Pilzticker Bayern 3:
Funde vom 03.10.2012 - 31.05.2013



Pilzticker Bayern 3




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Bayerns





Freude im Steigerwald: Die ersten Steinpilze sind da - Kiefernsteinpilze!

Corinna schreibt am 31. Mai 2013:

"Die ersten Steinpilze in Mittelfranken, Steigerwald. Allerdings der Kiefernsteinpilz - sehr ungewöhnlich früh."




Foto rechts: Das sind die Kraftprotze von Kiefernsteinpilzen, die Corinna gefunden hat. Der Pilz heißt auch Rothütiger Steinpilz. Er ist stark an Kiefern gebunden und kommt in Deutschland nur zerstreut vor. Man darf von ihm nur geringe Mengen für den Tageseigenbedarf ernten (Foto © Corinna).






Wundsiedel: Helmuts schöner Fund von Flockenstieligen Hexenröhrlingen


Helmut schreibt am 30./31. Mai 2013:

"Hallo,

anbei das Bild der heutigen Funde von Flockenstieligen Hexenröhrlingen aus dem Landkreis Wundsiedel (Foto © Helmut).

Hier bei uns in der Gegend sind die Böden mehr als nur kalkarm, was die Flockenstieligen voraussetzen.

In Oberbayern im Raum Mühldorf wachsen in unserem Wochenendgarten die Netzstieligen, die lieben Kalk, der dort mehr als reichlich vorhanden ist.

Die lassen wir aber stehen !! Trinken gerne mal am Abend einen Schluck Wein, und zusammen mit Alkohol sind die Netzigen ja sehr gefährlich. Wir können die Sorten sehr gut auseinanderhalten.

VLG Helmut"

Pilzticker Bayern 3



Erlabrunn, Unterfranken: Köstliche Morcheln im Rindenmulch

Christina schreibt am 2. Mai 2013:

"Hallo,

ich bin vor ein paar Tagen auf den Pilz-Ticker gestoßen, weil ich mich über Morcheln schlau machen wollte. Nach dem guten Rat habe ich auf der Mai-Wanderung die Augen offen gehalten. Entdeckt habe ich aber erst heute welche, am 02. Mai, zufällig in unserem Steingarten. Denke, es sind Käppchenmorcheln. Gewachsen sind sie auf Rindenmulch am Rande von Kalksteinen. Meine ersten Morcheln haben köstlich geschmeckt!

Viele Grüße, Christina"


Foto: Gleich ein ganzes Büschel von an die 15(!) Morcheln wächst hier im Rindenmulch. Welch ein üppiger - und köstlicher - Fund!


Hallo Christina,

Gratulation zu Deinem Fund! Könnte aber gut sein, dass es doch Spitz- oder Speisemorcheln sind. Bislang habe ich von Käppchenmorcheln im Mulch noch nicht gehört. Käppchenmorcheln haben im Verhältnis zur Gesamtgröße deutlich längere und zudem zerbrechliche Stiele. Ein Foto von ihnen findest Du im Pilzticker Baden-Württemberg. Aber wie auch immer: Hauptsache, sie waren köstlich!

Viele Grüße von Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bayern 3


Zenting im Bayerischen Wald: Die ersten Morcheln grüßen

Sigrid schreibt am 29. April 2013:

"Servus Berti,

hab heute die ersten Morcheln gefunden, leider noch keine Spitzmorcheln.

Viele Grüße aus Zenting, Sigrid"

Hallo Sigrid,

vielen Dank für die Nachricht; es sind gewiss Käppchenmorcheln, die nach bisherigem Stand alleine die Morchelhoheit haben.

Viel Glück mit Spitz- und Speisemorcheln!

Liebe Grüße von Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bayern 3


Landkreis Schwandorf, Niederbayern, Bayerischer Wald

Hans schreibt am 25. November 2012:

"Ich fand jetzt schöne Austernpilze (alle Größen) im Landkreis Schwandorf.

Nachdem dieses Jahr wegen der Trockenheit im Raum Schwandorf/Amberg die Steinpilzsaison so gut wie ausfiel (ganz im Gegensatz zu vielen anderen Regionen in Bayern, was sehr selten vorkommt), gibt es jetzt viele schöne Austernpilze.

Als Zusatz erlaube ich mir noch anzumerken, dass ich so wenig Steinpilze wie dieses Jahr in den letzten 40 Jahren nicht gefunden habe."





Foto rechts: Stellen wir uns vor, dass Hans so herrliche Austernpilze wie auf diesem Foto gefunden hat. Es erreichte uns vergangenes Jahr um diese Zeit aus Brandenburg. Der Urheber lässt sich leider nicht mehr feststellen; möge er sich melden! Austernseitlinge sind die Steinpilze des Spätherbstes und des frühen Winters. So gesehen findet Hans dieser Tage eine durchaus angemessene Entschädigung für die ausgefallene Steinpilz-Saison.




Wälder westlich Augsburg

Daniel schreibt am 18. November 2012:

"Die Trompetenpfifferlinge sprießen jetzt überall bei uns in der Nähe von Augsburg (westliche Wälder)..."


Wälder um Wunsiedel, Oberfranken: Kiefern- und Fichtenreizker nach Frost

Helmut schreibt am 4. November 2012:

"Wunsiedel, Oberfranken - Nach dem Frostwochenende am 27./28. Oktober haben wir am 3. November entlang geschotterter Waldwege (Kalk) etliche frisch gewachsene Fichten- und Kiefernreizker gefunden. Trompetenpfifferlinge schießen auch aus dem Boden.

LG Helmut"

Pilzticker Bayern 3


Foto: Kiefernreizker wie diese, die sich hier allerdings in der seltenen blauen Farbvariante präsentieren, hat Helmut am Wochenende in der Region Wunsiedel gefunden. Sie sind geschmacklich hervorragende Pilze.


Wälder um Kaufbeuren

Sabine schreibt am 14. Oktober 2012:

"Haben uns heute über einen seltenen Fund gefreut: Unsere Krause Glucke bzw. Fette Henne wiegt knapp 1,7 Kilogramm und ist fast 30 Zentimeter im Durchmesser groß!"

Pilzticker Bayern 3


Foto: Sappradi! So ähnlich dürfte das Prachtexemplar an Krauser Glucke ausgesehen haben, das Sabine & Co. am 14. Oktober in der Nähe von Kaufbeuren aufgestöbert haben! (Foto © Ernst)


Landkreis Mühldorf am Inn: Und wieder sind die Steinpilze da!

Susanne schreibt am 11. Oktober 2012:

"Wieder mal ein Servus aus Bayern! Also, es gibt, nachdem die große Steinpilz-Schwemme vorbei war, jetzt wieder Steinpilze, Birkenpilze und Maronen. Keine Flockis und Pfifferlinge; die sowieso nicht, also gar nie nicht, wie so mancher hierzulande sagen würde.

Es regnet ständig, das heißt, nasse Pilze, nasse Susanne und nasser Coqui! Das ist mein Hund. Na dann allen viel Spass beim Pilze jagen!

Bis bald,

Susanne"

Pilzticker Bayern 3


Dietenhofen, Landkreis Ansbach in Mittelfranken

Sonja schreibt am 8. Oktober 2012:

"Hallo,
auch bei uns, rund um Dietenhofen, tut sich was: Schöne Steinpilze, sehr viele - allerdings kleine - Maronen, Goldfußröhrlinge, Parasole, Milchbrätlinge.

Herzliche Grüße aus Mittelfranken,

Sonja"

Hossa,

endlich einmal wieder ein Lebenszeichen aus bayerischen - pardon: mittelfränkischen! - Wäldern. Schön, das zu lesen, Sonja. In Oberbayern, so erfuhr ich vor 30 Minuten am Telefon, sind die Schwammerl, vor allem die "Stoapilzl", für dieses Jahr durch. Jetzt seids Ihr dran!

Gute Lese und viel Freude wünscht Euch

Heinz-Wilhelm

Pilzticker Bayern 3


Wälder bei Weiden i. d. Oberpfalz

Der "Pilzfreund" meldet am 3. Oktober 2012

kurz und bündig:

"Butterröhrlinge (Butterpilze) und Goldröhrlinge!"

Pilzticker-Bayern 3


Zurück zum Pilzticker Bayern aktuell

Zurück zur Pilzticker-Übersicht

Von Pilzticker Bayern 3 zurück zu Passion Pilze sammeln Home Page


Allen Pilz- und Naturfreunden eine schöne Adventszeit

(Foto © Fotolia)

Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Bayern

    Dec 06, 16 06:06 AM

    Pilz-Ticker-Bayern: Welche Pilze wachsen aktuell in welchen Waeldern?

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Dec 05, 16 10:27 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-RP

    Dec 04, 16 09:21 AM

    Pilz-Ticker-RP: Aktuelles Pilzaufkommen in Rheinland-Pfalz

    mehr »

Weihnachtsgeschenke für Pilzfreunde

Jetzt vormerken, lieferbar ab 15. Dezember!

Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze ist da!

DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Das Buch ist ein an Umfang und Tiefgang einzigartiges Lebenswerk mit einer Entstehungszeit von weit über 10 Jahren!

Buchbesprechung folgt


Und noch ein neues Buch über Heilpilze:

Dr. Kurths Heilpilzvademecum

Von Jochen Kurth und Jürgen Guthmann. Heilpilzempfehlungen je nach Krankheitsbild. 265 Seiten. Lieferzeit bis zu 10 Arbeitstage. Hier bestellen.


Erstklassige getrocknete Gourmet- und Vitalpilze aus dem bayerischen Pilz-Versandhaus

Für Anfänger und Fortgeschrittene - Extra: Pilze und ihre Baumpartner

Hier geht's zur Buchbesprechung

Das umfassende Nachschlagwerk mehr für zu Hause: