Pilzticker Bawue 88: Pilzfunde in Baden-
Wuerttemberg vom 04.04.2017 - 09.04.2017



Pilzticker Bawue 88




Hier geht's zur

Übersicht aller bisherigen Pilzticker Baden-Württembergs




Kraichgau: Traumhafte Morchelfunde Tag für Tag für Hanna und ihren Vater


Hanna schreibt am 9. April 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

wegen meines Aufenthalts in Leipzig konnte ich erst jetzt wieder nach den Morcheln im Kraichgau sehen.

Die Speisemorcheln waren trotz Regenmangels nach wie vor zu finden, Böhmische Verpeln, Spitz- und Halbfreie Morcheln dagegen nur noch vereinzelt.

Gestern habe ich gemeinsam mit meinem Vater an zwei uns schon seit Jahrzehnten bekannten Top-Morchelplätzen eine hervorragende Beute erzielt. Dazu das eindrucksvolle Foto rechts.




Wunderschöne Speisemorcheln standen in einem verwilderten Waldstück nebst Wildschweinkessel (Morcheln und Schweine teilen offenbar die Liebe zur Wärme). Einen Eindruck davon gewinnt man auf dem nächsten Foto, wo genau 12 Speisemorcheln zu sehen sind.

Pilzticker Bawue 88





Foto: Auf diesem Bild, schreibt Hanna, befindet sich genau ein Dutzend Speisemorcheln. Wie man sieht, wachsen sie in einem fast verwilderten, nicht leicht zugänglichen Waldstück, in dem man nach traditioneller Erfahrung wohl eher keine Speisepilze suchen würde. Das ist typisch für Morcheln!

Pilzticker Bawue 88


Am heutigen Sonntag konnten wir weitere 30 Exemplare, leichter zugänglich an Apfel- und Birnbäumen, zum Teil mitten auf dem Weg, finden. Auch dazu ein Foto, siehe rechts. Aber das ist längst nicht alles, denn während der letzten zehn Tage erntete mein Vater täglich zwischen 30 und 60 Stück.

Zu Mittag gab es heute bei uns Rehrücken, natürlich mit Morchelrahmsoße, und zwar nach Wolfram Siebeck.

Morgen ist ein Gewitter angesagt, wir hoffen sehr auf Regen. Da muss mein Vater dann wieder alleine los, denn nach mir ruft erneut der Osten.

Allen Morchelfreunden viel Erfolg!«

(3 Fotos © Hanna)

Pilzticker Bawue 88








In Lenzkirch wachsen die Spitzmorcheln trotz der Trockenheit gut


Lisa schreibt am 8. April 2017:

»Guten Tag Heinz-Wilhelm,

heute haben wir trotz Trockenheit um Lenzkirch herum einige schöne frische Spitzmorcheln (Foto rechts) gefunden.

Liebe Grüße Lisa«

(Foto © Lisa)




Kronau: Michael erntet massenhaft Spitzmorcheln mit erlesenen Morchelriesen


Michael schreibt am 8. April 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

in den hiesigen Mulchbeeten wachsen nun auch die Spitzmorcheln massenhaft.

Zu meiner Freude waren auch wieder einwandfreie Morchelriesen beinahe in Handgröße dabei! Dazu die zwei Fotos.

Viele Grüße Michael«




Foto rechts: Welch eine Armee von Spitzmorcheln! Zu beachten ist ihre unterschiedliche Größe: Man vergleiche nur eine der klitzekleinen Minis ganz unten mit der riesigen rechts oben! (2 Fotos © Michael)










Höhepunkt der Morchellese bei Bruchsal: Viele Speisemorcheln,  einige Spitzmorcheln und riesige Flatschmorcheln


Michael schreibt am 5. April 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

heute stattete ich meinen Morchelplätzen wieder mal einen kurzen Besuch ab. Endlich habe ich im Auenwald zahlreiche Speisemorcheln verschiedener Varietät und viele, zum Teil riesige Flatschmorcheln (Morchelbecherlinge) gefunden.

Auf dem Heimweg entdeckte ich in einem Vorgarten auf dem Rasen direkt unter Magnolienbäumen nochmals sehr viele Speisemorcheln und im Rindenmulch noch einige Spitzmorcheln, die mir die Hausbesitzer gerne überließen.

Wie im letzten Jahr wuchsen in besagtem Mulchbeet auch wieder die Giftlorcheln, deshalb zeige ich auf einem Foto einen Vergleich zwischen Speisemorchel, Spitzmorchel und Giftlorchel. Aufgrund ihrer verschiedenen Standorte bietet sich ein solcher Direktvergleich in der Natur nur sehr selten an.

Viele Grüße Michael«


Foto: Interessant an diesem Gewimmel von Speisemorcheln ist der Untergrund: Sie wachsen auf einem beinahe offenen Boden, den lediglich Löwenzahn und eine niedrige Moosart spärlich besiedeln. Das Bild ist eine Vergrößerung des Fotos rechts unten auf der nachfolgenden Collage.


Foto: Wir sehen drei verschiedene Pilze der Becherlingsartigen (Pezizales) innerhalb der Ordnung der Echten Schlauchpilze (Pezizomycotina): Speisemorchel (links), Frühjahrs- oder Giftlorchel (Mitte) und Spitzmorchel (rechts).


Foto: Die Speisemorcheln und die Morchelbecherlinge wachsen derzeit um die Wette in Michaels Morchelparadiesen. (7 Fotos © Michael)





Hohenlohe: Die ersten Speisemorcheln lassen Ralf hoffen - auf Regen und ihrer mehr


Foto: Da stehen sie im satten Frühlingsgras, die ersten zwei gelben Speisemorcheln. Ralf wünscht sich Regen für ihre Nachkommen. (Foto © Ralf)

Pilzticker Bawue 88


Ralf schreibt am 4. April 2017:

»Hallo Heinz-Wilhelm,

es geht so langsam los in Hohenlohe. Die ersten Speisemorcheln lassen hoffen. Ein bisschen Regen würde allerdings helfen.

Gruß Ralf«

Pilzticker Bawue 88


Von Pilzticker Bawue 88 zurück zur Pilz-Ticker-Übersicht

Zurück zu Passion Pilze Sammeln Home Page


Das Neueste

  1. Pilz-Ticker-Hessen

    Oct 23, 17 06:55 AM

    Pilz-Ticker-Hessen: Welche Pilze aktuell im Bundesland Hessen wachsen

    mehr »

  2. Pilz-Ticker-Thueringen

    Oct 23, 17 06:55 AM

    Pilz-Ticker-Thueringen: Welche Pilze derzeit in den Thueringer Waeldern wachsen

    mehr »

  3. Pilz-Ticker-Bawue (Baden-Wuerttemberg)

    Oct 23, 17 05:07 AM

    Pilz-Ticker-Bawue: Welche Pilze zur Zeit in Baden-Wuerttemberg wachsen

    mehr »

Ein toller Blog von

Ausgefallene Pilzgerichte wie Kaffee mit Reishi, Steinpilze im Kichererbsen- und Kartoffelpürree, Sammel- und Gesundheitstipps und vieles, vieles mehr. Hier geht's zum Stöbern in Wohlrabs Pilzreich


Pilzbücher
und mehr

Mit Pilzsammlern
in Deutschland unterwegs




Pilze, Holzkasten, Bollerwagen:
So war der Alltag
im alten Dorf





Zuverlässiger
Schutz vor
Stechmücken, Zecken und
Bremsen




Ein tolles Bestimmungsbuch für nur 11 Euro

Peter Wenter beschreibt in seiner tollen Pilzlernschule Meine Schwammerl - Pilze aus dem Münchner UmlandPilze aus 70 Gattungen fachlich tadellos. Sehr gute Bestimmungssystematik! Nicht nur für Schwammerl-freunde aus der Region München empfehlenswert. Geballtes Wissen, verständlich vermittelt. Ein Buch für Anfänger und Ambitionierte - und das für unschlagbare 11 Euro.

Das Buch ist auch hier bestellbar.


Sehr lehrreich, gründlich und liebevoll!


Ein außergewöhnliches und mitreißendes Pilzbuch! Toll für den Einstieg in die Pilzpassion, ideal für junge Pilzfreunde!


Jürgen Guthmanns Enzyklopädie der Heilpilze


DIN-A-4-Format; 425 Seiten; Darstellung von über 100 Heilpilzen mit ihren bioaktiven Inhaltsstoffen; Liste: Für welche Krankheiten sich die 16 gebräuchlichsten Heilpilze eignen; 250 Farb- und 230 Strichbilder; 1600 Zitate aus der Originalliteratur.

Zur Buchbesprechung

Der Klassiker für Einsteiger: