschland und angrenzenden Laendern?

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Endlich lieferbar!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: